Path:
III. Die Schauspieler (Künstlerisches und Charakterköpfe)

Full text: Berliner Theater / Turszinsky, Walter

HI.Die Schauspieler (Künstlerisches u. Charakterköpfe). 37

harten Fingern an sie tastet oder der Griff eines gräßlichen Erlebens die arme Seele einpreßt. Volkstümlicher, saftvoller Humor ist ein Nebenmotiv in der Vorratskammer dieser Künstlerin. Zu ihrer pikanten Ergänzung wird dann Irene T r i e s ch, die Frau mit dem wundervollen Sulamithkopf und dem sanften Dümmer des Contre-Alt in der Stimme. Aber diese edeln, ebenmäßigen Vorzüge verbergen nicht, daß die Triesch die nervöse Begehrlichkeit der Mon-daine ebenso heißblütig und schrankenlos gibt wie das unbesonnene Sichopfern des „armen Mädchens". Daß sie tändeln und beißen, katzenhaft locken und me-gärenhaft losspringen kann. Daß sie in der bald gedämpft schimmernden, bald flammenrot lodernden Glut ihrer Affekte eine unserer besten Eruptionsspielerinnen ist. Oscar Sauet, zugleich humorvoller Abzeichnet der norddeutschen Korrekten und inbrünstiger Nachbildner weltfremder Schwärmerseelen : E manuel Reicher, der scharf umrissene Charakterköpfe jeder Art so fest nachmodelliert, wie es Hans Marr einmal können wird: Paula E b e r t y, die vormals Berliner Rangen mit dem gleichen köstlichen Witz gab, den sie jetzt blöden Spießerfrauchen leiht: Grunwald, der verlumpte und harmlos fidele Jünglinge gleichmäßig zeitecht bildet, schließen den Ring. Wir haben hier nicht seinesgleichen.

Den Rest gebe ich summarisch. Bei Varnowsky fesseln die geschmeidige haut goüt-Spieleriit Mari-ettst O II9 und Alfred Abels burleske Komik, die scharfe Ecken und Kanten hat. Das „Schillertheater" hat die massive Kraft des fest zugreifenden Pategg, Thurners Verwendbarkeit für bürgerliche Veteranen des kleinen Lebens und viel anderes mehr, vor allem aber die kaum in eine Norm zu fassende Vielseitigkeit Erich Ziegels. AIs Talent gilt Hier mit Recht die junge, leidenschaftbegabte Heroine Anna Feldhammer. Ant „Lustspielhaus" steht Franz Schönfelds joviale Bon-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.