Path:
Wie die Warenhäuser groß wurden

Full text: Berliner Warenhäuser / Colze, Leo

  Wie die Warenhäuser groß wurden. 59 
chenden Personals, die er im Gegensatz zu den anderen Waren¬ 
hausinhabern Berlins stets persönlich erledigt, entgegen, be¬ 
stimmt, welche Einkäufer oder sonstigen Personen er zu sprechen 
wünscht, respektive erledigt mit ihnen sofort die zu besprechen¬ 
den Angelegenheiten und nimmt auch Vorschläge und Be¬ 
schwerden des Personals entgegen. Dann macht er um y4l Uhr 
einen Inspektionsgang durchs Haus, und erteilt dem Direk¬ 
torium seine Wünsche in bezug auf Dekoration, Einkauf und 
sonstige Maßnahmen und ist um 1 Uhr bereits in der Velle- 
alliancestratze, wo Sprechstunde bis um 2 Uhr abgehalten wird. 
— Adolf Jandorf engagiert also persönlich das gesamte Per¬ 
sonal für seine 6 Geschäfte und hat gerade bei diesen Personal¬ 
engagements einen merkwürdig treffsicheren Blick,- scharf beob¬ 
achtend, hat er beim Eintritt der Personen meist bereits sein 
Urteil gefällt. Dann fährt er zu Tisch, und um 3 Uhr findet 
meistenteils in seiner Wohnung oder an anderer Stelle irgend¬ 
eine Konferenz statt. Von 4 bis y25 Uhr revidiert er eines 
seiner sonstigen Geschäfte und ist von y25 bis 5 Uhr wieder im 
Kaufhaus des Westens. In der Bellealliancestraße sehen wir 
gegen Vy6 Uhr bereits den kleinen, schlanken Herren durch das 
ganze Geschäft wandern und mit strenger Miene Fehler und 
schaden rügen. Bis 7 Uhr werden Waren Offerten aller Art 
entgegengenommen. Vorher, gegen 6 Uhr, ist der Hauptbureau¬ 
chef zum Vortrag befohlen. Tagtäglich sind zahllose Besprechun¬ 
gen. Da kommen die Ingenieure von den Leuchtanlagen. die 
Maschinenmeister, dort Einkäufer und Fremde usw. Außer¬ 
dem wird um diese Zeit ab und zu einer von den Vorstehern 
der einzelnen Filialen zum Vortrag beordert. Von 7—8 Uhr 
wird die Post unterschrieben. Von 8-9 Uhr nimmt Adolf 
Iandorf, ohne eine Spur von Ermüdung, wieder Personal- 
offerten entgegen. Um 9 Uhr werden ihm aus allen Filialen 
telephonisch die Kassenrapporte gemeldet, so daß er um y210 
Uhr das Auto besteigen und sich nach Hause begeben kann. 
Wie oft aber kommt es vor, daß noch Konferenzen stattfinden, 
die sich noch bis 11 und 12 Uhr hinziehen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.