Path:
Periodical volume

Full text: Jahresbericht ... des Vorstands der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin Issue 1997

Jahresbericht des Vorstands der Zentral- und Landesbibliothek Berlin für 1997
Entscheidung über das Konzept der Stiftung Nach ausführlicher Diskussion in den Leitungsgremien stellte die Generaldirektorin im April der Belegschaft ihr Konzept für die Stiftung vor. Die darauf folgende interne Diskussion in zahlreichen Arbeitsgruppen bestätigte den grundlegenden Plan und konkretisierte ihn. Nach der Akzeptanz dieser Konzeption in der Stiftung wurde eine Steuerungsgruppe gebildet, die die Umsetzung der Vorschläge aus den verschiedenen Arbeitsgruppen und die Gesamtsteuerung der Veränderung übertragen bekam. Das Konzept sieht die häuserübergreifende Fächerzusammenführung vor. Es soll ein geistesund kulturwissenschaftlicher Bestandsschwerpunkt im Haus Amerika-Gedenkbibliothek und ein natur- und wirtschaftswissenschaftlicher Bestandsschwerpunkt im Haus Berliner Stadtbibliothek gebildet werden.

Überblick über die Bestandsschwerpunkte Viele der für die Zusammenführung notwendigen Entscheidungen wie gemeinsame Aufstellungssystematik, Geschäftsgangorganisation, Zusammenführung der Kataloge, Vorbereitung elektronischer Ausleihe sowie räumliche Festlegungen wurden 1997 entschieden und realisiert. Zukünftige Bestandsschwerpunkte Haus Berliner Stadtbibliothek: Informationsdienste Mathematik; Informatik (Mathematik, Informatik, Multimedia) Naturwissenschaften; Technik (Naturwissenschaften, Technik, Umwelt, Landwirtschaft, Sport) Medizin; Gesundheit Recht; Wirtschaft Pressezentrum Zentrum für Berlin-Studien Historische Sondersammlungen

Zukünftige Bestandsschwerpunkte Haus Amerika-Gedenkbibliothek: Informationsdienste Musik; Kunst; Bühne; Medien (Kunst, Theater, Kommunikationswissenschaft); Videos; Artothek Geistes- und Sozialwissenschaften (Politik, Geschichte, Psychologie, Pädagogik, Sozialwissenschaf- ten, Philosophie, Militärwissenschaft, Volkskunde, Religion); Literatur; Sprachen; Länder (Literatur - auch fremdsprachige -, Sprachen, Geographie, General Interest mit Reisezentrum) Jugendbibliothek und Jugendinformationszentrum "Hallescher Komet"; Kinderbibliothek Dienstleistungen Benutzer und Ausleihe

Aktive Benutzer o. Angaben über 60 51-60 41-50 31-40 26-30 21-25 334 2.330 3.909 9.143 22.858 16.713 16.345 14.618 2.877 89.127 0,37 % 2,61 % 4,39 % 10,26 % 25,65 % 18,75 % 18,34 % 16,40 % 3,23 %

15-20
unter 15 Insgesamt:

Mit 1,7 Millionen Besuchern jährlich steht die ZLB weiterhin an der Spitze der Berliner Kultureinrichtungen. Insgesamt wurden 2,85 Millionen Ausleihen gebucht. Die Dienstleistungen der Bibliothek für den Benutzer hatten in 1997 immer noch ihren Hauptschwerpunkt im Haus Amerika-Gedenkbibliothek. Besondere Anforderungen an das Personal und die Technik stellte ein Aktionstag der Studenten "Leiht die AGB leer!" am 3. Dezember 1997, an dem eine Tagesrekordausleihe von 30.000 Medien im Haus AGB erreicht wurde. Es ist 1997 erneut deutlich geworden, daß die räumliche und personelle Kapazität im Haus Amerika-Gedenkbibliothek überschritten ist. Eine räumliche Entlastung ist ebenso notwendig wie die Verbesserung der Atmosphäre für Benutzer und Personal. Die durch den Massenandrang entstehende Enge ist nicht mehr akzeptabel. 1997 ist die Einführung der elektronischen Verbuchung im Haus BStB weitergeführt worden. Unter anderem konnte durch besonderen Einsatz des Personals für die Benutzer der Ärztebibliothek die EDV-Ausleihverbuchung realisiert werden. Weiterhin wurde die Rückgabe der Medien vom Entleihungsort entkoppelt, damit Benutzer Medien, die sie in der AGB entliehen haben, in der BStB zurückgeben können und umgekehrt. Durch die Fächerzusammenführung werden meßbare Erleichterungen für das Haus AGB erhofft. Als besondere Neuerungen für die Benutzer ist die erfolgreiche Entwicklung der Ende des Vorjahres eröffneten Jugendbibliothek "Hallescher Komet" zu sehen. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern und Sponsoren hat sie eine gute Ausstattung erhalten und damit eine hervorragende Akzeptanz durch Jugendliche erreicht. Nicht nur die Nutzung des InternetZugangs, sondern auch der neu präsentierte Jugendbestand und die Verlängerung der Öffnungszeiten von 22 auf 36 Wochenstunden hat eine kurzfristige Ausleihsteigerung von 345 % ermöglicht (von 13.693 auf 60.900 Medien). Neben der hohen Belastung ist 1997 als besonderes Problem das Rückstellen der Medien vor allem im Freihandbereich der AGB anzusehen, da dies täglich nur mit zusätzlich 20 wechselnden Sonderkräften aus verschiedenen Sozialprogrammen zu bewältigen ist. Zentral- und Landesbibliothek Berlin Leistungszahlen 1997 Ausleihen: Besucher: 2,8 Mio. 1,7

Mio. Planstellen: Aktive Leser, die ausleihen: Neuanmeldungen: Medienbestand gesamt: EDV-erfaßte Medien: Jahreszugang an Medien: 281,5 90.000 35.000 2,2 Mio. 1,1 Mio. 50.000
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.