Path:
VII. Beamtenkammern? Aufgaben und Grenzen ihrer Arbeit

Full text: Berliner Beamte / Clerk, ...

VII. Beamtenkammern?

77

der Höhe und Art der Bezahlung zu bemerken, sondern es sind sogar dienstliche Reibungen gerade zwischen diesen drei Arten des Beamtentums, wie sogar der Laie weiß, etwas fast Typisches. Ebenso herrscht ein gewisser Antagonismus zwischen dem Beamtentum der oberen Behörden und dem der Nachgeordneten.

Es ist ja ganz begreiflich und wohl auch erforderlich, daß die oberen Behörden eine Auslese unter ihren Beamten vornehmen, wenn sie ihre oberen Stellen besetzen. Das führt ebenso begreiflicherweise ein gewisses Übergewicht der Aufgestiegenen über die anderen herbei. Nun, Wohl und Wehe der Beamten ruht bei den oberen Behörden und es ist wieder menschlich zu verstehen, daß die Beamten in der kleinen Stadt mit einem gewissen Gefühl der Abhängigkeit von ihren Genossen in der Hauptstadt herumlaufen.

Es fehlt ein Kontakt zwischen dem Beamtentum der oberen Behörden und dem der unteren Behörden, zwischen dem des äußeren Dienstes und dem der inneren Verwaltung, zwischen dem Bureaubeamten und dem technischen.

Hier lägen vielleicht Aufgaben für Beamtenkammern.

Man könnte sie sich gegliedert denken in gewisse Sektionen, und Vertreter der Sekttonen müßten einen Ausschutz bilden, der zunächst die gemeinsamen Interessen festlegte. Die Sektionen hätten ihr Augenmerk zu richten, abgesehen von rein wirtschaftlichen Fragen, auf typische Erscheinungen innerhalb des von ihnen vertretenen Beamtentums. Sie könnten den Bedarf oder Nichtbedarf
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.