Path:
Anstaltsleben und Arbeitserziehung

Full text: Gefährdete und verwahrloste Jugend / Lasson, Alfred

92 Großstadt-Dokumente Bd. 49. Gefährdete und verwahrloste Jugend.

Seiten eingeengt und eingezwängt und durch so manche äußeren Eindrücke in seinem Tätigkeitsdrangs angestachelt wird, mit seiner 5lmft anfangen? Wenn nicht für angemessene Beschäftigung gesorgt wird, muß es sich zum unfugtreibenden, übermütigen, frechen, verwahrlosten Straßenkinde entwickeln. Eine verständige, planmäßige Regelung der Beschäftigung der Minderjährigen in den beiden letzten Schuljahren würde Tausende von Jugendlichen vor der Verwahrlosung behüten."

Individuelle Selbstbetätigung macht s e l b st ä n d i g, kollektive Selbstbetätigung aber gemeinnützig, sozial brauchbar. Nichts nun gefährdet die Anstaltserziehung mehr, als wenn diesem kollektiven Selbstbetätigungsdrange der Zöglinge, namentlich der älteren, durch Unterbindung jeglicher freiheitlicher Bewegung nicht Rechnung getragen wird. Der Mensch hat nicht bloß den Trieb der Art in sich, den egoistischen Selbst-erhaltungs- und Selbstbehauptungstrieb, der veredelt wird durch Selbsterkenntnis, Selbstzucht und Selbstvertrauen, sondern auch einen kollektiven Tätigkeitstrieb, den altruistischen Fort-pflanzungs-, Gesellschafts- oder Gemeinschaftstrieb, der in veredelter Form zum Gemeinsinn, zur Geselligkeit, zur Teilnahme, zum Gehorsam, zur Autorität, zur Gemeinnützigkeit führt. Psychologisch betrachtet, bedarf es aber einer ganz besonderen Pflege dieses göttlichen Triebes. Schon in dem zartesten Kindesalter zeigt sich das Streben nach kollektiver Selbstbetätigung. Die Spiele, welche eine gesellige oder gemeinschaftliche Betäti-gung fordern, finden daher bei der Jugend immer den meisten Anklang.

Die altruistische Selbstbetätigung in den Anstalten bedarf eines weiteren Ausbaues, da gerade die Anstalten mehr als Schule und Familie geeignet sind, durch Teilnahme an den Angelegenheiten des ganzen die Gemeinnützigkeit zu pflegen. Versäumt der Anstaltsleiter die Veredelung dieses göttlichen Triebes in der Menschenbrust, so wird derselbe sich namentlich bei älteren Mädchen und Knaben mit elementarer Gewalt in einer Weise Bahn brechen, die unter Umständen alle Erziehungsarbeit illusorisch machen kann. Die Knebelung jeglichen Frei-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.