Path:
Anstaltsleben und Arbeitserziehung

Full text: Gefährdete und verwahrloste Jugend / Lasson, Alfred

90 Erohstadt-Dokumente Bd. 49. Gefährdete und verwahrloste Jugend.

können. Namentlich dient eine kleinere Ausstellung mit Prämi-ierung der besten Arbeiten zur Förderung der Erziehungs-gedcmlen, wenn diese Ausstellung nach Erziehungsgrundsähen aufgebaut ist. So dienen dazu z. B. Ausstellungen von Arbeiten, die die Erziehung zur Sparsamkeit, zur Ordnung, zur Selbständigkeit und zur Gemein-nützigkeit zeigen oder die Arbeit im Dienste des Spiels oder der Schule veranschaulichen. Durch solche Ausstellungen wird die Freude an der Arbeit mächtig gehoben, und Erzieher und Kinder durch Vorbilder zur Nacheiferung und zu eignem schöpferischen Finden angeregt. Endlich empfiehlt es sich, für die Erziehung in gärtnerischer Arbeit auf dem Lande und in städtischen Erziehungsan st alten mit Garten!and, außer dem Wirtschaftsgarten einen Schulgarten einzurichten, der durch ein Schulgartenmuseum ergänzt, in hervorragender Weise das Interesse der Kinder an der Natur und an der Beschäftigung ttt Feld und Garten anzuregen imstande ist. Teile zu solchem Schulgarten wären etwa ein Haushaltungsgarten, ein Bienengarten mit Bienenzucht, eine kleine landwirtschaftliche Versuchsstation, eine Feldgartenkolonie mit Einzelbeeten für die Kinder (zur individuellen sowohl wie zur kollektiven Selbstbetätigung), eine Baumschule, ein technischer Gruppen- oder Handelsgarten, ein Liefe-rungsplalz für die Schule, Mistbeet-, Champignon-, Treibhauskultur und bergt. Durch derartige Ergänzungen der Arbeit im Wirtschaftsgarten wird auch die allgemein wirtschaftliche und speziell berufliche Tüchtigkeit gefördert. Letzteres ist aus erziehlichen Gesichtspunkten von besonderer Bedeutung. Durch die Wahrnehmung und Förderung der wirtschaftlichen und beruflichen Interessen nämlich erschließt man sich namentlich d ie Herzen der älteren Zöglinge, und hat man so ihr Vertrauen gewonnen, so werden sie auch der erziehlichen Einwirkung sich zugänglich erweisen.

Endlich ergibt sich die wirksamste Förderung der Arbeite*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.