Path:
Wie sieht nun die Arbeit in vielen Erziehungsanstalten aus?

Full text: Gefährdete und verwahrloste Jugend / Lasson, Alfred

98 Großstadt-Dokumente Bd. 49. Gefährdete und verwahrloste Jugend.

schwersten Weise gefehlt. Konrad Agahd hat sich gerade mit dieser Frage eingehend beschäftigt und eine außerordentlich lesenswerte Abhandlung darüber geschrieben. Agahd war so freundlich, dem Verfasser die Benutzung auch dieses Materials zu gestatten, und es dürfte zweckmäßig sein, die Berichte aus einer Reihe von Anstalten hierherzusetzen. Es wird sich ergeben, daß sie ohne längere Kommentare volle Wirkung erzielen.

Anstalt H. E.: „Wenn möglich, werden die Kinder mit landwirtschaftlichen Arbeiten beschäftigt. Da es aber an dem Morgen auf dem Felde und im Garten naß war, so halten sie Hausarbeit vorgenommen; die Knaben mußten Federn zupfen und die Mädchen Decken knüpfen. Im Winter sind das die gewöhnlichen Arbeiten."

Anstalt B.: „Ueber 300 schulpflichtige Zöglinge................

Außerdem hilft man benachbarten Gutsbesitzern, namentlich in der Heu- und Kartoffel - Ernte. Dazu kommen nun folgende Arbeitsabteilungen: für die kleinsten Jungen hat man das Bemalen von Bleisoldaten für eine Fabrik (!!) Jeder Junge hat sein Töpfchen mit Farbe und einen Pinsel. Der eine gibt dem Pferd seine Farbe, ein zweiter legt ihm den Sattel auf, ein dritter zieht dem Reiter Uniform an usw. Die Buchbinder heften Schreibhefte, binden Bücher ein, heften Broschüren und liefern allerlei Papparbeiten. Der Eintritt in die Schuhmacherabteilung ist freiwillig. Dabei versorgt man nicht bloß die eigene Anstalt, sondern auch andere staatliche Institute (!) ...bessern aus und fertigen neue Stücke, wobei nicht wiederum bloß die Bedürfnisse der Anstalt gedeckt, sondern auch andere Anstalten mit Kleidung versorgt werden. Die Stricker fertigen neue Strümpfe, jedoch nur im Winter. Ebenso wird das Korbmachen nur im Winter betrieben. Das Gleiche gilt von dem Strohflechten, wo man Strohmützen, Strohbeden und Strohfohlen anfertigt... Die letzten Sonntagnachmittage vor Weihnachten kann sich jedes Kind nach seiner Neigung beschäftigen. Dann werden (Schnitz-und Laubsägearbeiten und allerlei Handfertigkeitssachen angefertigt."

Das Bemalen von Bleisoldaten ist nach dem
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.