Path:
Periodical volume

Full text: Jahresbericht Issue 2014

Jahresbericht

Zahlen und Fakten 2014

Foto: Dirk Mathesius

Berlin europaweit auf Platz 3
Nach London und Paris gehört Berlin zu den beliebtesten

Städtedestinationen Europas

Foto: Wolfgang Scholvien

28,7 Millionen Übernachtungen in einem Jahr (+6,5 %) 4,5 Millionen internationale Besucher (+5,1 %) Insgesamt 11,9 Millionen Gäste (+4,8 %)

131.200 Tagungs- und Kongressveranstaltungen (+4 %) mit 10,9 Millionen Teilnehmern (+3 %)
2
Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Stärkstes Kongress-Jahr für Berlin:

Jahresbericht

Zahlen und Fakten 2014

2014 zieht es immer mehr nationale und internationale Besucher nach Berlin. Die Zahl der Übernachtungen steigt um mehr als sechs Prozent. Seite 22

Berlin. 25 Jahre später. Willkommen.
Berlin am 9. November 2014: Eine Grenze aus Licht, errichtet für drei Tage, erinnert eindrücklich an die Zeit der Berliner Teilung 25 Jahre zuvor. Menschen aus aller Welt nehmen Anteil an diesem besonderen Jubiläum, zu dem auch visitBerlin eingeladen hat. Seite 8

Foto: Dirk Mathesius

Eine neue Kongresshalle, der Empfang der Fußball-Weltmeister oder die Ausstellung des chinesischen Künstlers Ai Weiwei: Kulturelle und sportliche Höhepunkte begeistern Berliner und Berlin-Besucher. Seite 14

Foto: Enrico Verworner; berlin-lights.com

Highlights 2014

Foto: Pedro Becerra; STAGEVIEW.de

Stadiontour im Herbst
Sport schafft Begeisterung: Bei Auswärtsspielen der Berliner Profi-Sportclubs im Herbst wirbt visitBerlin um sportaffine Berlin-Besucher. Seite 32, 64

Foto: Dirk Mathesius

Neuer Besucherrekord

Inhalt
Vorwort			 Berlin. 25 Jahre später. Willkommen.			 Berlin Highlights 2014 		 Besucher-Statistik 2014		 Weltweites Tourismus-Marketing für Berlin		 visitBerlin in der Welt 		 Die TOP 5 neuen Märkte 		 Die TOP 10 Herkunftsländer 	 Schlaglichter aus weiteren Herkunftsländern 		 Kongress-Statistik 2014	 Weltweites Kongress-Marketing für Berlin		 Das Berlin Convention Office von visitBerlin in der Welt 	 Kongress-Marketing 2014: Fakten und Neuigkeiten 		 Veranstaltungs-Highlights in 	 Deutschland, Europa und weltweit Pressearbeit für die Kongressmetropole Berlin 	 visitBerlin in Berlin: Partner, Akteur und Netzwerker 	 Starke Partnerschaft für den Tourismus 	 Berliner Willkommenskultur im Tourismus 	 Zu Gast in Berlin: Informationen und Austausch 	 Buchbare Angebote 	 visitBerlin: über das Unternehmen	 Das Jahr 2014: visitBerlin in Zahlen	
Foto: KaDeWe

06 08 14 22 24 26 30 32 40 44 46 48 50 52 61 62 64 68 70 75 78 84

Luxus-Reisebranche entdeckt Berlin
Virtuoso, der weltweit führende Verband internationaler Veranstalter von Luxusreisen, führt sein jährliches Symposium 2014 erstmals in der deutschen Hauptstadt durch. Auf dem Programm: Berlins Angebot für das gehobene Reisesegment. Seite 36, 52

Berlin-Fans im Social Web
Berlin ist ein beliebtes Thema in den sozialen Medien. visitBerlin informiert und inspiriert täglich auf Facebook, Twitter, Vine oder Instagram und gewinnt neue Follower. Seite 73

Foto: visitBerlin

Foto: Thomas Kierok

TED Salon
Spitzenvertreter der Technologie und Entertainment-Szene treffen sich im Sommer 2014 erstmals zum TED-Salon in Berlin. TED – diese drei Buchstaben stehen für Technologie, Entertainment und Design. Seite 53

Vorwort
„ erlin ist seit Jahren die am stärksten wachsende B Städtedestination Europas und gehört nach wie vor zu den dynamischsten Metropolen weltweit.“
Foto: Thomas Kierok

Erneut blicken wir auf ein touristisches Rekordjahr zurück. Mit 28,7 Millionen Übernachtungen in 2014 zählt Berlin im internationalen Vergleich zu den am stärksten wachsenden Metropolen. Besonders freut uns der weiterhin steigende Anteil an internationalen Besuchern. Im vergangenen Jahr wurden 43,6 Prozent aller Übernachtungen durch Gäste aus dem Ausland generiert – Berlin ist internationaler denn je und als Gastgeber beliebt wie nie zuvor. Dazu beigetragen haben auch die Feierlichkeiten rund um den 25. Jahrestag des Mauerfalls. Die ganze Welt blickte auf Berlin und Hunderttausende nahmen dies zum Anlass, unsere Stadt zu besuchen. Insbesondere die „Lichtgrenze“ hat das Bild Berlins als Stadt der Freiheit gefestigt. visitBerlin ist maßgeblich an diesem erneuten Erfolg beteiligt. Ich möchte mich daher, auch im Namen meiner Aufsichtsratskolleginnen und -kollegen, bei der Geschäftsführung sowie bei dem gesamten Team für das außerordentliche Engagement bedanken. Wir freuen uns auf ein gemeinsames und erfolgreiches Jahr 2015!

Ihr Michael Zehden

Aufsichtsratsvorsitzender visitBerlin Berlin Tourismus & Kongress GmbH

6

„Die Stadt wirkt auf Touristen, Kreative und viele Hochqualifizierte wie ein Magnet. Freiheit, Kreativität, Authentizität – das sind unsere Werte.“

„Berlin. 25 Jahre später. Willkommen.“ – dieses Motto hat unsere Arbeit im vergangenen Jahr bestimmt. Auf das Wochenende 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer haben wir ein Jahr lang hingearbeitet und es wird uns immer in Erinnerung bleiben. Mit Journalisten, Partnern und Geschäftsfreunden aus aller Welt haben wir den Mauerfall gefeiert, mit dem damals die rasante Comeback-Story Berlins auf dem Weg zurück zur Weltstadt begann. Unsere Gäste waren begeistert und tragen die Botschaft, dass man Berlin – die Stadt der Freiheit – mit eigenen Augen sehen und erleben muss, mit neuem Enthusiasmus in die Welt. 25 Jahre Mauerfall bedeuteten auch 25 Jahre für Berlin als Reisedestination. Die Entwicklung unserer Stadt zur internationalen Tourismus- und Kongress-Metropole verlief in einem atemberaubenden Tempo. Die Bilanz 2014: Berlin verzeichnete 28,7 Millionen Übernachtungen und machte 2014 zum bisher stärksten Tourismus- und Kongressjahr überhaupt. Diese positive Entwicklung ist auch auf das Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Unterstützung unserer Gesellschafter und des Aufsichtsrats zurückzuführen. Bei allen Beteiligten möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit herzlich bedanken.

Ihr Burkhard Kieker

Geschäftsführer visitBerlin Berlin Tourismus & Kongress GmbH

Foto: Thomas Kierok

7

Berlin. 25 Jahre später.

Willkommen.
Am 9. November 2014 feierte Berlin den 25. Jahrestag des Mauerfalls. visitBerlin nahm das Jubiläum zum Anlass, um die deutsche Hauptstadt mit diesem Thema weltweit als attraktives Reiseziel zu positionieren. Auf rund 200 Veranstaltungen im In- und Ausland warb das Unternehmen für das wichtigste Wochenende des Jahres. Bei Reiseveranstaltern, Medienvertretern, Kongresskunden und potenziellen Berlin-Besuchern sorgte das Jubiläum – sowohl mit seinen historischen Aspekten als auch mit der Lichtinstallation und den Veranstaltungen rund um das Jubiläumswochenende – für große Resonanz.
Kulturprojekte Berlin GmbH_WHITEvoid / Christopher Bauder, Foto: Daniel Büche

500 Millionen Fans
Live-Berichterstattung in sozialen Netzwerken
visitBerlin berichtete live in den sozialen Medien, auf Facebook, Twitter sowie im visitBerlin-Blog von den Veranstaltungen zum Jubiläumswochenende. Auf diese Weise konnten rund eine halbe Milliarde Nutzer in aller Welt erreicht werden. Das erfolgreichste Video auf Facebook vom Abend des Ballon-Aufstieges wurde mehr als 1,3 Million Mal aufgerufen und sorgte für rund 2.300 Kommentare. Einzelne Artikel im visitBerlin-Blog erreichten mehr als 20.000 Leser. visitBerlin etablierte den Hashtag #BLN25Yearslater, der am Mauerfall-Wochenende von vielen Usern zur Kommunikation genutzt wurde.

Großes Interesse in den Medien
Im Rahmen eines Sonder-Presse-Themendienstes wurden Informationen rund um den Fall der Berliner Mauer an mehr als 2.000 Medien in aller Welt versendet. Das Interesse der Journalisten war riesig. Insgesamt betreute visitBerlin im ganzen Jahr 170 Pressereisen aus 40 Ländern allein zu diesem Thema. Rund 850 Berichte in 30 Ländern konnten auf diese Weise generiert werden.

170 Pressereisen
aus

40 Ländern

8

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Mauerfall-Jubiläum sorgt für Besucherrekord im November

Eine Million Gäste kamen allein am Wochenende des Mauerfall-Jubiläums in die Stadt. Insgesamt war der November 2014 mit 2,2 Millionen Hotelübernachtungen einer der stärksten November-Monate, die es je im Berlin-Tourismus gab. Die Zahl der Übernachtungen stieg im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 10 Prozent.

1 Million
Gäste

Foto: Dirk Mathesius

Foto: Dirk Mathesius

Foto: Pedro Becerra; STAGEVIEW.de

Zeitzeugen informieren Berlin-Besucher
Im Rahmen der Initiative „Service in the City“ leisteten 50 Berliner Freiwillige einen besonderen Beitrag zum Jubiläums-Wochenende: Ausgestattet mit Stadtplänen, Infobroschüren und Gummibärchen standen sie den Besuchern nicht nur zur Seite, sondern teilten auch ihre eigenen Geschichten vom Fall der Berliner Mauer mit ihnen.

10

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: Pedro Becerra; STAGEVIEW.de

Foto: Dirk Mathesius

Berlin-Programm für internationale Multiplikatoren
Anlässlich des Jubiläums lud visitBerlin 130 Gäste zu einem besonderen Berlin-Programm ein, um sie als Multiplikatoren für die deutsche Hauptstadt zu gewinnen. Es kamen internationale Entscheider aus der Reiseindustrie, internationale Kongressveranstalter, Journalisten internationaler Leitmedien, Zeitzeugen und Persönlichkeiten aus der Stadt. Die Gäste erlebten mit exklusiven Stadt-Touren sowie einem abendlichen Empfang im Bode-Museum und im Neuen Museum ein außergewöhnliches Programm rund um den 9. November und nahmen an den offiziellen Feierlichkeiten zum Mauerfall-Jubiläum teil.

Foto: Dirk Mathesius

Berlin. 25 Jahre später. Willkommen.

11

Foto: Dirk Mathesius

On- und offline informiert: Berliner Mauer. Berlins spannendster Fall.
Wer sich im Vorfeld online über das Jubiläum informieren wollte, konnte dies auf der neu gestalteten Webseite mauer.visitBerlin.de tun. Diese informiert auch weiterhin umfassend über das Jubiläumswochenende und das Thema Berliner Mauer. Hier ist auch ein Film eingebunden, der eigens für das Jubiläum erstellt wurde. Er wurde 2014 rund 75.000 Mal angesehen. Mit der Broschüre „Berliner Mauer“ informiert visitBerlin Besucher vor Ort über die Geschichte der Berliner Mauer, ihren Verlauf sowie wichtige Gedenkstätten und Veranstaltungen. Die Publikation wurde 2014 auch für die weltweite Bewerbung des Jubiläums auf Messen und Veranstaltungen genutzt.

Foto: Dirk Mathesius

Foto: Dirk Mathesius

12

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: visitBerlin

Werbe-Kampagne auf CNN
Gemeinsam mit Berlin Partner kreierte visitBerlin eine Werbekampagne zum Jubiläum des Mauerfalls. Mit einem TV-Werbespot, der weltweit über CNN gesendet wurde, erreichte visitBerlin insgesamt rund 23 Millionen Zuschauer. Ein Film, der als Werbebanner auf der Homepage von CNN lief, generierte 3 Millionen Page-Impressions. Zusätzlich berichtete CNN in mehreren Reportagen und Dokumentationen über das Jubiläum.

Foto: visitBerlin

Berlin. 25 Jahre später. Willkommen.

13

Foto: visitBerlin

Berlin-Highlights 2014
Das Jubiläums-Wochenende am 9. November war für die Hauptstadt der Höhepunkt des Jahres 2014. Aber auch andere bedeutende Ereignisse prägten den Jahresverlauf und zeigten den Berlinerinnen und Berlinern und ihren Gästen, wie sehr die Stadt 25 Jahre nach dem Mauerfall von Veränderungen und Fortschritt geprägt ist.
Foto: Messe Berlin GmbH

Foto: Ralf Guenther

Neue Kongress- und Messehalle: CityCube Berlin eröffnete im Mai
2014 erhielt die Hauptstadt einen neuen, modernen Veranstaltungsort für Messen, Kongresse und Tagungen. Der CityCube Berlin bietet auf drei Ebenen Platz für 11.000 Teilnehmer und ist durch einen gläsernen Übergang direkt mit den Hallen des Messegeländes verbunden.

14

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Sommer 2014: Die Weltmeister in Berlin
Die FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien wurde in Berlin zum Ereignis des Sommers: Im Juni und im Juli verfolgten Tausende die Spiele auf der Fanmeile am Brandenburger Tor oder in den vielen Public-Viewing-Locations der Stadt. Am 15. Juli kannte die Begeisterung keine Grenzen: Rund 500.000 jubelnde Menschen empfingen die Weltmeister vor dem Brandenburger Tor.

15

Foto: Günter Wicker

Foto: An der Alten Försterei/Stadionbetriebs AG

Foto: BIKINI BERLIN/Bayerische Hausbau

Die Stadt mit den meisten Shoppingcentern Deutschlands setzt noch ‚zwei drauf‘: Bikini Berlin und Mall of Berlin
Berlins Shopping-Landschaft wurde 2014 um zwei neue Einkaufszentren erweitert. Im April eröffnete das Bikini Berlin in der City West. Der denkmalgeschützte Bau aus der Nachkriegszeit wurde ideenreich saniert und ist die erste Concept Mall in Deutschland. Die im September am Leipziger Platz fertig gestellte Mall of Berlin beeindruckt durch Größe: Rund 270 Geschäfte finden hier Platz.

Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum; Foto: Achim Kleuker

Wiedereröffnung des Kunstgewerbe­ museums am Kulturforum
Der 22. November wurde zu einem wichtigen Datum für alle Liebhaber von Kunst, Mode und Design: Nach dreijähriger Sanierung öffnete das Kunstgewerbemuseum am Kulturforum aufs Neue seine Türen. Der im Geist der Nachkriegsmoderne entstandene Bau wurde umgestaltet und bietet neuen Ausstellungskonzepten Raum. Mit der neuen Modegalerie, die in erleuchteten Großvitrinen Kostüme und Accessoires aus 150 Jahren Modewelt vorstellt, präsentiert Berlin erstmalig eine umfassende Dauerausstellung zu diesem Thema.

16

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Mit großer öffentlicher Aufmerksamkeit feierte die international renommierte Berliner Fotogalerie C/O Berlin am 30. Oktober ihre Wiedereröffnung im Amerika Haus. Damit bekam die City West einen weiteren Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt und konnte sich als Ausstellungsort der Stadt für Fotografie weiter etablieren: C/O Berlin liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des Museums für Fotografie und der Helmut-Newton-Stiftung.

Foto: David von Becker

Neues Zentrum für Fotokunst in der City West: C/O Berlin im Amerika Haus

Foto: David von Becker

Berlin-Highlights 2014

17

Ausstellungs-Highlights 2014

David Bowie
Bowie, Popkünstler und Stilikone, lebte 1976 bis 78 in Schöneberg in West-Berlin, wo er drei wichtige Alben produzierte. 2014 illustrierten in einer multimedial inszenierten Show rund 300 Objekte das bewegte Leben des Superstars, darunter handschriftliche Texte, Kostüme, Set-Designs und Instrumente. 150.000 Besucher sahen die Wanderausstellung, die zuvor im Victoria und Albert Museum in London zu sehen war. 18
Duffy Archive & The David Bowie Archive; Foto: Brian Duffy

Martin-Gropius-Bau, 20. Mai–24. August 2014

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Ai Weiwei. 2012; Foto: Gao Yuan

Ai Weiwei – Evidence
Martin-Gropius-Bau, 3. April–13. Juli 2014

Kein anderer chinesischer Künstler ist im Westen so populär wie Ai Weiwei. 240.000 Menschen besuchten die weltweit größte Einzelausstellung ‚Evidence‘ im Martin-Gropius-Bau. Eigens für den Martin-Gropius-Bau hatte der Konzept-Künstler die Installation ‚Stools‘ geschaffen, die den großen Lichthof füllte.

Die Welt der Wikinger
Martin-Gropius-Bau, 10. September–16. November 2014

The Viking Ship Museum, Denmark; Foto: Werner Karrasch

Die dänische Königin und der deutsche Bundespräsident eröffneten gemeinsam die Ausstellung ‚Die Welt der Wikinger‘, deren Star das rekonstruierte Wrack des größten bekannten Kriegsschiffes der Wikinger war. Spektakuläre Ausgrabungsfunde und die Aufarbeitung der vielschichtigen Seefahrer-Kultur, deren Netzwerk über vier Kontinente reichte, begeisterten rund 180.000 Besucher.

Berlin-Highlights 2014

19

Otto Piene. More Sky; Foto: David von Becker

Otto Piene. More Sky
Neue Nationalgalerie, 18. Juli–31. August 2014

Im Sommer 2014 ehrten die Neue Nationalgalerie und die Deutsche Bank KunstHalle den ZERO-Künstler Otto Piene in einer groß angelegten Ausstellungskooperation. Die Wiederaufführung der Multimedia-Arbeit ‚Die Sonne kommt näher‘ erinnerte zahlreiche Besucher an die Aufbruchsstimmung in der Kunst der 1960er Jahre. Am Abend des 19. Juli erleuchteten zum Auftakt vor der Neuen Nationalgalerie drei bis zu 90 Meter hohe illuminierte Luftskulpturen den Berliner Nachthimmel.

Anton Graff – Gesichter einer Epoche
Alte Nationalgalerie, 25. Oktober 2013–23. Februar 2014

Die bedeutendsten Dichter und Denker der deutschen Aufklärung portraitieren und dabei den Geist einer ganzen Epoche einfangen – das war die großartige Leistung des zu seiner Zeit wichtigsten Bildnismalers Anton Graff. 2013/2014 widmete die Alte Nationalgalerie dem Künstler eine umfassende Einzelausstellung, die von rund 80.000 Gästen besucht wurde.

20

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

6. Europäischer Monat der Fotografie Berlin
zahlreiche Berliner Locations, 17. Oktober–16. November 2014

Der Europäische Monat der Fotografie Berlin ist das größte deutsche Foto-Festival. Alle zwei Jahre verwandelt sich die Hauptstadt für einen Monat in einen Parcours internationaler Ausstellungen von den Anfängen der Fotografie bis zur zeitgenössischen Digitalkunst. 2014 organisierten rund 125 Galerien, Museen, Botschaften und Ateliers in Berlin Ausstellungen, Workshops, Vorträge und Gespräche.

Themenjahr 100 Jahre Erster Weltkrieg
1914–1918. Der Erste Weltkrieg, Deutsches Historisches Museum, 29. Mai–30. November 2014

Die zentrale Ausstellung im Deutschen Historischen Museum widmete sich den Schicksalen verschiedener Einzelpersonen sowie deren Sichtweise auf den Krieg. Von Oktober 2014 bis Februar 2015 zeigte die Ausstellung ‚Fotografie im Ersten Weltkrieg‘ im Museum für Fotografie, wie sehr dieses Medium zur weltweiten Kriegspropaganda genutzt wurde. Währenddessen wurde im Theater des Westens das weltbekannte Bühnenereignis ‚War horse‘, unter dem deutschen Titel ‚Gefährten‘ gespielt. Berliner Museen, Bibliotheken und Institute boten das Jahr hindurch eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen und Ausstellungen.

Flüchtende Einwohner auf der Überschwemmungsstraße; Deutschland 1914-1918; Foto: Deutsches Historisches Museum

Berlin-Highlights 2014

Kolja - Team Wolf; Foto: Saskia Uppenkamp

21

Besucher-Statistik 2014
Mit steigenden Besucher- und Übernachtungszahlen setzte der Berlin-Tourismus 2014 seinen Wachstumskurs fort. Insgesamt wurden 28,7 Millionen Übernachtungen und 11,9 Millionen Gäste in den Beherbergungsbetrieben der Stadt gezählt. Das entspricht Zuwächsen von 6,5 Prozent bei den Übernachtungen und 4,8 Prozent bei den Gästen und ist neuer Rekord.
Übernachtungen und Besucherzahlen aus dem In- und Ausland
Inland Ausland Gesamt 16.193.157 +5,3 % 7.351.728 +4,6 % 12.495.526 +8,1 % 4.519.598 +5,2 % 28.688.683 +6,5 % 11.871.326 +4,8 %
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Übernachtungen Gäste

2014
London Paris Berlin Rom Barcelona 51.349.011 36.031.466 28.688.683 25.089.342 17.269.251
Quelle: TourMIS, Stand 9.3.2015

Durchschnittliche Aufenthaltsdauer 2,4 Tage

+8,1 %
Großbritannien Italien USA Niederlande Dänemark Spanien Frankreich Schweiz Russland Schweden

Internationale Besucher reisen verstärkt nach Berlin
Die Zahl der Übernachtungen internationaler Berlin-Besucher stieg um mehr als 8 Prozent. Darunter waren zu rund 70 Prozent europäische Gäste. Aber auch in den außereuropäischen Märkten ist die deutsche Hauptstadt beliebt. Bei Reisenden aus den USA, dem wichtigsten Herkunftsland in Übersee, stiegen die Übernachtungszahlen um mehr als 10 Prozent. Rekordzuwächse bei den Übernachtungen wurden aus Israel (+24,4 %), Indien (+18 %), Südkorea (+24,2 %) sowie Brasilien (+10,5 %) verzeichnet. Mit durchschnittlich 3,9 Tagen blieben Besucher aus den arabischen Golfstaaten am längsten in der Stadt.

Top 10 internationale Märkte nach Übernachtungszahlen
+7,8 % 1.279.943 + 10,4 % 931.895 +10,5 % 923.015 +8,1 % 826.953 +3,6 % 660.770 +8,9 % 658.729 -1,6 % 616.354 +4,0 % 598.910 -4,2 % 484.674 +5,9 % 448.367

22

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Europaweit auf Platz 3 Nach Übernachtungen ist Berlin die Nummer drei in Europa
nach London und Paris sowie vor Rom und Barcelona.

Hotelangebot größer denn je
Dem Wachstum der Besucherzahlen steht eine Zunahme der Hotelkapazitäten in Berlin gegenüber. ​ 014 konnte die Haupt2 stadt Berlin-Besuchern rund 134.400 Betten in 788 Hotels anbieten. Die Auslastung stieg um 1,9 Prozent auf 58,3 Prozent. Der durchschnittliche Zimmerpreis erhöhte sich von 86 Euro auf 92 Euro um 7 Prozent.
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Hotelpreise im internationalen Vergleich
New York London Paris Rom Berlin Bangkok 193 € 157 € 138 € 115 € 92 € 58 €
Quelle: HPI® 2014 hotels.com

23

Foto: Dirk Mathesius

Tourismus-Marketing
für Berlin
Berlins Gäste werden immer internationaler, die Zahl der ausländischen Besucher ist gestiegen. visitBerlin engagiert sich weltweit mit einem breiten Spektrum an Marketingaktivitäten. Besonders auf den Interkontinentalmärkten gilt es, die deutsche Hauptstadt noch stärker als begehrtes Reiseziel zu positionieren und zu etablieren. Die internationalen Aktivitäten koordinierten auch 2014 verschiedene Bereiche des Unternehmens, um Berlin bei Vertretern der Reiseindustrie, der Medien und bei potenziellen Besuchern noch stärker bekannt zu machen und das positive Image der deutschen Hauptstadt weiter auszubauen.

Weltweites

24

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: Dirk Mathesius

Das Tor zur Welt: die ITB Berlin 2014
Die weltgrößte Tourismusmesse ITB ist für visitBerlin die größte Branchenveranstaltung, um Geschäftspartner zu treffen. Das Unternehmen präsentierte im März die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg in Kooperation mit der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg. Auf einer Aktionsfläche wurden die Besucher mit einem echten Mauerstück und einer Filmpräsentation von der Lichtinstallation zum 9. November auf das Mauerfall-Jubiläum eingestimmt. visitBerlin bewarb die deutsche Hauptstadt außerdem als Sportmetropole und informierte über das Thema „Barrierefreier Tourismus“.

25

Foto: Dirk Mathesius

Foto: Dirk Mathesius

visitBerlin in der Welt

Marketingevents
in

228 65

41 Ländern
Fam Trips

Medienveranstaltungen
in

64

22 Ländern

mit

790 Teilnehmern

mit

1.483 Journalisten

Pressereisen

514

Marktübergreifende Marketingevents ITB Berlin (5.–9. März 2014) GTM Germany Travel Mart (11.–13. Mai 2014) Pow Wow Berlin Brandenburg (31. Januar–2. Februar 2014)

Trade-Repräsentanzen von visitBerlin Brasilien: Adriana Martins (Berg Viagens e Negócios) Nordamerika: Kirsten Schmidt & Astrid LaMarche (Kirsten M Schmidt Communications)

Marketingevents

Fam Trips*

Medienveranstaltungen

Pressereisen**

* chulung von Vertretern der Reiseindustrie mit dem Ziel, die ReisedestinaS tion Berlin vorzustellen.

** etreuung von Medienvertretern mit dem Ziel, Medienbeiträge über die Reise­ B destination Berlin zu generieren.

26

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Kanada 3 13

USA 11 6 56 Israel 7 Marokko 2 2 2

Mexiko 4

Kolumbien 1 1 Peru 1 31 2 Brasilien 8 19

Argentinien 2 8

Aserbaidschan 1

Kasachstan 1

Mongolei 2 5 5

Russland 3 8

China/Hong Kong 15 1 13 Südkorea 3 3 3 3 1 Japan 15 Taiwan 2

Vietnam 1 Thailand 3 2 Philippinen 3 Indien 4

5

1

Pakistan 1 4 Südafrika 2 5 1 4 VAE 8

Jordanien 1 1 Malaysia 2 Singapur 3 Australien 5 17 Neuseeland 1

Europa
Dänemark 5 1 Deutschland 33 3 Niederlande 6 1 Luxemburg 1 Belgien 1 13 4 1 67 4 7 1 2 1 1 2 14 1 9 31 27 2 4 2 4 6 1 Norwegen 1 8 Schweden 2 14 Finnland 1 6 1 Estland 1

Großbritannien 9 2 Irland 1 2

Lettland 1 1 2 Litauen 1 Polen 11

Tschechien 1 11 1 Ungarn 4

Portugal 5

Kroatien 1 Serbien 1 2

Spanien 8

4

2

30

Schweiz 9

3

3

6

15

3

Italien 4 22 Slowenien 1

Türkei 1 Zypern 1

1

3

6

Frankreich 3 2

1

30

Österreich 6 1

2

12

Die TOP 5 neuen Märkte
Im Rahmen der globalen Marktbearbeitung von visitBerlin ist die strategische Erschließung neuer Märkte von großer Relevanz. Erfolgsfaktoren dabei sind die Neugewinnung und Pflege von Kontakten zu Partnern aus der Reiseindustrie und zu den Medien vor Ort sowie verlässliche Marktinformationen.

Foto: visitBerlin

Auf verschiedenen Reisemessen in Beijing, Shanghai, Honkong und Guangzhou stellte visitBerlin die Destination Berlin den Reiseveranstaltern aus der Region vor. Im September war das Unternehmen auf dem WTCF Summit & Street Expo in Beijing vertreten. Christmas Events für die Reiseindustrie in Chengdu und Shanghai rundeten die Marketingaktivitäten von visitBerlin Ende des Jahres ab. Durch die persönliche Betreuung von Pressereisen aus China in Berlin, darunter auch drei große Gruppenreisen mit bis zu neun Medien, lancierte visitBerlin Beiträge über die deutsche Hauptstadt in Millionen-Auflage, wie zum Beispiel in der größten Tageszeitung Beijing Times. Die Möglichkeit, Berlin über soziale Medien bekannt zu machen, wurde in China gezielt genutzt: Die Weibo Fangemeinschaft konnte Ende des Jahres 32.042 Follower verbuchen. Seit Mitte 2014 wird die deutsche Hauptstadt auch über WeChat beworben, die chinesische Version von Whatsapp. Sie wird von den meisten Chinesen auf dem Smartphone genutzt. Die chinesische Webseite von visitBerlin laibolin.com bietet aktuelle Informationen rund um die deutsche Hauptstadt.

VIETNAM

Vietnam erzielt auf seinem Weg zu einem modernen Industriestaat weiterhin deutliche wirtschaftliche Erfolge. So nimmt der Reiseverkehr ins Ausland kontinuierlich zu, besonders der Anteil der Fernreisen steigt. Im September war visitBerlin in Ho-Chi-Minh-City auf der ITE, der wichtigsten touristischen Fachmesse der Mekong-Region, vertreten. Dort war die deutsche Hauptstadt die einzige europäische Destination, die vorgestellt wurde.

30

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: vistBerlin

CHINA

Der Reiseverkehr ins Ausland nimmt in hohem Tempo zu: Ende November 2014 wurde die Grenze von 100 Mio. Auslandsreisen überschritten. Parallel dazu erweitert sich kontinuierlich das Interessenspektrum der Reisenden. Große Gruppenreisen werden zunehmend von Einzelreisenden sowie Kleingruppen abgelöst. Berlin konnte 2014 über 210.000 Übernachtungen von Gästen aus China verbuchen – im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von 12,5 Prozent.

THAIL AND

Der thailändische Markt zeichnet sich durch wirtschaftliche Stärke und Stabilität aus und nimmt daher unter den Schwellenländern eine besondere Position ein. Es gibt eine wachsende wohlhabende Mittelschicht, die sich sehr reisefreudig zeigt. In Kooperation mit DB Bahn und Air Berlin präsentierte visitBerlin den thailändischen Reiseveranstaltern die deutsche Hauptstadt auf Berlin Events in Pattaya, Phuket und Bangkok. Nach einer von visitBerlin betreuten Pressereise veröffentlichte das auflagenstarke Anywhere Magazin den mehrseitigen Artikel „Berlin on Bike“.

SINGAPUR

Im weltoffenen und international stark vernetzten Singapur sind rund 900 Reiseagenturen registriert. Es herrscht ein starker Wettbewerb zwischen den Reisebüros. Der Städtetourismus hat an Bedeutung gewonnen. visitBerlin nahm an der ITB Asia teil und informierte über Berlin auf einer Abendveranstaltung für die Reiseindustrie im Rahmen der Asien- Roadshow mit DB Bahn und Air Berlin.

MEXIKO

Mexiko gilt neben Brasilien als eines der hoffnungsvollsten Schwellenländer in Lateinamerika und ist dort die zweitgrößte Wirtschaftsmacht. Mexikaner reisen neben Brasilianern im Vergleich zu anderen lateinamerikanischen Ländern am häufigsten ins Ausland. Im März stimmte visitBerlin mexikanische Reiseveranstalter und Medien im Rahmen eines Berlin-Events in Mexico City auf das Thema Mauerfall ein und bewarb die deutsche Hauptstadt als Destination für Luxusreisen, unter anderem in einem Interview im regionalen Fernsehen. In Puerto Vallarta sprach visitBerlin gezielt die Zielgruppe LGBTI an: Auf der LGBT Confex im Juni präsentierte das Unternehmen Berlin als eine der führenden Gay-Travel-Destinationen weltweit. Im Dezember machte das auflagenstarke Luxusmagazin „Robb Report“ die Berliner Sterneküche nach einer von visitBerlin betreuten Pressereise zum Top-Thema.
Weltweites Tourismus-Marketing für Berlin

31

Foto: DZT Peking

Die TOP 10 Herkunftsländer
TO P 1 :

DEUTSCHL AND

16.193.157
Übernachtungen

+5,3 %

Wie in den Jahren zuvor kamen auch 2014 die meisten Besucher der Hauptstadt aus Deutschland – sogar mehr denn je: Berlin stand mit dem 25jährigen Mauerfall-Jubiläum als innerdeutschem Thema im Brennpunkt des Interesses. Darüber hinaus schätzten deutsche Besucher das großartige Kultur- und Sportangebot der Stadt. visitBerlin war 2014 mit einem breiten Spektrum von Marketingaktivitäten deutschlandweit aktiv. Neben dem 25. Mauerfall-Jubiläum stand Berlin auch als Sportstadt im Fokus. Mehr als 20.000 Endkunden wurden im Rahmen der visitBerlin Herbsttour erreicht: visitBerlin besuchte eine Reihe von Auswärtsspielen der Berliner Hauptstadtclubs in ganz Deutschland, um für die Sportmetropole Berlin und für das breite Kulturangebot der Hauptstadt zu werben. Auf großen Publikumsmessen wie der Reisen Hamburg oder der CMT in Stuttgart stellte das Unternehmen den Bahnhit Berlin und die Berlin WelcomeCard vor. Auf der wichtigsten deutschen Fachmesse für die Busreiseindustrie, dem RDA-Workshop, präsentierte visitBerlin gemeinsam mit der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH die Hauptstadt­region Berlin-Brandenburg. Ein umfassendes Presseprogramm im Rahmen des Mauerfall-Jubiläums sowie zahlreiche Interviews und Redaktionsbesuche transportierten Themen und Trends der Hauptstadt in alle deutschen Regionen. So trugen beispielsweise ein Presse-Workshop auf dem German Travel Mart in Bremen so wie die Betreuung von insgesamt 31 Pressereisen aus Deutschland vor Ort in Berlin zu einem beispiellosen Medienecho bei.

Deutsche Reisende nutzen zunehmend den visitBerlin Newsletter „Berlin News“ als Informations- und Inspirationsquelle: 2014 stieg die Zahl der Empfänger aus Deutschland um 18 Prozent. 32
Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: visitBerlin

TO P 2:

GROSSBRITANNIEN

+7,8 %
Übernachtungen

Großbritannien belegt weiterhin Platz 1 unter den Auslandsmärkten. Gute Flugverbindungen, starke Partner im Markt und eine hervorragende Präsenz in den Medien tragen zur Festigung dieser Position bei. Das Thema Mauerfall stieß bei den geschichtsinteressierten Briten auf reges Interesse. Ende März veranstaltete visitBerlin in London im Rahmen von „Berlin. 25years later. Welcome.“ den ersten Graffiti Workshop mit den Urban Artists für britische Medien und Reiseveranstalter. Im Laufe des Jahres betreute das Unternehmen 67 Pressereisen aus Großbritannien, so viele wie aus keinem anderen Land, und generierte Beiträge in wichtigen Medien wie den führenden Tageszeitungen Evening Standard, The Guardian, Telegraph oder BBC Radio und Fernsehen. Das Interesse von Reise-Bloggern aus Großbritannien an Berlin und damit die Präsenz der deutschen Hauptstadt im englischsprachigen Web ist 2014 spürbar gestiegen. Mit der Teilnahme an der Fachmesse WTM und am DZT Workshop GTS richtete sich visitBerlin an die Reiseindustrie und platzierte die wichtigsten Jahresthemen der deutschen Hauptstadt.

1.279.943

Weltweites Tourismus-Marketing für Berlin

33

Foto: visitBerlin

visitBerlin wirbt in den europäischen Märkten Berlin. 25 years later. Welcome.

Unter dem Motto „Berlin. 25 years later. Welcome.” wurden die Vertreter der Reiseindustrie und der Medien europaweit auf dieses einmalige Event eingestimmt. Gemeinsam mit Partnern lud visitBerlin in 14 Städten zu Berlin-Events ein, auf denen mehr als 700 Multiplikatoren erreicht wurden. Auf den Veranstaltungen in London, Dublin, Stockholm, Oslo, Helsinki, Kopenhagen, Prag, Budapest, Warschau, Paris, Istanbul, Rom, Barcelona und Madrid war die Lichtinstallation am Wochenende des 9. Novembers das wichtigste und emotionalste Thema.

DZT Budapest; Foto: Baksi

34

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

DZT Madrid; Foto: Remedios Valls López

Graffiti Workshops mit den Urban Artists in Europa
In zehn europäischen Städten organisierte visitBerlin für Vertreter der Presse und Reise­ industrie Graffiti Workshops. Hier konnten die Gäste mit Unterstützung der Urban Artists aus Berlin eine „Graffiti-Taschenmauer“ kreativ gestalten. Später wurden die Motive von der „Mauer“ abgezogen und als Erinnerungsstücke auf praktische Taschen geklebt.

35

DZT Budapest; Foto: Baksi

Deutsch-Norwegische Handelskammer; Foto: Felix Reimann

DZT Mailand; Foto: Giuseppe Aliprandi

TOP 3:

ITALIEN

+10,4 %
Übernachtungen

Italien gehörte auch 2014 zu den drei wichtigsten Herkunftsländern. visitBerlin präsentierte sich den Vertretern der Reiseindustrie auf drei sehr unterschiedlichen Messen: der Travelexpo in Sizilien, der NoFrills im Norden des Landes und auf der TTG, der Leitmesse im Tourismussegment in Italien. Auf Workshops in Rom, Napoli, Brescia und Verona wurden die Reiseagenten des Veranstalters Travel Quotidiano beraten. Mit zwei Veranstaltungshighlights positionierte visitBerlin das Thema Mauerfall in den italienischen Medien: Im März riefen visitBerlin und das Goethe Institut Rom gemeinsam zu dem Wettbewerb „My Wall“ auf. Ein Presselunch im September in Rom erreichte seinen Höhepunkt, als die Gäste, begleitet von Beethovens 9. Sinfonie, Ballons in den Himmel entsendeten. Viele Medien, darunter nationale Tageszeitungen wie La Stampa und Il Messagero berichteten. visitBerlin betreute insgesamt 22 Pressereisen aus Italien.

931.895

TOP 4:

USA

+10,5 %
Übernachtungen

923.015

Die wirtschaftliche Erholung der USA wirkte sich 2014 stark auf den Outbound-Tourismus aus, von dem Berlin gerade im Themenjahr „25 Jahre Mauerfall“ profitieren konnte: Das Thema „Mauerfall“ stieß bei Amerikanern auf großes Interesse. visitBerlin unterstützte Medienvertreter aus den USA auf insgesamt 56 Pressereisen persönlich vor Ort und lancierte Artikel in führenden Medien wie der New York Times, USA Today und National Geographic. Die USA gehören zu den Märkten, aus denen visitBerlin die meisten Reiseblogger betreute. 2014 kamen viele Reiseagenten aus den USA zu Studienreisen nach Berlin: visitBerlin betreute insgesamt 81 Teilnehmer. Der weltweit führende Verband internationaler Veranstalter von Luxusreisen richtete im April 2014 seine jährliche Sitzung, das Virtuoso Symposium, erstmals in der deutschen Hauptstadt aus. Zuvor hatte sich Berlin in einem internationalen Auswahlverfahren als Veranstaltungsort durchgesetzt. 500 Reiseveranstalter aus den USA, aber auch aus Kanada, Brasilien und Australien überzeugten sich vier Tage lang vom Angebot Berlins für das gehobene Reisesegment. Dabei präsentierten sich unter anderem das Rocco Forte Hotel de Rôme, The Ritz Carlton, The Regent Berlin und das Adlon Kempinski als Anziehungspunkte für Luxusreisende.

36

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

TO P 5:

NIEDERL ANDE

Viele Niederländer haben Deutschland bereist und sind vielseitig interessiert. Sie schätzen die Hauptstadt als innovative Metropole und bevorzugen Berlin als Städtereiseziel. visitBerlin war auf der Vakantiebeurs in Utrecht vertreten, der touristischen Leitmesse in den Niederlanden. Im Rahmen des Workshops „Go East“, der gemeinsam mit den östlichen Bundesländern stattfand, präsentierte das Unternehmen die Metropole Berlin den Vertretern der niederländischen Reiseindustrie. Die Niederlande gehören zu den Ländern mit den meisten Veröffentlichungen über Berlin als Reiseziel. visitBerlin betreute 27 Pressereisen und lud die größte Tageszeitung in den Niederlanden, Telegraaf, zum Korrespondentendinner in Berlin ein. Aufwendige Filmdrehs zum Thema Mauerfall und zu lokalen Hotspots im Rahmen der Pressereise des KLM Inflight Magazines NL-iFly wurden von visitBerlin unterstützt.

+8,1 %
Übernachtungen

826.953

TO P 6:

DÄNEMARK

+3,6 %
Übernachtungen

660.770

Berlin ist die populärste Destination auf dem dänischen Markt. Gute Reiseverbindungen und positive Medienberichte sind wichtige Faktoren für den Erfolg. Dabei bleibt es wichtig, für die Endkunden stets neue Reiseanlässe zu kommunizieren. Die Veranstaltungen um das Mauerfall-Jubiläum wurden in Dänemark engagiert beworben. Schon zu Beginn des Jahres stellte visitBerlin das Thema den dänischen Medien auf einem von der Reederei Scandlines organisierten Pressefrühstück vor. Auf der dänischen Leitmesse „Ferie for Alle“ und im Rahmen verschiedener Aktionen mit DB Skandinavien wurden die Vertreter der Reise­ industrie auf das Mauerfall-Jubiläum eingestimmt. Im September lud visitBerlin gemeinsam mit der Deutschen Zentrale für Tourismus und Air Berlin zum Graffiti Workshop in Kopenhagen ein. Mit einer Promotion in Kooperation mit Scandlines wurde Berlin aber auch als Sportmetropole beworben.

Weltweites Tourismus-Marketing für Berlin

DZT Madrid; Foto: Remedios Valls López

37

DZT Paris; Foto: Prisca Martaguet

TOP 7:

SPANIEN

+8,9 %
Übernachtungen

658.729

Spanien erholt sich von der Wirtschaftskrise. Nach einem Einbruch der Besucherzahlen im Vorjahr stieg die Zahl der Berlin-Besucher aus Spanien im Jahr 2014 wieder deutlich. Bei den Aktivitäten von visitBerlin vor Ort stand das 25jährige Mauerfall-Jubiläum im Vordergrund. Das Unternehmen platzierte das Thema auf der touristischen Leitmesse FITUR in Madrid und auf der Roadshow der DZT in Madrid, Barcelona und Valencia. In Zusammenarbeit mit der DZT organisierte visitBerlin in Barcelona und Madrid Fotoausstellungen von Daniel Biskup, dem bekanntesten Fotografen der Wende. Zur Vernissage lud visitBerlin Vertreter der Reiseindustrie, Journalisten und Blogger ein. In Berlin unterstützte das Unternehmen 30 Pressereisen aus Spanien, darunter Top Medien wie El Mundo, die zweitgrößte Tageszeitung Spaniens. Dabei lag der Fokus ebenfalls besonders auf den geschichtlichen Ereignissen rund um den Fall der Mauer.

TOP 8:

FR ANKREICH

-1,6 %
Übernachtungen

616.354

Frankreich ist 2014 im Ranking der euro�DITION päischen Auslandsmärkte um zwei Plätze OUEST abgestiegen. Politische Unzufriedenheit und eine hohe Arbeitslosigkeit beeinflussten das Reiseverhalten der Franzosen. In Frankreich CITY GUIDE bieten sich eher wenig Möglichkeiten, die BERLIN BRANCHÉE Reiseindustrie anzusprechen. visitBerlin NOUVELLES TABLES nahm an einem von der DZT organisierten 6 ADRESSESWEEK-END Workshop in Paris teil und präsentierte À DÉCOUVRIR sich gemeinsam mit dem Kulturinstitut des Auswärtigen Amtes bei dem ArchitekturWettbewerb Decathlon. Das deutsche Jahresthema Mauerfall wurde der Reiseindustrie und den französischen Medien im Rahmen des Berlin-Events „Berlin. 25 years BERLIN, BELLE ET later. Welcome.“ in Paris mit den Urban Artists vorgestellt. REBELLE visitBerlin unterstützte 30 Pressereisen aus Frankreich, darunter Top Medien wie Le Guide du Routard, Les Echos, die führende Wirtschaftszeitung, oder den größten öffentlich-rechtlichen Sender France 2. Professionelle Reiseblogger aus Frankreich nahmen am Blog Trip #BLN25YearsLater teil.
www.marieclaire.fr
PHOTOGRAPHE : ROBERT NETHERY RÉALISATION : JONATHAN HUGUET ASSISTANTE IBTISSAME AMGHAR LA PETITE ROBE NOIRE EN NYLON �22/4_HOMMES_ FEMMES�, BONNET EN FAUSSE FOURRURE, SNEAKERS EN CUIR ET NÉOPRÈNE AVEC TALON PLATEFORME EN BOIS �Y�3�, CEINTURE EN CUIR �DRIES VAN NOTEN�, MINAUDIÈRE EN MÉTAL ET PVC �PATRICIA FIELD�, CHAUSSETTES EN FIL D’ECOSSE �FALKE�. COIFFEUR : JEAN BAPTISTE SENTENS. MAQUILLAGE : CAROLINE FENOUIL. MANUCURE : TREACY PATNELLY / MARIEFRANCE THAVONEKHAM Bar le Croco Bleu

OUEST

Cordobar. Dans le quartier de Berlin-Mitte, ce bar à vin et restaurant connaît une bellefréquentation. Pour sa cuisine créative, ainsi que ses vins naturels et artisanaux allemands et autrichiens bien sélectionnés. www.cordobar.net

NOS BONS PLANS
Concept-store. Le Type Hype. Rien que des produits haut de gamme autour de l’alphabet (déco, mode, cuisine, papeterie…). Un lieu atypique dans le quartier Berlin-Mitte avec un bar à lait ! www.typehype.com Où shopper ? Dans le quartier autour de Mulakstrasse pour les boutiques de créateurs. Dans l’Auguststrasse pour les galeries d’art. Musée. À voir : le centre d’art contemporain Kindl qui vient tout juste d’ouvrir et l’installation de l’artiste suisse Roman Signer. www.kindl-berlin.de

Le Cordobar, restaurant et bar à vin.

Berlin célèbre les 25 ans de la chute du mur. On profite de cet anniversaire historique pour découvrir cette capitale aux multiples visages où il fait bon capter l’air du temps. Par Delphine Després

NOS HÔTELS

Zoo. Tout juste inauguré ce moins d’octobre, l’hôtel Zoo au cœur de la ville, membre de Design Hotels, évoque le glamour des années 1920 du « Berlin Bohème ». 145 chambres et suites au décor contemporain et élégant, et une façade XIXe soigneusement conservée. www.hotelzoo.de 25h Hotel Bikini Berlin. Près du zoo, le décor de ce nouvel hôtel, membre de Design Hotels, est constitué d’une foule de détails ludiques : hamac, vélos sur les murs, graffitis… Entre récup et confort actuel. Génial ! www.25hours-hotels.com, www.hotelzoo.de
Concept-store Type Hype.

Y ALLER
Vol Nantes/Berlin avec la compagnie Transavia les lundis et vendredis, à partir de 70 € A/R. www.transavia.com du 25e anniversaire de la chute du mur : wall.visitberlin.de de/fr et www.germany.travel/fr

14

25h Hotel Bikini Berlin.

38

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

D.R., visitBerlin / Philip Koschel, Wolfgang Scholvien. Design Hotels

ÉDITEUR : CÔTÉ SHOPPING. 46 BOULEVARD GAMBETTA, 29 200 BREST. TÉL. 02 98 80 75 35. Club der Visionäre, Berlin-Kreuzberg DIRECTION ET PUBLICITÉ : F. PÉRON, TÉL. 06 63 58 10 84. NOS BARS ET RESTOS COTE�SHOPPING@WANADOO.FR. Croco Bleu. Ce RÉDACTION : D. DESPRÉS. bar branché dévoile une déco carrément loufoque, qui rend hommage à la MAQUETTE : À BICYCLETTE, culture industrielle berlinoise, et des cocktails tout aussi dingues. lecrocobleu.com CYRIL DRUJONT.

N° 747 NOVEMBRE 2014.

DZT Moskau, Foto: Maria Kuzmina

TO P 9:

SCHWEIZ

+4,0 %
Übernachtungen

598.910

Die Tourismusbranche der Schweiz entwickelt sich kontinuierlich und zeichnet sich durch Stabilität aus. Schweizer pflegen einen hohen Lebensstandard und kommen gerne nach Berlin. visitBerlin präsentierte sich 2014 erstmalig in Kooperation mit der Galopprennbahn Hoppegarten auf dem White Turf in St. Moritz und war auf den wichtigsten Reisemessen der Schweiz präsent. Die Destination Berlin wurde den Vertretern der Reiseindustrie auch im Rahmen des Deutschland Workshops der DZT und über verschiedene Kampagnen, z.B. mit railtour-frantour vorgestellt. In diesem Jahr organisierte visitBerlin vor dem eigentlichen Workshop der DZT ein Press Speed-Dating zum Thema „25 Jahre Mauerfall/Deutsche Einheit“. Die Baseler Zeitung nahm im Mai am visitBerlin-Korrespondentendinner in Berlin teil. Im Juni lud das Unternehmen alle relevanten Reiseveranstalter sowie wichtige Vertreter der Presse zu einem Abendevent in den Quatsch Comedy Club in Zürich ein. Auf Bloggermeetings in Zürich und Bern gelang es visitBerlin, die Kontakte zu Reisebloggern aus der Schweiz weiter auszubauen.

TO P 1 0:

RUSSL AND

-4,2 %
Übernachtungen

484.674

Im Jahre 2014 haben sich die Marketingaktionen des Unternehmens in Russland auf die gehobene Zielgruppe konzentriert. Neben den Veranstaltungen zum 25jährigen Mauerfall-Jubiläum bewarb visitBerlin in Moskau, St. Petersburg und Jekaterinburg auf dem DZT-Workshop das Thema Luxus. In Kooperation mit der Premiumsäule des Partnerhotels e.V. lud visitBerlin in Moskau zu einem Pressefrühstück und zu einem Empfang für Reise­ eranstalter ein, auf dem Berlin als Luxus-Destination vorgestellt wurde. v Der Gesundheitstourismus aus Russland hat für Berlin eine wichtige Bedeutung: Zahlreiche Gäste kommen für eine medizinische Behandlung nach Berlin. visitBerlin vermarktet und koordiniert mit Partnern den Gesundheitsstandort Berlin seit mehr als drei Jahren aktiv im Ausland. Auf der MITT in Moskau, der größten und bedeutendsten touristischen Fach­ messe in Russland, positionierte visitBerlin die deutsche Hauptstadt gemeinsam mit der Charité.

Weltweites Tourismus-Marketing für Berlin

39

Schlaglichter aus weiteren Herkunftsländern
+5,9 %
Übernachtungen

448.367

2014 organisierte visitBerlin für 100 Vertreter der Reiseindustrie aus Schweden Studienreisen nach Berlin – mit Abstand die höchste Zahl von Teilnehmern aus einem Land. Im Juni trafen sich Reiseveranstalter und Medienvertreter zum Graffiti Workshop in Stockholm.

IRL AND

+31,8 %
Übernachtungen
Foto: DZT Irland/London

Das Land war 2014 der stärkste europäische Wachstumsmarkt: Die Zahl der Übernachtungen von Berlin-Gästen stieg um mehr als 30 Prozent.

117.065

ÖSTERREICH

+7,0 %
Übernachtungen

In Wien präsentierte visitBerlin die deutsche Hauptstadt auf der „ersten Weihnachtsfeier des Jahres“ im November vor Vertretern der Presse und der Reiseindustrie.

381.262
POLEN

+18,2 %
Übernachtungen

Im Sommer fand eine Promotion-Tour der Oderpartnerschaft in vier westpolnischen Städten statt. visitBerlin bewarb bei den Vertretern der Reiseindustrie und bei Medienvertretern die Veranstaltungen rund um das 25jährige Mauerfall-Jubiläum.

322.959

40

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

TIBORFOTO.com; Foto: Tibor BÁRÁNY

SCHWEDEN

Korrespondentendinner in Berlin
Im Mai lud visitBerlin Berlin-Korrespondenten der Top-Medien aus Österreich, Polen, der Türkei, der Schweiz, den Niederlanden und Brasilien zum Korrespondentendinner in Berlin ein. In einzigartiger Kulisse, einer vom Architekten Juerg Jüdin restaurierten Tankstelle, genossen die Gäste ein Dinner von Sabine Hueck, der für ihre deutsch-brasilianische Küche bekannten Berliner Köchin.

T ÜRKEI

+18,2 %
Übernachtungen

113.674

Im Juni feierte visitBerlin in Istanbul 25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Istanbul und Berlin. Höhepunkt waren dort ein Mediendialog und das Sommerfest der AHK, zu dem visitBerlin gemeinsam mit der AHK und Mercedes-Benz wichtige Network-Partner einlud.

Duvarsız 25 Yıl
Berlin sokakları bu yılbaşından itibaren ışıklı balonlarla donatıldı. Fakat amaç sokakları aydınlatmak değil, özgürlüğü kutlamaktı. Eskiden Berlin Duvarı’nın bulunduğu 18 kilometre boyunca yerleştirilen 8 bin balonun işlevi 9 Kasım 2014’te sona erdi. Balonlar, duvarın yıkılışının 25. yıldönümünde yüz binlerce kişinin katıldığı açık hava partisinin ardından “daha özgür bir dünya” mesajları eşliğinde göklere salındı.

BERLİN

Berlin’in doğusuyla batısında yaşayanları birbirinden koparan 46 kilometrelik Utanç Duvarı’nın yıkılışının üzerinden çeyrek asır geçti. Tarihin seyrini değiştiren bu büyük olay, yıldönümü olan 9 Kasım’da düzenlenen gösterişli etkinliklerle kutlandı.
YAZI: MEHMET Y. YILMAZ FOTOĞRAFLAR: SİNAN ÇAKMAK

104

ATLAS · ARALIK 2014

BERLİN · ATLAS

105

AR ABISCHE GOLFSTAATEN

+24,6 %
Übernachtungen

144.512

Die Arabischen Golfstaaten sind ein bedeutender Wachstumsmarkt. 2014 konzentrierte sich visitBerlin vor allem auf Social Media-Aktivitäten für potentielle Berlin-Besucher mit einem vielschichtigen Mediaplan und Werbung auf der arabischen Webseite www.almaniah.com. Neben Lifestyle und Familie hat das Thema Gesundheitstourismus in den Golfstaaten eine hohe Bedeutung und bildete 2014 einen Schwerpunkt in der Bewerbung der deutschen Hauptstadt: Auf der Arab Health im Januar wurde gezielt die Presse angesprochen. Während der DZT-Roadshow durch Kuwait, Abu Dhabi und Dubai richtete sich visitBerlin vor allem an die Reiseindustrie.

Genç kuşak Berlinliler artık duvarı kentin değişik bölgelerine yerleştirilen bu tahta maketlerde görebiliyor.

Gerçi “Berliner” kelimesinin başına “ein” (bir) koyması esprilere de konu oldu, çünkü “Berliner”, içi reçelle doldurulan mayalı hamurun yağda kızartılmasıyla yapılan bir tür çörek olduğundan, cümle bu haliyle “Ben bir çöreğim” anlamına da geliyordu, ama kimse bunu kafasına takmadı. Çünkü Doğu Berlin ile Batı Berlin’i birbirinden ayıran duvar, bundan 22 ay önce inşa edilmişti ve Kennedy, bu sözleriyle, özgür dünyanın Berlin halkının arkasında olduğunu açık ve net bir şekilde ortaya koyuyordu. Gorbaçov, Sovyetler Birliği’nde iş başına gelip şeffaflık ve yeniden yapılanma, yani “glasnost” ve

“perestroyka” programını uygulamaya başladığında, bir ABD Başkanı daha Berlin’e gelecek ve Brandenburg Kapısı’nın önünden şöyle seslenecekti: “Mr. Gorbaçov, tear down this wall!” (“Bay Gorbaçov, bu duvarı yerle bir edin!”) Ronald Reagan’ın bu sözleri söylediği tarih 12 Haziran 1987’ydi ama duvarın yıkılışı, beklendiği gibi Gorbaçov’un bir işaretiyle değil, bir gazetecinin cesur ve ısrarlı sorusuyla oldu. Gerçekten tarihi bir gündü 9 Kasım 1989. Federal Almanya Şansölyesi Helmut Kohl, Varşova’da resmi bir ziyaretteydi. Batı Berlin sosyetesi o akşam için iki büyük

partiye hazırlanıyordu: Auto Bild dergisinin Altın Direksiyon Ödül Töreni ve zamanının parlak film yönetmeni ve yazarı Ulrich Schamoni’nin 50. yaşgünü partisi. Kaymak tabakadan olmayanların akşam heyecanı Bayern Münih ile Stuttgart arasında oynanacak Almanya Kupası maçına yönelikti. Duvarın doğu yakasındaysa işler biraz daha karmaşıktı. Gorbaçov’un glasnost ve perestroyka politikası, bütün Doğu Bloku’nda olduğu gibi Demokratik Almanya Cumhuriyeti ya da DDR adıyla bilinen Doğu Almanya’da da özgürlük taleplerinin

yükselmesine yol açmıştı. Özellikle Leipzig’deki gösterilerin kontrolden çıkması üzerine toplanan Sosyalist Birlik Partisi Merkez Komitesi’nin seyahat özgürlüğünü genişletecek kararlar alması bekleniyordu. Merkez Komite toplantısını yaptı, saat 17.30’da Genel Sekreter Egon Krenz, alınan kararları iki A4 kağıda yazdırıp Merkez Komite sözcüsü Günter Schabowski’ye verdi. Kararlar, Doğu Alman vatandaşlarının batıya özgürce seyahat edebilmelerine imkân tanıyan bir dizi düzenleme içeriyordu. Schabowski biraz “geniş” bir tipti; eline tutuşturulan kağıtlarda yapılan düzenlemelerle ilgili ne yazdığını okumadı, şöyle bir bakmakla yetindi. Acelesi vardı, televizyon haberlerine yetişmek istiyordu. Basın toplantısı saat 18.00’de başladı.

Doğu Almanya yetkililerinin duvarı yıkma kararını açıklamaya hazırlandığı fısıltıları bile ortalıkta dolaşmaya başladığında, duvarın iki yanında binlerce insan toplanmıştı. Doğu Alman Sosyalist Birlik Partisi Merkez Komite Sözcüsü Schabowski, lafı bir süre ağzında geveledikten sonra tarihi kararı açıkladığında, duvara bir insan seli akmaya başladı. Dudaklardaki tek slogan “dışarı çıkmak istiyoruz” idi. Yukarıdaki simge fotoğraf belki de bu kavuşma anını anlatan en etkileyici fotoğraflardan biri olarak tarihe geçti. BERLİN · ATLAS 111

110

ATLAS · ARALIK 2014

U

tanç Duvarı’nın yıkılışının 25. yıldönümünde Berlin sokaklarında dolaşırken, aklıma İtalyan sinemasının Yeni Gerçekçi döneminin en ünlü filmi geldi: Roma, Città Aperta. Fellini, filmine neden bu adı vermişti, bilemiyorum. Faşist İtalya, Mussolini önderliğinde savaşa girerken Roma’yı “città aperta”, yani “açık şehir” ilan etmiş ve “savaş dışı” olduğunu duyurmuştu. Ama kent, bir yandan faşistlerin, diğer yandan artık müttefikten ziyade “işgalci” olarak tanımlanabilecek Nazilerin elinde, gizli ve eşitsiz bir kirli savaşın platosuydu. Kim bilir, belki de Fellini, işgal altındaki Roma’da çektiği bu filme Città Aperta adını verirken, bu faşist ikiyüzlülüğünün altını çizmek istemişti. Berlin’de bu filmi hatırlamama neden olan şey, buranın günümüze ait gerçek bir açık şehir olmasıydı. Her şeye açık bir şehir, savaş dışında! Sanata, mimariye, eğlenceye, dünyanın bütün renklerine açık bir şehir. Oysa bu şehir, daha 25 yıl öncesine kadar, insanlık tarihinin en utanç verici yapılarından biri sayılması gereken, çok kendine özgü bir şeye sahipti! 46 kilometre uzunluğunda ve üç metre 60 santim yüksekliğinde betondan yapılmış gri bir duvar! Duvarın batıya bakan yüzü, yer yer sokak sanatçılarının grafitilerinden tutun da, tanınmış ressamlara kadar birçok sanatçının tuvali olmuştu. Özgürlük gelmiş ve sanki bu duvara çarpıp oraya yapışmış gibi bir görüntü! Duvarın doğu tarafında 4,5 metre yüksekliğinde bir ikinci duvar daha vardı, boydan boya beyaza boyanmıştı ki, üzerine tırmanıp kaçmak isteyenler sınır muhafızları tarafından kolayca görülüp vurulabilsinler! İki duvarın arası da değişik engellerle doluydu. “Stalin Çimeni” denilen, çelikten yapılmış çivili hasırlar serilmiş; gözetleme kuleleri dikilmişti. Bütün mesele insanların Doğu Berlin’den Batı Berlin’e geçmelerini önlemek gibi görünüyordu elbette, ama bir taraftan da batıdaki özgürlüğün doğuya sızması engelleniyordu. Suikaste kurban giden ABD Başkanı John F. Kennedy, tarihe geçen “Ich bin ein Berliner” (Ben bir Berlinliyim) sözünü söylediğinde tarih 26 Haziran 1963’tü.

Berlinliler her yıl duvarın yıkılmasını kutluyor ama bu yılki daha bir özel… Kentte duvarın yıkılışının 25. yıldönümü nedeniyle birçok etkinlik düzenlendi. İnşa edildiği günden bu yana pek çok tarihi olaya tanıklık eden Brandenburg Kapısı, bütün etkinliklerin merkeziydi. Uzun yıllar Doğu tarafında kalan Brandenburg Kapısı, iki Almanya’nın birleşmesiyle özgür Berlin’in sembolü oldu. Yüz binlerce insan, 9 Kasım 2014 gecesi bu kapının ayırdığı meydanı doldurdu ve soğuk havaya rağmen etkinlikleri izledi.

106

ATLAS · ARALIK 2014

BERLİN · ATLAS

107

Weltweites Tourismus-Marketing für Berlin

41

Foto: Paul Schirnhofer

DZT Tokio; Foto: Chigusa Takashima

Asien-Roadshow
Schlagkräftige Tourismus-Kooperation für mehr Nachfrage aus der Asien-Pazifik-Region: Unter dem zentralen Thema „Goaaall – Germany is Kicking Off “ wählten die Kooperationspartner visitBerlin, DB Bahn und Air Berlin im Jahr der Fußballweltmeisterschaft ein sportliches Thema, um Informationen über die deutsche Hauptstadt an die Reiseindustrie zu streuen. „Infotainment“ war das Schlagwort bei den Abendveranstaltungen in Tokio, Sydney, Kuala Lumpur, Singapur und erstmals Manila. Insgesamt kamen rund 700 Reiseprofis zu den Events.

SÜDKOREA

+24,2 %
Übernachtungen

47.896

Aufgrund der besonderen geschichtlichen Situation des Landes stieß das Thema Teilung und Mauerfall bei Reisenden aus Südkorea auf Interesse. Nach einer von visitBerlin betreuten Pressereise veröffentlichte das Magazin The Traveller ein großes East vs. West–Special zum Mauerfall. Seit Sommer 2014 bietet die Webseite visitBerlin.de auch Informationen in koreanischer Sprache an.

AUSTR ALIEN

+5,5 %
Übernachtungen

241.202

Auf der Australien Roadshow der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in vier verschiedenen Städten und bei einem B2B Event in Sydney in Kooperation mit Air Berlin und DB Bahn bewarb visitBerlin die deutsche Hauptstadt bei den Vertretern der Reiseindustrie. In Berlin betreute visitBerlin 17 Pressereisen aus Australien und lancierte zahlreiche Beiträge in großen australischen Medien. The Sydney Morning Herald, die größte Tageszeitung, titelte „Berlin – the best place in the world“.

42

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: visitBerlin

Berlin ist ein beliebtes Thema in brasilianischen Reise­ logs: Blogger-Meeting in Sao Paulo b

BR ASILIEN

+10,5 %
Übernachtungen

231.477

Brasilien ist die größte Wirtschaftsmacht Lateinamerikas und für Berlin einer der wichtigsten Überseemärkte. In Sao Paulo, Rio de Janeiro und Recife präsentierte visitBerlin Reiseveranstaltern die Destination Berlin und organisierte mit Wien Tourismus in Sao Paulo ein Berlin Event zum Thema Weihnachtsmärkte. Die Reiseindustrie wurde auch auf den Messen WTM Latin America und Travelweek in Sao Paulo angesprochen. Unter den Presseveranstaltungen, auf denen visitBerlin 2014 die deutsche Hauptstadt bewarb, befand sich ein erstmals stattfindendes Blogger-Meeting in Sao Paulo – Brasilien gehört für Berlin zu den Top Bloggermärkten. visitBerlin unterstützte insgesamt 19 Presse­ reisen, darunter eine Gruppenreise mit 5 Medien im November. Das Unternehmen hat 2014 seine Social Media-Aktivitäten in Brasilien mit Erfolg verstärkt: Die brasilianische Community ist auf rund 27.000 Facebook-Fans angewachsen. Das Tourismusportal visitBerlin.de verzeichnete 2014 einen Zuwachs von Besuchern aus Brasilien von 46 Prozent.

Kochevents in Brasilien: Journalisten aus Sao Paulo und Rio de Janeiro erprobten ihre Kochkünste an der modernen Berliner Küche.
Weltweites Tourismus-Marketing für Berlin

43

Foto: Luiz Machado

Kongress-Statistik 2014
Mit wachsenden Zahlen bei Veranstaltungen, Teilnehmerzahlen und Übernachtungen war 2014 das bisher erfolgreichste Jahr für das Berliner Kongressgeschäft. So fanden von Januar bis Dezember rund 131.200 Veranstaltungen statt, das entspricht einem Anstieg von 4 Prozent. Die Teilnehmerzahlen wuchsen um 3 Prozent auf rund 10,9 Millionen. Die Dauer der Veranstaltungen hat sich von 1,8 auf 1,9 Tage leicht verlängert.

Veranstaltungen hat sich in den letzten 10 Jahren um 47 Prozent erhöht. 2005: 89.200 2014: 131.200
Die Zahl der
Starkes Wachstum bei den Übernachtungen
Besonders positiv haben sich die Übernachtungen entwickelt, die durch das Kongressgeschäft in der Berliner Hotellerie generiert wurden. Bei einem Anstieg von 4,5 Prozent konnten erstmals rund 7 Millionen Kongress-Nächtigungen gezählt werden. Auch in der langfristigen Entwicklung lassen sich hier positive Effekte nachweisen. Betrachtet man die letzten 10 Jahre, so stieg die Zahl der Übernachtungen, die auf das Kongressgeschäft entfallen, um 80 Prozent.

10,93 Mio
Teilnehmer

Veranstaltungen

131.200

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

44

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Wissenschaftler tagen häufig in Berlin
Die Branche, aus der die meisten Teilnehmer zu einer Veranstaltung in die deutsche Hauptstadt kamen, war „Medizin, Wissenschaft und Forschung“ mit einem Anteil von 15 Prozent. Stark vertreten waren außerdem die Bereiche „Politik und Öffentliche Institutionen“ mit einem Anteil von 12 Prozent sowie „Handel, Banken und Versicherungen“ mit 11 Prozent.

Starke wirtschaftliche Effekte
Das Kongressgeschäft ist ein bedeutender Wirtschaftsmotor für Berlin: Der Tagungs- und Kongressmarkt sorgte im vergangenen Jahr für 2,2 Milliarden Euro Gesamtumsatz (+9 Prozent). Etwa 38.000 Vollzeitarbeitsplätze werden durch die Branche sichergestellt. Pro Tag geben übernachtende Teilnehmer im Durchschnitt 232 Euro aus.

45

Foto: Thomas Kierok

Messe Berlin GmbH; Foto: Tom Maelsa

		Weltweites

Kongress-Marketing 					für Berlin
Berlin bleibt in Deutschland konstant die Nr. 1 unter den Tagungsdestinationen. International behauptet sich die deutsche Hauptstadt weiterhin unter den ersten fünf Platzierungen im internationalen ICCA Ranking.
ICCA=International Congress & Convention Association

Verbandsgeschäft im Mittelpunkt des Kongress-Marketings von visitBerlin
Die Akquisition von nationalem und internationalem Verbandsgeschäft stand auch 2014 im Mittelpunkt der Marketingaktivitäten des Berlin Convention Office (BCO) von visitBerlin. Highlights der Kundenansprache waren die verschiedenen Fachmessen, der ICCA International Destination Workshop, die Veranstaltung zu den Feierlichkeiten „25 Jahre Mauerfall“ sowie Kundenveranstaltungen und Roadshows, unter anderem in Deutschland, Großbritannien und Brasilien. Die Zielsetzung war, den internationalen Kunden zu zeigen, wie sehr sich Berlin nach dem Mauerfall zu einer leistungsfähigen und vielseitigen Destination für Großkongresse, Tagungen, Events und Incentives entwickelt hat. Die BCO-Repräsentanzen in den Märkten USA/Kanada, Großbritannien und Brasilien waren stark in die Marketingaktionen eingebunden. Die Zahl der Anfragen aus diesen Ländern konnte auch 2014 weiter gesteigert werden.

46

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: Dirk Mathesius

Internationaler Marktplatz für das MICE-Geschäft: IMEX 2014
Die IMEX in Frankfurt ist eine der weltweit führenden Fachmessen für Meetings und Incentive-Reisen. 2014 waren rund 4.000 Hosted Buyer vor Ort, ein Drittel davon stammte aus den aufstrebenden BRIC-Staaten. Das Berlin Convention Office von visitBerlin präsentierte sich gemeinsam mit 31 Berliner Partnern am Deutschland-Stand des German Convention Bureau.

Foto: visitBerlin

47

Foto: visitBerlin

Das Berlin Convention Office von visitBerlin in der Welt
Fachverbände der Kongressindustrie als Plattform für visitBerlin Kongressmarketing:
BCO-Mitgliedschaften 2014

Kanada

USA

261

Veranstaltungen betreut

298

Kongressbewerbungen

76

Berlin Präsentationen
Brasilien

Kongress-Repräsentanzen von visitBerlin Brasilien: Adriana Martins (Berg Viagens e Negócios) Nordamerika: Michel Couturier (Marketing Challenges International Inc.) Großbritannien: Lisa Stewart (Hume Whitehead Ltd.)

48

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Vom Berlin Convention Office bearbeitete Märkte

Deutschland Niederlande Großbritannien

Dänemark

Norwegen

Schweden

Finnland

Polen

Russland

Belgien Luxemburg Frankreich Spanien Schweiz Österreich Singapur

Italien Türkei Indien China/Hong Kong

Weltweites Kongress-Marketing für Berlin

49

Kongress-Marketing 2014: Fakten und Neuigkeiten
Internetseite und Venue Finder für die Kongressdestination Berlin
Verbände, Firmen und Agenturen bekommen auf dem Internetportal convention.visitBerlin.de detaillierte Informationen zu den Serviceleistungen des Berlin Convention Office: 2014 wurden Inhalte weiter ergänzt, die Nutzerfreundlichkeit verbessert und Informationen und Services den Kunden im Tagungs- und Kongressgeschäft maßgeschneidert zur Verfügung gestellt. Der Venue Finder auf convention.visitBerlin.de liefert die passenden Locations für Tagungen, Kongresse und Meetings. Er ist für die Darstellung auf allen mobilen und stationären Endgeräten optimiert und auch direkt unter venue-finder.visitBerlin.de erreichbar. Die Anzahl der Berliner Partner auf dieser Plattform stieg.

BerlinCentives-Portal auf der Website von visitBerlin
Die Unterseite „BerlinCentives“ auf dem Internetportal convention.visitBerlin.de zeigt die Vielfalt der Incentive-Möglichkeiten in Berlin. Das Angebot an Partnern und Programmen konnte im Jahr 2014 signifikant erweitert werden: Inzwischen sind 115 Incentive-Angebote und 83 Anbieter online. Besonders Kunden aus dem Ausland schätzen diesen einmaligen Service, da er die Planung von Incentives in Berlin stark vereinfacht und als außerordentliches Angebot angesehen wird.

Eröffnung des CityCube Berlin
Am 5. Mai wurde der CityCube Berlin eröffnet. In enger Kooperation mit dem Team Messe Berlin Guest Events akquiriert das Berlin Convention Office Großkongresse für Berlin und bindet den CityCube Berlin in seine Marketingaktivitäten ein. Vor allem internationale Großkongresse aus dem Bereich Medizin konnten dort für die kommenden Jahre bis 2021 platziert werden.

Stärkeres Kongressmarketing im Rahmen der BestCities Global Alliance
Als Mitglied der „BestCities Global Alliance“ ist Berlin in dem internationalen Netzwerk von 12 führenden Kongressdestinationen weltweit aktiv. Seit 2014 sind Tokio und Bogotá neue Partnerstädte. Das Berlin Convention Office konnte in diesem Rahmen seine Marketingaktivitäten im Bereich internationaler Verbandskongresse weiter ausbauen.

50

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Berlin Convention Office stärkt die Kooperation mit Berliner Wissenschaft
Die Wissenschaftslandschaft in Berlin hat eine große internationale Ausstrahlung und ist von einer breiten Vielfalt geprägt. Meetings, Fachkonferenzen und -Kongresse sowie VIP- und Board-Meetings der Wissenschaftselite erlangen immer größere Bedeutung. Auch im Jahr 2014 stand für das Kongress-Marketing von visitBerlin die enge Vernetzung mit den wichtigen wissenschaftlichen Leistungsträgern Berlins, den Exzellenz-Universitäten, wissenschaftlichen Instituten und Forschungseinrichtungen im Fokus. In Kooperation mit ihnen wurden mehrere Veranstaltungen organisiert sowie Anzeigen in wissenschaftlichen Fachmagazinen und Institutszeitschriften platziert.

25jähriges Mauerfall-Jubiläum in Berlin
Das Berlin Convention Office lud einen ausgewählten Kreis von 25 potentiellen Kunden für Großkongresse zum 25jährigen Mauerfalljubiläum in die deutsche Hauptstadt ein, um mit ihnen dieses Jahresereignis für Berlin zu feiern. Das reichhaltige Veranstaltungs- und Erlebnisprogramm wurde zum Anlass genommen, den Gästen mit Site Inspections im Estrel Berlin und im CityCube Berlin die Kongress- und Veranstaltungsmetropole Berlin näherzubringen.

”[…]I felt extremely privileged to have been invited to the events commemorating the fall of the Berlin Wall 25 years ago, and cannot tell you how much I enjoyed the exceptional hospitality and warmth that I have felt over the past days. […] The visitBerlin Berlin Convention Office truly knows how to make guests feel welcome. To be in this great European city during a historical occasion with friends has made it unforgettable! […]

Bernard G. Goedegebuure (Global General Manager EMEA Maritz Travel Company)

Weltweites Kongress-Marketing für Berlin

Foto: Wolfgang Scholvien

51

Veranstaltungs-Highlights in Deutschland, Europa und weltweit
Berlin hat sich zu einer weltweit gefragten Kongress-Destination entwickelt. Das Berlin Convention Office (BCO) war 2014 auf zahlreichen Veranstaltungen im Ausland unterwegs, aber auch Deutschland bleibt ein bedeutender Markt für die Akquise von Tagungen und Kongressen.

D EU TS C H L AN D

„You Create Berlin“: die neunte BCO-Roadshow 2014
Die neunte Deutschland Roadshow, dieses Mal in Stuttgart, Dortmund und Hamburg, wurde unter dem Titel „You Create Berlin“ durchgeführt. In Workshops erarbeiteten nationale Unternehmen, Verbände und Agenturen gemeinsam mit den Berliner Partnern Ideen für die Kongressmetropole Berlin, die von Berliner Künstlern auf große Berlin Bilder übertragen wurden. Das innovative Konzept der Roadshow aus dem letzten Jahr wurde auch 2014 durchweg positiv bewertet.

Virtuoso in Berlin
Vom 26.–30. April traf sich der Internationale Verband der Luxus-Reiseveranstalter erstmals in Berlin. Berliner Partner dieser abteilungsübergreifenden Veranstaltung waren das Hotel Adlon Kempinski, The Ritz Carlton, das Rocco Forte Hotel de Rôme, The Regent Berlin, das KaDeWe, der Flughafen Tempelhof und das Deutsche Historische Museum. Etwa 400 internationale Multiplikatoren für das Luxus-Reisesegment konnten in Berlin begrüßt werden.

52

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: Mike Auerbach

TEDSalon in Berlin
Am 23. Juni 2014 kamen die innovativsten Konferenzorganisatoren aus dem Technologieund Entertainment-Sektor zum TEDSalon in Berlin zusammen. TED steht für Technologie, Entertainment und Design. Die Veranstaltung war das erste offizielle TED-Event in Deutschland und zugleich das einzige in Europa im Jahr 2014. Unter dem Leitthema „Bits of Knowledge“ wurden rund 1.200 nationalen und internationalen Gästen im Admiralspalast verschiedene Kurzbeiträge vorgestellt.

Weltweites Kongress-Marketing für Berlin

53

Foto: Thomas Kierok

GCB; Foto: Mike Auerbach

ICCA International Destination Workshop in Berlin
Insgesamt 34 internationale Vertreter von weltweit agierenden Verbänden und Kongress-Büros nahmen vom 26.–28. Juni am Workshop der International Congress & Convention Association (ICCA) in Berlin teil. Neben einem intensiven fachlichen Austausch erhielten die Gäste auch Einblicke in die Kongresskapazitäten der deutschen Hauptstadt und lernten Dienstleister kennen.

Weltkongress des Fachverbandes AIPC in Berlin
Nach zweijähriger Vorbereitungsphase konnte Berlin in diesem Jahr knapp 200 Mitglieder der International Association of Convention Centres (AIPC) im CityCube Berlin be­ grüßen. Gemeinsam mit der Messe Berlin präsentierte das Berlin Convention Office den Gästen vom 29. Juni–2. Juli die Hauptstadt mit geführten Berlin Touren sowie mit einer Netzwerk-Veranstaltung im Beach Mitte.

Verband Deutsches Reisemanagement (VDR)/ Global Business Travel Association (GBTA) in Berlin
Erstmals wurde die Hauptversammlung der Global Business Travel Association Europe zusammen mit der Jahrestagung des nationalen Verbandes Deutsches Reisemanagement organisiert. Mehr als 850 Teilnehmer trafen sich hierzu vom 12.–14. November im Maritim Hotel Berlin und zu einem Networking-Abend im ewerk.

54

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Mexcon 2014 in Berlin
Vom 11.–13. Juni tagte die deutsche Veranstaltungsbranche im Maritim Hotel Berlin, um sich über aktuelle Themen der Branche auszutauschen. Hauptthema des Kongresses mit rund 600 Teilnehmern war „Die Zukunft der Tagungs- und Kongressbranche“.

In diesem Jahr in Berlin: M&I Forum Russia & Eastern Europe 2014
Das erfolgreiche Format „M&I Forum – Eastern European Forum“ wurde in diesem Jahr vom 9.–13. November in Berlin umgesetzt. Das Berlin Convention Office unterstützte die Veranstaltung mit 200 hochkarätigen und internationalen Kunden in der Organisation und bei der Abendveranstaltung auf der Museumsinsel.

Weltweites Kongress-Marketing für Berlin

Foto: Meeting&Incentives Forum

55

GCB; Foto: Michael Pasternack

S PAN IE N

Berlin-Präsenz auf der EIBTM Barcelona 2014
Das Berlin Convention Office war vom 18.–20. November zusammen mit 15 weite­­ ren Berliner Partnern auf der EIBTM, der zweitwichtigsten Fachmesse in der Meeting-Branche, vertreten. Ein gemeinsames Berlin Branding sowie typisches Berlin- Catering setzte Akzente am Deutschlandstand des German Convention Bureau’s (GCB).

GR O S S B R I TA NN IE N

Großbritannien gehört neben Deutschland und den USA zu den am stärksten gefragten Märkten des Berlin Convention Office. Ein Fam Trip sowie die Präsenz bei zahlreichen Award-Verleihungen wurden vom BCO optimal zur Neugewinnung und Pflege bestehender Kundenkontakte genutzt. Die neue Mitgliedschaft beim ABPCO (Association of British Professional Conference Organisers) ermöglicht exklusiven Zutritt zu einem hochkarätigen Kundenkreis.

Fall4Berlin – Berlin Workshop für den Markt London
Vom 16.–17. Juli luden das Berlin Convention Office und weitere Kongresspartner aus der Hauptstadt zu einem Berlin Workshop in der Nähe von London ein. Thema war das 25jährige Mauerfall-Jubiläum, zu dem die Kunden verschiedene Themenstationen durchliefen. Anschließend wurden mit den Partnern Filme erstellt. Eine intensive Social Media-Arbeit sowie die Kooperation mit der Fachzeitschrift m&it erhöhte die Reichweite der Veranstaltung in Großbritannien und Europa.

56

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: Esub Miah

Foto: visitBerlin

FR A N K R E ICH

Berlin zeigt erneut Präsenz auf der Meedex in Paris
Vom 1.–3. April präsentierte sich das Berlin Convention Office zusammen mit Berliner Partnern zum fünften Mal auf der Meedex in Paris. Der französische Markt wird zunehmend wichtiger für das Tagungs- und Incentive-Geschäft der deutschen Hauptstadt.

S K A N D IN AV IE N

Auftritt beim Meet & Travel Kundenevent von „BokningsBolaget“
Auf einer Kundenveranstaltung der größten schwedischen MICE-Agentur „BBConferences/ BokningsBolaget“ hat das Berlin Convention Office am 10. April zusammen mit Air Berlin die gute Erreichbarkeit und die Potenziale Berlins im Meetings- und Incentive-Bereich beworben. An der Veranstaltung nahmen ca. 350 Vertreter von Reisebüros, Agenturen und Unternehmen teil.

Weltweites Kongress-Marketing für Berlin

Foto: Gustav Kaiser

Foto: Esub Miah

57

Foto: visitBerlin

USA

Erstmals eigener Berlin-Stand auf der IMEX America in Las Vegas
Auf der IMEX America vom 14.–16. Oktober war das Berlin Convention Office mit einem eigenen Messestand vertreten: Auf 40 Quadratmetern warb visitBerlin für die deutsche Hauptstadt mit dem Jahresthema „25 Jahre Mauerfall“ und sorgte für viel Aufmerksamkeit. Zunehmend entwickelt sich diese Fachmesse auch zum Marktplatz für Kundenkontakte aus Lateinamerika.

SMU International: Kunden-Workshop mit US-Planern
Vom 21.–23. März fand in New York die Successful Meetings University International (SMU International) statt. Das Berlin Convention Office nahm zum dritten Mal an diesem Kunden-Workshop teil und führte gemeinsam mit Air Berlin über 20 Kundengespräche mit qualifizierten US-Planern.

S I N G AP U R

Erfolgreicher Auftritt auf der ITB Asia
Auf der ITB Asia konnten erneut viele Hosted Buyer und Kunden aus der MICE-Industrie angesprochen sowie bestehende Kontakte vertieft werden. Kunden von Agenturen und Unternehmen informierten sich über neue Entwicklungen in der deutschen Hauptstadt und über Berlin als Incentive-Metropole. Die Internetseite mit mehr als 100 Incentive-Ideen und dem Venue Finder erwies sich als wichtiges Tool für die Bearbeitung dieses Marktes. Eine wichtige Plattform für das visitBerlin Kongress-Marketing war außerdem der „Association Day“ auf der ITB Asia, welcher von der Kongress-Agentur K.I.T. Group, einer Tochtergesellschaft der Messe Berlin GmbH, organisiert wurde. Mehr als 40 international agierende Verbände in Asien kamen zu einem Meinungsaustausch zusammen und diskutierten über Trends und interkulturelle Fragen.

58

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

IN D IE N

The Experiental Planner in Delhi, Mumbai und Ahmedabad
Nach dem letztjährigen erfolgreichen Auftakt der Indien Roadshow unter dem Dach des Verbandes „European Cities Marketing“ wurde 2014 eine weitere Roadshow durchgeführt. Vom 14.–17. Juli konnte das Berlin Convention Office im Rahmen von Präsentations- und Abendveranstaltungen knapp 300 potenzielle und bestehende indische Kunden aus dem Bereichen Agenturen, Event- und Incentive-Veranstalter sowie Wedding Planner ansprechen.

Indien Workshop
Zusammen mit der Agentur „tmf dialogue marketing“ organisierte das Berlin Convention Office einen Workshop für die Berliner Partner zum Thema Indian MICE Geschäft. Eine Umfrage im Vorfeld der Veranstaltung mit indischen Top Kunden gab einen detaillierten Einblick in die Anforderungen und Erwartungen der Kunden. Ein eigens eingeflogener Top-Kunde beantwortete während des Workshops sämtliche Fragen der Berliner Partner.

B R AS ILIE N

Sales Calls
2014 wurden in Brasilien erstmals Sales Calls in Zusammenarbeit mit der dortigen BCO-Repräsentanz durchgeführt. Vom 1.–11. April präsentierte das Berlin Convention Office brasilianischen Agenturen, strategischen Partnern sowie Presse-Vertretern die Vorzüge der deutschen Hauptstadt als Kongress-, Event- und Incentive-Metropole. Großes Interesse zeigten die Kunden an Berlin als Incentive Destination, wobei sie klar den Fokus auf High Class setzen.

Weltweites Kongress-Marketing für Berlin

Foto: visitBerlin

59

Foto: Simon Williams; simonwilliamsphotography.co.uk

S Ü D A FR IK A

Kundenworkshop mit BestCities Global Alliance in Kapstadt
Im Dezember nahm das Berlin Convention Office gemeinsam mit weiteren Partnerstädten am BestCities Client Workshop in Kapstadt teil. Neben Best Practice Beispielen konnten sich potenzielle Kunden mit Kongress-Anfragen direkt an die Vertreter Berlins wenden. Insgesamt wurden 33 Kongresse vorgestellt, bei 22 von ihnen wird das BCO weitere Schritte für eine Bewerbung unternehmen.

60

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Pressearbeit für die Kongressmetropole Berlin
ESPECIAL RANKING DE ICCA Berlín
ESPECIAL RANKING DE ICCA Berlín
Foto: www.layoverguide.com

Heike Mahmoud Mar de Miguel,
Directora Gerente de Directora de Berlin Madrid Convention Bureau Office

lugar en la ciudad, con más de 10.6 millones de participantes; los ingresos generados superaron los € 2000 millones por vez primera; el número de pernoctaciones generadas por el mercado de convenciones aumentó en un 1.5 por ciento, es decir 6.7 millones, lo que equivale a alrededor de ¼ de todas las estancias hoteleras en Berlín.

¿CUÁLES SON LOS PLANES Y ESTRATEGIAS ACTUALES CON EL FIN DE ATRAER MÁS NEGOCIOS Y GRUPOS DE INCENTIVO A BERLÍN?
Planeamos ser más activos en el mercado asiático y participaremos en diferentes ferias comerciales en China en los próximos meses, además tendremos gira en India. Berlín mostrará también más presencia en IMEX America 2014.

DATOS TÉCNICOS DE BERLÍN
El número de habitaciones de hotel en: Según las estadísticas oficiales, la ciudad cuenta con 132.600 plazas hoteleras disponibles. Recintos feriales: CityCube Berlin www.citycube-berlin.de/en Berlin Congress Center www.bcc-berlin.de/en Estrel Berlin – Hotel & Convention Center http://estrel.com/es/bienvenido.html Aeropuertos internacionales: Aeropuerto de Tegel Aeropuerto Schönefeld Conectividad aérea: 170 destinos en 48 países dentro de su programa de vuelos de 2013. Los tres mayores aerolíneas en el aeropuerto de Berlín son Airberlin, EasyJet y el Deutsche Lufthansa. El número de eventos que se celebran anualmente en la ciudad: De acuerdo con las estadísticas anuales de congresos, Berlín sumó 126.200 eventos en 2013.

¿PODRÍA PLATICARNOS SOBRE LOS ORÍGENES DE LA OFICINA DE CONVENCIONES DE BERLÍN?
La Oficina de Convenciones de Berlín (BCO por sus siglas en inglés) fue instaurada en 2001, al tiempo que el interés internacional en Berlín iba en aumento, además de ser parte de VisitBerlin, la entidad oficial de turismo de Berlín, quien promociona mundialmente a la capital alemana como un destino de viaje; en tanto, su oficina de convenciones comercializa a Berlín como ciudad para el Turismo de Reuniones. El objetivo fue y sigue siendo el de proveer de asistencia a planificadores de eventos, y a toda persona vinculada a esta industria en la ciudad. Los clientes se benefician de nuestro equipo experimentado, de reservaciones sin costo alguno para alojamiento en hoteles, así como también de nuestra vasta red de contactos nacionales e internacionales.

¿CUÁL HA SIDO LA LABOR DE BCO PARA POSICIONAR A BERLÍN DENTRO DE LA INDUSTRIA MICE EN EL MUNDO?
Para brindar a Berlín y a su oficina de turismo una mayor proyección, operamos globalmente, valiéndonos de un muy buen marketing. Por ejemplo, presentamos a Berlín como destino de convenciones y conferencias en varias ferias internacionales y congresos, como IMEX in Frankfurt, IMEX America y EIBTM en Barcelona, solo por nombrar algunos. También tenemos tres oficinas representativas: la oficina en Nueva York es responsable del mercado canadiense y estadounidense, la representación en Londres se encarga del mercado británico y la agencia en São Paulo es para el mercado brasileño. De esta manera se apoya al mercadeo activo de Berlín en estos países. El objetivo principal es atraer más negocios y eventos de la industria. Latinoamérica y México están entre nuestros futuros mercados, y estamos planeando expandir nuestras actividades en los meses próximos. Como miembro de asociaciones y organizaciones internacionales, pertenecemos a BestCities Global Alliance, en donde 11 ciudades internacionales están trabajando conjuntamente para

PARÍS ESTÁ LIDERANDO EL RANKING ICCA, MADRID Y VIENA FUERON DESPLAZADOS A SEGUNDO Y TERCER LUGAR, Y USTEDES ESTÁN EN LA 5º POSICIÓN. ¿CUÁL ES SU SENTIR A ESTE RESPECTO?

berlIn
Convention Office

De hecho, las asociaciones profesionales del sector están optando en mayor medida por realizar sus reuniones en Berlín. El año pasado, la capital germana fue sede para 178 eventos de asociaciones internacionales, lo que representó la realización de seis eventos más que en 2012. Las últimas cifras presentadas por ICCA son un gran complemento para la ciudad y para nuestra habilidad de atraer reuniones de este tipo. Y cabe señalar que las diferencias entre las ciudades TOP en Turismo de Reuniones son muy pequeñas: solo por arriba de los 178 eventos de Berlín está Barcelona con 179 eventos, Viena con 182 y Madrid con 186. Desde 2004, Berlín se ha clasificado entre los 5 destinos TOP para reuniones y nuestro objetivo es permanecer dentro de los primeros 5 puestos en los próximos años.

atraer más negocios. Los socios de Berlín son: Ciudad del Cabo, Chicago, Copenhague, Dubái, Edimburgo, Houston, Melbourne, Singapur, Vancouver y Tokio. Igualmente estamos también muy bien conectados dentro de Berlín para promocionar a la ciudad en el mundo. Ejemplificando, está la cooperación de Meeting Place Berlin, en donde cada dos años mostramos la diversidad de nuestra ciudad, y esta positiva experiencia crea memorias duraderas a la vez de facilitar la obtención de contactos útiles, con el fin de convencer a nuestros invitados para que realicen sus eventos futuros en Berlín. Más de 130 planificadores de reuniones y convenciones de alrededor del mundo participaron en el último Meeting Place Berlin en 2013.

¿QUÉ NUEVAS TENDENCIAS ESTÁN TRANSFORMANDO LA FORMA DE TRABAJAR DE UN BURÓ DE CONVENCIONES ACTUALMENTE?
Una tendencia es que nuevos mercados están evolucionando en el mundo, especialmente en Asia y en los países del Golfo Árabe. Por un lado, este desarrollo ofrece oportunidades de atraer el interés de estas naciones a Berlín y organizar más convenciones y congresos en la ciudad; por otra parte, estos mercados son nuevos competidores. En cualquier caso, tenemos que ajustarnos a sus necesidades. Otra tendencia es la sustentabilidad; conferencias, congresos y viajes de incentivo, todos estos tienen impacto en el medio ambiente. La sensibilidad de las personas en estos temas se ha incrementado en años recientes, y no parará. Asimismo, no hay que olvidar las nuevas tecnologías digitales como smartphones y tablets que ya están influenciando en la forma en que las reuniones se realizan y en el cómo comunicarnos con nuestros clientes. Y esta tendencia continuará en ascenso. La inclusión de redes sociales es un buen ejemplo: usamos Twitter para esparcir noticias sobre Berlín, para permanecer en contacto con nuestros clientes y socios, antes y durante un evento.

¿CUÁLES NUEVAS ACCIONES SE ESTÁN REALIZANDO PARA IMPULSAR AL TURISMO DE REUNIONES EN ALEMANIA?
Con nuestro buscador de recintos, Venue Finder, de nuestra página web “convention. visitberlin.com”, brindamos a los meeting planners una herramienta única que focaliza rápidamente la locación correcta para el próximo evento o reunión en Berlín. Ofrece filtros por hotel, locación, y servicio. La selección puede incluso ser restringida por otros criterios como asientos disponibles, tamaño de habitación, o número de personas. Para uso móvil, Venue Finder ha sido optimizado para ser desplegado en todo dispositivo, incluyendo smartphones y tablets. Para aquellos que estén buscando algo fuera de lo ordinario para el próximo incentivo, Berlín es la opción a elegir. La ciudad tiene excelentes ofertas de incentivo tanto para ejercicios de integración de pequeños grupos como para eventos de grandes empresas. Con la herramienta BerlinCentives de nuestra página web, le damos al usuario la oportunidad de realizar una búsqueda focalizada y libre para el incentivo perfecto.

¿QUÉ TAN IMPORTANTE ES LA INDUSTRIA DEL TURISMO DE REUNIONES PARA UN BURÓ DE CONVENCIONES?
Para la oficina de convenciones, la industria de reuniones es de suma importancia. Berlín se ha convertido en la selección de aquellos que hacen eventos, y el Turismo de Reuniones es un factor económico esencial en Berlín. El año pasado, 126,200 eventos tuvieron

AGO STO - SEPTIEMBRE 2014

| 63

64 |

AGO STO - SEPTIEMBRE 2014

El oficio de hacer reuniones

Por Juan Carlos Chávez

a ciudad teutona se ha mantenido constante como uno de los mejores destinos para recibir a la industria de eventos e incentivos de todo el orbe, fungiendo como imán benefactor para Alemania, así como para Europa Central. Y esto último es debido al extraordinario trabajo que se realiza en la división de Turismo de Reuniones de Berlín, encabezada por Heike Mahmoud, Directora de Berlin Convention Office, quien nos ofrece su perspectiva sobre el desenvolvimiento del sector en tierras germanas.

L

62 |

AGOSTO - SEP TIEMBRE 2014

Die Ziele der Pressearbeit 2014 bestanden darin, die Kongressmetropole Berlin in weltweiten Fachmedien stärker zu platzieren sowie die Social-Media-Kommunikation zu intensivieren. Dazu wurden 2014 insgesamt 13 Pressemitteilungen versendet. Mit zusätzlich mehr als 40 maßgeschneiderten, redaktionellen Zulieferungen war das Berlin Convention Office in den international relevanten Fachmedien vertreten. Mit ausführlichen Interviews in den renommierten Fachpublikationen Más Expos, Destination MICE Magazine und MICE Week konnten Berlin und das Berlin Convention Office in den wichtigen Zukunftsmärkten Südamerika und Asien positioniert werden. Zu den wichtigen Themen 2014 zählten die Eröffnung des CityCube Berlin, das Mauerfall-Jubiläum, die zweite Meeting Experts Conference in Berlin sowie der erste eigene Stand Berlins auf der Fachmesse IMEX America. Im vergangenen Jahr wurden die Messeauftritte und Kundenevents über den Twitter-Kanal @BerlinMeetings intensiv begleitet, etwa die IMEX Frankfurt sowie das UK-Event „Fall4Berlin“ bei London. Dadurch konnte zusätzliche Aufmerksamkeit für den Kongress-Standort generiert und die Nutzerzahl des TwitterKanals @BerlinMeetings um 27 Prozent gesteigert werden.

Weltweites Kongress-Marketing für Berlin

61

visitBerlin in Berlin:

Partner, Akteur und Netzwerker
visitBerlin steht auch lokal für das Thema „Tourismus- und Kongressmarketing für Berlin“. Das dichte Netzwerk in der Stadt ist eine wichtige Grundlage für den Erfolg der deutschen Hauptstadt als Reisedestination. Das Unternehmen arbeitet mit verschiedenen Partnern aus Tourismus- und Kongresswirtschaft, aus der Hotellerie und aus Kultur, Wirtschaft und Politik zusammen. Enge Kontakte werden zu den zwölf Berliner Bezirken gepflegt; auf der ITB 2014 wurde der gemeinsame Counter fortgeführt.
Foto: Dirk Mathesius

Tag des Tourismus 2014
In Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, der IHK Berlin und dem DEHOGA Berlin organisierte visitBerlin am 3. November den „Tag des Tourismus“ im bcc am Alexanderplatz. Dieser beschäftigte sich mit dem 25. Jubiläum des Mauerfalls sowie mit den digitalen Herausforderungen für die Reisebranche.

62

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

visitBerlin@Umweltforum
Hotelpartner und touristische Leistungsträger aus Berlin trafen sich im Juni zur jährlichen Netzwerkveranstaltung „visitBerlin@Umweltforum“ in der Auferstehungskirche, um sich auszutauschen und um neue Kooperationen zu initiieren. Den Rahmen bildete auch hier das 25. Jubiläum des Mauerfalls.

63

Foto: Dirk Mathesius

Foto: Dirk Mathesius

Starke Partnerschaft für den Tourismus
Partner der Kulturszene
visitBerlin hält engen Kontakt zu zahlreichen Kultureinrichtungen in Berlin. Hierbei geht es insbesondere um den Austausch, die Abstimmung sowie die Unterstützung wichtiger kultureller Veranstaltungen. So wurden 2014 das Jubiläum „300 Jahre C.P.E. Bach“ sowie die Berlin Art Week im Rahmen der Marketingsäulen Kultur und Events unterstützt. visitBerlin verkaufte Tickets für alle Ausstellungen des Martin-Gropius-Baus, das VIP-Ticket für die Ausstellung Rembrandt-Bugatti sowie die chinesische Kunst-Ausstellung „Die 8 der Wege“. Gleichzeitig unterstützt das Unternehmen die Berliner Museumslandschaft mit der Konzeption und dem Vertrieb des Museumspasses sowie der Broschüre „Museen entdecken“. Die Vielfalt der kulturellen Veranstaltungen wird in der Online-Datenbank von visitBerlin zusammengeführt. Diese weist mehr als 9.000 Veranstaltungseinträge im Vorlauf aus.

Information und Kommunikation: Kontakt zur lokalen Presse
Durch die intensive Medienarbeit – von Pressemitteilungen bis -konferenzen – und durch die Betreuung von Bloggern brachte visitBerlin Tourismus- und Kongressthemen immer wieder ins Gespräch. Auch visitBerlin selbst wurde über Pressemitteilungen und -texte, auf Presseterminen sowie durch Interviews als das Marketing-Unternehmen für Tourismus und Kongress in Berlin positioniert. Schwerpunkte waren neben der Jahresbilanz im Februar 2014 und der CityCube-Eröffnung vor allem die Kommunikation im Vorfeld und während des 25. Mauerfall-Jubiläums. visitBerlin organisierte 2014 zehn Presseevents in Berlin.

Foto: Wolfgang Scholvien

Berliner Sportvermarkter
Sportliche Großveranstaltungen und die Spiele der Berliner Proficlubs sind wichtige Reiseanlässe, der Sport selbst ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für Berlin. Daher hat visitBerlin 2014 die zentrale Koordination und die Umsetzung von Marketingmaßnahmen der Initiative AG Sportmetro­ pole Berlin übernommen, zu der sich die sechs Berliner Proficlubs zusammengeschlossen haben. Im Februar präsentierte visitBerlin auf der ITB eine Erlebnisinsel zum Thema Sport, im August organisierte das Unternehmen das Event-Highlight „Empfang zum Saisonauftakt der Sportmetropole Berlin“ im Olympiastadion, wo Vertreter der Berliner Wirtschaft, Sportverbände und -vereine, sowie Vertreter wichtiger Institutionen zum einem Network-Abend zusammen kamen. visitBerlin betreut neben der Webseite berlin-sportmetropole.de auch die Facebook-Seite facebook.com/berlinsportmetropole.

64

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Netzwerk für den Gesundheitstourismus
Um den weltweiten Gesundheitstourismus für Berlin zu erschließen und zu fördern, ist visitBerlin nicht nur in den Märkten aktiv, sondern unterhält in der Hauptstadt ein enges Netzwerk mit Partnern und Kliniken zu diesem Thema. Im Februar und im November nahm das Unternehmen an den Ausschüssen der Gesundheitswirtschaft teil und informierte im September im Rahmen einer Veranstaltung des MOE-Clubs und der Berliner Wirtschaftsgespräche zum Thema „Medizin-Tourismus aus Osteuropa: Stand, Herausforderung, Chancen für Berlin“. Ferner erarbeitete visitBerlin eine Charta für den Medizintourismus in Berlin und ein Handout mit rechtlichen Tipps für Partner. visitBerlin kooperierte 2014 mit dem World Health Summit und mit der Berlin Health Week.

Barrierefreiheit im Tourismus
Tourismus für Alle ist ein Ziel und eine Herausforderung, der sich visitBerlin seit mehreren Jahren stellt. Das Unternehmen ist Lizenznehmer des Projektes „Entwicklung und Vermarktung barrierefreier Angebote und Dienstleistungen im Sinne eines Tourismus für Alle in Deutschland“ vom Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) und der Nationalen Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V. (NatKo). Hauptziel des Projektes ist es, das einheitliche Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ in den nächsten drei Jahren bundesweit einzuführen. In Berlin haben bereits zehn visitBerlin-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eine Schulung zum zertifizierten Daten-Erheber absolviert. Sie erhoben bisher die Daten von 18 Partnerhotels, vier Berlin Tourist Infos, drei Reedereien und weiteren touristischen Leistungsträgern und bereiteten sie zur Zertifizierung vor. Seit September 2014 informiert die Seite barrierefrei.visitBerlin.de über barrierefreie Angebote. Zusätzliche Prominenz bekam das Thema mit einem eigenen Auftritt am Berlin-Stand auf der ITB Berlin 2014.
visitBerlin in Berlin

65

Foto: Dirk Mathesius

Foto: Dirk Mathesius

Offen und tolerant
Berlin gilt als eine der weltweit führenden Gay-Travel-Destinationen. Um die Positionierung der deutschen Hauptstadt bei der Zielgruppe der LGBTI-Reisenden weiter zu stärken, haben visitBerlin und der visitBerlin Partnerhotels e.V. im Jahr 2012 die pink pillow Berlin Collection gegründet, deren Angebote 2014 vielfältig beworben wurden. Höhepunkte waren eine Roadshow nach Amsterdam und Brüssel sowie eine exklusive Schiffahrt auf der Spree anlässlich des Christopher Street Days. Darüber hinaus beteiligte sich visitBerlin am Life Run der Berliner Aidshilfe und mit einer Kuchenaktion am Internationalen Tag gegen Homophobie.

Foto: Philip Koschel

Foto: Dirk Mathesius

Fahr Rad in Berlin
Der Fahrrad-Tourismus gilt als Wachstumssegment in der Reisebranche. Gemeinsam mit den fahrradfreundlichen Hotels des visitBerlin Partnerhotels e.V. bewirbt visitBerlin das Thema Radfahren in der deutschen Hauptstadt. Auf zahlreichen Messen, z.B. der R&C in Essen, wurde dazu ein Fahrrad-Flyer mit Tipps und Informationen verteilt. Mit dem Partner BBF Bike GmbH wurde ein großes überregionales Gewinnspiel veranstaltet, an dem mehr als 10.000 Personen teilnahmen. Sechs Pressevertreter lernten im August auf einer Fahrradtour die Berliner Kieze näher kennen.

66

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Berlin ist familienfreundlich
Familien sind eine wichtige Zielgruppe für den Berlin-Tourismus. Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Familie, zu der sich einige visitBerlin-Partnerhotels zusammengeschlossen haben, wurden familienfreundliche Unterkünfte beworben. Ein aktueller Familienflyer bietet speziell aufbereitete Informationen, die auf verschiedenen Messen, wie der „Ferien“ in Wien oder der Fespo in Zürich, verteilt wurden. Zusätzlich wurde eine Anzeige im Sonderheft Urlaub von „familie & co“ geschaltet. Interessierte können sich auf der neugestalteten Webseite familie.visitBerlin.de für einen Familien-Newsletter anmelden.

Schüler: Berlin-Touristen von morgen
visitBerlin wirbt seit mehreren Jahren aktiv um Lehrer und Klassenfahrten. 2014 wurden zwei Lehrer-Infofahrten organisiert und gemeinsam mit dem Goethe-Institut umgesetzt. Eingeladen waren Deutschlehrer aus den Niederlanden, aus Frankreich, Schweden und Dänemark. Mit einer Postkartenaktion in Schulen wurde für die Webseite lehrer.visitBerlin.de geworben.

visitBerlin in Berlin

67

Foto: Martin Peterdamm

Berliner Willkommenskultur im Tourismus
Die Steigerung der Übernachtungszahlen von 6,5 Millionen (1989) auf mehr als 28 Millionen im Jahr 2014 geht nicht spurlos an Berlin vorbei. Die Akzeptanz für den Tourismus in Berlin ist groß, doch gilt es auch, die Bedürfnisse der Einwohner im Blick zu behalten, um die Berliner Willkommenskultur zu erhalten. Mit dieser Aufgabe hat der Senat visitBerlin zusätzlich betraut. Das Unternehmen setzte 2014 erste Maßnahmen um:
Foto: Marcel Schwickerath

HIER in Berlin
2014 hat visitBerlin unter dem Motto „HIER in Berlin“ Informationen zu diesem Thema gebündelt, Handlungsfelder identifiziert und erste Projekte auf den Weg gebracht. Dabei wurde großer Wert auf den Austausch und den Dialog mit betroffenen Akteuren und den Berlinern und Berlinerinnen gelegt. Auf dem Online-Portal du-hier-in.berlin wurden Berliner dazu aufgerufen, ihre Meinung zum Tourismus in Berlin zu äußern und Ideen aufzuschreiben. Interessierte Berliner waren am 16. November zu einer Kreativwerkstatt mit dem Thema „Berlin & Tourismus“ in die Uferstudios eingeladen, um zu diskutieren und gemeinsam neue Ansätze zu entwickeln. Diese bilden die Grundlage für eine „Umsetzungswerkstatt“, mit der das Projekt 2015 fortgeführt wird.

Erlebe Deine Stadt 2014
Vom Bewohner zum Touristen in der eigenen Stadt werden: Im Rahmen des Projektes „Erlebe Deine Stadt“ lud visitBerlin gemeinsam mit den Partnerhotels die Stadtbewohner zum vierten Mal zu einem Kurzurlaub in der Hauptstadt ein. 78 Hotels standen zur Auswahl, rund 6.600 Berliner und Brandenburger nutzten das beliebte Angebot. 68

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

„Sauberhaft“ Berlin
Die Initiative „Service in the City“, die seit dem vergangenen Jahr bei visitBerlin angesiedelt ist, organisierte im Rahmen des stadtweiten Aktionstages „Für ein schönes Berlin“ am 12. September einen Arbeitseinsatz unter dem Motto „Berlin, einfach sauberhaft“. 40 freiwillige Helfer sammelten Müll im Monbijoupark, im James-Simon-Park, am Lustgarten und am Hackeschen Markt.

Im Austausch mit den Berliner Bezirken
visitBerlin steht in engem Austausch mit den Berliner Bezirken. So fand im September die 9. Bezirksrunde in den Gärten der Welt statt. In enger Kooperation wurden außerdem die Bezirksbroschüre „Kiez erleben“ aktualisiert sowie der gemeinsame Counter auf der ITB fortgeführt.

„Dankesanzeigen“ in Berliner Medien
visitBerlin.de
Thank you! Bedankt! !‫תודה‬ Cпаcибо! Danke! Dziękujemy! Obrigado! ¡Gracias! Grazie! 谢谢! Merci !

Wir sollen Ihnen, liebe Berlinerinnen und Berliner, etwas ausrichten:

Unsere Berlin-Besucher sagen Danke für die Gastfreundschaft!
Übrigens, sie geben jährlich mehr als 10 Mrd. Euro in unserer Stadt aus – und sichern so über 200.000 Arbeitsplätze.

visitBerlin in Berlin

69

Foto: Dirk Mathesius

Zu Gast in Berlin: Informationen und Austausch
Berlin Tourist Infos mit hohem Besucherzuwachs Rund 1,4 Millionen Berlin-Besucher nutzten im Jahr 2014 die Angebote der sechs Berlin Tourist Infos von visitBerlin. Das entspricht einem Anstieg des Besucherverkehrs um 28 Prozent. Gäste können hier Tickets für Veranstaltungen und Museen kaufen, Fahrscheine für den öffentlichen Nahverkehr erwerben und Hotel­ immer buchen. Sie erhalten Informationen in verschiedenen Sprachen rund z um ihren Berlin-Aufenthalt, dazu Stadtpläne und Broschüren.

Neuer Stil am Brandenburger Tor
Die Berlin Tourist Info am Brandenburger Tor ist mit mehr als einer halben Million Gäste die meistbesuchte Infostelle von visitBerlin. Im März wurde sie umgebaut und neu gestaltet. Seitdem werden hier auch exklusive Berlin-Souvenirs „Made in Berlin“ angeboten, von Schokolade in Mauersteinoptik bis hin zu Düften in Fernsehturm-Flakons.

Foto: Andreas_Schwarz

Neuer Standort in der City West
Am 29. September 2014 eröffnete in der Rankestraße die sechste Berlin Tourist Info. An der Ecke zum Kurfürstendamm auf Höhe der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche bietet sie Informationen zu Sehenswürdigkeiten, aktuellen Veranstaltungen sowie eine Theaterkasse.

70

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: visitBerlin

Stand: April 2015

visitBerlin in Berlin

71

Foto: Dirk Mathesius

Der direkte Draht: das Berlin Service Center
Das Berlin Service Center von visitBerlin steht den Berlin-Besuchern zur Verfügung, die sich schriftlich oder telefonisch über die deutsche Hauptstadt informieren lassen möchten. Rund 98.000 telefonische und etwa 25.000 schriftliche Anfragen wurden 2014 in den verschiedenen Sprachen der Kunden beantwortet.

Alle Infos auf einen Klick: visitBerlin.de
Das Online-Portal visitBerlin.de, das größte Tourismus-Portal Berlins, war 2014 besonders gefragt. Insgesamt klickten mehr als 7,2 Millionen Besucher auf die Webseiten des Unternehmens, das bedeutet einen Anstieg von fast 30 Prozent. Ende des Jahres verfügte visitBerlin.de über 14 verschiedene Sprachversionen, inklusive Chinesisch. Dadurch konnte die internationale Reichweite ausgebaut werden: Rund die Hälfte der Webseitenbesucher kam aus dem Ausland. Besonders nachgefragt waren Informationen zu Veranstaltungen, zur Berlin WelcomeCard sowie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Fragen, Liken, Kommentieren: visitBerlin im Social Web
Immer mehr Berlin-Besucher treten über verschiedene Social MediaKanäle mit visitBerlin in Kontakt. Berlin-Besucher bzw. Fans und Follower wenden sich mit Fragen, Kommentaren und Meinungen über Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram an visitBerlin. Täglich informierte das Unternehmen die Communities über Aktuelles aus der deutschen Hauptstadt: Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Tipps oder besondere Höhepunkte. Diese regelmäßigen Informationen werden von den Nutzern geschätzt. Ihre Zahl wuchs kontinuierlich. Über die Social Media-Kanäle erreichte visitBerlin 2014 mehr Menschen als je zuvor. Die Echtzeit-Kommunikation vom Wochenende des Mauerfalls trug in besonderem Maße dazu bei. Twitter nahm dies zum Anlass, um den Twitter-Kanal @visitBerlin offiziell zu verifizieren.

72

Foto: visitBerlin

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

visitBerlin-Blog: persönliche Tipps aus der deutschen Hauptstadt
Der visitBerlin-Blog erhielt 2014 ein neues Design und eine neue Struktur. Der Blog bietet in fünf Kategorien und zwei Sprachen Reportagen und aktuelle Meldungen, in denen visitBerlin-Mitarbeiter ihre Erlebnisse und Erfahrungen in der deutschen Hauptstadt sowie persönliche Tipps an die Leser weitergeben.

Berlin in Bildern: visitBerlin auf Instagram
visitBerlin hat seine Social Media-Aktivitäten im Jahr 2014 stark ausgebaut. Dabei ist Instagram der wachstumsstärkste Social Media-Kanal von visitBerlin. Während im Januar die Instagram Community noch 4.500 Follower zählte, waren es Ende des Jahres rund 15.800 Follower. Instagram ist für das Unternehmen wichtig, um weltweit mit der Zielgruppe unter 30 Jahren zu kommunizieren. Bei dieser Bevölkerungsgruppe ist Instagram besonders beliebt.

Fans auf den verschiedenen Social Media-Kanälen
Kanal Facebook Berlin Facebook visitBerlin Twitter Berlin Tourism (eng.) Twitter visitBerlin (dt.) Google + Instagram visitBerlin-Blog 2013 1,67 Mio Fans 30.226 Fans 14.204 Follower 6.530 Follower 5.514 Fans 4.572 Fans 28.765 Leser 2014 1,77 Mio Fans 48.112 Fans 18.200 Follower 11.900 Follower 9.734 Fans 15.800 Fans 341.319 Leser

Foto: visitBerlin

visitBerlin in Berlin

73

Broschüren und Stadtpläne
visitBerlin bietet den Gästen der Hauptstadt auch gedruckt alle wichtigen Informationen rund um ihren Aufenthalt in der Stadt. Das Spektrum des Angebots reicht von Info-Flyern über Stadtpläne bis zum Museumsführer und steht in bis zu acht Sprachen zur Verfügung. 2014 erschien die Broschüre „Willkommen in Berlin“, die Besuchern einen ersten Überblick über Sehenswürdigkeiten, Events und Ausgehmöglichkeiten gibt. Im Mittelpunkt stehen fünf Stadttouren mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten, auf denen die Hauptstadt erkundet werden kann.

74

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: Martin Peterdamm

Foto: Dirk Mathesius

Buchbare Angebote
visitBerlin und die hundertprozentige Tochtergesellschaft Stadt und Land Reisen GmbH bieten Berlin-Besuchern passgenaue Reiseangebote zu attraktiven Preisen an.
Foto: Martin Peterdamm

Berlin WelcomeCard und Berlin CityTourCard
visitBerlin bietet mit der Berlin WelcomeCard und mit der Berlin CityTourCard zwei Angebote, mit denen Besucher mobil in der Stadt unterwegs sein und günstige Angebote wahrnehmen können. Die Nachfrage ist 2014 deutlich gestiegen. Besondere Bedeutung für den Verkauf der beiden Touristenkarten hatten der visitBerlin-Online-Shop, die Berlin Tourist Infos sowie der stationäre Handel. Außerdem wurden die Tickets über die Berliner Verkehrsbetriebe sowie Affiliate-Partner vertrieben. Ziel für 2014 war es, beide Produkte an allen wichtigen Ankunftsorten in der Stadt zu platzieren. Kommunikation und Vertrieb konzentrierten sich daher auf Flughäfen, Fernbahn- und Fernbushöfe.

Foto: visitBerlin

visitBerlin in Berlin

75

Foto: Dirk Mathesius

Reiseangebote: Bahn und Hotel
Alle von visitBerlin vermittelten Reisepauschalen wurden 2014 von der Stadt und Land Reisen GmbH konzipiert und abgewickelt. Das erfolgreichste Produkt 2014 war der Bahnhit Berlin. Vor allem in Aktionszeiträumen, in denen ein besonders günstiger Bahnpreis angeboten wurde, erhöhte sich die Nachfrage. Steigender Beliebtheit erfreuten sich auch Special-Angebote, wie 3=2 und 4=3, bei denen drei bzw. vier Übernachtungen zum Preis von zwei bzw. drei Übernachtungen inklusive Frühstück und Berlin WelcomeCard gebucht werden konnten.

Produktanzeige Bahnhit Berlin in nationalen Medien

Bahnhit Städtereisen – 2. Klasse Special, nur für kurze Zeit!
4-Tage-Reise inkl. Hin- und Rückfahrt im ICE
Inklusiv-Leistungen: 3 ÜN/F in ausgewählten Hotels Hin- und Rückfahrt im ICE, 2. Klasse von allen DB Bahnhöfen keine Zugbindung Bahnhit-Reiseziele: Berlin, ab 169,- €* Dresden, ab 169,- €* München, ab 199,- €* Potsdam, ab 215,- €* Weimar, ab 219,- €*
Freier Eintritt ins DDR Museum bei Buchung Bahnhit Berlin inklusive!

Foto: Meise/MAX 2001

Jetzt buchen:
030-25 00 24 49 bahnhit.de

ab

169,– €

*

* p.P./DZ, für ausgewählte Anreisen 15.06.–31.08.2014, viele weitere Reisetermine online

Reiseveranstalter: Stadt und Land Reisen GmbH, Am Karlsbad 11, 10785 Berlin

76

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Foto: visitBerlin

Wachsendes Potenzial bei Reisegruppen
Eine stärkere Bedeutung soll zukünftig der Vermittlung von Hotels, Bussen, Tickets und von Stadtführern an Gruppenreisende zukommen. 2014 begannen die Maßnahmen hierfür: visitBerlin erstellte ein Konzept und schuf die personellen und technischen Voraussetzungen für den Aufbau dieses Bereichs.

Erlebnis-Tickets
Wer in Berlin eine Stadtrundfahrt, ein Museumsticket oder eine Schiffstour buchen möchte, kann dies vor seiner Reise online tun: Im Internetportal visitBerlin.de bot das Unternehmen 2014 Erlebnistickets von insgesamt 24 Partnern an. Erstmals kooperierte visitBerlin mit der „Langen Nacht der Museen“, die am 17. Mai stattfand. Das im visitBerlin Online-Shop und im Online-Shop des Museumsportals angebotene Ticket ermöglichte den Zutritt zu achtzig an der Veranstaltung beteiligten Museen. Besonderes Highlight: Das Ticket galt auch am Folgetag, dem internationalen Museumstag am 18. Mai.

visitBerlin in Berlin

77

Foto: Dirk Mathesius

visitBerlin –

über das Unternehmen
„Wir kennen Berlin.“ Unter diesem Motto wirbt die Berlin Tourismus & Kongress GmbH, die unter der Marke visitBerlin agiert, seit 1993 weltweit für die Reisedestination Berlin. Das Berlin Convention Office von visitBerlin vermarktet die deutsche Hauptstadt als Kongressmetropole. Ziel ist es, den Tourismus und Geschäftsreise­ verkehr, Messen, Tagungen und Kongresse zu fördern sowie die Besucher der deutschen Hauptstadt vor Ort zu informieren.
Büro der Geschäftsführung Büro der Geschäftsführung Büro der Personal & Recht Geschäftsführung Personal & Recht Personal & Recht Berlin Convention Office Berlin Convention Office Berlin Convention Office Kongressakquise Kongressakquise Kongressakquise Kongressservice Kongressservice Kongressservice Marktmanagement Marktmanagement Marktmanagement Marktbetreuung Marktbetreuung Marktbetreuung Marktforschung Marktforschung Marktforschung Produkt- & Binnenmarketing Produkt- & Binnenmarketing Produkt- & Binnenmarketing Produktmanagement Produktmanagement Partner Relations Produktmanagement Service in the City Partner Relations Service in the City Partner Relations Kulturabteilung Service in the City Kulturabteilung Kulturabteilung Strategie &

Geschäftsführer visitBerlin Geschäftsführer Geschäftsführer visitBerlin visitBerlin

Lobbyarbeit Strategie & Media Relations Lobbyarbeit Strategie & Lobbyarbeit Pressesprecher Media Relations Media Relations Pressesprecher Pressesprecher Unternehmenskommunikation & Strategische Markenführung Unternehmenskommunikation & Strategische Markenführung Unternehmenskommunikation & Strategische Markenführung Pressestelle Pressestelle Pressestelle Digitale Medien Digitale Medien Werbung & Digitale Medien Produktion Werbung & Werbung & Produktion Print- & Online-Publikationen Produktion Print- & Online-Publikationen Print- & Online-Publikationen Zentrale Dienste Zentrale Dienste Zentrale Dienste Rechnungswesen Rechnungswesen Logistik / Organisation / Rechnungswesen Zentraler Einkauf Logistik / Organisation / Logistik / Organisation / Zentraler Einkauf IT & Prozesse Zentraler Einkauf IT & Prozesse IT & Prozesse

Kaufmännische Leitung / Customer Services & Vertrieb Kaufmännische Leitung / Customer ServicesLeitung / Kaufmännische & Vertrieb Customer Services & Vertrieb Büro der Geschäftsbereichsleitung Büro der Geschäftsbereichsleitung Büro der Berlin Service Center Geschäftsbereichsleitung Berlin Service Center Berlin Tourist Infos Berlin Service Center Team 1 | Team 2 Berlin Tourist Infos Berlin Tourist Infos Team 1 | Team 2 Vertrieb Team 1 | Team 2 Vertrieb Kaufmännische Vertrieb Operatives Controlling Planung & Controlling Kaufmännische Planung & Controlling Kaufmännische Strategisches Controlling Planung & Controlling & Projektcontrolling

Stand: Juli 2014 April 2014 Stand: April 2014 Stand: April 2014

Mitarbeiterentwicklung und Ausbildung
Die Zahl der Mitarbeiter von visitBerlin ist im Vergleich zum Vorjahr mit durchschnittlich 189 leicht gestiegen – um knapp 4 Prozent. Rund 26 Prozent der Mitarbeiter gehen ihrer Tätigkeit in Teilzeitbeschäftigung nach. Die unbefristet Beschäftigten sind im Durchschnitt seit 8,1 Jahren bei visitBerlin angestellt – für das Unternehmen ein Zeichen, dass die Mitarbeiter zufrieden sind. Das durchschnittliche Alter der Belegschaft liegt bei 36,1 Jahren. Die berufliche Qualifizierung junger Menschen hat für das Unternehmen einen hohen Stellenwert – im Jahr 2014 wies visitBerlin eine durchschnittliche Ausbildungsquote von 12,4 Prozent auf. Sechs kaufmännische Auszubildende (IHK), neun dual Studierende der Fachrichtung Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Tourismus, ein Volontär im Bereich Unternehmenskommunikation sowie acht Praktikantinnen und Praktikanten, die im Rahmen einer sechsmonatigen Tätigkeit erste Berufserfahrungen sammeln konnten, waren bei visitBerlin beschäftigt. 78

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Interne Kommunikation
Transparente Kommunikation, hohe Motivation und gegenseitige Wertschätzung sind Grundlagen für die Zusammenarbeit bei visitBerlin. Um den Austausch zwischen den verschiedenen Teams zu verbessern, etablierte das Unternehmen neue Meeting-Strukturen. Auch die bewährten Formate wurden fortgesetzt: Für neue Kollegen steht ein Willkommensleitfaden zur Verfügung, das Intranet wird kontinuierlich optimiert und ergänzt. Außerdem informieren regelmäßige Newsletter über neue Themen und aktuelle Entwicklungen im Unternehmen.

79

Foto: Philipp Ganzer

Foto: Philipp Ganzer

hlen und Fakten 2013 82 Jahresbericht. Zahlen und Fakten 2013

Gesellschafter-Struktur und Beteiligungen chafter-Struktur und Beteiligungen

Gesellschafter-Struktur

Strateg

visitBerlin sind der visitBerlin Partnerhotels e.V., das Land visitBerlin Gesellschafter des Unternehmens Partnerhotels e. V., das Land visitBerlin Partnerhotels e. V., das Land Messe Berlin GmbH,MesseBerlin GmbH, die Investitionsbank Berlin, die TMB TourismusBerlin, die Messe Berlin GmbH, Berlin, die TMB Tourismus- die TMB TourisBerlin, die die Investitionsbank die Investitionsbank Berlin, randenburg GmbHBrandenburg GmbH und die Flughafen BerlinBerlin Brandenburg GmbH. eine wichti Marketing und Brandenburg GmbH Brandenburg GmbH. mus-Marketing die Flughafen Berlin und die Flughafen Brandenburg GmbH.

40 % Gesellschafter visitBerlin Partnerhotels e. V.

40 % visitBerlin Partnerhotels e. V.

5% TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH 5% Messe Berlin GmbH 10 % Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

5% TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH 5% Messe Berlin GmbH 10 % Flughafen Berlin Brandenburg GmbH 15 % Land Berlin

25 % Investitionsbank Berlin

25 % Investitionsbank Berlin

15 % Land Berlin

Die Beteiligungen Die Beteiligungen von visitBerlin Beteiligungen von visitBerlin visitBerlin visitBerlin visitBerlin ist an der offiziellen Tourismus-Organisation des Landes Brandenburg beteiligt: Das Unternehmen hält 4,98 Prozent an der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Das Unternehmen hält 4,98 Prozent an der TMB Tourismus-Marketing der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg Das Unternehmen hält 4,98 Prozent an Brandenburg GmbH. Für den Betrieb des Berlin am Flughafen Berlin Brandenburg Für den Betrieb des Berlin Brandenburg WelcomeCentersBrandenburg WelcomeCenters am Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. visitBerlin und der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH gegründet. Beide Firmen visitBerlin und der TMB Tourismus-Marketing des Berlin Brandenburg WelcomeCenters am Flughafen Berlin BrandenFür den Betrieb Brandenburg GmbH gegründet. Beide Firmen halten jeweils 50 Prozent. halten jeweils 50 Prozent. burg wurde im Jahr 2011 die Berlin-Brandenburg WelcomeCenter GmbH als TochtergesellUm den Medizingipfel internationalen Medizingipfel deutsche Um den hochkarätigen internationalen hochkarätigen „World Health Summit“ an die„World Health Summit“ an die deutsche Beide Firmen halten jeweils 50 Prozent. Hauptstadt zu binden und Berlin als Kongressmetropole auszubauen, hat visitBerlin 2012 Hauptstadt zu binden und Berlin als Kongressmetropole auszubauen, hat visitBerlin 2012 AnteileFoundation GmbH übernommen. 2013 hat GmbH übernommen. 2013 hat visitBerlin die Anteile an der World Health Summit an der World Health Summit Foundation visitBerlin die 2013 hat visitBerlin die hunderprozentige Tochtergesellschaft „Stadt und Land Reisen Vertrieb der Reiseangebote verantwortlich ist. Vertrieb der Reiseangebote verantwortlich ist. verantwortlich ist. Reiseangeboten

schaft von visitBerlin und der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH gegründet.

GmbH“ gegründet, die als Reiseveranstalter für die Erstellung und den Vertrieb von

Beteiligungen

50,00 % Anteil an der Berlin-Brandenburg WelcomeCenter GmbH

50,00 % Anteil 42,50 % Anteil an der Berlin-Brandenburg an der World Health WelcomeCenter GmbH GmbH Summit Foundation

4,98 Anteil 42,50 % % Anteil an der TMB Health an der World TourismusMarketing Brandenburg GmbH Summit Foundation GmbH

4,98 % Anteil an der TMB TourismusMarketing Brandenburg GmbH

80

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Über visitBerlin 83

Umsätze und Budgets 2014

Strategische Partner und Branchen-Partner

visitBerlin und Kongresse haben sich zum wichtigsten aus Tourismus, Kongress, Tourismusarbeitet mit verschiedenen Berliner PartnernWirtschaftsfaktor in Berlin entwickelt. Der positive Trend spiegelt sich in den wirtschaftlichen Kennzahlen des eine wichtige Grundlage für den Erfolg der deutschen Hauptstadt als Reiseziel. Unternehmens wider. Zum siebenten Mal in Folge wurden die Umsätze des Unternehmens gesteigert und sofort wieder ins Berlin-Marketing investiert.
Partnerhotels Der visitBerlin Partnerhotels e. V. ist die Kommunikationsplattform für die Partnerhotels von visitBerlin und vertritt deren Interessen. Ziel des Vereins ist es, das Unternehmen bei der stieg der Etat um 0,6 Millionen auf insgesamt rund Vermarktung Berlins zu unterstützen – insbesondere durch die Abstimmung gemeinsamer Marketingaktivitäten im In- und Ausland. Das entspricht einem

Aufgrund und höherer Zuwendungen Der visitBerlin Partnerhotels e. V. ist die Kommunikationsplattform für die Partnerhotels

gestiegener Erlöse

20 Millionen Euro. Wachstum von 3 Prozent.

Berliner Senat Den größten Anteil an der positiven Entwicklung der Erlöse aus der Vermarktung tourisvisitBerlin arbeitet eng mit dem Berliner Senat zusammen, vor allem mit der Senatsverwaltung tischer Dienstleistungen hatte das weitere Wachstum des Pauschalreiseangebotes Bahnhit

Ansätze im Rahmen der Akzeptanzerhaltung. Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Berlin. Die Erlöse aus dem Vertrieb der beiden Touristentickets Berlin WelcomeCard und Stadtentwicklung. Ein bekanntes Beispiel sind die Maßnahmen im Rahmen der HauptstadtBerlin CityTourCard sowie dem Verkauf von Souvenirartikeln konnten ebenfalls gesteigert kampagne be Berlin, bei denen sich die Partner regelmäßig untereinander abstimmen sowie die werden. Ursächlich hierfür sind vor allem die Verkäufe in den Berlin Tourist Infos.

Prozentuale Zusammensetzung des Etats 2014:

3% 5% förderung und Unternehmensservice unterZuschüsse der Standortmarketing des Landes Berlin. Mit demHotellerie stützt sie Investoren bei der Ansiedlung und steht Berliner Unternehmen bei der Expansion, Gesellschafter Technologie GmbH und visitBerlin

-

TMB 38% Tourismus-Marketing Brandenburg 54 % Land Berlin Eigeneinnahmen Aufgabe der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH ist es, Brandenburg im In- und Ausland als attraktives Reiseziel zu präsentieren. 2013 präsentierten visitBerlin und TMB die Hauptstadtregion mit einem gemeinsamen Stand auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB von visitBerlin ist die Berlin-Brandenburg WelcomeCenter GmbH. Berliner Flughäfen Die wichtigsten Erlösfelder im Jahr 2014 waren

Die Berliner Flughäfen betreiben die beiden Flughäfen Tegel und Schönefeld und bauen den •	 Touristentickets: Berlin WelcomeCard und Berlin CityTourCard neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER). visitBerlin unterstützt die Berliner Flughäfen bei •	 Reisepauschalangebot in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn: Bahnhit Berlin der Akquise neuer Airlines und bei der Vermarktung bestehender Flugstrecken. •	 Informationsmaterial und Tickets für touristische Angebote •	 Anzeigen und Einträge in unternehmenseigenen Print- und Online-Medien •	 Kostenbeteiligungen und Anschließergebühren bei Messen und Veranstaltungen

Die Berliner Flughäfen betreiben die beiden Flughäfen Tegel und Schönefeld und bauen den

Kulturprojekte Förderung, Vernetzung und Vermittlung von Kultur: Das sind die Aufgaben der gemeinnütziDadurch haben sich die Eigeneinnahmen des Unternehmens weiterhin positiv entwickelt. visitBerlin zusammenarbeitet. visitBerlin hat die Erlöse wieder direkt in Marketing-Maßnahmen für die Destination Berlin

investiert.

Initiativen, übernimmt Serviceleistungen für Museen und entwickelt Programme zur kulturellen Bildung.

visitBerlin: über das Unternehmen

81

Über visitBerlin 83 Über visitBerlin 83 Über visitBerlin 83

Strategische Partner und Branchen-Partner Strategische Partner und Branchen-Partner Strategische Partner und Branchen-Partner Strategische Partner und Branchen-Partner Strategische verschiedenen Berliner Partnern aus Tourismus, Kongress, Strategische Partner & Branchen-Partner visitBerlin arbeitet mitPartner und Branchen-Partner

visitBerlin arbeitet mit verschiedenen Berliner Partnern aus Tourismus, Kongress, Hotellerie, arbeitet Wirtschaft und Politik zusammen. Diese Tourismus, Kongress, visitBerlin Kultur, mit verschiedenen Berliner Partnern aus enge Kooperation ist visitBerlin arbeitet mit verschiedenen Berliner Partnern aus Tourismus, Kongress, Hotellerie, arbeitet Wirtschaft und Politik zusammen. Diese Tourismus, Kongress, Die wichtige Grundlage für den Erfolg der deutschen Hauptstadt Kooperation ist visitBerlin Kultur, mit verschiedenen BerlinerBerliner Partner ist ein wichtiger Beaus eineenge Zusammenarbeit der und Politik zusammen. Diese enge Kooperation ist Hotellerie, Kultur, Wirtschaft verschiedenen PartnernDieseenge als Reiseziel. ist Hotellerie, Kultur, Wirtschaft und Politik zusammen.Hauptstadt als Reiseziel. enge Kooperation eine wichtigeErfolgsgeschichteund Berlin-Tourismus. visitBerlin arbeitet gemeinsam visitBerlin Kultur, mit verschiedenen Berliner Partnern aus enge Kooperation ist standteil der Grundlage für den Erfolg der deutschen Hauptstadt als Reiseziel. Hotellerie, arbeitet Wirtschaft des Politik zusammen. Diese Tourismus, Kongress, eine wichtige Grundlage für den Erfolg der deutschen Hauptstadt als Reiseziel. eine wichtige Grundlage für den Erfolg der deutschen Hotellerie, Kultur, Wirtschaft und Politik zusammen. Hauptstadt als und Politik mit wichtige Grundlage für Kongress, der deutschen Diese enge Kooperation einePartnern aus Tourismus,den Erfolg Hotellerie, Kultur, Wirtschaft Reiseziel. ist eineweltweiten Marketingfür den Erfolg Wirtschafts- und Kongressmetropole. am wichtige Grundlage für Berlin als der deutschen Hauptstadt als Reiseziel.

Partnerhotels Der visitBerlin Partnerhotels Partnerhotels e. V. ist die Kommunikationsplattform für die Partnerhotels Partnerhotels von visitBerlin und vertritt deren ist die Kommunikationsplattform für die Partnerhotels Partnerhotels Der visitBerlin Partnerhotels e. V. Interessen. Ziel des Vereins ist es, das Unternehmen bei der Der visitBerlin Partnerhotels e. V. ist dieinsbesondere durch die Abstimmung gemeinsamer die Partnerhotels Partnerhotels Vermarktung Berlins zu unterstützen – Kommunikationsplattform fürUnternehmen bei der Der visitBerlin Partnerhotels e. Interessen. Ziel des Vereins ist es, das von visitBerlin und vertritt derenV. ist die Kommunikationsplattform für die Partnerhotels von visitBerlin Partnerhotels und Ausland. Ziel des Vereins ist es, das Unternehmen bei der visitBerlin und vertritt deren ist die Kommunikationsplattform für die Partnerhotels Interessen. Der visitBerlin und zu unterstützen – insbesondere durch die Abstimmung gemeinsamer Marketingaktivitäten im In- e. V. von Vermarktung Berlinsvertritt deren Interessen. Ziel des Vereins ist es, das Unternehmen bei der Partnerhotels Vermarktung und vertritt deren Interessen. insbesondere durch die Abstimmung gemeinsamer von visitBerlinBerlins zu unterstützen ––Kommunikationsplattform für die Partnerhotels Vermarktung Partnerhotels e. V. ist die insbesondere durch die Abstimmung gemeinsamer zu unterstützen Marketingaktivitäten im In- und Ausland. Ziel des Vereins ist es, das Unternehmen bei der Der visitBerlin Berlinsim In- und Ausland. Marketingaktivitätenzu unterstützen – insbesondere durch die Abstimmung gemeinsamer Partnerhotels und vertritt deren Interessen. Vermarktung Berlins im In- und Ausland. Ziel des Vereins ist es, das Unternehmen bei der Marketingaktivitäten von visitBerlin Der visitBerlin Partnerhotels e.V.Ausland. Marketingaktivitäten zu unterstützendie Kommunikationsplattform für die Partnerhotels von Berliner Senat Berlins im In- und ist – insbesondere durch die Abstimmung gemeinsamer Vermarktung visitBerlin und visitBerlin arbeitet engim In- und Ausland. zusammen, vor allem mit der Senatsverwaltung Berliner Senat vertrittmit dem Berliner Senat des Vereins ist es, das Unternehmen bei der Marketingaktivitäten deren Interessen. Ziel Berliner Senat Vermarktung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, der Senatskanzlei die Abstimmung gemeinsamer Berliner arbeitet eng mit dem Berliner insbesondere durch und der Senatsverwaltung für visitBerlinSenatBerlins zu unterstützen –Senat zusammen, vor allem mit der Senatsverwaltung visitBerlin arbeitet Ein im In- und Ausland. Erdie Maßnahmen im Rahmen der Hauptstadtallem mit der Senatsverwaltung Marketingaktivitäten mit dem Berliner Senat zusammen, vor allem mit visitBerlins. Berliner Senat Stadtentwicklung. eng bekanntes Berliner sind zusammen, vor und der Senatsverwaltung für visitBerlin arbeitet eng mit und Beispiel Senat Senatskanzlei für Wirtschaft, Technologie dem Forschung, derist größter Gesellschafter der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, der Senatskanzleiallemder Senatsverwaltung für und visitBerlin arbeitet Ein bekanntes Beispiel sind der Senatskanzlei im Rahmen der Hauptstadt- die kampagne be Berlin, bei denen Berliner Senat zusammen, untereinander abstimmen sowie für Wirtschaft, Forschung, der der Stadtentwicklung. eng mit demsich die Partner regelmäßigvor und mit Senatsverwaltung für Berliner Senat Technologie undBeispiel sind die Maßnahmen im Rahmen Senatsverwaltung Stadtentwicklung. Ein bekanntesForschung, der Senatskanzlei und der Senatsverwaltung für die Maßnahmen Berliner imbe für Wirtschaft, Technologie undBerliner Senat die Maßnahmen im mit der der HauptstadtAnsätze Senat Berlin,Ein bekanntes Beispiel sindregelmäßig vor allem RahmenSenatsverwaltung Rahmen bei Akzeptanzerhaltung. Stadtentwicklung. der denen der Hauptstadtkampagne arbeitet eng mit demsich die Partnerzusammen, untereinander abstimmen sowie die visitBerlin be Berlin, bei denen sich die Partner kampagne visitBerlin Rahmen der Akzeptanzerhaltung. die Maßnahmen imUnternehmen steht sowie Stadtentwicklung. eng mit dem Forschung, derregelmäßig untereinander abstimmen sowie die Beispiel Senat regelmäßig Das der Senatsverwaltung für kampagne be Berlin, bekanntes Berlinersind zusammen.untereinander der HauptstadtAnsätze im arbeitetEin bei denen sich die Partner Senatskanzlei und Rahmenabstimmen mit die für Wirtschaft, Technologie und Ansätze imbe Berlin, der denen sich die Technologie und Forschung ebenso in ständigem die der Senatsverwaltungder Akzeptanzerhaltung. regelmäßig untereinander abstimmen sowie kampagne Rahmen bei Akzeptanzerhaltung. die Maßnahmen im Rahmen der HauptstadtAnsätze im Rahmen für Wirtschaft, Partner Stadtentwicklung. Ein bekanntes Beispiel sind Austausch wie mit der Senatsverwaltung für regelmäßig untereinander abstimmen sowie die Ansätze im be für Wirtschaft und sich die PartnerStadtentwicklung und Umwelt, der SenatsverBerlin Partner Berlin,der Akzeptanzerhaltung. kampagne Rahmen bei denen Technologie waltungim Rahmen und SportTechnologie oder der Senatskanzlei. Die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH ist die Gesellschaft für WirtschaftsBerlin PartnerInneres der Akzeptanzerhaltung. Ansätze für für Wirtschaft und Technologie Berlin Partner für Wirtschaft und förderung und für für Wirtschaft und Technologie GmbH ist die Gesellschaft für WirtschaftsBerlin Partner Standortmarketing des Landes Die Berlin PartnerWirtschaft und Technologie Berlin. Mit dem Unternehmensservice unterDie Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH ist die Gesellschaft für WirtschaftsBerlin Partner für Wirtschaft und Technologie steht Berliner Unternehmen bei der Expansion, für Wirtschaft Ansiedlung und stütztBerlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH ist die Gesellschaft für WirtschaftsDie sie Investoren bei derund Technologie förderung und Standortmarketing des Landes Berlin. Mit dem Unternehmensservice unterförderung Partner Die Berlin und Standortmarketing des Technologie GmbH dieUnternehmensservice unterDie Berlin Partner fürund Standortsicherung zur Seite. Mitistist Unternehmensservice unterInternationalisierung Wirtschaft undLandes Berlin. Mit dem die Gesellschaft Expansion, förderung und Standortmarketing des und steht Berliner dem Gesellschaft für Wirtschaftsstützt sie InvestorenfürWirtschaft und Technologie GmbH Unternehmen bei der für Wirt-und bei der Ansiedlung Landes Berlin. Die Berlin Partner für Wirtschaft Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie stützt sie und Standortmarketing treten bei Berlin. Mit Unternehmen bei schaftsförderung und Wirtschaft und Landeszur Berliner ist Unternehmensservice unterLandes förderungInvestorenund der Ansiedlung und stehtSeite. Berlin.die demgemeinsam auf oder Technologie GmbHfürbeivisitBerlin des Technologie GmbHdemMitPartnerbei der Expansion, stützt sie Investoren Standortmarketing dessteht Auslandsauftritten Unternehmensservice Unternehmen bei der Expansion, Internationalisierung undder Ansiedlung undvielenBerlinerBerlinGesellschaft Wirtschaft und Die Berlin Partner und Standortsicherung zur Seite. Die Berlin Partner für für WirtschaftsInternationalisierungMaßnahmen Ansiedlung und steht Berliner und ihre für Wirtschaft und Standortsicherung Die unterstütztund Standortmarketing des Landesandere Mit Unternehmen beifür Wirtschaft stützt sie beiGmbH beiund Ansiedlung und steht Berliner dem Unternehmensservice unterder vertreten Investorenund der Standortsicherung Berlin.Gesellschaft Unternehmen bei der und eigenen Internationalisierung visitBerlin treten bei zur Auslandsauftritten gemeinsam auf oder Technologiesie Investoren bei der die jeweilsvielenSeite. Die Berlin PartnerZiele. Expansion, förderung Technologie visitBerlin treten bei Expansion, GmbH undder Ansiedlung und vielen Auslandsauftritten gemeinsam auf visitInternationalisierungMaßnahmen die Standortsicherung zur Seite. Berlin Partnerauf oder und Technologieeigenenbei visitBerlin treten bei vielen Gesellschaft und ihre für Wirtschaft und GmbH und Standortsicherung zur Berliner Berlin Partnerbei der Expansion, vertreten beiInternationalisierung undjeweilsstehtSeite. DieUnternehmengemeinsam undoder andere Auslandsauftritten Ziele. stützt sie Investoren vertreten bei bei vielen visitBerlin treten bei andere Gesellschaft oder vertreten Ziele. Berlin treten eigenen Maßnahmen die jeweilsvielen Auslandsauftritten gemeinsam auf oder t Technologie GmbH undAuslandsveranstal­ ungenSeite. Die Berlin und ihrefür Wirtschaft und vertreten bei eigenen Maßnahmen die jeweils andere Gesellschaft und ihre Internationalisierung und Standortsicherung zur gemeinsam auf Partner Ziele. bei eigenen Maßnahmen die jeweils andere Gesellschaft und ihre Ziele. vertreten bei GmbH und Brandenburg jeweils vielen Auslandsauftritten gemeinsam auf oder TMB Tourismus-Marketing visitBerlindie Technologie eigenen Maßnahmen treten bei andere Gesellschaft und ihre Ziele. Aufgabe der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH ist es, Brandenburg im In- und TMB Tourismus-Marketing Brandenburg jeweils andere Gesellschaft und ihre Ziele. vertreten bei eigenen Maßnahmen die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg TMB Tourismus-Marketing Brandenburg Ausland als TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH ist es, Brandenburg im In- die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg Aufgabe der attraktives Reiseziel zu präsentieren. 2013 präsentierten visitBerlin und TMB und Aufgabe der TMB mit einem gemeinsamenBrandenburg GmbH ist es, Brandenburg im InGmbH ist es, Brandenburg Aufgabe der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg weltgrößten Tourismusmesse In- und TMB Tourismus-Marketing Brandenburg Hauptstadtregion Tourismus-Marketing Brandenburgpräsentierten visitBerlin undim In- und Aufgabe der TMB Tourismus-Marketing Stand auf im ITB Ausland als attraktives Reiseziel zu präsentieren. 2013derGmbH ist es, Brandenburg TMB die Ausland der attraktives Reiseziel zu präsentieren. 2013 präsentierten visitBerlinder im In-die als TMBattraktives Reiseziel zu Brandenburg GmbH ist es, Brandenburg TMB und und Tourismus-Marketing Brandenburgpräsentieren. 2013 präsentierten Tourismusmesse ITB Ausland als auf ausgewählten Aufgabe Ausland mit einem gemeinsamen Stand auf2014weltgrößten visitBerlin und TMB die sowie im als attraktives Reiseziel zu Messen. Gemeinsame Tochtergesellschaft und TMB die Ausland Hauptstadtregion Tourismus-Marketing bewerben. der präsentierten visitBerlin und und TMB Hauptstadtregion mit Reiseziel einem gemeinsamen Tourismusmesse ITB TMB im Hauptstadtregion gemeinsamen Stand auf der weltgrößten Tourismusmesse und Ausland als attraktiveseinemmit zu präsentieren. 2013der weltgrößtenweltgrößten Tourismusvon visitBerlin ist Tourismus-Marketing Brandenburg Stand auf der Brandenburg TMB die Hauptstadtregion mit einem gemeinsamen Gemeinsame GmbH. sowie die Ausland auf ausgewählten Messen. Stand aufpräsentierten visitBerlin undim In-ITB Aufgabe der TMBdie Berlin-Brandenburg WelcomeCenterTochtergesellschaft der TMB und GmbH ist es, sowie im Auslandim Ausland auf ausgewählten Messen.weltgrößten Tourismusmesse ITB der auf einem gemeinsamen Stand auf der Gemeinsame Tochtergesellschaft ausgewählten Messen. Gemeinsame Tochtergesellschaft der TMB und messe ITBAusland auf ausgewählten Messen. Gemeinsame Tochtergesellschaft der TMB und Hauptstadtregion mit Reiseziel zu präsentieren. 2013 präsentierten sowie im attraktives von visitBerlin ist die Berlin-Brandenburg WelcomeCenter GmbH. visitBerlin und TMB die Ausland alssowie die Berlin-Brandenburg WelcomeCenter GmbH. von visitBerlin TMB und von ist mit ausgewählten Messen. Gemeinsame Tochtergesellschaft der TMB und sowievisitBerlinvisitBerlin ist gemeinsamen Stand auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB von im Ausland auf einem die Berlin-Brandenburg WelcomeCenter GmbH. ist Hauptstadtregion die Berlin-Brandenburg WelcomeCenter GmbH. von visitBerlin ist die Berlin-Brandenburg WelcomeCenter Tochtergesellschaft der TMB und Berliner Flughäfen auf ausgewählten Messen. Gemeinsame GmbH. sowie im Ausland Berliner Flughäfen Die Berliner Flughäfen betreiben die beiden Flughäfen Tegel und Schönefeld und bauen den Berliner Flughäfen die Berlin-Brandenburg WelcomeCenter GmbH. von visitBerlin ist Berliner Flughäfen Die Berliner Flughäfen betreiben die beiden Flughäfen Tegel und Schönefeld und bauen neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER). visitBerlin unterstützt die Berliner Flughäfen bei Berliner Flughäfen Die Berliner Flughäfen betreiben die beiden Flughäfen Tegel und Schönefeld und bauen denden Die Akquise neuerBerlin Brandenburg (BER). visitBerlin unterstützt die Berlinerbauen den neuen Flughäfen BerlinerFlughafen Airlines und beidie beiden Flughäfen Tegel und Schönefeld und bauen bei der Berliner Flughäfen betreiben die beiden Flughäfen Tegel und Schönefeld und Flughäfen Die Berliner Flughäfen betreiben der Vermarktung bestehender die Berliner neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER). visitBerlin unterstütztFlugstrecken.Flughäfenden neuen Berlin Brandenburg (BER). Pflege bestehender die Berliner bei Berliner Flughäfen Airlines bei der Vermarktung bestehenderSchönefeld und bauen den der visitBerlin unterstützt Die derFlughafenneuer betreiben die beiden Flughäfen Tegel undGroßkunden. Flughäfen bei neuen Flughafen der Akquise neuer Berlin Brandenburg (BER). visitBerlin unterstützt die Berliner Flughäfen bei Berliner Akquise Airlines und und beiVermarktung bestehender Flugstrecken. Flughäfen der Akquise neuer Airlines und bei der Flugstrecken. neuen Flughafen Berlinbetreiben bei der Vermarktung Tegel und Schönefeld und bauen den der Akquise neuer Airlines und die (BER). visitBerlin unterstützt Flugstrecken. Die Berliner Flughäfen Brandenburgbeiden Flughäfen bestehender die Berliner Flughäfen bei Kulturprojekte Berlin der Akquise neuer Airlines und bei der Vermarktung bestehender Flugstrecken. Flughäfen bei Kulturprojekte neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER). visitBerlin unterstützt die Berliner Förderung, Vernetzung undVermittlung von Kultur: bestehender Aufgaben der gemeinnütFörderung, Vernetzung undund bei der Vermarktung Das sind die Flugstrecken. gemeinnütziKulturprojekte der Akquise neuer Airlines Vermittlung von Kultur: Das sind die Aufgaben der Kulturprojekte zigen Landesgesellschaft Kulturprojekte Berlin GmbH, sind die Aufgaben der gemeinnützigen Landesgesellschaft und Vermittlung von Kultur: die eng mit visitBerlin zusammenarbeitet. Kulturprojekte Förderung, VernetzungKulturprojekte Berlin GmbH, Dasdie eng mit visitBerlin zusammenFörderung, der Berliner und Vermittlung von Kultur: Das sind die Aufgaben derProjekte und gemeinnütziarbeitet. Als Partner der Berliner Kulturszene und die eng mit visitBerlin zusammenarbeitet. KulturprojekteVernetzung und Vermittlung von konzipiert sind die Aufgaben Gesellschaft Als Partner Vernetzung Kulturszene konzipiertKultur: Dasund organisiert dieder gemeinnütziFörderung, gen Landesgesellschaft Kulturprojekte Berlin GmbH,organisiert die Gesellschaft gen Landesgesellschaft KulturprojekteServiceleistungen für Museen Programme zur ProBerlin Museen Daseng mit visitBerlin zusammenarbeitet. GmbH, die sind die Aufgaben der gemeinnütziProjekte und Initiativen, übernimmt Berlin Förderung, der Berliner und Vermittlung für GmbH, die eng mit visitBerlin zusammenarbeitet. Initiativen, Vernetzung Kulturszene konzipiert und organisiert die Gesellschaft Projekte und gen Landesgesellschaft Kulturprojekte Als Partner übernimmt Serviceleistungen von Kultur: und entwickelt und entwickelt kulturelKulturprojekte Als Bildung.der Berliner Kulturszene konzipiert und organisiert die Gesellschaft Projekte und gramme zur der BerlinerBildung. 2014 kooperierten Das entwickelt Kulturprojekte Berlin gen Partner VernetzungServiceleistungen vonMuseen und sind die Aufgabenzusammenarbeitet. len Landesgesellschaft und Vermittlung für GmbH, organisiert die Programme Projekte und Als Partner kulturellen Kulturszene Berlin Kultur: visitBerlin visitBerlin der zur kulturelInitiativen, übernimmt Kulturprojekte konzipiert und die eng mit undGesellschaftgemeinnütziFörderung, Initiativen, und entwickelt Programme zur kulturelbesonders übernimmt Serviceleistungen für Museen die eng mit visitBerlin zusammenarbeitet. Als Bildung.der im Rahmen der Feierlichkeiten und organisiert die Gesellschaft Projekte und Initiativen, Serviceleistungen für zum len Partnereng BerlinerKulturprojekte Berlin GmbH, 25. Mauerfall-Jubiläum. gen Bildung. übernimmtKulturszene konzipiertMuseen und entwickelt Programme zur kulturellen Landesgesellschaft Serviceleistungen für Museen und entwickelt Programme zur kulturelInitiativen, der Berliner len Bildung. Als Partner übernimmt Kulturszene konzipiert und organisiert die Gesellschaft Projekte und len Bildung.übernimmt Serviceleistungen für Museen und entwickelt Programme zur kulturelInitiativen, len Bildung.

82

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

Messe Berlin Messe Berlin Die Messe Berlin GmbH ist Betreiberin des Messegeländes unter dem Funkturm und des InMesse Berlin Die Messe Berlin GmbHCentrums (ICC). Sie organisiert Ausstellungen, Messen und Kongresse Messe Berlin Congress ist Betreiberin des Messegeländes unter dem Funkturm und des Internationalen Die Messe Berlin GmbH ist Betreiberin des Messegeländes unter dem Funkturm und des Internationalen im GmbH Das Berlin Convention Office (BCO) von visitBerlin undund des Die Messe BerlinAusland.ist Betreiberin des organisiert Ausstellungen, Messenund die Messe Messegeländes unter dem Funkturm in Berlin und Congress Centrums (ICC). Sie organisiert Ausstellungen, Messen und Kongresse ternationalen Congress Centrums (ICC). Sie Kongresse in Berlin und im Ausland. Das um weltweit Tagungen (BCO) und Kongresse in die neuen arbeiten eng zusammen,Berlin Convention OfficeMessen von visitBerlin undBerlin Berlin CityCube Berlin. Sie organisiert Ausstellungen,und Kongresse zu akquirieren. Messe in Berlin und im Ausland. Das Berlin Convention Office (BCO) von visitBerlin und die Messe Berlin arbeiten eng zusammen, um weltweit Tagungen und Kongresse zu akquirieren. und im Ausland. Das Berlin Convention Office (BCO) von visitBerlin und die Messe Berlin Berlin arbeiten eng zusammen, um weltweit Tagungen und Kongresse zu akquirieren. arbeiten eng zusammen, um weltweit Tagungen und Kongresse zu akquirieren. Berlin Preferred Agencies Berlin Preferred Agencies Marketing für den Kongress-Standort Berlin: Die Berlin Preferred Agencies ist ein 2002 geBerlin Preferred Agencies MarketingZusammenschluss der 14 führenden Berliner AgenturenAgenciesBereichen Meetings, visitBerlin Preferred Agencies gründeter für den Kongress-Standort Berlin: Die Berlin Preferred aus den ist ein 2002 geMarketing für den Kongress-Standort Berlin: Die Berlin Preferred Agencies ist ein 2002 gegründeter für den Kongress-Standort Berlin: Berliner Agenturen aus den Bereichen Meetings, MarketingZusammenschlussEvents (MICE). Gemeinsam mit dem Berlin Agencies sind ein von Incentives,Zusammenschluss der 14 führenden Die visitBerlin Preferred Convention Office gründeter Conventions und der 14 führenden Berliner Agenturen aus den Bereichen Meetings, Incentives,vermarktet das Netzwerk (MICE). Gemeinsam mit dem Berlin Convention Office von 2002 gegründeter Zusammenschluss der zehn führenden Berliner Agenturen aus den BevisitBerlin Conventions und Events (MICE). Gemeinsam mit dem Berlin Convention Office von Incentives, Conventions und Events die Hauptstadt als Top-Destination für MICE-Projekte. visitBerlin vermarktet das Netzwerk die Hauptstadt als Top-Destination für MICE-Projekte. reichen Meetings, Incentives, Conventions und Events (MICE). Gemeinsam mit dem Berlin visitBerlin vermarktet das Netzwerk die Hauptstadt als Top-Destination für MICE-Projekte.

Convention Office von visitBerlin vermarktet das Netzwerk die Hauptstadt als Top-Destination für MICE-Projekte. Deutsche Zentrale für Tourismus

Deutsche Zentrale für Tourismus Die Deutsche Zentrale für Tourismus e. V. wirbt im Auftrag der Bundesregierung im Ausland für das Deutsche Zentrale für Tourismus Die Deutsche Zentrale für Tourismus e. V. wirbt im Auftrag der Bundesregierung im Ausland für das Deutsche Zentrale für Tourismus arbeitet im operativen Geschäft weltweit mit den Dependancen Reiseland Deutschland. visitBerlin e. V. wirbt im Auftrag der Bundesregierung im Ausland für das Die Deutsche Zentrale für Tourismus Reiseland Deutschland. visitBerlin arbeitet im operativen seit 2012 auch selbst den Dependancen Die Deutschen Zentrale für Tourismus zusammen und istGeschäft weltweit mitaktives Mitglied. der Deutsche Zentrale für Tourismus wirbt im Auftrag der Bundesregierung im Ausland Reiseland Deutschland. visitBerlin arbeitet im operativen Geschäft weltweit mit den Dependancen der Deutschen Zentrale für Tourismus zusammen und ist operativen Geschäft weltweit mit für das Reiseland Deutschland. visitBerlin arbeitet im seit 2012 auch selbst aktives Mitglied.den der Deutschen Zentrale für Tourismus zusammen und ist seit 2012 auch selbst aktives Mitglied.

Dependancen der Deutschen Zentrale für Tourismus zusammen und ist seit 2012 auch selbst aktives Mitglied. German Convention Bureau

German Convention Bureau Das German Convention Bureau (GCB) ist zentraler Ansprechpartner für Kongresse, TagunGerman Convention Bureau Das German Convention Bureau (GCB) ist zentraler Ansprechpartner fürzählen neben dem German Convention Bureau in Deutschland. Zu den rund 230 Mitgliedern Kongresse, Tagungen, Incentives und Events Das German Convention Bureau (GCB) ist zentraler Ansprechpartner für Kongresse, Tagungen, Incentives und Events in visitBerlin auch Hotels, Kongresszentren, Autovermietungen, Das German Conventionvon Deutschland. Zu den rund 230 Mitgliedernfür Kongresse,dem Berlin Convention Office Bureau (GCB) ist zentraler Ansprechpartner zählen neben dem gen, Incentives und Events in Deutschland. Zu den rund 230 Mitgliedern zählen neben Berlin Convention Office von visitBerlin auch Hotels, Kongresszentren, Autovermietungen, Tagungen, Incentives und Events in Deutschland. deutschen Tagungsbranche. zählen Zu den rund 230 Mitgliedern Veranstaltungsagenturen von visitBerlin auch Hotels, Kongresszentren, Autovermietungen, Berlin Convention Office und Dienstleister aus der Veranstaltungsagenturen und Dienstleister aus der deutschen nationale Kongressbüros sowie neben dem Berlin Convention Office von visitBerlin weitere Tagungsbranche. Veranstaltungsagenturen und Dienstleister aus der deutschen Tagungsbranche.

Hotels, Kongresszentren, Autovermietungen, Veranstaltungsagenturen und Dienstleister aus der deutschen Tagungsbranche. BestCities Global Alliance

BestCities Global Berlin Seit Mai 2012 istAlliancevolles Mitglied der BestCities Global Alliance. Zu dem Servicenetzwerk BestCities Global Alliance Seit Mai 2012 ist Berlin volles Mitglied der BestCities Globalu. a. Dubai, Singapur, Edinburgh, BestCities Global Tagungs- und Kongressmetropolen gehören Alliance. Zu dem Servicenetzwerk internationaler Alliance Seit Mai 2012 ist Berlin volles Mitglied der BestCities Global Alliance. Zu dem Servicenetzwerk internationaler Tagungs- Kapstadt und Vancouver. DieGlobal Alliance. Zu dem ServicenetzSeit Mai 2012 ist Berlin vollesKongressmetropolen gehören u. a. Dubai, Singapur, Edinburgh, Mitglied der BestCities Mitgliedschaft der deutschen HauptMelbourne, Kopenhagen, und Kongressmetropolen gehören u. a. Dubai, Singapur, Edinburgh, internationaler Tagungs- und Melbourne,den Weg für gemeinsame Marketingaktionen weltweit. unter anderem Dubai, werk internationaler Tagungs- undund Vancouver. Die Mitgliedschaft der deutschen HauptKongressmetropolen gehören stadt ebnet Kopenhagen, Kapstadt und Vancouver. Die Mitgliedschaft der deutschen HauptMelbourne, Kopenhagen, Kapstadt stadt ebnet den Weg für gemeinsame Marketingaktionen weltweit. Singapur, Edinburgh, Melbourne, Kopenhagen, Kapstadt und Vancouver. Die Mitgliedstadt ebnet den Weg für gemeinsame Marketingaktionen weltweit. BVG und S-Bahn Gemeinsam mit den Berliner Verkehrsbetrieben BVG und der S-Bahn entwickelt visitBerlin BVG und S-Bahn Gemeinsam mit den Berliner Verkehrsbetrieben und Berlin CityTourCard. Die Anbieter des BVG beiden Touristentickets Berlin WelcomeCard BVG und der S-Bahn entwickelt visitBerlin die und S-Bahn Gemeinsam mit den Berliner Verkehrsbetrieben BVG und der S-Bahn entwickelt visitBerlin die beiden Touristentickets Berlin spielen dabei eine große RolleS-Bahn entwickelt visitBerlin Gemeinsam Nahverkehrs inBerlin WelcomeCard und Berlin CityTourCard. Die verlässlicher öffentlichen mit den Berliner Verkehrsbetrieben BVG und der und sind ein Anbieter des die beiden Touristentickets Berlin WelcomeCard und Berlin CityTourCard. Die Anbieter des öffentlichen Nahverkehrs gemeinsame Produkt eine große Rolle und sind die verlässlicher die beiden Touristentickets Berlin WelcomeCard und Berlin CityTourCard. Die Anbieter Kooperationspartner. Dasin Berlin spielen dabei Touristenticket verbessert ein Service- und öffentlichen Nahverkehrs in Berlin spielen dabei eine große Rolle und sind ein verlässlicher Kooperationspartner. Das gemeinsame Produktdabei eine große Rolle und sind ein verlässlides öffentlichen Nahverkehrs in Berlin spielen Aufenthaltsqualität für die gemeinsame Produkt Touristenticket verbessert die Service- und Kooperationspartner. Das Besucher. Touristenticket verbessert die Service- und Aufenthaltsqualität für die Besucher. cher Kooperationspartner. Das gemeinsame Produkt Touristenticket verbessert die ServiceAufenthaltsqualität für die Besucher.

schaft der deutschen Hauptstadt ebnet den Weg für gemeinsame Marketingaktionen der internatio­ alen Verbände weltweit. n BVG und S-Bahn

und Aufenthaltsqualität für die Touristen.

Foto: Mathesius Foto: Foto: Mathesius Foto: Mathesius Foto: Mathesius Mathesius

visitBerlin: über das Unternehmen

Foto: Philip Koschel

83

Das Jahr 2014:

visitBerlin in Zahlen
ONLINE
über mit

27,4 Millionen Seitenaufrufen auf visitBerlin.de 44 Webseiten
KONGRESS-MARKETING

7 Millionen Besucher

TOURISMUS-MARKETING

228 Marketingevents in 41 Ländern 65 Fam Trips mit 790 Teilnehmern

261 Veranstaltungen betreut 298 Kongressbewerbungen 76 Berlin Präsentationen

PRESSE- UND MEDIENARBEIT

369 Interviews durch den Geschäftsführer und die Pressesprecher 514 Pressereisen mit 1.483 Journalisten aus 45 Ländern, darunter 75 Blogger-Reisen 4.749 Presseberichte initiiert

64 Medienveranstaltungen in 22 Ländern 8 Aktionen zum Thema Gesundheitstourismus 97 überregionale und internationale Redaktionsbesuche mehr als 3.650 beantwortete Presseanfragen

84

Jahresbericht – Zahlen und Fakten 2014

B E S U C H E R I N F O R M AT I O N

6 Berlin Tourist Infos mit mehr als 1,4 Millionen Besuchern und mündlichen Informationen in bis zu 10 Sprachen 97.500 Anrufe und 24.000 beantwortete schriftliche Anfragen
im Berlin Service Center

85

Foto: Wolfgang Scholvien

Impressum Herausgeber: Berlin Tourismus & Kongress GmbH Am Karlsbad 11, 10785 Berlin visitBerlin.de, Telefon +49 (0)30-25 00 25 Titelfoto: Dirk Mathesius Layout: GRACO GmbH & Co. KG Agentur für Kommunikation Kartografie: Kartopolis Kartografie Druck: Druckerei Conrad Stand: Februar 2015 Änderungen sowie Satz- und Druckfehler vorbehalten
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.