Path:
Spielhöllen

Full text: Das Berliner Spielertum / Ostwald, Hans

Spielhöllen.	17

Monte Carlo auf. Auch an der Börse hat er oft außerordentlich hohe Engagements." Genau ein Jahr, nachdem wir diese Zeilen schrieben 26. Mai 1906	,	ist die vorausgesagte Katastrophe

eingetreten: am 28. Mai 1907 wurde der Konkurs verhängt. Quot Catilinam tarnen sequantur?

Von einem Inhaber eines Privatlogis in der Iäger-stratze wurde behauptet, daß er seine Bekannten zwei-bis dreimal wöchentlich zum Souper lade, an das sich allerlei Spiele anschlössen, vornehmlich „Meine Tante, deine Tante".

Eine bekannte Kokotte, die Freundin des „Grasen Salviac" unterhielt bis in den Sommer dieses Zahres in einer Straße des Westens in ihrer Wohnung ein Spielerquartier, in dem besonders Offiziere ausgeplündert wurden.

Die Berliner Spieler wissen noch andere Gelegenheiten zum Spiel zu finden. Das Berliner Tageblatt berichtete:

„Glücksspieler in Doberan. Nicht weniger als achtzehn Angeklagte hatten sich vor der Strafkammer des großherzoglichen Landgerichts in Rostock unter der Beschuldigung zu verantworten, auf dem vorjährigen Pferderennen in Doberan und Heiligendamm oder auf der Fahrt dorthin aus dem Glücksspiel ein Gewerbe gemacht zu haben. Dem Hotelbesitzer D. aus Doberan war zur Last gelegt, Glücksspiele in seinem Hause geduldet zu haben. Außer dem Kellner L. aus Berlin, der sich wegen Krankheit entschuldigt hatte, waren 17 Angeklagte zugegen, unter ihnen Handelsmann M, Kaufmann R., Kaufmann B., Kellner P., Kaufmann L., Maler 3., Händler R., sämtlich aus Berlin und der erwähnte Hotelbesitzer D. aus Doberan. Zu der Verhandlung waren etwa fünfzig Zeugen und der Kriminalkommissär v. Man-teuffel aus Berlin als Sachverständiger und vier Verteidiger erschienen. Die Angeklagten haben teils als Bankhalter fungiert, teils pointiert, wurden hierbei von Gendarmen abgefaßt, mehrfach in Haft genommen und wieder aus der Haft entlassen. Besonders interessant gestalteten sich die Aussagen des Sachverständigen, Kriminalkommissärs v. Manteuffel, der auseinandersetzte, wie die Würfel bei solchen Glücksspielen präpariert werden Großstadt-Dokumente Bd. 36.	2
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.