Path:
VI. Beamten-Wirtschafts-Statistik. Wirtschaftliche Stellung des Beamten, Beseitigung des Petitionswesens, Fünfjährige Umfrage von Amts wegen

Full text: Berliner Beamte / Clerk, ...

VI. Beamten - Wirtschafts - Statistik.	67

besserung die Bedürftigen trifft. Im Gegenteil: es ist eine typische Erfahrung, daß sämtliche Ausbesserungen immer wieder eine Klage im Gefolge haben. Es zeigen sich nur zu leicht wieder Ungleichheiten und Unstimmigkeiten. Es kommt vor, daß Junggesellen Aufbesserungen von mehreren hundert Mark erfahren und daß kinderreiche Beamte sich nur unwesentlich verbessern. Es kommt vor, daß die älteren Beamten, deren Kinder bereits versorgt sind, erheblich ausgebessert werden, und daß die Beamten im mittleren oder jungen Lebensalter sich gar nicht oder nur wenig verbessern.

Soviel steht fest, eine solche periodische statistische Feststellung würde allgemeine Aufschlüsse geben. Sie würde der Obrigkeit, welche zur Ausbesserung gewillt ist, sagen: in welchem Alter heiraten unsere Beamten? tyie viele Familien mit wie vielen Kindern gehören zu einer bestimmten Gehaltsklasse? wie viel Unverheiratete befinden sich in einer bestimmten Gehaltsklasse?

Sie würde ferner erfahren, ob der Nachwuchs der Beamtenfamilien aus seiner Schicht in eine höhere hinausstrebt, ob er in ihr beharrt oder gar darunter herabsinkt! Sie würde erfahren, ob die Mehrzahl der Beamten nicht mit Sorgen zu kämpfen hat, die mit der allgemeinen Ansicht, daß für den Beamten ausgesagt sei, in grellem Widerspruch steht.

Der größte Erfolg einer solchen gesetzlich festgelegten periodischen Feststellung wäre der, daß das chronische Petitionieren und Debattieren des Beamtentums um Aufbesserung aufhört. Es
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.