Path:
II. Die Berliner Theater und die Kunst

Full text: Berliner Theater / Turszinsky, Walter

II. Die Berliner Theater und die Kunst. 25

toegt sich gegenwärtig unmittelbar in den Fußspuren Reinhardts, dessen klassische Gelüste aufzunehmen hier nur der Raum, die Bühnendimension verbietet. Auch hier ein strenges Gravitieren nach der Seite der extremsten Literatur hin: auch hier eine keusche, oder besser, ein wenig eigensinnige Scheu, die Männer der kraftvollen Wirklichkeit zum Worte zu lassen. Dabei wird auch bei Varnowsky fleißig gearbeitet. Und ein Kreis lenkbarer, biegsamer Talente, dessen intellektuelle Kraft den ganz großen Aufgaben unterliegt, wäre immerhin geeignet, das geschickt gezimmerte Theaterstück geistig auszufüllen. Gerade auf dieses Ziel hin steuert Alfred Schmieden, der eben-im „Neuen Theater" seine ersten, tastenden Drreltionsschritte tut. Für alle Fälle muß man es ihm Dank wissen, daß er für jene Dramatiker, die von Vrahm und Reinhardt plötzlich wie Ueberzählige abgelohnt wurden, wieder zu sprechen ist. Am letzten Ende ist natürlich im Augenblicke, da diese Zeilen geschrieben werden, über Schmiedens Karriere noch nichts Entscheidendes zu sagen. Und auch der Werdegang Alfred Halms im „Neuen Schau spiel hause" ist noch so sehr Zukunftsmusik, wie wir seine programmatischen Pläne als diejenigen eines sehr vorsichtig arbeitenden Geschäfts-theaters aus seiner Personal- und ganz kleinen Novitätenliste bereits ersehen konnten.' Wenn man an neue Berliner Theater denkt, so muß man sich auch zugleich des westlichen Schillertheaters erinnern, das irrt Januar seiner Bestimmung übergeben werden soll und dann das Schillertheater des Nordens, das frühere „F r i e d r i ch W i l h e l m -städtische Theate r", in seiner Zugehörigkeit zu dem Konzern dieser Bühnen ablöst und es unter die Obhut des Schauspielers Oscar Wagner stellt. Diese allmählich wachsende Ausgestaltung des Schil-lertheater- und damit zugleich des Volkstheaterbegriffes ist für die Reichshauptstadt ein Segen geworden. Gewiß muß der vormalige Schriftsteller, als
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.