Path:
Im Ballhaus

Full text: Was ein Berliner Musikant erlebte / Noack, Victor

Im Ballhaus.	83

züngelt in tausend Linien wild durcheinander, je nachdem die Musik sich bewegt. Ganz plötzlich verlischt das Spiel.

Die Bauchtänzerin tritt aus. Aus den Schlitzen der orientalischen Gewandung quillt ihr üppiges warmes Fleisch hervor, dessen Fülle nur von breiten gold- und juwelenstrahlenden Bändern gefesselt wird. Die Be-wegungeri der Arme und Beine, vor allem der Bauchmuskeln und Gesichtsmuskeln verraten eine zurückgehaltene Liebesglut, ein mühsam gebändigtes Liebeswerben. Das

wirkte verwirrend. Die dumpfe orientalische Musik

   eine Märchenwelt begann sich zu entfalten.  -----------------

Ein Ballet, getanzt von den frühverdorbenen, in all' die Geschäftsgeheimnisse der Prostitution eingeweihten Mädchen. Die Vortänzerin eine berückende, blonde Schönheit. —

Sirenenzauber. —

Das Wiegen und Wogeu, das Schmeicheln und Schmiegen, das Hingeben und wieder Verweigern. —

In den Logen, auf den Tischen der Kavaliere knallten die Sektflaschen, sprudelte der Champagner über die Kelchrändsr. So mancher bezahlte für eine Nacht vier —

ft'mf — sechshundert! Die Musik bekam bereits

zwölf Flaschen Sekt. Es schien, als wollte man uns ersäufen. —-------------------------------------------------------

Der Leicheugeruch aus der Nachbarkammer ruft mich in die Wirklichkeit zurück. Ich muß sehen, was die arme

Frau macht. —------------------------------------------------- —

Grauenhaft! Grauenhaft!

Ich fand die Greisin neben der Leiche des Mannes kauern. Sie streichelte seine erstarrten Wangen, sie wollte mit ihren erfrorenen Händen seine Glieder erwärmen. — Wie soll das nur werden?!

Ich laufe sofort nach der Polizei. Da muß doch

der Teufel dreiuschlageu!---------------------------------------

6*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.