Path:
Die Herren Einkäufer

Full text: Berliner Warenhäuser / Colze, Leo

42	Großstadt-Dokumente	Bd.	47. Berliner Warenhäuser.

keineswegs Darwins, Haeckels oder Bölsches Werke studiert werden müssen.

Das Interimsbureau! Das ist schon ein etwas heikleres Thema! So mancher schüttelte den Kopf. Das Interimsbureau? Also. Im Anfang ist das Interimsbureau. Und zwar befindet es sich meistenteils in nächster Nähe des zu eröffnenden Geschäftspalastes, von dem sehr oft kaum die Grundmauern stehen, wenn im Interimsbureau bereits gearbeitet wird. Natürlich in einem Prioathause, dem man für gewöhnlich etwas Besseres wünschen sollte, denn ein Vergnügen ist das Interimsbureau für die ahnungslosen Bewohner gerade nicht. Heutzutage aber ist ja keine Gegend, und sei sie noch so vornehm und hochherrschaftlich, kein Haus vor Ueberraschungen sicher.

Jedem geplanten großen Geschäftsfrau folgt mit tödlicher Bestimmtheit über kurz oder lang als notwendiges Uebel ein Interimsbureau. Vielen Leuten allerdings ist dieses Institut gerade das Gegenteil, nämlich ein Gegenstand der Sehnsucht und banger Erwartung. Werden hier doch meist die Eta-blierungsorders vergeben, die großen wichtigen Konferenzen abgehalten und sämtliches Personal, von den Einkäufern bis herab zum Liftboy und Lehrling, engagiert. Jeder Eingeweihte weiß, was diese Worte alles bedeuten, und der Laie bilde sich eine Vorstellung, wenn er hört, daß meist in solchem Interimsbureau für Millionen Mark Waren eingekauft und so weit vorbereitet werden, daß am Eröffnungstage des Warenhauses das Publikum fix und fertig alles vorfinden kann. Und viele Hundert Angestellte zu engagieren, ist auch keine Kleinigkeit. Manchmal kann man einen Begriff von dieser Arbeit bekommen, wenn man unsere Hausfrauen auf der Köchinsuche im Mietsbureau sieht! Das ist dann natürlich in so einem Interimsbureau ein ewiges Kommen und Gehen, ein Treppauf, Treppab im Hause von Hunderten von Menschen, die Fernsprecher läuten, Schreibmaschinen klappern, geschäftige Stimmen schwirren, kurzum überall regstes, tätigstes geschäftliches Treiben.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.