Path:
Kartengeld

Full text: Berliner Klubs / Katscher, Leopold

_	Karteugeld.	31

denen alles, was überhaupt verzehrt wurde, besonders Sekt, zählte, durch Einzahlen in die „Pinke". Jeder mußte 10—30 Mark opfern, außerdem uoch 100 Mark Eintrittsgeld beim ersten Mal. .Karteugeld existierte nicht. Damals war eben alles noch einfacher und — harmloser, man spielte ohne den großen Aufwand um sich her. Und man — verlor genau so viel.

Nur war damals ein Faktor weniger, mit dem man heute rechnen muß und der viel Geld schluckt: der Klub fehlte, die Spieler waren allein untereinander. Heute nimmt der Klub einen recht erheblichen Anteil des Geldes im voraus weg durch das Karteugeld. Er hat sich damit eine unerschöpfliche Einnahmequelle geschaffen, die nie versiegen kann, so lange überhaupt gespielt wird.

Eius ist dabei freilich auch wieder zu bedenken. Allmählich fließt ein großes Kapital in die tote Hand des Klnbs, das er entweder in unnötigen Ausgaben, wie großartigen Prachtbauten vertun kann, oder das er irgendwie anlegt. Das Geld, das der Klub als Steuer ein-uimmt, ist dem Spiele entzogen und kommt an den grünen Tischen selbst nie wieder in Umlauf. Bis eines Tages dann keine Spieler mehr vorhanden fein werden, denn es ist nicht gut anzunehmen, daß fortwährend neue auf dem Kampfplatze erscheinen werden; es ist doch sehr fraglich, ob der Nachwuchs ausgiebig genug ist, deu fortgesetzten Ausfall zu ersetzen.

Dieser Prozeß kann zwar jahrelang dauern, aber er muß naturgemäß eines Tages vollendet sein. Allzuviel Spieler, die jährlich allein au Karteugeld fünfundzwanzig bis dreißigtauseud Mark ausgeben können, gibt es doch nur in verteufelt wenig Exemplaren, wertn sie auch tatsächlich vorhanden sind.

Noch ein weiteres Moment ist in Betracht zu ziehen. Da erwiesen ist, daß der Klub nur vom Kadettgeld
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.