Path:
In der Passage

Full text: Dunkle Winkel in Berlin / Ostwald, Hans

In der Passage.

21

Das sind so einige der festen Punkte in dem ewig sich bewegenden bunten Bild, das hier unter dem Glas-dach zwischen den Linden und der Friedrichstraße flimmert. Von den Steinen des ein wenig an die goldprotzende Gründerzeit erinnernden Baues ist nicht viel zu sehen. Sie sind alle mit buntem, glitzerndem Ornament, mit schimmernden glasierten Fliesen und verzierten Fassaden-steinen belegt. Und zwischen ihnen blinken die großen glänzenden Schaufensterscheiben, hinter denen hier Bijouterien, dort Nippes, nebenan Schmuck, weiter drüben allerlei süße und luxuriös verpackte Chokoladensachen und Konfitüren locken. Und wieder Bijouterien, Reiseandenken, Bernsteinschmuck. Und das Licht gedämpft — die Luft dumpf — von oben herab unsichtbar weiche Musik — große Spiegelscheiben eines Kaffeehauses, hinter denen luxuriöse Damen an Marmortischen sitzen.

Und vor dem einen Eingang große Bretter voll bunter schreiender Plakate:

Das Bärenweib!

Ein Orchestrion trommelt, bläst und pfeift seine gräßliche taktmäßige Musik hinter diesen Plakaten und ein paar schwarzgekleidete Herren preisen den Vorübergehenden die Sehenswürdigkeit an.

Ueber allem liegt dies gedämpfte Licht und diese dumpfe Luft. Und die vielen scharrenden, schlürfenden, trapsenden Tritte auf dem gelben Fliesenpflaster hallen wieder von den glitzernden Wänden und dem gewölbten Glasdach---------

* *

*

So bunt wie die Wände und wie die Auslagen der Schaufenster — so bunt ist das Menschengewimmel. Familien aus der Provinz. Stumm vor Staunen; mit Geldtäschchen über den altmodischen Manteln, Reise-

TTTi|iTnjrfnpyTpTiTpnpiiTpTi|nTi^	i ittj inTrnTTjTnTjTi i [jTTiTTTTi|nTrnT

123456789	10
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.