Path:
Periodical volume

Full text: Kindertagesstättenentwicklungsplanung ... Pankow von Berlin Issue 2012/2015

Bezirksamt Pankow von Berlin

1

Abteilung Jugend und Facility Management
Jugendamt

- Fortschreibung Kindertagesstättenentwicklungsplanung
2012 - 2015
Pankow von Berlin
Stand: 05.07.2012

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

Stand 05.07. 2012

Impressum
Herausgeber

Bezirksamt Pankow von Berlin
Abt. Jugend und Facility Management
Jugendamt
Berliner Allee 252 – 260
Berlin 13088

Redaktionsschluss

31.Mai 2012

Seite 2

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

Stand 05.07. 2012

Inhaltsverzeichnis

1

Methodische Vorbemerkungen

Seite 4

2

Planungsgrundlagen und Begriffserklärungen

Seite 6

3

Planungsgrundsätze und –hypothesen

Seite 8

4

Darstellung der Ergebnisse der Kitaentwicklungsplanung

Seite 12

4.1 Zusammenfassung der Ergebnisse für den Bezirk Pankow
4.1.1
4.1.2
4.1.3
4.1.4

Aktuelle Versorgungssituation
Planungsannahme der Platzentwicklung
Planungsannahme der Kinderzahlentwicklung bis 2015
Bewertung

4.2 Kurzdarstellung der Ergebnisse der Bezirksregionen

Seite 12
Seite 12
Seite 13
Seite 13
Seite 14
Seite 15

Seite 3

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

1

Stand 05.07. 2012

Methodisches Vorgehen

In den letzten Jahren hat sich die Datenbasis für die bezirkliche Kindertagesstättenentwicklungsplanung erheblich verbessert. Die „Integrierte Software Berliner Jugendhilfe“-ISBJ bietet eine Vielzahl von Informationen über die Landschaft der Kindertagesbetreuung. Fast alle
Informationen, welche vertragsrelevant sind, lassen sich tabellarisch darstellen, in unterschiedlicher Weise kombinieren und sozialräumlich auswerten. Das ISBJ-Berichtsportal stellt
in Absprache zwischen dem Senat und den Bezirken eine große Anzahl von abgestimmten
Merkmalskombinationen tabellarisch zur Verfügung. Es können heute sehr detaillierte Aussagen über Alter, Betreuungsumfang, Wohnbezirk oder Wohn–LOR (LOR = Lebensweltlich
orientierte Räume), deutsche oder nichtdeutsche Herkunftssprache etc. der Kinder in Tagesstätten getroffen werden:
Trotz dieses großen Wissens über die aktuelle Versorgungssituation hat sich die Möglichkeit
einer zuverlässigen Planung nicht wesentlich verbessert. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit
sollen einige Planungsparameter genannt werden, deren Unsicherheit eine exakte Planung
immer verhindern wird:
- Entwicklung der Bautätigkeit im Bezirk Pankow und des dadurch zu erwartenden Zuzugs
von jungen Menschen vor der Familiengründung oder Familien mit Kindern,
- Entwicklung der Geburtenrate,
- Entwicklung der Platzzahlen vor allem durch neue Kitas,
- Einfluss veränderter gesellschaftlicher Rahmenbedingungen auf die Nachfrage nach Kitaplätzen z.B. durch die geplante Einführung eines Betreuungsgeldes oder der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für ein Kind unter 3 Jahren ab 2013,
- etc.
Deshalb muss immer wieder betont werden, dass es sich bei der Kindertagesstättenentwicklungsplanung lediglich um eine Annäherung an die Realität, um Tendenzaussagen
handelt. Diese müssen im Rahmen der Planung mittelfristig getroffen, aber auf jeden Fall
jährlich überprüft werden.
Folgende Wege ist das Jugendamt Pankow in der Erarbeitungsphase des KEP u.a. gegangen, um Unsicherheiten zu relativieren und durch die Einbeziehung einer breiten Fachsicht
die Wahrscheinlichkeit der Planungsannahmen zu erhöhen.
•

Überprüfung der „Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke 2007 – 2030
/Januar 2009“ (SenStadtUm) und prognostische Überlegungen von SenBJW anhand
der Entwicklung der realen bezirklichen Kinderzahlen seit 2008, des Wanderungssal-

Seite 4

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

Stand 05.07. 2012

dos unter 6 Jahren seit 2008 und der aktuelle Baugenehmigungsstatistik des BA
Pankow / Abteilung Stadtentwicklung
•

Abfrage aller bezirklichen Träger von Kindertagesstätten, in welcher Höhe sie in den
nächsten Jahren Plätze anbieten wollen und welche Gründe es für die Abweichungen
zwischen Betriebserlaubnis und Vertragsanzahl in ihren Einrichtungen gibt

•

Analyse des Fachdienstes 5 zu abgelehnten Anträgen auf einen Kita-Gutschein, zur
Fundierung einer Hypothese über den Nachfragezuwachs auf Grund des Rechtsanspruches auf einen Kitaplatz für Kinder unter 3 Jahren voraussichtlich ab August
2013

•

enge fachliche Kooperation mit dem Stadtplanungsamt Pankow zur Berücksichtigung
geplanter Wohnungsbauvorhaben,

•

enge Abstimmung mit den für Kitaplanung zuständigen Fachkräften der Nachbarbezirke zur Prüfung der Versorgungssituation in den „Grenzgebieten“ zwischen den Bezirken

•

intensiver fachlicher Austausch zur Kitaentwicklungsplanung auf Landesebene zur
Vereinheitlichung der Planungsstandards und Qualifizierung der Datenbasis der Planung

•

Einbeziehung einer breiten Datenbasis in die Analysen zur Einschätzung der Entwicklung der Kinder- und Platzahlen:
o Einwohnerstatistik des Amtes für Statistik Berlin Brandenburg (AfSBB)
o Datenpool des AfSBB
o ISBJ-Berichtsportal
o ISBJ-KITA-Statistik
o ISBJ-E&D-Datenbank
o Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke 2007 – 2030 Variante Basis
und Variante Wachstum (SenStadtUm)´
o Baugenehmigungsstatistik des Bezirksamtes Pankow /Abt. Stadtentwicklung

Seite 5

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

2

Stand 05.07. 2012

Begriffe und Planungsgrundlagen

Im Rahmen der Kindertagestättenentwicklungsplanung 2012 erfolgte ein intensiver Abstimmungsprozess der Berliner Jugendhilfeplaner/innen. In dessen Ergebnis wurde eine „Handreichung zum Daten- und Informationsraster für die bezirkliche Berichterstattung zur
Kitaplanung in Berlin“ mit einheitlichen Begriffsdefinitionen und einer einheitlichen Vorgehensweise durch die AG Berliner Öffentliche Jugendhilfe (AG BÖJ) beschlossen. Diese
„Handreichung“ soll mit der Planung 2012 erstmals zur Anwendung kommen.
Die verabredeten, einheitlichen Begriffsdefinitionen, welche auch in der Kitaplanung Pankow
2012 Berücksichtigung fanden, sollen der besseren Verständlichkeit des weiteren Textes
wegen im Folgenden und nicht als Glossar erst am Ende des Papiers erläutert werden.

Angebotene Plätze
„Alle Plätze, die in der jeweiligen Einrichtung entsprechend dem Profil zur Verfügung stehen,
unabhängig davon, ob sie aktuell belegt sind oder nicht (unter Berücksichtigung von Tatbeständen, die das Platzangebot einschränken oder erweitern können: z.B. Baumaßnahmen,
personelle Engpässe, konzeptionelle Gründe)“.
Anmerkung:
Diese Plätze sollen entsprechend der im KitaFöG Berlin §19; Abs. 5 fixierten Berichtspflicht
der Kitaträger seit Januar 2012 vierteljährlich in die ISBJ-E&D-Datenbank eingetragen werden und sind dort abrufbar. Die Pankower Träger sind mit Stand Ende März 2012 zu etwa
63% dieser Berichtpflicht nachgekommen. Wir haben nach gründlicher Prüfung dieser Angaben zahlreiche Widersprüchlichkeiten festgestellt, die hinterfragt werden müssen. Deshalb
wird im Pankower Kitaplan 2012 noch auf die Einbeziehung der „angebotenen“ Plätze verzichtet und es werden die belegten Plätze als Berechnungsgrundlage für die Versorgungsquoten (s. unten) herangezogen.

Betreuungsquote
„Mit dieser Kennziffer wird der prozentuale Anteil der betreuten Kinder des Bezirkes (der Bezirksregion) unabhängig davon, in welchem Bezirk (welcher Bezirksregion) die Betreuung
stattfindet) an den gleichaltrigen Einwohner/inne/n des Bezirks (der Bezirksregion) ermittelt.“
Anmerkung:
Die Berechnung der Betreuungsquote erfolgt: Anzahl der Verträge für Kinder aus dem Bezirk
(der Bezirksregion) / Anzahl der in einem Bezirk (der Bezirksregion) lebenden Kinder zum
Stichtag 31.12. In die Berechnung werden die Verträge der Kitas UND der Tagespflege einbezogen. Im Rahmen des Verständigungsprozesses auf Landesebene wurde festgelegt, die
Seite 6

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

Stand 05.07. 2012

Betreuungsquoten für die Altersgruppen 1 – unter 3 und 3 bis unter 6 und entsprechend 1 bis
unter 6 Jahre zu berechnen, obwohl auch Kinder unter 1 Jahr und über 6 Jahren in den Kitas
betreut werden. Die Anzahl der Verträge für diese Jahrgänge ist jedoch so gering, dass eine
Relation zur tatsächlichen Kinderzahl in diesem Alter die Betreuungsquote erheblich senken
würde.
Versorgungsquote
„Die Versorgungsquote gibt die Platz-Kind-Relation für die genannten Altersgruppen (0 bis
unter 3; 3 bis unter 6 Jahren) in Prozent im Bezirk an.“
Berechnung:
Anzahl der im Bezirk (in der Bezirksregion) angebotenen Plätze / Anzahl der im Bezirk (in
der Bezirksregion) lebenden Kinder zum Stichtag 31.12.
Für den vorliegenden Kitaentwicklungsplan verwenden wir noch statt der angebotenen Plätze die belegten Plätze, weil die Erhebung der angebotenen Plätze im ISBJ derzeit noch keine valide Datenbasis darstellt.

Schulrücksteller
Die im Schreiben II D 1 / III B 3 „Verfahren zur Zurückstellung gem. SchulG § 42 Abs. 3“ vom
07.03.2011 fixierte Frist der Beendigung der Einschulungsuntersuchungen bis Ende April
des laufenden Jahres und Meldungen der realen Schulrücksteller für das kommenden Schuljahr durch die regionale Schulaufsicht direkt an die für die Gutscheinerteilung zuständige bezirkliche Stelle konnte weder 2011 noch 2012 eingehalten werden. Deshalb muss sich die
bezirkliche Kitaplanung einer Schätzung auf der Basis des Vorjahres bzw. einer Trendaussage der regionalen Schulaufsicht bedienen. Wir vermuten, dass es sich beim größten Teil
der Kinder, die in Kitas betreut werden und am 31.12. 6 Jahre alt sind, um Schulrücksteller
handelt.

Nicht in der Handreichung definierte, aber in der Kitaentwicklungsplanung verwendete
Begriffe
Erlaubte Plätze (in Tabellen mit „erl.“ abgekürzt)
Maximal zu belegende Platzzahl laut Betriebserlaubnis der Einrichtung
Belegte Plätze (in Tabellen mit „bel.“ abgekürzt)
Vertraglich gebundene Plätze

Seite 7

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

3

Stand 05.07. 2012

Planungsgrundsätze und –hypothesen
• Die Pankower Kitaplanung erfolgt auf der räumlichen Grundlage der Bezirksregionen

Begründung:
Der Zuschnitt der Prognoseräume erfolgte 2006 als ein Konsens aller bezirklichen Fachplanungen und nicht alleine im Hinblick auf eine einzige ausgewählte Fachlichkeit wie die
Kindertagesstättenentwicklungsplanung. So eignet sich weder die Größe noch der Zuschnitt,
außer beim Prognoseraum 1, der mit der Bezirksregion Buch I identisch ist, für die Einschätzung der Versorgungssituation mit Kindertagesstättenplätzen.

• Die Anzahl der Pankower Kinder im Kitaalter wird in den Jahren 2012 bis 2015
weiter ansteigen
Begründung:
Diese Annahme der Kinderzahlentwicklung basiert auf folgenden Grundthesen:

- Das durchschnittliche Alter der Mütter bei der Erstgeburt hat sich in den letzten Jahren weiter in Richtung des 30igsten Lebensjahres verschoben (27,5 Jahre in Ostdeutschland laut Max-Planck-Institut). Deshalb werden sich die Auswirkungen des
wendebedingten Geburtenrückgangs auf die Anzahl der Frauen im gebärfähigen Alter
schätzungsweise erst in 4 bis 5 Jahren deutlich bemerkbar zu machen.
- Die Anzahl der Frauen im gebährfähigen Alter von 15 bis 49 ist in Pankow zwar
leicht zurückgegangen, aber die Zahl der Frauen der „Kern“-Altersgruppe 25 bis unter
40 Jahre ist stark gestiegen. Ausgehend von der Verschiebung des Erstgeburtsalters
der Mütter sehen wir darin eine Tatsache, die unsere Annahme der weiterhin steigenden Kinderzahlen stützt.
- In fast allen Pankower Bezirksregionen sind die Jahrgänge der Kinder unter 3 Jahren zahlenmäßig stärker als die Jahrgänge ab 3 Jahren. In diesen Bezirksregionen
rechnen wir trotz teilweisem Rückgang der Kinder unter 1 Jahr in den nächsten 2 bis
3 Jahren mit einem Anwachsen der Kinder, die einen Kitaplatz benötigen.
- Die intensive Bautätigkeit im Bezirk Pankow wird mindestens bis 2015 anhalten und
einen eventuell früher eintretenden Geburtenrückgang mit Zuzügen kompensieren.

Seite 8

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

Stand 05.07. 2012

Deshalb wurde davon ausgegangen, dass sich die Zahl der Kinder unter 1 Jahr im Bezirk
Pankow mindestens in den nächsten 2 Jahren bei 4.350 einpegeln wird. Damit ist ein weiteres Anwachsen der Kinderzahlen unter 6 Jahren verbunden, weil die höheren Jahrgänge der
Altersgruppe unter 6 nur 3.500 bzw. 4.000 Kinder umfassen und stärkere jüngere Jahrgänge
nachwachsen.
Quelle : AfSBB
Dez
08

Alter

Dez
09

Dez.
10

2011-2008

Dez.
11

in
%

abs.
0

4.250

4.226

4.358

4355

105

2,5

1

4.137

4.246

4.212

4357

220

5,3

2

3.655

4.096

4.172

4148

493 13,5

12.042 12.568

12.742

12.860

0 - u. 3

818

6,8

3

3.468

3.602

4.032

4095

627 18,1

4

3.430

3.458

3.550

4007

577 16,8

5

2.990

3.374

3.402

3508

518 17,3

3 - u. 6

9.888 10.434

10.984

11.610

1.722 17,4

0 - u.6

21.930 23.002

23.726

24.470

2.540 11,6

In den einzelnen Bezirksregionen sehen diese Entwicklungen unterschiedlich aus und wurden in den jeweiligen Profilblättern dargestellt. Für alle Bezirksregionen wurde angenommen,
dass sich die Entwicklung (Abnahme oder Zunahme) der Jahre seit 2008 in den nächsten
beiden Jahren weitestgehend fortsetzen wird. Diese Aussage wurde mit der bezirklichen
Baugenehmigungsstatistik und dem Wanderungssaldo verglichen und durch diese gestützt
oder relativiert.

•

Für den Bezirk Pankow werden als Zielgröße im Jahr 2015 für die Betreuungsquoten der Kinder 1 bis unter 3 Jahren 82% und für die Kinder 3
bis unter 6 Jahren 98 % festgelegt.

Begründung:
Quelle : ISBJ-Berichtsportal
Kinderzahl

Alter

Tagesbetreuung
Kita

TP*

ges.

BQ

0

4.355

107

20

127

2,9

1- u. 3

8.505

6.372

404

6.776

79,7

3 - u. 6

11.610

11.067

52

11.119

95,8

3.365

283

10

293

8,7

Rücksteller
6
* Tagespflege

Die Festlegung dieser Zielbetreuungsquote orientiert sich an der aktuellen Quote von 79,7 %
für die Altersgruppe 1 bis unter 3 und 95,8% für die Altersgruppe 3 bis unter 6. Auf der Basis
Seite 9

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

Stand 05.07. 2012

der Entwicklung der Betreuungsquoten der letzten Jahre wird für den Bezirk gesamt und für
jede Bezirksregion die aktuelle Quote auf- oder abgerundet und eine Steigerung der Quote
um 2 % bis 2015 als Ziel gesetzt. Diese Steigerung wird in jedem Jahr um 0,5 % vollzogen.
Wir vermuten keinen nennenswerten Einfluss des geplanten Betreuungsgeldes auf die Nachfrage nach Kitaplätzen, werden diese Entwicklung aber zu beobachten haben.
Ebenso erwarten wir kein „Explodieren“ der Nachfrage für die Jahrgänge 1 bis unter 3 ab
August 2013, wenn der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für Kinder unter 3 Jahren in Kraft
treten wird. Diese Hypothese stützt sich auf eine Analyse der Pankower Gutscheinstelle. Es
gab im Jahr 2011 keine Ablehnung eines Antrages auf einen Kitagutschein, weil das Kind
noch keinen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz hat. Die bezirkliche Zielquote von 82% der
Kinder von 1 bis unter 3 bietet jedoch den Spielraum, einer eventuellen Zunahme der Nachfrage durch den Rechtsanspruch gerecht zu werden.
Bei der Formulierung eines perspektivischen Platzbedarfes müssen die Zahlen der Schulrücksteller berücksichtigt werden. Diese lagen 2011 bei 280 Kindern. Bei Redaktionsschluss
lagen noch keine bestätigten Zahlen für das Schuljahr 2012 / 2013 vor. Schätzungen gehen
von über 400 Kindern aus. Die Verteilung auf die Bezirksregionen lässt sich nur schwer vorhersehen. Wir haben bei der Annahme des Platzbedarfes der Bezirksregionen darauf hingewiesen, wo wir resultierend aus den Zahlen des Schuljahres von 2011/2012 eine hohe Anzahl von Schulrückstellern und den entsprechenden Platzbedarf erwarten.

•

Für den Bezirk Pankow wird eine „wohnortnahe Versorgung“ mit Kitaplätzen als Zielgröße aufrecht erhalten.

Begründung:
Nach wie vor formulieren Eltern als eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für eine Kita, die räumliche Nähe zur Wohnung (u.a. Eltern-Befragung des Trägers JAO aller Eltern in
den Kitas dieses Trägers). In Pankow gibt es diesbezüglich einen deutlichen Unterschied
zwischen dem Norden und dem Süden des Bezirkes. Für die innerstädtischen Bezirksregionen kann „wohnortnah“ auch eine Betreuung außerhalb der Bezirksregion bzw. außerhalb
des Bezirkes bedeuten. Sowohl die Bezirksregionen als auch die Bezirke gehen im Innenstadtbereich kaum spürbar in einander über. Deshalb ist das Festhalten an rein mathematischen Versorgungsquoten als Bewertungsgrößen problematisch.
Wir sehen trotzdem den Fakt, dass nur 50% und weniger der Kinder einer Bezirksregion in
derselben Bezirksregion eine Kita besuchen (BR VII, BR XII, BR XIII, BR XV und BR XVI) als
Seite 10

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

Stand 05.07. 2012

Indikator für ein mangelndes wohnortnahes Angebot und prüfen diese Bezirksregionen besonders gründlich bezüglich der Platzreserven.

•

In den nächsten Jahren soll die sehr hohe Anzahl der Pankower Kinder,
welche in anderen Berliner Bezirken – vor allem im Bezirk Mitte - betreut
werden, reduziert werden.

Begründung:
Die Ursachen für die ständig wachsende Zahl der Pankower Kinder, die in anderen Bezirken
in Kitas betreut werden (von 1.534 = 10% in 2008 auf 2.205 = 12,2% in 2011) sind uns nicht
bekannt. Das Gutscheinprinzip intendiert und fördert die Nutzung von Kitaplätzen über die
Grenzen des Wohnbezirkes hinaus. Wir können nicht einschätzen, ob und zu welchem Anteil
die Eltern diese Wahl freiwillig treffen oder treffen müssen. Angesicht der auch prozentual
steigenden Zahlen können wir nicht mehr umhin, ausschließlich Freiwilligkeit hinter dieser
Entscheidung zu vermuten, sondern formulieren die Hypothese, dass die Nutzung eines Kitaplatzes außerhalb des Bezirkes Pankows auch Ausdruck eines Versorgungsengpasses im
eigenen Bezirk sein kann.
Unsere Zielstellung, die Zahl der Kinder, die aus Pankow einen Platz in Mitte nutzen (müssen) durch die Erhöhung des bezirklichen Angebotes zu reduzieren wird um so dringender,
da der Bezirk Mitte durch steigende Kinderzahlen in den stark durch Pankower Kinder genutzten Bezirksregionen „Eigenbedarf“ signalisiert. Es sollen vorwiegend diejenigen Bezirksregionen auf Platzreserven geprüft und bei Platzausbau und Gründungen besonders unterstützt werden, die eine hohe Anzahl von Kindern vor allem im Bezirk Mitte aufweisen.

Seite 11

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

Stand 05.07. 2012

4

Darstellung der Ergebnisse der Kitaentwicklungsplanung

4.1

Zusammenfassung der Ergebnisse für den Bezirk Pankow
4.1.1

Aktuelle Versorgungssituation

Im Bezirk Pankow lebten am 31.12. 2011 24.470 Kinder im Alter von 0 bis unter 6 Jahren. In
den 273 Pankower Kitas waren von 18.770 genehmigten Plätzen 17.104. Das ist eine Versorgungsquote von 70 %.
Die Differenz zwischen genehmigten und belegten Plätzen beträgt in der gesamtbezirklichen
Bilanz nur 9% und liegt noch unter der fachlich empfohlenen Differenz von 10 % zum Ausgleich unterjähriger Belegungsschwankungen, gestaffelter Eingewöhnungsphasen etc. Zwischen den einzelnen Kitas fallen jedoch große Unterschiede auf. Als Ursachen für die Differenz zwischen erlaubten und belegten Plätzen wurden uns im Rahmen der Trägerbefragung
u.a. 185 nicht belegbare Plätze wegen fehlendem Fachpersonals meldet.
Von den 20.115 Pankower Kindern im kitarelevanten Alter von 1 bis unter 6 Jahren werden
17.439 in einer Kita in Pankow oder in einem anderen Berliner Bezirken betreut. Davon sind
6.372 Kinder im Alter von 1 bis unter 3 Jahren und 11.067 3 bis unter 6 Jahre alt.
456 Kinder werden durch Tagespflege versorgt. 404 Kinder sind im Alter von 1 bis unter 3
Jahren und 52 im Alter 3 bis unter 6 Jahren.
Insgesamt kann der Bezirk Pankow damit auf eine aktuelle bezirkliche Betreuungsquote von
79,7 8% der Kinder im Alter von 1 bis unter 3 Jahren und 95,8% der Kinder im Alter von 3 bis
unter 6 Jahren verweisen.
Im Dezember 2011 wurden 2.205 Pankower Kinder in anderen Bezirken versorgt. Der
höchste Anteil von 1.432 Kindern entfiel dabei auf den Bezirk Mitte. Die Zahl der dort betreuten Pankower Kinder hat sich seit 2007 fast verdoppelt.
Quelle : ISBJ-Berichtsportal

Friedrichsh.KB
2011
2007 2011
1.432
178
371
463
271
313

Mitte
Pankower Kinder in anderen Bez.
Kinder aus and. Bez in Pkower Kitas

2007
775
313

Lichtenb.Reinickendorf
HSchh.
2007
2011
2007 2011
108
151
109
113
140
283
40
137

Die Zahl der Pankower Kinder in Kitas stieg von 2007 um 21%, die Zahl der Kinder in anderen Bezirken nur um 3,2%. Dieses Verhältnis zeigt, dass der Bezirk Pankow bemüht ist, das
Kitaplatzproblem mit eigenen Ressourcen und wohnortnahen Angeboten zu lösen.

Seite 12

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

4.1.2

Stand 05.07. 2012

Planungsannahme der Platzentwicklung

Die Befragung der Pankower Kitaträger nach ihren Planungen bis 2015 hat für den Gesamtbezirk einen möglichen Platzzuwachs der 273 Bestandskitas um 760 Plätze gegenüber dem
Dezember 2011 ergeben. Dieser resultiert vor allem aus der Beendigung von Bautätigkeiten,
die momentan noch Plätze blockieren, aus der Annahme, dass in den nächsten Jahren mehr
ältere Kinder in den Kitas betreut werden und damit größere Gruppen möglich sein werden
und aus der Hoffnung, fehlendes Fachpersonal einstellen zu können. Bei diesen Planungen
handelt es sich lediglich um Tendenzaussagen. Entsprechend muss auch die Zahl „760“ behandelt werden.
Hinzu kommen 1.177 Plätze in Kitas, die bis 2015 neu entstehen sollen, so dass wir mit einem Platzzuwachs um 1.900 Plätzen rechnen, wenn alle Planungen umgesetzt werden können, wofür aber teilweise zusätzliche Finanzierungen (u.a. Kitaplatzausbauprogramm) unerlässlich sind.

4.1.3

Planungsannahme der Kinderzahlentwicklung bis 2015

Seit 2008 hat sich die Zahl der Kinder in den kitarelevanten Jahrgängen in Pankow kontinuierlich erhöht. Während im Dezember 2008 noch 17.680 Kinder im Alter von 1 bis unter 6
Jahren in Pankow lebten, waren es im Dezember 2011 20.115. Das entspricht einem Zuwachs von 2.435 Kindern (13,8%) in nur 3 Jahren.
Tabelle: Entwicklung der Kinderzahlen seit 2008 und Planungsannahmen bis 2015
(Quelle: AfSBB / eigene Berechnungen)
Annahme
Dez
08

Dez
09

Dez.
10

0

4.250

4.226

4.358

4355

105

1

4.137

4.246

4.212

4357

220

5,3

2

3.655

4.096

4.172

4148

493

13,5

12.042 12.568

Alter

0 - u. 3

Dez.
11

2011-2008
abs.

in %

Zuwachs

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

8.787

8.944

9.033

9.091

586

2015-2011

2,5

12.742

12.860

818

6,8

7.792

8.342

8.384

8.505

713

9,2

3

3.468

3.602

4.032

4095

627

18,1

4

3.430

3.458

3.550

4007

577

16,8

5

2.990

3.374

3.402

3508

518

17,3

3 - u. 6

9.888 10.434

10.984

11.610

1.722

17,4

12.315

12.759

13.086

13.235

1.625

1 - u. 6

17.680 18.776

19.368

20.115

2.435

13,8

21.102

21.703

22.119

22.326

2.211

0 - u.6

21.930 23.002

23.726

24.470

2.540

11,6
1 - u. 3

282

157

89

58

586

3 - u. 6

705

444

327

149

1.625

1 - u. 6

987

601

416

207

2.211

1 - u. 3

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

Seite 13

Kindertagesstättenentwicklungsplan Pankow

Stand 05.07. 2012

Die Tatsache, dass zahlenmäßig schwächere Jahrgänge die Kitas verlassen als nachwachsen und die immense Bautätigkeit in Pankow, die bis mindestens 2015 anhalten wird, rechnen wir mit einer Zunahme der Kitakinder um mindestens 2.200. Entsprechend den unter 3.
genannten Zielbetreuungsquoten vermuten wir 2015 einen Mehrbedarf an Kitaplätzen gegenüber der aktuellen Nachfrage von rund 2.000 Plätzen.

4.1.4

Bewertung

Das gesamtbezirkliche Verhältnis zwischen Planungsannahme des Platzmehrbedarfs und
des vermutlichen Platzzuwachses bis 2015 kann unter keinen Umständen als generelle Entwarnung für die Platzversorgung betrachtet werden. Sie ist zwar Ausdruck der großen Bemühungen des Jugendamtes und aller Kitaträger, eine bedarfsgerechte Versorgungssituation zu schaffen. Jedoch ist bei einem Flächenbezirk wie Pankow eine Summierung als
Grundlage für die Bewertung der Gesamtsituation nicht möglich. Z.B. steht der Platzzuwachs
in der Bezirksregion Buch nicht für die Deckung des Mehrbedarfs im Süden des Bezirkes zur
Verfügung.
Deshalb ist es unbedingt erforderlich, die einzelnen Bezirksregionen und ihre Versorgungssituation genauer zu betrachten.

Seite 14

Die Pankower Bezirksregionen

BR I-Buch

BR II-Blankenfelde/Niederschönhausen

BR IV-Karow
BR III-Buchholz

BR V-Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenth.
BR VII-Blankenburg/Heinersdorf/Märchenland

BR VI-Pankow Zentrum

BR VIII-Pankow Süd
BR
BRX-Weißensee
X-WeißenseeOst
Ost
BR IX-Weißensee
BR XI-PB Nord West
BR XII-PB Nord

BR XIII-Helmholtzplatz
BR XIV-PB Ost
BR XV-PB Süd West
BR XVI-PB Süd

4.2 Kurzdarstellung der Ergebnisse der Kitaentwicklungsplanung Pankow auf der Ebene der Bezirksregionen
(Stand 25.06.2012 / bearb. JugPl 1)
Abkürzungen in den Tabellen und im Text
BQ
Betreuungsquote
VQ
Versorgungsquote
BR
Bezirksregion
PR
Planungsraum
TP
Tagespflege
BG
Baugenehmigung
WE
Wohneinheit
Planungsannahme der Kinderzahlentwicklung
Die Grundlage für die Formulierung der Planungsanahme der Kinderzahlentwicklung bilden folgende Quellen:
Einwohnerstatistik des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg (inkl. korrigierte Zahlen Kinder u. 1 Jahr) 2008 - 2011
Statistik der An- und Abmeldungen der Einwohner u. 6 Jahre des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg 2008 - 2011
Baugenehmigungsstatistik des Stadtplanungsamtes Pankow
Methodisches Vorgehen bei der Formulierung der Planungsannahme der Kinderzahlentwicklung
Die immense Anzahl der bereits begonnenen und in Planung befindlichen Wohnungsbauvorhaben des Bezirkes Pankow gestatten es nicht, eine mittelfristige
bezirkliche Kitaplanung auf der Basis einer mathematisch-wissenschaftlichen Bevölkerungsprognose durchzuführen, die von den konkreten Gegebenheiten vor
Ort abstrahiert. Diese kann nur als grobe Orientierung für eine langfristige Entwicklung dienen. Mittelfristige Planungen im Kitabereich müssen immer das
konkrete Baugeschehen und die dadurch zu erwartenden Zuzüge von Familien berücksichtigen.
Unsere Erfahrungen aus aktuellen Wohnungsbauvorhaben im Bezirk haben gezeigt, dass die prognostischen Belegungsrichtwerte von 1,9 Einwohnern pro
neuer Wohneinheit und einem Jahrgangsstärkenanteil der Kinder von 0,2 in Pankow weit überschritten werden. Deshalb kann auch auf der Basis des fachlichen
Austausches mit dem Stadtplanungsamt die Hypothese formuliert werden, dass pro geplanter Wohneinheit ein Kind einziehen wird. Das trifft vor allem dort zu,
wo Wohnungseigentum entsteht, was bei vielen Bauvorhaben in Pankow der Fall ist. Diese Hypothese haben wir unseren Planungsannahmen der Kinderzahlentwicklung zu Grunde gelegt.

Methodisches Vorgehen bei der Formulierung der Planungsannahme der zukünftigen Platzbedarfe
Als Grundlage wurden die aktuelle Betreuungsquoten der jeweiligen Bezirksregion gewählt. Aus den Erfahrungen der vergangenen 3 Jahre wurde die Annahme
formuliert, dass diese Quote bis 2015 in jeder Bezirksregion um rund 2% steigen wird. Für die Berechnung wurde die aktuelle Quote auf- oder abgerundet und
die Steigerung mit 05,% pro Jahr vollzogen bis zum Erreichen der Zielquote in 2015. Bei Bezirksregionen mit einer sehr hohen Quote wurde die maximale
Zielquote mit 99% begrenzt.
Die Berechnung der zukünftigen Platzbedarfe basiert auf der Hypothese, dass im Dezember 2011 alle Kinder versorgt waren, die einen Kitaplatz benötigten.
Auf dieser Basis werden dem zukünftigen Platzbedarf nur die Zuwächse der Kinderzahlen zu Grunde gelegt und ein Platzmehrbedarf errechnet.
Bei der Planung des zukünftigen Platzbedarfs müssen in der bezirklichen Gesamtbilanz auch die Plätze für die Kinder unter 1 Jahr und die Plätze für die Schulrücksteller berücksichtigt werden. Diese lassen sich jedoch nur sehr schwer auf der Ebene der Bezirksregionen prognostizieren. Bei den Bezirksregionen mit
einer hohen Anzahl von Rückstellern im Schuljahr 2011/2012 wurde entsprechend darauf verweisen, dass diese Anzahl an Plätzen Merhbedarf noch zusätzlich
mitgedacht werden müssen.
Eine detaillierte Planung der Tagespflegeangebote ist bei der derzeitigen Datenlage nicht möglich. So wurden die Tagespflegeplätze zwar in die Berechnung der
aktuellen Betreuungsquoten einbezogen, aber sie können selbst in den Bezirksregionen mit einer hohen Anzahl an Tagespflegeplätzen nicht zur Entlastung des
vermuteten jährlichen Mehrbedarfs herangezogen werden, weil keine Aussagen getroffen werden können, wann diese Plätze jeweils wieder neu belegbar sind.

Planungsannahme des zukünftigen Platzangebotes
Die Grundlage für die Formulierung der Planungsannahme der Platzzahlentwicklung bilden folgende Quellen:
Bezirkliche Trägerabfrage Februar 2012 zur Planung der angebotenen Plätze bis 2015
Statistik der erteilten Bedarfsbestätigungen des Fachdienstes 5
Die Platzentwicklung der Kitas im Bestand (bereits tätige Kitas) wurde der Trägerabfrage Februar 2012 entnommen. Auf Grund der großen Anzahl der Pankower
Kitas mussten die Meldungen der Träger unhinterfragt übernommen werden und können nicht nach der Wahrscheinlichkeit ihrer Realisierung differenziert werden.
Der größte Teil der Platzsteigerung im Bestand resultiert aus der Fertigstellung laufender Baumaßnahmen. Es muss davon ausgegangen werden, dass wegen
Personalmangel nicht alle neu entstehenden Plätze belegbar sind. Bei allen Trägern, die nicht geantwortet haben, wurden die im Dezember 2012 belegten
Plätze als angebotene bis 2015 fortgeschrieben.
Die Informationen über Gründungen nutzen als Quelle die im Fachdienst 5 geführte Statistik über erteilte Bedarfsbestätigungen. Es wurden jedoch nur Kitas in
die Planungsannahme über die zukünftigen Platzangebote einbezogen, deren Realisierung relativ sicher ist. Rot gekennzeichnete Kitas sind wichtige Planungsvorhaben, deren Finanzierung oder Realisierungszeitpunkt jedoch noch unklar sind. Diese wurden wegen ihrer Dringlichkeit aufgeführt, aber nicht in die "Berechder Plätze einbezogen. Alle geplanten Kitas, die nach der Beendigung der Datenaufnahme Ende März bis Redaktionsschluss Ende Mai ihre Tätigkeit noch
aufgenommen haben, wurden mit "schon aktiv" gekennzeichnet.
Bei allen neuen Kitas über 30 Plätzen wurde eine 10%ige Differenz zwischen Kapazität laut Betriebserlaubnis und den angebotenen Plätzen als Planungsgröße
angesetzt und in die Berechnung einbezogen.
Farben in Tabellen Platzbedarf und Platzentwicklung
problematische Entwicklung
sehr knappe Versorgung oder hohes Problempotential
ausreichende Versorgung

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion I Buch
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion I bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

0

108

136

118

123

15

13,9

u. 1

4,1

1

133

123

117

122

-11

-8,3

1 - u.3

2

129

132

126

117

-12

-9,3

0 - u. 3

370

391

361

362

-8

-2,2

1 - u. 3

262

255

243

239

-23

-8,8

3

125

133

135

100

-25

-20,0

4

139

124

120

125

-14

-10,1

5

109

139

115

114

5

4,6

373

396

370

339

-34

-9,1

345

350

355

360

21

u. 1

590

598

605

605

27

Tagespflege

3 - u. 6
1 - u. 6

635

651

613

578

-57

-9,0

0 - u.6

743

787

731

701

-42

-5,7

Planungsannahme jährlicher Kinderzuwachs in
den kitarelevanten Jahrgängen

Planungsannahme jährl. Mehrbedarf an
Plätzen entsprechend
Zielbetreuungsquote

245

248

250

245

6

VQ

Konzept
Personal

54

76,2

Bau

37

3 - u. 6

96,2

Alterszus.

1 - u. 6

87,9

6 Jahre

12,6

0 - u. 6

75,0

Rücksteller 2011

4

75,5
13
5K
8

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

6

3

2

-5

6

3 - u. 6

6

5

5

5

21

1 - u. 6

12

8

7

0

27

78% 1 - u. 3

5

2

2

-4

5

98% 3 - u. 6

6

5

5

5

20

10

7

6

1

25

´- Seit 2008 entwickelte sich die Zahl der Kitakinder nicht kontinuierlich mit einer deutlichen Tendenz zur Abnahme. Die unter 1jährigen haben von 2010 zu 2011
einen leichten Zuwachs zu verzeichnen.
´- Die Altersgruppe der Kinder unter 3 Jahren war seit 2008 immer leicht größer als die Altersgruppe ab 3.
´- Das Wanderungssaldo u.6 war von 2008 bis 2010 in der Tendenz sinkend. 2010 gab es erstmals ein negatives Saldo.
´- Zur Zeit ist in dieser Bezirksregion kein relevanter Neubau geplant. Derzeit laufen umfassende Sanierungen der GESOBAU an der bestehenden Bausubstanz,
die eine Steigerung der Attraktivität des Gebietes für Familien vermuten lassen.
2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion I bis 2015:
Wegen der größeren Attraktivität der Bezirksregion durch die umfassende Sanierung der Plattenbauten rechnen wir trotz Kinderrückgang in den letzten Jahren
mittelfristig mit einem Zuwachs. Es wird angenommen, dass die Zuzüge den Rückgang im Bestand ausgleichen.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion I bis 2015:

Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt

2013

2014

2015

574

605

659

659

54

54

54

17

17

17

17

591

676

730

730

jährl. Platzzuwachs Bestand

42

31

54

0

jährl. Platzzuwachs Gründungen

17

54

0

0

71

jährlicher Platzzuwachs gesamt

59

85

54

0

198

Platzentwicklung im Bestand
Gründungen

693

532

Diff.

Planung der angebotenen
Plätze

162

2012

Kulturverein Prenzlauer Berg e.V. Karower Chauss. 169b
Netzwerk Spielkultur e.V. (aktiv)

Waldkind-Waldkita Buch

Plätze gesamt

gesamt
127

Die geplante Zunahme der Plätze im Bestand resultiert vor allem aus der Fertigstellung von Baumaßnahmen, die 2012, 2013 und 2014 beendet werden.
Die Wiederaufnahme des Betriebes der Kita Karower Chaussee 169 ist für 2013 mit 60 Plätzen (54 angebotene) geplant.
Anfang Mai hat die Waldkita Buch in Trägerschaft des Netzwerkes Spielkultur e.V. ihre Tätigkeit in Buch mit 17 Plätzen aufgenommen. Diese Kita wird über einen
Shuttleverkehr auch Eltern im Prenzlauer Berg angeboten.
Somit wird bis 2015 mit einer Zunahme der Plätze um rund 200 gerechnet.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion I:
Sollte sich die Planungsanahme der Stagnation bzw. des nur leichten Kinderzuwachses im angenommenen Maße realisieren, kann es in Buch mittelfristig zu einem
Platzüberschuss kommen. Trotz des abzuwartenden Experimentes der Waldkita Buch, ihre Plätze auch Eltern aus dem Prenzlauer Berg anzubieten, ist nicht damit
zu rechnen, dass die Bezirksregion Buch außer für Karow im größeren Maßstab auch für die Versorgung anderer Pankower Bezirksregionen genutzt wird.
Die Kita Karower Chausee 169b im Süden der Bezirksregion wird vor allem im Hinblick auf die Bedarfsdeckung der Bezirksregion IV, die bis 2015 lediglich mit 48
Plätzen Zunahme zu rechnen hat, wieder in Betrieb genommen.
Als sehr problematisch auch für die Nutzung zukünftiger Platzkapazitäten wird der hohe Personalmangel angesehen. Im Rahmen der Trägerbefragung wurden für
diese Bezirksregion Ende Dezember 54 Plätze wegen fehlendem Fachpersonals als nicht belegbar gemeldet.

5. Maßnahmen des Jugendamtes
´- Die Erfahrungen des Trägers Netzwerk Spielkultur mit dem Transportes von Kindern aus dem Prenzlauer Berg in den Norden des Bezirkes wird auf seine Übertragbarkeit auf andere Kitas ausgewertet.
`- 2011 wurde das Interessenbekundungsverfahren zur Wiederinbetriebnahe der Kita Karower Chaussee 169 durchgeführt. Der Träger Kulturverein Prenzlauer
wird bei der Sicherstellung der Inbetriebnahme unterstützt.

Kindertagesstätten der Bezirksregion I - Buch / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011
Einrichtung

Kita Kleine
Glückspilze

Träger

GFAJ e.V.

Straße

Hobrechtsfelder
Chaussee 150A

Kita Lindenberger
Kigä NordOst
Weg 26
Kita WalterKigä NordOst
Friedrich-Str. 20-22

Lindenberger Weg
026
Walter-Friedrich-Str.
020

Kita FriedrichRichter-Str. 36
Kita
"CampusSterne"
Vielfarb-Kita

Friedrich-Richter-Str.
036
Lindenberger Weg
074
Robert-Rössle-Str.
001A
Pankgrafenstr. 012D

IB e.V.
SEHstern e.V.
Vielfarb-Kita gGmbH

"Die kleinen
Pankgrafen"
Anzahl Kitas Dez 2011: 7

PR

erl

bel

50

45

155

102

175

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

5 Personalmangel / Alter der betreuten
Kinder / Schwankungen wg.Wegzug
von Familien

2012

Diff 2012 Diff
Diff 2014 Diff 2015 - Diff 2015
2013
2014
2015
11
2013 -12
13
14
-11

42

-3

50

8

50

0

50

0

5

53 Bautätigkeit

111

9

111

0

155

44

155

0

53

139

36 Bautätigkeit

142

3

165

23

175

10

175

0

36

170

121

130

9

130

0

130

0

130

0

9

58

50

49 hoher Personalbedarf aufgrund d.
Integrationsarbeit / Personalmangel
8

58

8

58

0

58

0

58

0

8

70

63

7

80

17

80

0

80

0

80

0

17

15

12

3

11

-1

11

0

11

0

11

0

-1

693

532

162

574

42

605

31

659

54

659

0

127

01
02

Diff

Planungsannahmen angebotene Plätze

02
02
02
02
04

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion II Blankenfelde / Niederschönhausen
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion II bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10

Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

laut Trägerbefragung
2015-2011

VQ

Konzept

X

Personal

13

4,6

1 - u.3

82,9

Bau

3 - u. 6

96,1

Alterszus.

1 - u. 6

90,9

261

278

-7

1

260

302

259

272

12

2

232

268

317

273

41

777

829

837

823

46

5,9

-2,5

492

570

576

545

53

10,8

3

252

226

265

315

63

25,0

4

272

268

225

270

-2

-0,7

5

247

280

265

243

-4

-1,6

565

570

580

590

45

6 Jahre

6,7

0 - u. 6

77,0

Rücksteller 2011

3 - u. 6

771

774

755

828

57

7,4

865

890

900

910

82

1 - u. 6

1263

1344

1331

1373

110

8,7

1.430

1.460

1.480

1.500

127

0 - u.6

1548

1603

1592

1651

103

6,7

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

BQ

17,7

259

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

1,8

285

1 - u. 3

2013

u. 1

0

0 - u. 3

2012

u. 1
Tagespflege

13

72,6
19
3 K / 2 TP
40

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

20

5

10

10

3 - u. 6

37

25

10

10

45
82

1 - u. 6

57

30

20

20

127

85% 1 - u. 3

17

4

8

9

38

98% 3 - u. 6

36

24

10

10

80

52

28

18

18

117

´- Seit 2008 entwickelte sich die Zahl der Kitakinder nicht kontinuierlich mit einer deutlichen Tendenz zur Zunahme der Jahrgänge unter 1 und unter 2.
´- Die Jahrgänge u.3 waren 2011 alle stärker als der Jahrgang der 5jährigen.
´- Bis 2011 war die Altersgruppe unter 3 Jahren immer zahlenmäßig größer als die 3- bis unter 6jährigen. 2011 erfolgte eine Angleichung.
´- Das Wanderungssaldo u. 6 war von 2007 bis 2010 immer positiv.
´- 2011 wurden für knapp 100 Wohneinheiten Baugenehmigungen erteilt. Damit lag die Bezirksregion an 4. Stelle im innerbezirklichen Vergleich.
Die rund 150 Wohneinheiten, für die 2010 Genehmigungen erteilt wurden, sind noch nicht alle realisiert und lassen weitere Zuwächse erwarten.

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion II bis 2015:
In dieser Bezirksregion wird in den nächsten Jahren wegen positivem Wanderungssaldo, starker Jahrgänge unter 3, bereits laufender Bautätigkeit, hoher
Anzahl der Bauanträge und den zahlreichen Potentialflächen mit einem weiteren Anwachsen der Kinderzahlen gerechnet.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion II bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
1.339
1.215

Diff.
124

Platzentwicklung im Bestand
Gründungen
Pankower Früchtchen e.V.

H.-Hesse-Str. (Neubau)

Ev. Kirchgem. Niederschönhausen

Marthastr.6

MASAKIDS gGmbH

Waldemarstr. 54 - 58

planed child (schon aktiv)
Bürgerhaus e.V.

Siegfriedstr. 11c

Planung der angebotenen
Plätze
2012
1.274

2013
2014 2015
1.276 1.276 1.277
108

108

54

54

54

12

12

12

12

25

25

25

25

54

54

54

1.311

1.529

1.529

1.530

jährl. Platzzuwachs Bestand

59

2

0

1

62

jährl. Platzzuwachs Gründungen

37

216

0

0

253

jährlicher Platzzuwachs gesamt

96

218

0

1

315

(Neubau) Dietzgenstr. 33

Plätze gesamt

108

gesamt

Die geplante Zunahme der Plätze im Bestand resultiert vor allem aus der Vollbelegung einer im Herbst 2011 eröffneten Kita und aus einer geplanten Veränderung der Alterszusammensetzung der Gruppen zahlreicher Kitas, durch welche eine Erhöhung der angebotenen Plätze möglich wäre.
Die Kita des Vereins planed child hat ihre Tätigkeit bereits aufgenommen. Die Kita der MASAKIDS gGmbH wird 2012 noch eröffnet.
2013 wird eine sehr starke Erhöhung der Platzzahl erwartet durch die Fertigstellung der Neubauten der Pankower Früchtchen und des Bürgerhaus e.V. und durch
die Gründung einer Kita mit einer Kapazität von 60 Plätzen (54 angebotene) der Ev. Kirchgmeinde Niederschönhausen.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion II:
Sowohl die Kinderzahl als auch die Platzzahl werden steigen, aber der aus der Bezirksregion entstehende Bedarf ist sehr gut gedeckt.
Im Zuge des Neubaus des Trägers Pankower Früchtchen e.V. ist geplant, die Kinder aus der bisherigen Einrichtung in der Hadlichstraße (Bezirksregion VI) mitzunehmen und damit zumindest für die Jahre 2013 bis 2014 auch für die Versorgung dieser Bezirksregion zur Verfügung zu stehen.
Zwischen der Bezirksregion II (220 Kinder = 18% in der Bezirksregion VI) und der Bezirksregion VI (178 Kinder = 10% in der Bezirksregion II) besteht eine intensive wechselseitige Betreuung, so dass zumindest die Kitas im Süden der Bezirksregion II auch für die Versorgung der Bezirksregion VI zur Verfügung stehen.
Außerdem vermuten wir, dass mit der Steigerung des Platzangebotes in der Bezirksregion II das wohnortnahe Angebot erhöht wird und ein größerer Anteil der
Kinder in der Bezirksregion II selbst einen Platz finden und Kapazitäten in der Bezirksregion VI für die dort zur erwartenden Zuwächse zur Verfügung stehen.
Die Bezirksregion II wird auch stark für die Versorgung der Bezirksregion V genutzt. 26 % (196) aller Kinder, die in der Bezirksregion V leben und eine Kita
besuchen, nutzen Angebote in der Bezirksregion II.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
KEINE

Kindertagesstätten der Bezirksregion II - Niederschönhausen / Blankenfelde / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011
Einrichtung

Träger

Straße

Verbundkitas
Waldkindergarten
Pankow e.v.
(Hauptstr. 28 und
Schildower Str. 20,
13159 Berlin) m it
Waldkindergarten /

Schildower Str. 023

Kita Kleine Strolche Kita Kleine Strolche
gGmbH
Kita Schwalbennest Rednik gGmbH
/
Kita St. Maria
Magdalena
EKT - "Timpetu
EKT - "Timpetu e.V."
e.V."
EKT
Arbeitsgruppe für
Montessori-Pädagogik
e.V.
Kita Wirbelwind
Humanistischer
Verband Deutschlands
e.V.
Kita am Brosepark Bürgerhaus e.V.

Hauptstr. 062

PR

erl

bel

Kita
"Gänseblümchen"

Hauptstr. 016
Boris-Pasternak-Weg
016- 20
Treskowstr. 005

03
03
09
09

Blumenthalstr. 018

Kita Kleine
Abenteuer
Kita Kleine Mimmi
Kita Lotusblüte

Friedrich-Engels-Str.
045

22

11

22

0

22

0

22

0

22

0

0

46

41

5

46

5

46

0

46

0

46

0

5

75

69

6 Alterszusammensetzung

70

1

70

0

70

0

70

0

1

80

70

10

70

0

70

0

70

0

70

0

0

42

32

10

32

0

32

0

32

0

32

0

0

26

26

0

26

0

26

0

26

0

26

0

0

100

89

92

3

95

3

95

0

95

0

6

60

57

55

-2

55

0

55

0

55

0

-2

84

68

16

84

16

84

0

84

0

84

0

16

63

61

2

61

0

61

0

61

0

61

0

0

70

64

6 Personal

70

6

70

0

70

0

70

0

6

156

152

4

156

4

144

-12

144

0

144

0

-8

23

23

0

23

0

23

0

23

0

23

0

0

25

24

1

25

1

25

0

25

0

25

0

1

24

14

13

-1

22

9

22

0

22

0

8

09

Dietzgenstr. 033

Hermann-Hesse-Str.
055
Tschaikowskistr. 012

Kita Kleine Abenteuer Waldstr. 034
e.V.
Kita Kleine Mimmi e.V. Dietzgenstr. 071
Lotusblüte e.V.

Diff 2012 Diff
Diff 2014 Diff 2015
Diff
2013
2014
2015
11
2013 -12
13
-14
2015 -11

09

Wilhelm-Wolff-Str.
015
Kita "Gänseblümchen" Dietzgenstr. 025
gGmbH

Kita Lara.berlin
gGmbH
Kita am Schlosspark Vielfarb-Kita gGmbH

2012

03

Hanna gGmbH

Kita Lara.berlin

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

33

09
Kita Villa Lobo

Diff

Planungsannahmen angebotene Plätze

Tschaikowskistr. 013

09

11 Ausgleich unterjähriger
Platzschwankungen
3 Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen / gestaffelte
Eingewöhnungsphase

09
09
09
09
09
09

10 Personal

Bestand Dez. 2011
Einrichtung

Kita Paul & Paula
EKT - Die Pankis
Waldkindergarten
Robin Hood
Kita "Sauseschritt"
Kita Kreuzgraben
Kita Schillerwiese
Kita Meilenstein

Träger

Kita Paul & Paula
EKT - Die Pankis

Straße

Grabbeallee 044
Heinrich-Böll-Str. 001
Dietzgenstr. 066

Pfefferwerk
Dietzgenstr. 104
Stadtkultur gGmbH
Kinder im Kiez gGmbH Kreuzgraben 013
Vielfarb-Kita
Schillerwiese gGmbH
Rednik gGmbH

Anzahl Kitas Dez 2011: 23

Waldemarstr. 036
Blankenburger Str.
009

PR

09
10
10
10
10
10
10

erl

40

bel

38

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

Planungsannahmen angebotene Plätze
2012

Diff
Diff
Diff 2012 Diff 2014 Diff 2015
2013
2014
2015
11
2013 -12
13
-14
2015 -11

2

40

2

40

0

40

0

40

0

2

9

27

0

27

0

27

0

9

20

18

2

27

35

30

5

30

0

30

0

30

0

30

0

0

85

90

-5 Konzept

89

-1

89

0

89

0

90

1

0

102

90

12 Konzept

93

3

95

2

95

0

95

0

5

100

94

6

100

6

100

0

100

0

100

0

6

50

43

7 Alterszusammensetzung

50

7

50

0

50

0

50

0

7

0 1277

1

62

1339 1215 124

1274

59 1276

2 1276

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion III - Buchholz
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion III bis 2011 :
Annahme
Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11

Alter

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ
1,1

10,1

1 - u.3

80,4

Bau

95,7

Alterszus.

89,4

156

163

162

184

28

17,9

1

168

173

166

185

17

168

161

174

182

14

8,3

3 - u. 6

0 - u. 3

492

497

502

551

59

12,0

1 - u. 6

1 - u. 3

336

334

340

367

31

9,2

3

175

170

164

177

2

1,1

4

169

175

177

176

7

4,1

5

145

164

179

179

34

23,4

489

509

520

532

43

8,8

550

562

583

51

935

982 1.005 1.023

124

3 - u. 6
1 - u. 6

825

843

860

899

74

9,0

0 - u.6

981

1006

1022

1083

102

10,4

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

Konzept

u. 1

0
2

VQ

385

420

430

440

73

9,0

0 - u. 6

76,0

Rückst. 2011
575

u.1
Tagespfl

13

69,5
17
2K
10

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

18

35

10

10

73

3 - u. 6

18

12

13

8

51

1 - u. 6

36

47

23

18

124

82% 1 - u. 3

14

28

8

8

98% 3 - u. 6

6 Jahre

X

Personal

59

17

12

13

8

50

32

40

21

16

109

´- Seit 2008 erfolgte ein kontinuierlicher Anstieg der Kinderzahlen in dieser Bezirksregion. Der Jahrgang der Kinder u. 1 Jahr ist um 28 Kinder leicht gestiegen.
´- Alle Jahrgänge u.3 Jahren waren 2011 leicht stärker als der Jahrgang der 5jährigen.
´- Bis 2011 war die Altersgruppe der Kinder u. 3 Jahren immer schwächer als die Altersgruppe ab 3. 2011 kehrte sich dieses Zahlenverhältnis erstmal um.
´- Das Wanderungssaldo der Kinder u. 6 ist von 2007 bis 2010 deutlich gestiegen und war 2010 erstmals positiv.
´- 2010 wurden keine Baugenehmigungen für Wohnungsbau erteilt, 2011 für 84 Wohnheiten. Die geplante Bebauung der ehemaligen "Gärtnerei" mit 160 WE wird
einen weiteren Zuwachs der Kinderzahlen mit sich bringen.

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion III bis 2015:
In dieser Bezirksregion wird wegen dem positiven Wanderungssaldo, der bereits in Realisierung befindlichen Bautätigkeit, der hohen Anzahl der Bauanträge
in 2011 und den geplanten Bauvorhaben mindestens bis 2015 mit einer Zunahme der Kinderzahlen gerechnet.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion III bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand

803

756

Diff.
47

Planung der angebotenen
Plätze
2012

2013

2014

2015

784

790

788

791
30

Gründungen
Kleiner Fratz e.V.

Trifftstr 33

30

30

30

Kindererde e.V. (schon aktiv)

Berliner Str. 7

55

55

55

55

869

875

873

876

jährl. Platzzuwachs Bestand

28

6

-2

3

jährl. Platzzuwachs Gründungen

85

0

0

0

85

jährlicher Platzzuwachs gesamt

113

6

-2

3

120

Plätze gesamt

gesamt
35

Die Zunahme der Plätze im Bestand resultiert vor allem aus der geplanten Erhöhung der angebotenen Plätze einer Kita. Die Realsierbarkeit dieser Planung kann
kann nicht eingeschätzt werden.
Durch die beiden Gründungen (Kindererde hat die Arbeit bereits aufgenommen) kann ein Zuwachs von 85 Plätzen erzielt werden.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion III:
Die Bezirksregion III zeigt mit 47 Plätzen Diff. zwischen den erlaubten und belegten Plätzen eine ungewöhnlich hohe Auslastung, die vermuten lässt, dass es
kaum Platzreserven im Bestand gibt. Die Bezirksregion III hat zur Zeit einen relativ niedrigen Versorgungsgrad (69,5 %), der seit 2009 kontinuierlich gesunken ist.
76,6% der Kinder, welche in der Bezirksregion leben und eine Kita besuchen, werden in der Bezirksregion selbst betreut. Diese Zahl sinkt, so dass wir annehmen,
dass das wohnortnahe Angebot schwerer zu finden ist.
Wir vermuten, dass der erforderliche Platzbedarf 2012 durch die beiden Gründungen abgedeckt werden kann. In den folgenden Jahren könnte es durch die wietere Bautätigkeit zu Engpässen kommen.
Ein zusätzliches Risko stellen die Schulrücksteller dar. Da in 2012 wiederum mit gestiegenen Rückstellerzahlen gerechnet werden muss, können diese auch
in der Bezirksregion III höher ausfallen als 2011, so dass ein zusätzlicher Platzbedarf von über 20 Plätzen entstehen und das knappe Verhältnis zwischen Platzmehrbedarf und Platzzuwachs ungünstig beeinflussen könnte.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
´- Im Zuge des Wohnungsbaus auf dem Gelände der alten Gärtnerei muss auf den Ausgleichszahlungen zur Schaffung wohnungsnaher sozialer Infrastruktur
bestanden werden.

Kindertagesstätten der Bezirksregion III - Buchholz / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

Straße

PR

erl

bel Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
Diff
Diff
Diff
Diff
2013
2014
2015
2012 -11
2013 -12
2014 -13
2015 -14 2015 -11

Kita La Cigale

Kigä NordOst

Matthieustr. 012

07

75

74

1

75

1

75

0

75

0

75

0

1

Kita Schützenstr.
133
Kita - Kleiner Fratz

Kigä NordOst

Schützenstr. 133

07

85

84

1

85

1

85

0

85

0

85

0

1

Kleiner Fratz GmbH

Triftstr. 027B

07

40

41

-1

40

-1

40

0

40

0

40

0

-1

1

15

0

15

0

15

0

1

Kita Kleiner Fratz

Kleiner Fratz GmbH

Triftstr. 031 (33)

07

15

14

1

15

Kita Französisch
Buchholz
Kita Die Insel

Kita Französisch
Buchholz e.V.
JAO-Jugendwerk
Aufbau Ost e.V.

Schönhauser Str. 113 07

25

25

0

25

0

25

0

25

0

25

0

0

Nantesstr. 069

07

95

88

7 Umnutzung von Räumen /
Alterszusammensetzung

90

2

90

0

90

0

90

0

2

Kita "Murmelstein"

Schweizer Tal 018

07

110

106

4

110

4

110

0

110

0

110

0

4

Kita p.f.-knirpse

JAO-Jugendwerk
Aufbau Ost e.V.
pro futura e.V.

Rosenthaler Weg 043 07

36

36

0

36

0

36

0

36

0

36

0

0

Kita Petitweg

Kinder im Kiez gGmbH Petitweg 020

07

120

91

29 Alterszusammensetzung

110

19

112

2

110

-2

110

0

19

Kita Zauberstein

Kinder im Kiez gGmbH Cunistr. 034

07

110

107

3 Alterszusammensetzung

107

0

107

0

107

0

110

3

3

Kita Spatzenhaus

GFAJ e.V.

Ev. Kita Buchholz
Anzahl Kitas Dez 2011: 12

Eddastr. 046

07

65

63

2 Ausgleich unterjähriger

64

1

68

4

68

0

68

0

5

Hauptstr. 058

07

27

27

0

27

0

27

0

27

0

27

0

0

803 756

47

784

28

790

6

788

-2

791

3

35

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion IV - Karow
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion IV bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

VQ

Konzept

19

Personal

7

0

176

186

180

188

12

6,8

u. 1

6,4

1

178

189

209

188

10

5,6

1 - u.3

88,1

Bau

2

Alterszus.

181

184

197

216

35

19,3

3 - u. 6

97,1

0 - u. 3

535

559

586

592

57

10,7

1 - u. 6

93,4

1 - u. 3

359

373

406

404

45

12,5

3

188

189

178

209

21

11,2

4

178

204

188

182

4

2,2

5

193

172

194

197

4

2,1

559

565

560

588

29

5,2

605

620

640

660

72

u. 1

1.016

1.030

1.048

56

Tagespflege

3 - u. 6

400

918

938

966

992

74

8,1 1.005

0 - u.6

1094

1124

1146

1180

86

7,9

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

390

388

-16

6 Jahre

9,8

0 - u. 6

81,2

Rücksteller 2011

1 - u. 6

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

396

45

80,5
19
11 K / 1 TF
20

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

-4

-4

-6

-2

3 - u. 6

17

15

20

20

-16
72

1 - u. 6

13

11

14

18

56

90% 1 - u. 3

-4

-4

-5

-2

99% 3 - u. 6

17

15

20

20

71

13

11

14

18

57

-14

´- Seit 2008 erfolgte eine leichte Zunahme der Altersgruppe u. 3 Jahren. Der Jahrgang der Kinder u.1 ist ab 2010 wieder leicht angewachsen. Die Altersgruppe 3 bis unter 6 Jahren zeigt keine kontinuierliche Entwicklung. Von 2010 zu 2011 gab es eine deutliche Zunahme.
´- Die Jahrgänge u.3 Jahren sind zahlenmäßig nicht stärker als der Jahrgang der 5jährigen.
´- Die Altersgruppe der Kinder u. 3 Jahren und die Altersgruppe 3 bis unter 6 Jahren sind seit 2008 immer etwa gleich groß.
´- Das Wanderungssaldo der Kinder u. 6 Jahren war 2007 bis 2010 immer positiv.
´- 2010 und 2011 wurde nur für eine geringe Anzahl an Wohneinheiten Baugenehmigungen erteilt

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion IV bis 2015:
In den nächsten Jahren wird mit einem leichten Rückgang der Kinderzahlen unter 3 und wegen des positiven Wanderungssaldos mindestens bis 2014 mit
einem leichten Zuwachs der Kinder ab 3 gerechnet.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion IV bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand
Gründungen
Plätze gesamt

1084

954

Diff.
130

Planung der angebotenen
Plätze
2012

2013

2014

2015

970

982

1.002

1.002

970

982

1.002

1.002

16

12

20

0

KEINE
gesamt

jährlicher Platzzuwachs

48

Der Platzzuwachs im Bestand resultiert vor allem aus geplanten Veränderungen der Alterszusammensetzung der Gruppen bei einem perspektivischen
Rückgang der Nachfrage nach Plätzen für jüngere Kinder.
Gründungen oder Neubauten sind derzeit nicht geplant.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion IV:
Werden alle Platzerweiterungen wie geplant vollzogen, kann in der Bezirksregion IV die Anzahl der vermutlich benötigten Plätze wahrscheinlich über die
Platzsteigerungen im Bestand und die Kita Karower Chaussee 169 abgedeckt werden.
Ein zusätzlicher Platzbedarf entsteht durch die Schulrücksteller. Da in 2012 wiederum mit gestiegenen Rückstellerzahlen gerechnet werden muss, können
diese auch in der Bezirksregion IV höher ausfallen als 2011, so dass ein zusätzlicher Platzbedarf von über 20 Plätzen entstehen und das knappe Verhältnis
zwischen Platzmehrbedarf und Platzzuwachs ungünstig beeinflussen könnte.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- Das Interessenbekundungsverfahren zur Wiederinbetriebnahe der Kita Karower Chaussee 169 wurde in 2011 vorwiegend für die Versorgung der Bezirksregion IV durchgeführt / Unterstützung des Trägers Kulturverein Prenzlauer Berg bei der Sicherstellung der Inbetriebnahme

Kindertagesstätten der Bezirksregion IV - Karow / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

Kita
Kigä NordOst
Pfannschmidtstr. 70

Straße

PR

erl

bel

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
Diff
2013
2012 -11
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

Pfannschmidtstr. 070 05

110

107

3 Alterszusammensetzung

108

1

108

0

110

2

110

0

3

4 Alterszusammensetzung

138

2

138

0

140

2

140

0

4

Kita Busonistr.145
mit Filiale
Achillesstraße 68
Kita Sonnenblume

Kigä NordOst

Busonistr. 145
Achillesstraße 68

05

140

136

Kigä NordOst

Hofzeichendamm 001 05

100

88

12 Konzept

88

0

88

0

100

12

100

0

12

"Die Röländer"

Pfefferwerk
Stadtkultur gGmbH
BIK e.V.

Röländer Str. 046

05

100

79

21 Alterszusammensetzung

80

1

80

0

80

0

80

0

1

Sägebockweg 107

05

100

88

12 Integration

96

8

98

2

100

2

100

0

12

Bürgerhaus e.V.

Pfannschmidtstr. 002 05

110

102

100

-2

100

0

100

0

100

0

-2

SEHstern e.V.

Achillesstr. 075

Kita Sägebockweg
107
Kita Krümmelkiste

Kita Kleiner Stern

GFAJ e.V.
Kita
Münchehagenstr.
Kita Straße 43 Nr.
Kigä NordOst
13 A
Kita “Karower
Jugend- und
Knirpse“
Sozialwerk gGmbH
Ev. Kita Karow der Verein f. Berliner
Berliner
Stadtmission
Stadtmission
Anzahl Kitas Dez 2011: 12

05

24

22

Münchehagenstr. 043 05

140

102

Straße 43 013A

06

100

79

Bahnhofstr. 053

06

85

76

Alt-Karow 008

06

75

75

8 Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen / gestaffelte
Eingewöhnungsphase
2 Personal
38 Alterszusammensetzung / Personal

24

2

24

0

24

0

24

0

2

104

2

110

6

110

0

110

0

8

82

3

82

0

84

2

84

0

5

9 Konzept /Integration /Personal

76

0

80

4

80

0

80

0

4

0 Personalproblem könnte entstehen

74

-1

74

0

74

0

74

0

-1

21 Alterszusammensetzung

1.084 954 130

970

16

982

12

1.002

20

1.002

0

48

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion V Schönholz / Wilhelmsruh / Rosenthal
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion V bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

VQ

Konzept

10

Personal

5

0

158

125

173

179

21

13,3

u. 1

2,2

1

173

164

141

178

5

2,9

1 - u.3

78,4

Bau

2

Alterszus.

150

174

162

150

0

0,0

3 - u. 6

96,4

0 - u. 3

481

463

476

507

26

5,4

1 - u. 6

89,4

1 - u. 3

323

338

303

328

5

1,5

3

128

155

188

175

47

36,7

4

163

132

158

181

18

11,0

5
3 - u. 6

340

350

360

370

42

150

184

143

169

19

12,7

441

471

489

525

84

19,0

540

555

570

585

60

880

905

930

955

102

1 - u. 6

764

809

792

853

89

11,6

0 - u.6

922

934

965

1032

110

11,9

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

4,5

0 - u. 6

75,0

Rücksteller 2011
u. 1
Tagespflege

61,4
7
4K
21

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

12

10

10

10

3 - u. 6

15

15

15

15

60

1 - u. 6

27

25

25

25

102

80% 1 - u. 3

9

8

8

8

98% 3 - u. 6

6 Jahre

15

42

33

14

15

15

15

58

24

22

23

23

92

´- Seit 2008 erfolgte eine deutliche Zunahme aller Altersgruppen unter 6 (auch des Jahrgangs u.1) um insg. 110 Kinder. Von 2010 zu 2011 erfolgte jedoch nur eine
leichte Zunahme der Kinder u.1 Jahr.
´- Die Jahrgänge u.3 waren 2011 nur leicht stärker als der Jahrgang der 5jährigen.
´- Die Altersgruppe u. 3 Jahren war ab 2009 immer etwas geringer als die Altersgruppe von 3 bis unter 6.
´- Das Wanderungssaldo u. 6 Jahren war von 2007 bis 2010 immer postiv.
´- In 2010 und 2011 wurden zusammen für rund 100 Wohneinheiten Baugenehmigungen erteilt.

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion V bis 2015:
Wegen des positiven Wanderungssaldos und der zu erwartenden Bautätgikeit wird bis 2015 noch mit steigenden Kinderzahlen gerechnet, allerdings mit einem
geringeren jährlichen Zuwachs als noch bis 2011.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion V bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand

668

635

Diff.
33

Planung der angebotenen
Plätze
2012

2013

2014

2015

634

634

634

634

24

24

Gründungen
MASAKIDS gGmbH

Schilllerstr. 21

AWO

Goethestr. 61

Plätze gesamt

24

24

90

90

658

658

748

748

jährl. Platzzuwachs Bestand

-1

0

0

0

-1

jährl. Platzzuwachs Gründungen

24

0

90

0

114

jährlicher Platzzuwachs gesamt

23

0

90

0

113

gesamt

In den Kitas im Bestand gibt es keine Veränderungen, die bei der Planung berücksichtigt werden müssen.
Die bisherigen Angebote werden durch eine geplante Gründung der MASAKIDS gGmbH ergänzt. 2014 soll die Kita Goethestraße, die durch ein Interessenbekundungsverfahren an die AWO übertragen wurde, mit 100 Plätzen (90 angebotene) den Betrieb aufnehmen.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion V:
Die sehr geringe Differenz zwischen erlaubten und belegten Plätzen weist auf ein knappes Angebot hin.
Im Interesse der wohnortnahen Versorgung (zweitniedrigste Versorgungsquote des Bezirkes: 61%) und zur Abdeckung des Mehrbedarfs muss dringend die
Wiederinbetriebnahme der Kita Goethestraße gesichert werden. Nur wenn in der Bezirksregion V alle Planungen realisiert werden, steht für den angenommenen
Mehrbedarf an Plätzen ein ausreichendes Angebot zur Verfügung. Auch die Bezirksregion II, die bis 2015 eine deutliche Platzzunahme zu verzeichnen hat, bringt
Entlastung für die Bezirksregion V. Derzeit nutzen 26% der Kinder aus der Bezirksregion V ein Angebot aus der II.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
´- Die Inbetriebnahme der Kita Goethestraße muss unterstützt werden.

Kindertagesstätten der Bezirksregion V - Wilmsruh / Rosenthal / Schönholz / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

EKT - Sonnenhaus

Träger

Sonnenhaus e.V.

Straße

PR

Schönhauser Str. 074 08

erl

bel Diff

36

35

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

1

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
Diff
Diff
Diff
Diff
2013
2014
2015
2012 -11
2013 -12
2014 -13
2015 -14 2015 -11

35

0

35

0

35

0

35

0

0

Kita "Wiesenwichtel" Bürgerhaus e.V.

Wiesenwinkel 017

08

110

108

2 Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen / gestaffelte
Eingewöhnungsphase

100

-8

100

0

100

0

100

0

-8

Kita Fontanestr. 83

Kigä NordOst

Fontanestr. 083

12

120

120

0

120

0

120

0

120

0

120

0

0

Kita Igelnest

Klax gGmbH??

Schönholzer Weg 017 12

70

71

-1

71

0

71

0

71

0

71

0

0

Kita Uhlandzwerge

BOOT e.V.

Uhlandstr. 033

Ev. Kita Wilhelmsruh Ev.
Goethestr. 3
Kirchenkreisverband
Kita
Sternenschaukel e.V. Edelweißstr. 027
Sternenschaukel
Villa Flohkiste
Villa Flohkiste
Hielscherstr. 002
gemeinnützige GmbH
Anzahl Kitas Dez 2011: 8

12

210

187

190

3

190

0

190

0

190

0

3

12

42

41

23 Alterszusammensetzung / Konzept
1

42

1

42

0

42

0

42

0

1

12

50

43

7 Alterszusammensetzung / Personal
/Platzmangel

46

3

46

0

46

0

46

0

3

12

30

30

0

30

0

30

0

30

0

30

0

0

668 635

33

634

-1

634

0

634

0

634

0

-1

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion VI Pankow Zentrum
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion VI bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

VQ

Konzept

38

Personal

30

u. 1

2,5

19,0

1 - u.3

80,2

Bau

21,1

3 - u. 6

97,0

Alter

174

15,3

1 - u. 6

89,9

868

145

20,1

6 Jahre

14,3

400

430

97

29,1

0 - u. 6

76,1

365

398

45

12,7

352

44

14,3

1180

186

18,7

1.230

1.300

1.320

1.340

160

u. 1

2.130

2.220

2.260

2.300

252

Tagespflege

0

417

395

417

446

29

7,0

1

373

425

434

444

71

2

350

387

435

424

74

0 - u. 3

1140

1207

1286

1314

1 - u. 3

723

812

869

3

333

362

4

353

326

5

308

340

344

994

1028

1109

3 - u. 6

2012

1 - u. 6

1717

1840

1978

2048

331

19,3

0 - u.6

2134

2235

2395

2494

360

16,9

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

900

920

940

960

92

Rücksteller 2011

83,2
50
9 K / 2 TP
46

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

32

20

20

20

92

3 - u. 6

50

70

20

20

160

1 - u. 6

82

90

40

40

252

82% 1 - u. 3

26

16

16

16

99% 3 - u. 6

8

75

49

69

20

20

157

75

85

36

36

232

´- Seit 2008 erfolgte eine starke Zunahme aller relevanten Altersgruppen (auch des Jahrgangs u.1). Die Kinder unter 6 Jahren nahmen von 2008 bis 2011 insgesamt
um 360 Kinder zu. Dabei handelt es sich um die zweitgrößte prozentuale Zunahme im gesamten Bezirk (16,9%).
´- Die Jahrgänge u.3 waren 2011 deutlich stärker als die Jahrgänge der 4- und 5jährigen Kinder.
´- Die Altersgruppe der Kinder unter 3 Jahren war seit 2008 immer deutlich größer als die Altersgruppe 3 bis unter 6 Jahren.
´- Das Wanderungssaldo der Kinder u. 6 Jahren war seit 2007 immer positiv. 2010 erfolgte ein deutlicher Anstieg des Saldos auf plus 84 Kinder.
´- 2010 wurde für 203 Wohneinheiten eine Baugenehmigung erteilt und 2011 für 107 Wohneinheiten. Damit lag diese Bezirksregion 2010 an 3.
und 2011 an 4. Stelle im Vergleich der Bezirkregionen. Die Anzahl der Baugenehmigungen für 2011 wurde 2012 bereits am Ende des ersten Quartals erreicht, was
auf eine weiter steigende Bautätigkeit hinweist. Grobe Schätzungen gehen von Potentialflächen für mindestens 500 Wohneinheiten aus, die in dieser Bezirksregion
in einem mittelfristigen Zeitraum noch realisiert werden können.

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion VI bis 2015:
2012 und vor allem 2013 wird mit einem großen Anstieg der Kinderzahlen wegen der Fertigstellung der Wohnungsbebauung im Gebiet Elektrokeramik gerechnet.
Außerdem verlassen 2012 und 2013 Jahrgänge die Kitas, die deutlich schwächer sind als die nachwachsenden Jahrgänge.
Alle oben genannten Idikatoren stützen die Vemutung einer anhaltend starken Zunahme der Zahl der Kitakinder mindestens bis 2015.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion VI bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt
Platzentwicklung im Bestand

2256

belegt

Diff.

2082

174

Planung der angebotenen Plätze
2012

2013

2135

2014

2062 1.990

2015
1.994

Gründungen
Siebenstein e.V. (schon aktiv)

Dettelbacher Weg 28

41

41

41

Sternschnuppe e.V. (schon aktiv)

Brehmestr. 25

24

24

24

24

SKIP gUG

Ossietzystr. 9

25

25

25

25

2.225

2.152

2.080

2.084

53

-73

-72

4

-88

Plätze gesamt

41

gesamt
jährl. Platzzuwachs Bestand
jährl. Platzzuwachs Gründungen

90

0

0

0

90

jährlicher Platzzuwachs gesamt

143

-73

-72

4

2

Die geplanten Veränderungen im Bestand resultieren vor allem aus zwei Standortverlagerungen (eine davon in die Bezirksregion II), einem Antrag auf Erhöhung der
Betriebserlaubnis und einer ab 2014 geplanten Baumaßnahme. Jedoch ist nicht bei allen diesen Maßnahmen die Realisierung sicher.
Die Kita Siebenstein hat durch den Umzug die Plätze erweitern können. Die Kita Sternschnuppe hat ihre Arbeit aufgenommen.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion VI:
Die Entwicklung der Versorgungssituation dieser Bezirksregion wird als kritisch angesehen. Den steigenden Kinderzahlen durch die intensive anhaltende Bautätigkeit
stehen sinkende Platzzahlen gegenüber. Zwar könnten diese 2012 kurzzeitig durch geplante Erweiterungen im Bestand und die Gründungen relativiert werden. Jedoch sind diese Planungen teilweise vage und werden durch den Wegzug der Früchtchen aus dieser Bezirksregion in die Bezirksregion II noch zugespitzt.
Eine mögliche Entlastung kann durch die Bezirksregion II erfolgen. Zur Zeit werden 10% aller Kinder aus der Bezirksregion VI in der Bezirksregion II betreut. Die
dort geplanten Platzerweiterungen vor allem im Süden werden auch eine Entlastung der Bezirksregion VI darstellen, bzw. durch das wohnortnähere Angebot
der Bezirksregion II freie Kapazitäten für Kinder schaffen, die bisher aus der Bezirksregion II in der Bezirksregion VI betreut wurden. Diese Vermutungen sind
unsicher, so dass trotzallem mit Engpässen gerechnet werden muss.
Als sehr problematisch für die Nutzung zukünftiger Platzkapazitäten wird auch der hohe Personalmangel der Bezirksregion angesehen. Im Rahmen der Trägerbefragung wurden für diese Bezirksregion bereits jetzt schon 30 Plätze wegen fehlendem Fachpersonals als nicht belegbar gemeldet.
Ein zusätzliches Risko stellt in dieser Bezirksregion die hohe Rückstellerquote dar. Mit 13,7 % (50 Kinder) in 2011 lag diese Bezirksregion an der Spitze aller
Pankower Bezirksregion. Da in 2012 wiederum mit gestiegenen Rückstellerzahlen gerechnet werden muss, können diese Zahlen für die Bezirksregion VI einen zusätzlichen Mehrbedarf von über 60 Plätzen mit sich bringen.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- In dieser Bezirksregion müssen alle nur möglichen Reserven aktiviert werden.
`- Gespräche mit allen Trägern von großen Kitas zu Möglichkeiten der zeitlweiligen Kapazitätserweiterung. (KigaNordost: Pestalozzistraße 9 170 Plätze/
IB: Vesaliusstraße 68 190 Plätze / Forum Soziale Dienste: Pankower Str. 13 180 Plätze)

Kindertagesstätten der Bezirksregion VI Pankow Zentrum / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

Straße

PR

erl

bel

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze
im Dez. 2011 laut Angabe der
Träger

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
Diff
2015 -14 2015 -11

75

1

75

0

75

0

75

0

1

12 Konzept

165

7

170

5

170

0

170

0

12

11 Konzept

159

0

170

11

170

0

170

0

11

6

85

6

85

0

85

0

85

0

6

45

3 Alterszusammensetzung

45

0

48

3

48

0

48

0

3

65

63

2

63

0

63

0

63

0

63

0

0

14

36

36

0 Alterzusammensetzung

36

0

36

0

36

0

36

0

0

Kreuzstr. 005

14

20

19

1

19

0

19

0

19

0

21

2

2

Kavalierstr. 009

14

22

21

1

21

0

21

0

21

0

21

0

0

Ratzefatze e.V.

Florapromenade 001 14

21

19

2 Konzept

20

1

19

-1

19

0

19

0

0

Kita "Kleine Leute
ganz groß"
Kita Mondschaukel

VfBB Pankow e.V.

Florastr. 068

14

20

21

-1

21

0

21

0

21

0

21

0

0

VfBB Pankow e.V.

Gaillardstr. 001

14

22

22

0

22

0

22

0

22

0

22

0

0

EKT - Auenland

Auenland e.V.

Brehmestr. 060

14

20

17

3

18

1

18

0

18

0

18

0

1

"Strauchwiese"

Pfefferwerk
Stadtkultur gGmbH
Waldorf-Kindergarten
Pankow e.V.

Lindenberger Str.
024
Majakowskiring 013
Rudolf-Ditzen-Weg
24

14

88

73

15 Konzept

73

0

73

0

73

0

73

0

0

14

80

71

9 Konzept

76

5

76

0

76

0

76

0

5

IB e.V.

Vesaliusstr. 068

14

190

169

170

1

170

0

170

0

170

0

1

Schönholzer Str.
004d

14

80

72

76

4

80

4

80

0

80

0

8

Kita Klothildestr. 21 Kigä NordOst

Klothildestr. 021

14

75

74

Kita Mendelstr. 4951
Kita Pestalozzistr.911
Kita "Die kleinen
Strolche"
Kita der Ev.
Kirchengem.MartinLuther
Kita der Kath.
Kirchengem. St.
Georg
Kita der Ev.
Kirchengem. AltPankow
EKT Garuda

Kigä NordOst

Mendelstr. 049

14

170

158

Kigä NordOst

Pestalozzistr. 009

14

170

159

Kigä NordOst

Neue Schönholzer
Str. 025
Pradelstr. 011

14

85

79

14

48

Breite Str. 044

14

Ev. Kirchengem. Alt- Breite Str. 038
Pankow
Garuda e.V.

EKT - Krikelkrakel

Krikelkrakel e.V.

EKT - Ratzefatze

WaldorfKindergarten
Pankow mit Filiale
Rudolf Ditzen-Weg
Kita
"Regenbogenhaus"

Ev.
Kirchengem.MartinLuther
Kath. Kirchengem.
St. Georg

Kita "Sonnenblume" Jugend- und
Sozialwerk gGmbH

1

21 Integration / Personal

8 Personal

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Kita „Pankower
Wichtel“
Kita Hadlichstraße
KITA Villa
Sternenschiff

Träger

Straße

PR

erl

bel

JAO

Dusekestr. 014

14

120

119

Pankower
Früchtchen gGmbH
SEHstern e.V.

Hadlichstr. 044

14

85

67

Benjamin14
Vogelsdorff-Str. 003

45

41

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze
im Dez. 2011 laut Angabe der
Träger

1 Antrag Erhöhung Betrieberlaubnis
gestellt

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
2012 -11

Diff
2013 -12

2013

Diff
2014 -13

2014

130

11

130

0

130

0

85

18

0

-85

0

0

4

45

4

45

0

45

0

18 Wezug in die BR II

2015

130

Diff
Diff
2015 -14 2015 -11

0

11

0

-67

45

0

4

Kita der Lara. Berlin Lara. berlin gGmbH

Schulstr. 030

14

100

91

9

100

9

85

-15

85

0

85

0

-6

Kita Pankower Str.
13
Kita Tandem

Forum Soziale
Dienste
Tandem BQG

Pankower Str. 013

14

180

155

25

155

0

155

0

155

0

155

0

0

14

55

47

52

5

52

0

52

0

52

0

5

Kita Zipfelmütze

GFAJ e.V.

Pichelswerderstr.
003
Görschstr. 015

14

110

99

105

6

110

5

110

0

110

0

11

Kinderhaus
Sternenwiese
Kita Simsalabim

Kinderhaus
Sternenwiese???
Simsalabim e.V.

Berliner Str. 128

14

60

56

4

56

0

56

0

56

0

56

0

0

Wilhelm-Kuhr-Str.
14
083
Kinderladen
Wolfshagener Str.
14
"Spielmäuse"/Sieben 081
stein e.V.
Siebenstein e.V.
Harzgeroder Str. 004 14

16

16

0

16

0

16

0

16

0

16

0

0

25

26

-1

25

-1

25

0

25

0

25

0

-1

25

28

-3 *) Umzug 04/12 in den 13189,
Dettelbacher Weg 28
0 Alterszusammensetzung

-28

0

0

0

0

0

-28

21

1

21

0

21

0

21

0

1

Kinderladen
"Spielmäuse"
Kita Sterntaler

Stadtkinder Pankow Stadtkinder Pankow
e.V.
Kita Damerowstraße Kindererde e.V.
Kinderladen
Blumenkinder
Kita Wolfshagener
Straße
Platanus Schulhort
und Kindergarten

Minikitas First
gGmbH
Minikitas First
gGmbH
Platanus Schulhort
und Kindergarten

Kinderladen
Kinderladen
Pankekinder
Pankekinder e.V.
Kita Affenbande
Kita Affenbande
Anzahl Kitas Dez 2011: 36

8 Personal
11 Alterszusammensetzung / Personal
/ Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen

Rettigweg 004

14

20

20

Damerowstr. 064

14

40

40

0

40

0

40

0

40

0

40

0

0

Florastr. 023

14

23

21

2

23

2

23

0

21

-2

23

2

2

Wolfshagener Str.
068
Berliner Str. 012

14

15

15

0

15

0

15

0

15

0

15

0

0

14

70

70

0 *) wg. anstehenden räumlichen
Baumaßnahmen noch keine finale
Platzplanung

70

0

70

0

0

-70

0

-70

Wollankstr. 119

14

25

25

0

25

0

25

0

25

0

25

0

0

Mendelstr. 042

14

30

28

2

28

0

28

0

28

0

28

0

0

2.256 2.082 174

2.135

-72 1.994

4

-88

53 2.062

-73 1.990

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion VII Heinersdorf / Blankenburg / Märchenland
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion VII bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

VQ

Konzept

0

87

79

68

81

-6

-6,9

u. 1

2,5

1

77

107

83

83

6

7,8

1 - u.3

77,4

Bau
Alterszus.

95

83

101

81

-14

-14,7

3 - u. 6

95,5

0 - u. 3

259

269

252

245

-14

-5,4

1 - u. 6

89,3

1 - u. 3

172

190

184

164

-8

-4,7

3

81

95

86

106

25

30,9

4

105

88

101

93

-12

-11,4

2

5
3 - u. 6

168

170

165

160

-4

6 Jahre

7,1

0 - u. 6

77,9

80

113

95

113

33

41,3

266

296

282

312

46

17,3

320

325

310

302

-10

u. 1

488

495

475

462

-14

Tagespflege

1 - u. 6

438

486

466

476

38

8,7

0 - u.6

525

565

534

557

32

6,1

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

Rücksteller 2011

7
6

41,1
7
1 K / 1 TP
12

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

4

2

-5

-5

-4

3 - u. 6

8

5

-15

-8

-10

1 - u. 6

12

7

-20

-13

-14

79% 1 - u. 3

3

2

-4

-4

97% 3 - u. 6

Personal

-3

8

5

-14

-8

-10

11

6

-18

-12

-13

´- Seit 2008 entwickelten sich die Kinderzahlen in dieser Bezirksregion nicht kontinuierlich. Von 2010 zu 2011 gab es eine Zunahme der Kinder unter 1 Jahr und der
Altersgruppe 3 bis unter 6 Jahren.
´- Die Jahrgänge u.3 Jahren waren 2011 schwächer als der Jahrgang der 5jährigen.
´- Die Altersgruppe u. 3 Jahren war seit 2008 immer zahlenmäßg geringer als die Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.
´- Das Wanderungssaldo der Kinder u. 6 Jahren war von 2007 bis 2010 immer positiv.
´- 2010 gab es kaum Baugenehmigungen für Wohneinheiten / 2011 Baugenehmigungen für 56 Wohneinheiten

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion VII bis 2015:
2012 und 2013 wird noch mit einem Anwachsen der Anzahl der Kitakinder gerechnet, da Zuzüge die schwächeren Jahrgänge unter 3 ausgleichen könnten.
Ab 2014 erwarten wir einen Rückgang der Kitakinder, wenn es keine nennenswerten Bauaktivitäten geben wird.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion VII bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand
Gründungen
Plätze gesamt

251

229

Diff.
22

Planung der angebotenen
Plätze
2012

2013

2014

2015

235

290

290

290

235

290

290

290

6

55

0

0

KEINE
gesamt

jährlicher Platzzuwachs

61

Der Platzzuwachs im Bestand erfolgt durch die Beendigung von Baumaßnahmen in der Kita Heinersdorfer Straße 2 im Jahr 2013.
Gründungen sind keine geplant.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion VII:
Nach ersten Einschätzungen wird es zu einem Rückgang der Kinderzahlen kommen, so dass kein Mehrbedarf an Plätzen gegenüber den Vorjahren besteht.
Trotzdem muss kritisch angemerkt werden, dass in dieser Bezirksregion die Versorgungsquote am geringsten von allen Bezirksregionen ist (41,1%). Nur 35,5% der
Kinder, die in dieser Bezirksregion leben, finden auch dort einen Kitaplatz.
Die anderen Kinder verteilen sich auf die Bezirksregion IV (6,2%), VI (7,1%),VIII (8,3%), IX (28,8%) und X (5%). 7,6% der Kinder aus dieser Bezirksregion werden
im Bezirk Lichtenberg betreut.
Die geringe Differenz zwischen erlaubten und belegten Plätzen weist auf eine sehr geringe Reserve im Bestand hin.
Eine kleine Entlastung wird es durch die Erweiterung im Bestand nach Baufertigstellung geben.
Die Versorgungssituation dieser Bezirksregion wird nicht als befriedigend angesehen. Allerdings hat diese Bezirksregion auf Grund der geringen, perspektivisch
wahrscheinlich sinkenden Kinderzahlen und weil sie für die Entlastung anderer Bezirksregionen nicht in Frage kommt, keine bezirkliche Priorität. Der Schwerpunkt
für die Verbesserung der Versorgung dieser Bezirksregion liegt auf Maßnahmen vor allem in den Bezirksregionen VIII und IX.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
´- siehe Maßnahmen des Jugendamtes in den Bezirksregionen VIII und IX
´- Unterstützung von eventuellen Gründungsanfragen

Kindertagesstätten der Bezirksregion VII - Heinersdorf / Blankenburg / Märchensiedlung / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

Straße

PR

erl

bel Diff

Kita Spatzenburg

Kigä NordOst

Priesterstege 006

11

85

85

Kita Heinersdorfer
Straße

GFAJ e.V.

Heinersdorfer Str. 200 11

68

49

Romain-Rolland-Str.
052

15

56

53

Berliner Str. 046C

15

42

42

Kita der Ev.
Ev. Kirchengem.
Kirchengem.
Heinersdorf
Heinersdorf
Kita
JAO-Jugendwerk
„Steinbergzwerge“ Aufbau Ost e.V.
Anzahl Kitas Dez 2011: 4

251 229

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
Diff
Diff
Diff
Diff
2013
2014
2015
2012 -11
2013 -12
2014 -13
2015 -14 2015 -11

85

0

85

0

85

0

85

0

0

55

6

110

55

110

0

110

0

61

3

53

0

53

0

53

0

53

0

0

0

42

0

42

0

42

0

42

0

0

235

6

290

55

290

0

290

0

61

0
19 Alterszusammensetzung / Personal /
Ausgleich unterjähriger Belegungsschwankungen

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion VIII Pankow Süd
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion VIII bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

VQ

Konzept

0

344

356

360

356

12

3,5

u. 1

3,7

1

346

330

344

358

12

3,5

1 - u.3

83,2

Bau

2

Alterszus.

271

342

338

321

50

18,5

3 - u. 6

96,8

0 - u. 3

961

1028

1042

1035

74

7,7

1 - u. 6

91,0

1 - u. 3

617

672

682

679

62

10,0

3

258

254

340

321

63

24,4

4

250

247

241

340

90

36,0

5
3 - u. 6

700

730

750

760

81

253

240

234

245

-8

-3,2

761

741

815

906

145

19,1

982

1.000

1.030

1.070

164

1.682

1.730

1.780

1.830

245

1 - u. 6

1378

1413

1497

1585

207

15,0

0 - u.6

1722

1769

1857

1941

219

12,7

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

10,3

0 - u. 6

76,0

Rücksteller 2011
u. 1
Tagespflege

5
x

71,9
23
12 K / 1 TP
24

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

21

30

20

10

81

3 - u. 6

76

18

30

40

164

1 - u. 6

97

48

50

50

245

85% 1 - u. 3

18

25

17

9

99% 3 - u. 6

6 Jahre

Personal

68

74

18

30

40

161

92

43

46

48

229

´- Von 2008 bis 2010 ist die Altersgruppe u. 3 Jahren kontinuierlich angestiegen. Zu 2011 gab es einen leichten Rückgang. Die Anzahl der Kinder unter 6
Jahren ist seit 2008 kontinuierlich um 219 Kinder (12,7%) gestiegen.
´- Die Jahrgänge u. 3 Jahren waren 2011 alle stärker als der Jahrgang der 5jährigen Kinder.
´- Die Altersgruppe u. 3 war seit 2008 immer deutlich stärker als die Altersgruppe 3 bis unter 6 Jahren, aber der Abstand zwischen beiden Altersgruppen
verringert sich (2008 200 Kinder Differenz / 2011 124 Kinder Differenz)
´- Das Wanderungssaldo u. 6 war von 2007 bis 2010 immer negativ, aber es ist seit 2008 nicht mehr gesunken.
´- 2010 wurden für 57 Wohneinheiten Baugenehmigungen erteilt. 2011 lag die Bezirksregion VIII mit 285 Wohneinheiten an erster Stelle im innerbezirklichen
Vergleich.
2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion VIII bis 2015:
2012 wird mit einem starken Anstieg der Kitakinder gerechnet, da ein Jahrgang die Kitas verlässt, der sehr viel schächer ist als die nachwachsenden
Jahrgänge.
In den Jahren bis 2015 wird wegen der starken Jahrgänge unter 3, der bereits in der Realisierung befindlichen und noch geplanten Bautätigkeit und wegen
der zahlreichen Potentialflächen mit einem weiteren starken Anwachsen der Kinderzahlen gerechnet. Grobe Schätzungen gehen von Potentialflächen für
mindestens 500 Wohneinheiten aus, die in dieser Bezirksregion noch realisert werden könnten.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion VIII bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand

1504

1401

Diff.
103

Planung der angebotenen
Plätze
2012

2013

2014

2015

1.412

1.446

1.448

1.448

Gründungen
Vorschulförderverein e.V.

Borkumstr. 9

72

72

72

72

Little Munchkins gGmbH i.G.

Trelleborger Str.5

25

25

25

25

1.509

1.543

1.545

1.545

jährl. Platzzuwachs Bestand

11

34

2

0

47

jährl. Platzzuwachs Gründungen

97

0

0

0

97

jährlicher Platzzuwachs gesamt

108

34

2

0

144

Plätze gesamt

gesamt

Der Platzzuwachs im Bestand resultiert aus der Platzerweiterung der Kita Ötztaler Straße im Jahr 2013 durch umfassende Sanierungen.
Noch in 2012 sollen zwei Gründungen mit insgesamt 97 Plätzen realisert werden. Damit kann mit einer Platzzunahme bis 2015 von 144 Plätzen gerechnet werden.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion VIII:
In der Bezirksregion VIII wird der zu erwartende Mehrbedarf vermutlich nur 2012 und 2013 durch die Platzerweiterungen im Bestand und die Gründungen
gedeckt werden können. Ab 2014 wird ein Engpass erwartet, wenn keine Platzerweiterungen erfolgen und die Bautätigkeit anhält.
60,8 % der Kinder, die in der Bezirksregion wohnen, besuchen eine Kita in der selben Bezirksregion. Das ist für Pankow durchschnittlich. Die Bezirksregion VI
(13%) und die Bezirksregion XI (7%) stellen eine Entlastung der Bezirksregion dar. Jedoch werden aus beiden Bezirksregionen auch Kinder in der Bezirksregion
VIII versorgt: aus der Bezirksregion VI 10% und aus der Bezirksregion XI 9%.
Ein zusätzliches Risko stellen die Schulrücksteller dar. Da in 2012 wiederum mit gestiegenen Rückstellerzahlen gerechnet werden muss, können diese auch
in der Bezirksregion VIII höher ausfallen als 2011, so dass ein zusätzlicher Platzbedarf von über 30 Plätzen entstehen und sich das Verhältnis zwischen Platzmehrbedarf und Platzzuwachs noch ungünstiger entwickeln könnte.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- In dieser Bezirksregion müssen unbedingte alle Reserven ausgeschöpft werden.
`- Gespräche mit allen Trägern von großen Kitas zu Möglichkeiten der zeitlweiligen Kapazitätserweiterung Kaleidoskop e.V. (Eschengraben 185 Plätze)
´- Die Aufgabe der Kita Thulestraße 48 muss unbedingt verhindert werden, da für diese Einrichtung ein dringender Bedarf besteht.

Kindertagesstätten der Bezirksregion VIII Pankow Süd / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

Straße

PR

Gründe f. nicht belegbare Plätze
im Dez. 2011 laut Angabe der
2012
Träger

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

198

-1

198

0

200

2

200

0

1

5 Personal

60

0

65

5

65

0

65

0

5

0

45

0

45

0

45

0

45

0

0

1

25

0

25

0

25

0

25

0

0

3

28

3

28

0

28

0

28

0

3

Neumannstr. 007

Kigä NordOst

Thulestr. 048

18

65

60

Kita der Ev.
Kirchengem.
Hoffnung
EKT- Gartenkinder
e.V.
MontessoriKinderhaus "Lolek
und Bolek"
Kita Pusteblume

Kita der Ev.
Elsa-Brändström-Str.
Kirchengem. Hoffnung 036

18

45

45

Gartenkinder e.V.

18

26

25

Lolek und Bolek 2002 Spiekermannstr. 030
e.V.

18

28

25

KLAX gGmbH

Eschengraben 037

18

80

75

5

75

0

75

0

75

0

75

0

0

Kita Asta-NielsenStr.
Kita Upsalaer Str.

KLAX gGmbH

Asta-Nielsen-Str. 011 18

240

176

64

176

0

176

0

176

0

176

0

0

KLAX gGmbH

Upsalaer Str. 006

93

96

-3

Kita Am
Brennerberg

Bürgerhaus e.V.

Kita Granitzstr.

Tiroler Str. 029

199

Diff

Kigä NordOst

18

200

bel

Integrationskita
Schneckenhaus
Kita Wichtelhaus

Neumannstr. 073

18

erl

Planungsannahmen angebotene Plätze

1

5 Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen /
gestaffelte Eingewöhnungsphase

96

0

96

0

96

0

96

0

0

130

-10

130

0

130

0

130

0

-10

18

145

140

18

75

76

-1

75

-1

75

0

75

0

75

0

-1

Kita Sonnenkäfer

INA.KINDER.GARTEN Granitzstr. 038
gGmbH
Kinder im Kiez gGmbH Ötztaler Str. 006

18

200

191

9

200

9

230

30

230

0

230

0

39

Kita Toblacher Str.

Albatros gGmbH

18

35

30

5

30

0

30

0

30

0

30

0

0

0

179

0

179

0

179

0

0

Toblacher Str. 042

Kita "EigenSinn"

Kaleidoskop e.V.

Eschengraben 049

18

185

179

6

179

EKT - Junges
Gemüse e.V.

Junges Gemüse e.V.

Elsa-Brändström-Str.
015

18

28

26

2

28

2

28

0

28

0

28

0

2

18

13

12

1 Alterszusammensetzung

13

1

12

-1

12

0

12

0

0

18

24

26

-2

24

-2

24

0

24

0

24

0

-2

18

22

20

2

20

0

20

0

20

0

20

0

0

1.504 1.401 103

1.402

2 1.438

0

37

Kita Junges Gemüse Junges Gemüse e.V. Binzstr. 051
e.V.
Kita CheburashkaVorschulförderverein Thulestr. 042
Pankow
e.V.
Kita Pankower
Kita Pankower Pixxel
Pixxel
Anzahl Kitas Dez 2011: 17

Selma-Lagerlöf-Str.
004

1 1.436

34 1.438

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion IX Weißensee
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion IX bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Jun 11

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

0

349

353

387

390

41

11,7

u. 1

3,7

1

398

346

351

389

-9

-2,3

1 - u.3

19

Bau

39

Alterszus.

13

295

404

350

343

48

16,3

3 - u. 6

96,8

1103

1088

1122

80

7,7

1 - u. 6

91,0

1 - u. 3

693

750

701

732

39

5,6

3

288

303

407

349

61

21,2

4

314

276

301

408

94

29,9

5
3 - u. 6

810

820

830

98

237

292

269

296

59

24,9

839

871

977

1053

214

25,5

1.100

1.130

1.183

1.180

127

1.880

1.940

2.003

2.010

225

1 - u. 6

1532

1621

1678

1785

253

16,5

0 - u.6

1881

1974

2065

2175

294

15,6

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

10,3

0 - u. 6

75,0

Rücksteller 2011
Tagespflege

68,7
26
8 K / 1 TP
26

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

48

30

10

10

98

3 - u. 6

47

30

53

-3

127

1 - u. 6

95

60

63

7

225

85% 1 - u. 3

40

25

8

9

99% 3 - u. 6

6 Jahre

u. 1

12

83,2

1042

780

Konzept
Personal

0 - u. 3

2

VQ

82

46

29

52

-3

124

86

55

61

6

207

´- Seit 2008 erfolgte ein deutlicher und kontinuierlicher Anstieg der Kitakinder um 295 Kinder. Auch der Jahrgang der Kinder unter 1 Jahr stieg an.
´- Die Jahrgänge u.3 Jahren waren 2011 deutlich stärker als der Jahrgang der Kinder im Alter von 5 Jahren, teilweise sogar um 100 Kinder.
´- Die Altersgruppe u. 3 Jahren war seit 2008 immer stärker als die Altersgruppe von 3 bis u. 6, aber die Zunahme u. 3 war prozentual geringer als ab 3.
´- Das Wanderungssaldo u. 6 Jahren war 2007 bis 2009 negativ / 2010 erstmals positives Saldo
´- Die Bezirksregion stand 2010 mit 346 genehmigten Wohneinheiten an erster Stelle im innerbezirklichen Vergleich, 2001 mit 152 Wohneinheiten an
zweiter Stelle.

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion IX bis 2015:
Wegen der immensen Bautätigkeit, weiterer Baupotentiale und starken jüngeren Jahrgängen wird noch mindestens bis 2015 mit einem Ansteigen der Kinderzahlen in dieser Bezirksregion gerechnet.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion IX bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand

1786

1496

Diff.
290

Planung der angebotenen
Plätze
2012
1.535

2013

2014

2015

1.560

1.609

1.609

Gründungen
Frei-Zeit-Haus e.V. (schon aktiv)

Pistoriusplatz 22

Frei-Zeit-Haus e.V.

Roelkestr. 24

Zilli, Billi, Willi e.V. (ab 4 J)

Streustraße 5

Hanna gGmbH

Große Seestraße 7

Sonnenburg e.V.

Gustav-Adolf-Str. 162A

Stark für Kinder e.V. (schon aktiv)

Lehderstr. 62

20

20

20

20

35*

35*

35*

17

17

17

126*

126*

126*
36

36

36

25

25

25

25

1.580

1.658

1.707

1.707

jährl. Platzzuwachs Bestand

39

25

49

0

113

jährl. Platzzuwachs Gründungen

45

53

0

0

98

jährlicher Platzzuwachs gesamt

84

78

49

0

Plätze gesamt

gesamt

211

* Finanzierung noch offen / nicht in Berechnung einbezogen

Die Platzzunahme im Bestand der 25 Kitas hat vielfältige Ursachen. In der Kita Streustraße und der Kita Max-Steinke-Straße stehen zusammen 67 Plätze
wegen Baufertigstellung mehr zur Verfügung. Die restlichen geplanten Zuwächse der angebotenen Plätze verteilen sich auf die anderen Kitas und sollen
vor allem durch die veränderte Alterszusammensetzung der Gruppen und durch die Belegung derzeit wegen fehlendem Personal nicht belegbarer Plätze
erreicht werden. Diese Planungen sind jedoch in ihrer Realsierbarkeit nicht sicher.
4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion IX:
Die Bezirksregion IX erwartet in den nächsten Jahren einen deutlichen Zuwachs an Kita-Kindern durch weitere Bautätigkeit und starke jüngere Jahrgänge.
Der tatsächliche Zuwachs kann weit über dem angenommenen liegen, wenn weiter Baupotentiale aktiviert werden. Die dafür erforderlichen Plätze stehen nur
zur Verfügung, wenn alle in der Bezirksregion geplanten Platzerweiterungen im Bestand, alle Gründungen und Neubauvorhaben realisiert werden. Das ist um
so dringlicher, als diese Bezirksregion auch in zunehmendem Maße für die Versorgung anderer Bezirksregion genutzt wird bzw. genutzt werden wird, weil
dort keine Erweiterungspotentiale zur Verfügung stehen (z.B. für Kinder aus der Bezirksregion VII). Einige der Planungen sind aber bei fehlender Finanzierung
nicht möglich.
Für 2012 wird mit einem Engpass gerechnet, da die Platzerweiterungen im Bestand bisher durch Personalmangel verhindert werden und die Gründungen
den Mehrbedarf nur knapp decken können.
Ein zusätzliches Risko stellen die Schulrücksteller dar. Da in 2012 wiederum mit gestiegenen Rückstellerzahlen gerechnet werden muss, können diese auch
in der Bezirksregion IX höher ausfallen als 2011, so dass ein zusätzlicher Platzbedarf von über 30 Plätzen entstehen und das Verhältnis zwischen Platzmehrmehrbedarf und Platzzuwachs ungünstig beeinflussen könnte.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- Dringende Unterstützung aller Gründungen
´- Dringende Unterstützung der Realisierung des Neubaus der Kita Große Seestraße 7
`- Dringende Änderung von einigen veralteten Betriebserlaubnisse anregen, um verzerrtes Bild der Versorgung zu verhindern

Kindertagesstätten der Bezirksregion IX Weißensee / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Kita Bühringstr.
21/23
"Wirbelwind"
Kita
"Roelckespatzen"

Träger

Straße

PR

erl

bel

Gründe f. nicht belegbare Plätze
im Dez. 2011 laut Angabe der
Träger

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

5

175

0

182

7

182

0

12

83

-1

83

0

83

0

83

0

-1

2 Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen /
gestaffelte Eingewöhnungsphase

75

-3

75

0

75

0

75

0

-3

66

4

66

0

66

0

66

0

66

0

0

50

51

-1

50

-1

50

0

50

0

50

0

-1

20

40

40

0

40

0

40

0

40

0

40

0

0

20

75

74

1 Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen /
gestaffelte Eingewöhnungsphase

70

-4

70

0

70

0

70

0

-4

20

100

80

20

80

0

80

0

80

0

80

0

0

20

51

50

1

50

0

50

0

50

0

50

0

0

0 Umzug in Smetana 32

25

10

25

0

25

0

25

0

10

91

2

91

0

130

39

130

0

41

66

0

66

0

66

0

66

0

0

75

0

75

0

75

0

75

0

0

Bühringstr. 021

19

182

170

Pfefferwerk
Stadtkultur gGmbH
Bürgerhaus e.V.

Wigandstaler Str.
015
Roelckestr. 117

19

95

84

19

80

78

19

70

20

Amalienstr. 001
Roelckestr. 060

BIP
Kreativitätskinderta
gesstätte
Kita Große Seestr.
5
EKT - Kinderladen
Villa Honighut
Kita "Knirpsenland"

BIP
Rennbahnstr. 086
Kreativitätskindertage
sstätte
Kigä NordOst
Große Seestr. 005

Kita Forum Soziale
Dienste
Ev. Stephanus
Kindertagesstätte/H
offbauer gGmbH

Kita Forum Soziale
Hedwigstr. 006
Dienste
Ev. Stephanus
Albertinenstr. 020Kindertagesstätte/Hof 23
fbauer gGmbH

Kita WaldorfInitiative
Weißensee
Kita Streustr.
41/Kigä NordOst
Kita Tausendfüßler

Kita Waldorf-Initiative Gäblerstr. 018 )
Weißensee

20

15

15

Kita Streustr. 41/Kigä Streustr. 041
NordOst
Kita Tausendfüßler
Langhansstr. 074B

23

130

89

23

180

66

Kita der Kath.
Kirchengem. St.
Josef

Kita der Kath.
Behaimstr. 039
Kirchengem. St. Josef

24

85

75

12 Alterszusammensetzung

2012

175

Kigä NordOst

Kinderladen Villa
Honighut e.V.
Bürgerhaus e.V.

Diff

Planungsannahmen angebotene Plätze

11 Konzept

41 Bau
114 Differenz ist mit Hortkindern belegt,
die im ISBJ-KiTa nicht gesondert
erfasst werden
10

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Kita der Ev.
Kirchengem.
Weißensee
Kita Charlottes
Spatzenkinder
Stadt Land Fluss

Träger

Kita der Ev.
Kirchengem.
Weißensee
Jugend- und
Sozialwerk gGmbH
Stadt Land Fluss e. V.

Straße

PR

erl

bel

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze
im Dez. 2011 laut Angabe der
Träger

60

49

11 5-Stunden Kinder / Reduzierung
durch Bau

24

105

94

11 Personal

24

18

16

Max-Steinke-Str. 022 245

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

50

1

75

25

75

0

75

0

26

105

11

105

0

105

0

105

0

11

2

16

0

16

0

16

0

16

0

0

EKT Streustraße

Charlottenburger
Str. 007
Charlottenburger
Str. 141
Streustr. 121

24

20

19

1

19

0

19

0

19

0

19

0

0

Kinderladen
Kinderladen
"Rosenrot"
"Rosenrot"
Kita Lindenallee 48 Kigä NordOst

Charlottenburger
Str. 001
Lindenallee 048

24

20

12

8

12

0

12

0

12

0

12

0

0

25

70

66

4 Alterszusammensetzung

67

1

67

0

70

3

70

0

4

Kinderladen
Miekematze
Kinderladen
Miekematze 2
Kita "Kinderzeit"

Berliner Allee 110

25

34

31

3

31

0

31

0

31

0

31

0

0

Berliner Allee 104

25

22

17

5

17

0

17

0

17

0

17

0

0

Gounodstr. 078

25

100

91

9 Personal

100

9

100

0

100

0

100

0

9

Meyerbeerstr. 096

25

142

126

135

9

135

0

135

0

135

0

9

EKT - Kleine Riesen Kleine Riesen - Große Borodinstr. 011
- Große Zwerge
Zwerge e.V.

25

15

14

1

14

0

14

0

14

0

14

0

0

EKT Zilli-Billi-Willi

25

27

23

4 Alterszusammensetzung

23

0

23

0

23

0

23

0

0

49 1.609

0

113

Kita im
Komponistenviertel

Kinderladen
Miekematze e.V.
Kinderladen
Miekematze e.V.
Jugend- und
Sozialwerk
JAO e.V.

Zilli-Billi-Willi e.V.

Anzahl Kitas Dez 2011: 25

Herbert-Baum-Str.
034

16 Integration / Betriebserlaubnis bezog
sich auch auf Kinder im Hortalter
(Antrag auf Reduzierung gestellt)

1.786 1.496 290

1.535

39 1.560

25 1.609

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion X Weißensee Ost
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion X bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

VQ

Konzept

0

130

138

121

126

-4

-3,1

u. 1

4,8

Personal

20

1

122

140

144

125

3

2,5

1 - u.3

78,1

Bau

15

2

113

128

135

144

31

27,4

3 - u. 6

92,9

Alterszus.

21

0 - u. 3

365

406

400

395

30

8,2

1 - u. 6

86,6

1 - u. 3

235

268

279

269

34

14,5

6 Jahre

11,7

3

97

110

121

127

30

30,9

0 - u. 6

74,6

4

104

108

103

127

23

22,1

5
3 - u. 6

252

255

260

270

1

95

101

111

110

15

15,8

296

319

335

364

68

23,0

398

400

410

420

56

u. 1

650

655

670

690

57

Tagespflege

1 - u. 6

531

587

614

633

102

19,2

0 - u.6

661

725

735

759

98

14,8

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

80,9

Rücksteller 2011

12
5 K / 1 TP
9

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

-17

3

5

10

1

3 - u. 6

34

2

10

10

56

1 - u. 6

17

5

15

20

57

80% 1 - u. 3

-13

2

4

8

1

95% 3 - u. 6

32

2

9

10

53

18

4

13

18

54

´- Von 2008 zu 2009 erfolgte ein großer Anstieg der Kinderzahlen. Die Kinder unter 1 Jahr und die Altersgruppe der u. 3 Jährigen gesamt haben in den letzten
beiden Jahren leicht abgenommen.
´- Die gesamte Altersgruppe u. 6 Jahren zeigte jedoch eine deutliche Zunahme um 98 Kinder (14,8%) von 2009 bis 2010.
´- Die Jahrgänge u. 3 Jahren waren 2011 deutlich stärker als der Jahrgang der 5jährigen. Die anderen Jahrgänge unter 6 waren alle fast gleich groß.
´- Die Altersgruppe u. 3 Jahren war seit 2008 immer stärker als die Altersgruppe ab 3, aber der Abstand zwischen beiden Altersgruppen verringert sich.
´- Das Wanderungssaldo u. 6 ist 2008 sprunghaft angstiegen, seit dem wieder sinkend. Das Gesamtwanderungssaldo des Gebietes ist stark positiv.
´- In diesem Gebiet haben wir die Besonderheit, dass die Zahl der Frauen im gebährfähigen Alter in der "Kernaltersgruppe" von 25 bis 40 Jahren deutlich zugenommen haben. Wir haben sowohl im Vergleich von 2009 zu 2011 (8,2%) als auch alleine im Jahr 2011 (3,8%) die zweithöchste prozentuale Zunahme im gesamten
Bezirk Pankow.
´- 2010 und 2011 wurde nur für eine sehr geringe Anzahl von Wohneinheiten Baugenehmigungen erteilt.
2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion X bis 2015:
2012 wird mit einem leichten Rückgang der Kinder unter 3 Jahren gerechnet, da ein stärkerer Jahrgang die Altersgruppe verlässt als vermutlich nachwachsen wird.
Dafür wird ein Anwachsen der Kinder über 3 Jahren erfolgen und in der Bilanz auch noch ein Anwachsen der gesamten Altersgruppe unter 6 Jahren.
Aus der leichten Abnahme der Altersgruppe u. 3 Jahren seit 2009 kann von uns noch keine Tendenz abgeleitet werden. Das positive Wanderungssaldo in Verbindung
mit dem starken Anstieg der Frauen im gebährfähigen Alter sowie die Wohnungsbaupotentiale vor allem um das Rathaus Weißensee lassen uns bis 2015
eine steigende Entwicklung der Kinderzahlen annehmen.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion X bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt

2012

2013

2014

2015

600

606

630

660

Plätze gesamt

600

606

630

660

jährlicher Platzzuwachs

-14

6

24

30

Platzentwicklung im Bestand
Gründungen

664

614

Diff.

Planung der angebotenen
Plätze

50

KEINE
gesamt

46

Die Platzzunahme im Bestand soll vor allem in der Kita Liebermannstraße erfolgen. Dort sind Baumaßnahmen geplant. Die Realisierung ist jedoch noch nicht sicher.
Der für 2012 geplante Platzrückgang im Bestand hatte seine Ursache in geplanten Baumaßnahmen in der Kita Else-Jahn-Str., die sich jedoch wegen der Ablehnung
des entsprechenden U3-Antrages verzögern.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion X:
Die relativ ausgewogene Gesamtbilanz zwischen Kinderzahlentwicklung und Platzzuwachs kann nur realsiert werden, wenn die geplanten Baumaßnahmen in der Kita
Liebermannstraße und die dringend erforderliche Sanierung der Kita Else-Jahn-Str. erfolgen. Anderenfalls droht die Schließung der Kita
Else-Jahn-Straße und ein Wegfall von 130 Plätzen. Außerdem kann der für den Mehrbedarf erforderliche geplante Zuwachs von 42 Plätzen in der Kita
Liebermannstraße nicht realisiert werden. Die Kindern können unter keinen Umständen in den umliegenden Bezirksregionen IX und VII versorgt werden, da dort bereits
Engpässe bestehen oder zu erwarten sind.
Die Bezirksregion X ist eine der Bezirksregionen mit der höchsten Versorgungsquote (81%). Trotzdem werden relativ viele Kinder (40 % / Rang 10) in anderen
Bezirksregionen betreut, 22% alleine schon in der Bezirksregion IX. Zwischen den beiden Bezirksregionen besteht ein ziemlich ausgewogener "Austausch":
124 Kinder aus der Bezirksregion X werden in der Bezirksregion IX betreut und 139 aus der Bezirksregion IX in der Bezirksregion X.
Obwohl die Versorgungsquote so hoch ist, liegt die Bezirksregion nur an 11. Stelle im Bezirksvergleich bezüglich der Betreuungsquoten.
Als sehr problematisch auch für die Nutzung zukünftiger Platzkapazitäten wird der hohe Personalmangel angesehen. Im Rahmen der Trägerbefragung wurden für diese
Bezirksregion Ende Dezember 54 Plätze wegen fehlendem Fachpersonals als nicht belegbar gemeldet.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
´- Unterstützung der dringend erforderlichen Sanierungsmaßnahmen in der Kita Else-Jahn-Straße
´- Unterstützung der dringend erforderlichen Baumaßnahmen in der Kita Liebermannstraße

Kindertagesstätten der Bezirksregion X Weißensee Ost / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Kita "Rappelkiste"

Träger

MAHALE gGmbH

Kita Bernkasteler
Kigä NordOst
Str. 9/10
Integrationskinderg Kigä NordOst
arten "EigenSinn"
Kita Else-Jahn-Str. Vielfarb-Kita gGmbH
Anzahl Kitas Dez 2011: 4

Straße

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

Planungsannahmen angebotene Plätze
Diff
Diff
Diff
Diff
Diff
2013
2014
2015
2012 -11
2013 -12
2014 -13
2015 -14 2015 -11

PR

erl

bel Diff

17

200

153

Bernkasteler Str. 009 21

140

140

Falkenberger Str. 013- 21
14
Else-Jahn-Str. 040
22

195

182

13 Alterszusammensetzung

129

139

-10 Bau ev. bis Frühjahr 2013

117

-22

117

0

141

24

141

0

2

50

600

-14

606

6

630

24

660

30

46

Liebermannstr. 020

664 614

47 Alterszusammensetzung / Personal /
Bau geplant
0

2012

159

6

165

6

165

0

195

30

42

140

0

140

0

140

0

140

0

0

184

2

184

0

184

0

184

0

2

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion XI Prenzlauer Berg Nordwest
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XI bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11
0

325

304

345

319

2011-2008
abs.

in %

-6

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

-1,8

u. 1

4,4

VQ

Konzept

1

318

295

296

320

2

0,6

1 - u.3

80,6

Bau

2

274

297

285

257

-17

-6,2

3 - u. 6

95,2

Alter

0 - u. 3

917

896

926

896

-21

-2,3

1 - u. 6

89,0

1 - u. 3

592

592

581

577

-15

-2,5

3

209

253

266

290

81

38,8

4

207

209

247

251

44

21,3

5
3 - u. 6

637

630

625

625

48

6 Jahre

8,6

0 - u. 6

74,0

148

184

187

248

100

67,6

564

646

700

789

225

39,9

800

867

894

940

151

u. 1

1.437

1.497

1.519

1.565

199

Tagespflege

1 - u. 6

1156

1238

1281

1366

210

18,2

0 - u.6

1481

1542

1626

1685

204

13,8

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

Rücksteller 2011

15

Personal

73,6
18
12 K / 2 TP
44

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

60

-7

-5

0

48

3 - u. 6

11

67

27

46

151

1 - u. 6

71

60

22

46

199

83% 1 - u. 3
97% 3 - u. 6

49
11

-6
64

-4
26

0
45

39
146

59

59

22

45

185

´- Obwohl in dieser Bezirksregion seit 2008 in der Altersgruppe u.6 Jahren eine kontinuierliche Zunahme um 204 Kinder (13,8%) zu verzeichnen war, gab es eine
sehr unterschiedliche Entwicklung der jüngeren Jahrgänge (Rückgang bzw. Stagnation) und der älteren Jahrgänge (deutliche Zunahme, tw. Verdopplung).
´- Die Jahrgänge 0 und 1 Jahr sind trotz rückläufiger Entwicklung deutlich stärker als die älteren Jahrgänge der Altersgruppe.
´- Die Altersgruppe u. 3 war immer deutlich größer als die Altersgruppe ab 3, allerdings verringerte sich der Abstand (2008 noch spektakuläre 353 Kinder / 2011 nur
noch 107 Kinder Differenz).
´- Das Wanderungssaldo der Kinder u. 6 Jahren war von 2007 bis 2010 immer negativ.
´- Mit 56 Wohneinheiten im Jahr 2010 und 33 Wohneinheiten 2011 wird mit einem leichten Zuwachs der Bevölkerung gerechnet.
2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XI bis 2015:
´- In den Jahren bis 2015 ist mit einem deutlichen Ansteigen der Kinderzahlen der Altersgruppe 0 - u. 6 Jahre zu rechnen. Selbst wenn sich die leicht rückläufige
Entwicklung der Kinder u.1. Jahr fortsetzen sollte, wachsen deutlich stärkere Jahrgänge auf, als die Altersgruppe verlassen.
`- Die Anzahl der Kinder u.3 wird 2012 deutlich ansteigen, da die Anzahl der 2jährigen um 60 Kinder geringer ist als der Jahrgang der 1jährigen. Ab 2013 ist mit
einem Rückgang der Altersgruppe u.3 bzw. mit einer Stagnation zu rechnen, wenn sich der Rückgang der Kinder u. 1 fortsetzt.
`- Die Altersgruppe 3 - u. 6 Jahre wird 2012 keinen wesentlichen Zuwachs erhalten, da der Jahrgang der 5jährigen sich zahlenmäßig kaum von dem der 2jährigen
unterscheidet. 2013 bis 2015 wird ein kontinuierlicher, deutlicher Anstieg dieser Altersgruppe erfolgen, wenn der Jahrgang u.1 Jahr weiter ca. 300 - 310 beträgt und
damit rund 50 Kinder mehr umfasst als die älteren Jahrgänge.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion XI bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt

2013

2014

2015

1.240

1.240

1.240

1.240

25

25

25

1.240

1.265

1.265

1.265

jährl. Platzzuwachs Bestand

1

0

0

0

1

jährl. Platzzuwachs Gründungen

0

25

0

0

25

jährlicher Platzzuwachs gesamt

1

25

0

0

Platzentwicklung im Bestand

1296

1239

Diff.

Planung der angebotenen
Plätze

57

2012

Gründungen
Kitanelle coccinellee e.V. i.G.

Schönhauser Allee

Plätze gesamt

gesamt

26

Die Kitas im Bestand planen keine Platzveränderungen.
Durch eine für 2013 geplante Betriebsaufnahme werden 25 neue Plätze in dieser Bezirksregion zur Verfügung stehen.
4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion XI
Für diese Bezirksregion zeichnet sich ein deutliches Auseinanderdriften der Kinderzahlentwicklung und der Platzentwicklung ab. Die Kinderzahlen werden mindestens
noch bis 2015 stark zunehmen, aber das Platzangebot im Bestand wid sich nicht verändern. Außerdem ist in dieser Bezirksregion die Auslastung mit 96%
sehr hoch. Die einzige Gründung bringt nur eine geringe Entlastung. Lediglich 55 % der Kinder, die in der Bezirksregion XI leben, werden auch dort betreut.
15% der Kinder der Bezirksregion besuchen Kitas in Mitte, 8% der Bezirksregion XII und 7% der Bezirksregion XIII. Diese Bezirksregionen stellen aber
wegen eigener Engpässe keine wirkliche Entlastung dar. Besonders kritisch gestaltet sich die Situation auf Grund der Kinderzahlentwicklungen des Bezirkes Mitte.
Da dort ebenfalls mit einem weiteren Anstieg der Nachfrage gerechnet wird, ist keine Entlastung der Versorgungssituation des Bezirkes Pankow in dem Umfang wie
bisher durch den Bezirk Mitte möglich.
Ein zusätzliches Risko stellen die Schulrücksteller dar. Da in 2012 wiederum mit gestiegenen Rückstellerzahlen gerechnet werden muss, können diese auch
in der Bezirksregion XI höher ausfallen als 2011 und einen zusätzlichen Mehrbedarf an Plätzen von über 20 mit sich bringen.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- Unterstützung von Gründungsinitiativen
`- In dieser Bezirksregion sind alle nur denkbaren Reserven im Bestand zu aktivieren:
`- Gespräche mit allen Trägern von großen Kitas zu Möglichkeiten der zeitlweiligen Kapazitätserweiterung. (Bürgerhaus e.V. , Stavanger Str. / KigaNordOst;
Schivelbeiner Str.)

Kindertagesstätten der Bezirksregion XI Prenzlauer Berg Nordwest / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

Straße

PR

erl

bel

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze
im Dez. 2011 laut Angabe der
Träger

2012

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
Diff
2015 -14 2015 -11

Kita Gerne Groß

Kigä NordOst

Dänenstr. 022

26

60

58

57

-1

57

0

57

0

57

0

-1

Kita Schivelbeiner
Str. 12
Kath. Kita St.
Augustinus
Kita Schönfließer
Straße
Kita Freche
Früchtchen
Kita "Villa
Schabernack"

Kigä NordOst

Schivelbeiner Str. 012 26

195

197

-2

195

-2

195

0

195

0

195

0

-2

Kath.Kirchengem.
Heilige Familie

Dänenstr. 017- 18

26

45

45

0

45

0

45

0

45

0

45

0

0

Schönfließer Str. 008

26

42

38

4

38

0

38

0

38

0

38

0

0

Kulturverein
Prenzl.Berg e.V.
Bürgerhaus e.V.

Paul-Robeson-Str. 012 26

60

63

-3

63

0

63

0

63

0

63

0

0

Stavangerstr. 006

26

180

166

160

-6

160

0

160

0

160

0

-6

Kita "Zum
klingenden
Bäumchen"
Kita
"Schlumpfhausen"
Ev.
Kindertagesstätte
Arche
Kita kribbel krabbel

JAO e.V.

Dänenstr. 008

26

50

50

0

50

0

50

0

50

0

50

0

0

Forum Soziale Dienste Driesener Str. 024

26

65

63

2

63

0

63

0

63

0

63

0

0

Hoffbauer gGmbH

Schönhauser Allee
104

26

50

50

0

50

0

50

0

50

0

50

0

0

Kita kribbel krabbel
e.V.

Dänenstr. 004

26

17

14

3 Konzept / Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen

20

6

20

0

20

0

20

0

6

Kinderladen
Bullerbü
"Pünktchen"

Kinderladen Bullerbü
e.V.
Pünktchen gGmbH

Schivelbeiner Str.
26
043/44
Paul-Robeson-Str. 008 26

20

17

3 Konzept

17

0

17

0

17

0

17

0

0

25

26

-1

25

-1

25

0

25

0

25

0

-1

EKT Paul-RobesonStraße
Integrationskita
Prenzl.Berg
Pustekuchen
EKT - Grashüpfer

EKT Paul-RobesonStraße
Pustekuchen e.V.

Paul-Robeson-Str. 030 26

30

21

9

21

0

21

0

21

0

21

0

0

Sonnenburger Str.
057

24

23

1

23

0

23

0

23

0

23

0

0

Grashüpfer e.V.

Gaudystr. 009

31

20

17

0

17

0

17

0

17

0

0

Zebra International
Kiga e.V.

Sonnenburger Str.
054

31

25

18

3
7 Konzept

17

EKT - Zebra
International Kiga

18

0

18

0

18

0

18

0

0

31

2 bauliche Vorasetzungen fehlen

Planungsannahmen angebotene Plätze

14 Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen /
gestaffelte Eingewöhnungsphase

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

EKT - Josephine

Josephine e.V.

Kita Gleimstrolche

Kulturverein
Prenzl.Berg e.V.
Zwergenbaude e.V.

Kita Räuberhöhle

PR

erl

bel

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze
im Dez. 2011 laut Angabe der
Träger

2012

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
Diff
2015 -14 2015 -11

Kopenhagener Str.
065
Gleimstr. 046

31

26

26

0

26

0

26

0

26

0

26

0

0

31

220

208

12

208

0

208

0

208

0

208

0

0

Kopenhagener Str.
039
Gleimstr. 056

31

18

19

-1

18

-1

18

0

18

0

18

0

-1

31

22

22

0

22

0

22

0

22

0

0

31

25

23

0
2 Konzept

22

Korsörer Str. 010
Aufgang 1
Mauerschwalben e.V. Gleimstr. 058

24

1

24

0

24

0

24

0

1

31

27

25

2

27

2

27

0

27

0

27

0

2

Kita Gaudystraße

31

30

32

-2

33

1

33

0

33

0

33

0

1

18

2

20

2

20

0

20

0

20

0

2

1.296 1.239

57

1.240

0 1.240

0

1

EKT uno dos tres

uno dos tres e.V.

EKT Sausebrause

Sausebrause e.V.

Mauerschwalben
e.V.
Kita Gaudystraße

Straße

Planungsannahmen angebotene Plätze

Folli Folletti
Folli Folletti
Anzahl Kitas Dez 2011: 24

Gaudystr. 010
Cantianstr. 015

31

20

1 1.240

0 1.240

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion XII Prenzlauer Berg Nord
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XII bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11
0

293

297

294

2011-2008
abs.

269

-24

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

-8,2

u. 1

1,9

VQ

Konzept

1

271

296

281

261

-10

-3,7

1 - u.3

77,0

Bau

2

236

231

253

300

64

27,1

3 - u. 6

98,2

Alterszus.

800

824

828

830

30

3,8

1 - u. 6

88,0

6 Jahre

8,3

0 - u. 6

72,9

0 - u. 3
1 - u. 3

507

527

534

561

54

10,7

3

196

207

235

218

22

11,2

4

159

183

178

222

63

39,6

5
3 - u. 6

588

610

630

630

69

180

144

180

170

-10

-5,6

535

534

593

610

75

14,0

740

779

820

790

180

u. 1

1.328

1.389

1.450

1.420

249

Tagespflege

1 - u. 6

1042

1061

1127

1171

129

12,4

0 - u.6

1335

1358

1421

1440

105

7,9

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

Rücksteller 2011

x

Personal
42

73,4
14
5K
27

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

27

22

20

0

69

3 - u. 6

130

39

41

-30

180

1 - u. 6

157

61

61

-30

249

79% 1 - u. 3
99% 3 - u. 6

21
127

17
38

16
41

0
-30

54
177

148

56

56

-30

230

´- Seit 2008 nahm die Altersgruppe 0 bis u. 6 Jahre kontinuierlich zu, allerdings ist seit 2008 eine Stagnation der Altersgruppe unter 3 Jahren zu verzeichnen.
Die Zahl der Kinder u.1 hat sich von 2010 zu 2011 um 8,2% deutlich verringert.
´- Die Jahrgänge u. 3 Jahre waren 2011 jedoch deutlich stärker als die ab 3 Jahren.
´- Die Altersgruppe u. 3 ist um 220 Kindern deutlich größer als die Altersgruppe 3 bis unter 6 Jahre, aber der Abstand verringert sich durch die Stagnation
der Altersgruppe u. 3 allmählich (2008 waren es noch 265 Kinder Differenz / 2011 nur 220).
´- In dieser Bezirksregion gab es eine auffallend hohe Zunahme der Frauen im gebärfähigen Alter um 420 (6%) von 2009 bis 2011.
´- Das Wanderungssaldo der Kinder u. 6 war 2007 bis 2010 immer negativ mit sinkender Tendenz (2010 minus 110)
´- Im Jahr 2010 gab es keine Baugenehmigungen für Wohneinheiten und 2011 nur für 33 Wohneinheiten.
2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XII bis 2015:
Die Anzahl Kinder der Altersgruppe ab 3 Jahren wird 2012 deutlich steigen, da ein Jahrgang die Altersgruppe verlässt, der 130 Kinder schwächer ist als der
nachwachsende. Die zahlenmäßig stärkeren Jahrgänge unter 3 Jahre werden trotz rückläufiger Kinderzahlen u.1 Jahr noch bis 2014 zu einem Anwachsen
der Kitakinder führen, wenn kein steigender Wegzug erfolgt.
Wir vermuten erst ab 2015, wenn die jetzt 2jährigen die Kita verlassen, eine rückläufige Entwicklung der Zahl der Kitakinder.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion XII bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand

2013

2014

2015

1.128

1.169

1.169

1.172

108

108

108

1.128

1.277

1.277

1.280

jährl. Platzzuwachs Bestand

70

41

0

3

114

jährl. Platzzuwachs Gründungen

0

108

0

0

108

jährlicher Platzzuwachs gesamt

70

149

0

3

1216

1058

Diff.

Planung der angebotenen
Plätze

158

2012

Gründungen
BIP Kreativzentrum

Gubitzstr. 17a (Neubau)

Plätze gesamt

gesamt

222

Der geplante Platzzuwachs im Bestand wird zum großen Teil durch die Fertigstellung von Baumaßnahmen 2012 in der Kita Preußstraße 5 und 2013 in
der Kita Prenzlauer Allee 115 erwartet. 2013 wird das BIP Kreativzentrum den Kitaneubau in der Gubitzstraße fertigstellen.
Bis 2015 wird mit einem Platzzuwachs von über 220 Plätzen gerechnet.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion XII:
In dieser Bezirksregion können sich der Mehrbedarf und der Platzzuwachs bis 2015 wahrscheinlich ausgleichen. Allerdings wird im Kitajahr 2012 /2013 ein
leichter Engpass erwartet, weil ein Jahrgang die Kita verlässt, der ca 170 Kinder umfasst, während ein Jahrgang in die Altersgruppe ab 3 hineinwächst, der
fast doppelt so groß ist. Einem vermutlichen Zuwachs des Platzbedarfes um rund 150 Plätze in 2012 steht ein Platzzuwachs um rund 70 Plätzen
gegenüber. In den folgenden Jahren wird sich vermutlich mindestens bis 2014 ein weiterer Zuwachs der Kinder vollziehen, jedoch mit einer weniger steilen
Kurve. Für diese Zuwächse kann der Neubau des BIP Kreativzentrums in der Gubitzstraße 17a einen Ausgleich darstellen.
Da nur 38% der Kinder, die in der Bezirksregion leben auch dort betreut werden, nutzt wie bei fast allen Bezirksregionen im Prenzl. Berg ein hoher Anteil
der Kinder aus der Bezirksregion XII eine andere Bezirksregion. Durch die zentrale Lage der Bezirksregion werden fast alle angrenzenden Bezirksregionen für
die Versorgung in Anspruch genommen, am meisten die Bezirksregionen XI, XIII und XIV mit jeweils rund 10 % der Kinder. In den Bezirksregionen XI und XIII
kann wegen eigener möglicher Engpässe keine zusätzliche Entlastung der Bezirksregion XII erfolgen. In der Bezirksregion XIV gibt es mögliche Reserven.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- Gespräche mit allen Trägern von großen Kitas zu Möglichkeiten der zeitweiligen Kapazitätserweiterung. (Humanist. Verband, Stahlheimer Str. 27)

Kindertagesstätten der Bezirksregion XII Prenzlauer Berg Nord / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Kita Erich-WeinertStr. 33
Kita der Kath.
Kirchengem. Heilige
Familie
"Berlin Kids"
international
Kindergarten
Kita Scherenbergstr.
Kita Prenzl' Zwerg

Träger

Kigä NordOst
Kath. Kirchengem.
Heilige Familie

Straße

Erich-Weinert-Str. 27
033
Kuglerstr. 040
27

erl

bel

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze
im Dez. 2011 laut Angabe der
Träger

2012

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

48

42

6 Bau

42

0

48

6

48

0

48

0

6

100

93

7

93

0

93

0

93

0

93

0

0

0 Alterszusammensetzung

84

0

83

-1

83

0

84

1

0

293

0

293

0

293

0

293

0

0

110

7

112

2

112

0

112

0

9

Pfefferwerk
Stadtkultur gGmbH

Wichertstr. 025

27

84

84

KLAX gGmbH

Scherenbergstr.
001
Stahlheimer Str.
027

27

300

293

27

120

103

27

25

25

0

25

0

25

0

25

0

25

0

0

27

25

23

2

23

0

23

0

23

0

25

2

2

27

22

23

-1 Überbelegung bis Soimmer 2012

24

1

22

-2

22

0

22

0

-1

28

128

87

41 Bau

92

5

128

36

128

0

128

0

41

28

94

77

17

77

0

77

0

77

0

77

0

0

28

70

69

65

-4

65

0

65

0

65

0

-4

28

200

139

200

61

200

0

200

0

200

0

61

0 1.172

3

114

Humanistischer
Verband
Deutschlands,
Landesverband Berlin
e.V.
Kita SEHsternTaler SEHstern e.V.
Greifenhagener
Str. 033
Kita Remmi-Demmi Remmi-Demmi e.V.
Greifenhagener
im Prenzlauer Berg
Str. 029
Familienfenster e.V.
Wichertstr. 057
"Freche
Fledermäuse
Netopyrci"
Kita Prenzlauer Allee Kigä NordOst
Prenzlauer Allee
115/116
115
Kita "Dreikäsehoch" Kulturverein Prenzl.
Mandelstr. 013
Berg e.V.
Kita Wirbelwind
Bürgerhaus e.V.
Mandelstr. 015
INA.KINDER.GARTEN Preußstr. 005
gGmbH
Anzahl Kitas Dez 2011: 12
Kita Preußstr.

PR

Planungsannahmen angebotene Plätze

7
17 1 Werstattraum / Ausgleich
unterjähriger
Belegungsschwankungen

1 Ausgleich
61 Bau bis Sommer 2012

1.216 1.058 158

1.128

70 1.169

41 1.169

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion XIII Helmholtzplatz
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XIII bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09

Dez 10

Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

VQ

Konzept

0

329

348

343

332

3

0,9

u. 1

1,2

1

312

309

325

352

40

12,8

1 - u.3

76,7

Bau

4

2

276

303

298

312

36

13,0

3 - u. 6

94,5

Alterszus.

3

917

960

966

996

79

8,6

1 - u. 6

86,6

6 Jahre

6,8

0 - u. 6

71,7

0 - u. 3
1 - u. 3

588

612

623

664

76

12,9

3

256

271

296

298

42

16,4

4

232

251

281

277

45

19,4

5
3 - u. 6

190

249

237

250

60

31,6

678

771

814

825

147

21,7

680

710

46

990

1.000

175

1.650

1.690

1.710

221

1266

1383

1437

1489

223

17,6 1.570

1595

1731

1780

1821

226

14,2

u. 1

15

48,5

Rücksteller 2011
960

1 - u. 6

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

700

890

0 - u.6

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

690

Personal

15
2 K / 2 TP

Tagespflege

58

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

16

10

10

10

46

3 - u. 6

65

70

30

10

175

1 - u. 6

81

80

40

20

221

79% 1 - u. 3

12

8

8

8

97% 3 - u. 6

62

67

29

10

168

74

75

37

18

204

36

´- Seit 2008 nahm die Altersgruppe der Kinder unter 6 Jahren um 226 Kinder (14,2%) deutlich zu. Die Jahrgänge unter 3 Jahren entwickelten sich nicht kontinuierlich.
Seit 2009 nimmt der Jahrgang der Kinder unter 1 Jahr ab.
´- Die Jahrgänge u.3 Jahren waren alle zahlenmäßig deutlich stärker als der Jahrgang der 5jährigen Kinder.
´- Die Altersgruppe u. 3 Jahren ist mit 171 Kindern deutlich größer als die Altersgruppe ab 3, aber der Abstand verringert sich durch das geringere Wachstum der
jüngeren Jahrgänge (2008 waren es noch 239 Kinder).
´- Das Wanderungssaldo u. 6 Jahren war von 2007 bis 2010 immer negativ mit sinkender Tendenz.
´- In 2010 wurden für 60 Wohneinheiten Baugenehmigungen erteilt. In 2011 nur noch für 37.
2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XIII bis 2015:
Selbst wenn sich die leichte Tendenz des Rückgangs der Kinder u.1 Jahr fortsetzen sollte, wird bis 2015 die Zahl der Kitakinder anwachsen, weil die nachwachsenden Jahrgänge deutlich stärker sind als diejenigen der Kinder ab 3 Jahren.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion XIII bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand

933

Diff.

884

49

Planung der angebotenen
Plätze
2012

2013

2014

2015

883

886

884

884

54*

54*

54*

25

25

25

40

40

40

Gründungen
KigaNordost

Pappelallee 41 (Neubau)

Interkulturelle Kindheit gUG i.G. (aktiv) Schliemannstr. 42
Vivalaviva gGmbH

Lychner Str. 47

Sonnenburg e.V. (schon aktiv)

Dunckerstr. 77

25
36

36

36

36

944

987

985

985

jährl. Platzzuwachs Bestand

-1

3

-2

0

0

jährl. Platzzuwachs Gründungen

61

40

0

0

101

jährlicher Platzzuwachs gesamt

60

43

-2

0

Plätze gesamt

gesamt

101

* Finanzierung noch offen / nicht in Berechnung einbezogen

Im Platzbestand sind bis 2015 keine Veränderungen geplant.
Die Kita in der Schliemannstraße 42 und die Kita in der Dunckerstraße 77 haben ihre Arbeit bereits aufgenommen. Für 2013 ist eine Gründung in der Lychner Straße
47 mit 40 Plätzen geplant.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion XIII:
Für diese Bezirksregion wird noch bis 2015 wegen der starken nachwachsenden Jahrgänge ein großer Zuwachs an Kitakindern erwartet. Diese Tatsache wird
die bereits jetzt schon sehr niedrige Versorgungsquote (Rang 15 im Bezirk hinter der Bezirksregion VII) weiter verschlechtern. Nur 35% der Kinder, die in der
Bezirksregion leben, werden auch in der Bezirksregion betreut. Das ist die geringste Quote der Betreuung in der Wohn-Bezirksregion. Durch die zentrale Lage
der Bezirksregion können die benachbarten Bezirksregionen für die Versorgung genutzt werden: 10% der Kinder aus der Bezirksregion XIII werden in der Bezirksregion XI betreut, 12% in der XII, 11% in der XV und 9% in der XVI. Alle diese Bezirksregionen stellen bis 2015 keine wirkliche Entlastung für den Mehrbedarf
dieser Bezirksregion dar, da dort ebenso mit einem Steigen der Kinderzahlen gegenüber einer geringeren Zunahme der Plätze gerechnet werden muss. Vor allem
auf die Bezirksregionen XI, XV und XVI wird sich der Druck durch wachsende Kinderzahlen des Bezirkes Mitte erhöhen.
Als problematisch auch für die Nutzung zukünftiger Platzkapazitäten wird der Personalmangel angesehen. Im Rahmen der Trägerbefragung wurden für diese
Bezirksregion Ende Dezember 16 Plätze wegen fehlendem Fachpersonals als nicht belegbar gemeldet.
Eine wichtige Reserve für die Versorgung dieser Bezirksregion und aller angrenzenden Bezirksregionen liegt in der Planung eines Neubaus in der Pappelallee 41
durch den Kitaeigenbetrieb. Dieser Neubau wurde für die Förderung aus Mitteln des Programmjes "u3" abgelehnt und bedarf dringender einer anderweitigen
finanziellen Unterstützung.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- unbedingte Unterstützung des geplanten Neubaus des Kita-Eigenbetriebes in der Pappelallee 41

Kindertagesstätten der Bezirksregion XIII Helmholtzplatz / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011
Einrichtung

Träger

Straße

EKT - Domino/Dt.Franz.Kita
EKT - Billabong 02

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

Diff
Diff
Diff
Diff
Diff
2013
2014
2015
2012 -11
2013 -12
2014 -13
2015 -14 2015 -11

PR

erl

32

200

199

1

200

1

200

0

200

0

200

0

1

32

33

31

2

31

0

31

0

31

0

31

0

0

32

30

26

4 Konzept

26

0

26

0

26

0

26

0

0

Domino/Dt.-Franz.Kita Lychener Str. 021

32

30

29

1

29

0

29

0

29

0

29

0

0

Billabong 02 e.V.

32

20

19

1

19

0

19

0

19

0

19

0

0

Kita Prenzelberger
Kigä NordOst
Pappelallee 041A
Spielmäuse
Kita Pauline Kirschkern Kita Pauline
Stargarder Str. 019
Kirschkern
EKT - Villa Kunterbund Villa Kunterbund e.V. Dunckerstr. 021

bel

Planungsannahmen angebotene Plätze
2012

EKT - Mischpoke

Mischpoke

Greifenhagener Str.
014
Lychener Str. 076

32

30

27

3

27

0

27

0

27

0

27

0

0

Kita Hoppetosse

Hoppetosse

Lychener Str. 066

32

27

20

7

20

0

20

0

20

0

20

0

0

EKT - 10 Vorne

10 Vorne e.V.

Schliemannstr. 033

32

25

23

2 Ausgleich unterjähriger
Belegungsschwankungen

23

0

23

0

23

0

23

0

0

Kinderladen
Prenzlpanther
"Kritzelknirpse"

Kinderladen
Prenzlpanther e.V.
Pfefferwerk
Stadtkultur gGmbH
Basisgemeinde
Prenzl.Berg e.V.

Schliemannstr. 044

32

17

16

1

16

0

16

0

16

0

16

0

0

Lychener Str. 055

32

150

136

135

-1

135

0

135

0

135

0

-1

Dunckerstr. 014

32

18

14

4

14

0

14

0

14

0

14

0

0

Lettestr. 004- 5

32

72

70

2

70

0

70

0

70

0

70

0

0

0

21

0

21

0

21

0

0

Kita der
Basisgemeinde
Prenzl.Berg
Kita Helmistrolche
Kita Kaleidoskop

Hanna gGmbH
Kaleidoskop

Ev. Kita Elias

Ev.
Kirchenkreisverband
Ev. Kita Gethsemane Ev.
Kirchenkreisverband
Deutsch-chinesische Deutsch-chinesische
Kita
Kita
Kita Lettestraße 8
Kinderschlummerland
gGmbH
Kita
Kinderschlummerland
Kinderschlummerland gGmbH
Kindertraum
Kindertraum
Kita KiBa

Kita KiBa

Ahlbecker Str. 011A

32

23

21

2

21

Göhrener Str. 011

32

46

45

1 Personal

45

0

46

1

46

0

46

0

1

Greifenhagener Str.
002
Dunckerstr. 090A

32

63

62

1 Personal

61

-1

63

2

63

0

63

0

1

32

27

26

1

29

3

29

0

29

0

29

0

3

Lettestr. 008

32

30

30

0

30

0

30

0

30

0

30

0

0

Göhrener Str. 003

32

23

23

0

23

0

23

0

23

0

23

0

0

Dunckerstr. 025

32

17

17

0

17

0

17

0

17

0

17

0

0

2

20

0

20

0

20

0

20

0

0

0

30

0

25

-5

25

0

-5

2

889

3

884

-5

884

0

0

Raumerstr. 019

Kita Stargarder Straße Kita Stargarder Straße Stargarder Str. 062
Anzahl Kitas Dez 2011: 23

14 Alterszusammensetzung

32
32

22

20

30

30

0

30

933

884

49

886

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion XIV Prenzlauer Berg Ost
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XIV bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09

Dez 10

Dez 11

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ
u. 1

VQ

6

Personal

16

206

217

248

261

55

26,7

1

165

216

223

252

87

52,7

1 - u.3

79,7

Bau

2

152

180

228

241

89

58,6

3 - u. 6

92,0

Alterszus.

523

613

699

754

231

44,2

1 - u. 6

86,4

6 Jahre

6,9

0 - u. 6

71,0

0 - u. 3
1 - u. 3

317

396

451

493

176

55,5

3

161

140

199

229

68

42,2

4

136

173

173

217

81

59,6

5
3 - u. 6

515

520

530

540

47

136

148

176

151

15

11,0

433

461

548

597

164

37,9

690

725

750

760

163

u. 1

1.205

1.245

1.280

1.300

210

Tagespflege

1 - u. 6

750

857

999

1090

340

45,3

0 - u.6

956

1074

1247

1351

395

41,3

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

2,7

Konzept

0

x
17

98,6

Rücksteller 2011

11
6 K / 1 TP
19

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

22

5

10

10

47

3 - u. 6

93

35

25

10

163

1 - u. 6

115

40

35

20

210

82% 1 - u. 3

18

4

8

8

38

94% 3 - u. 6

86
104

33
37

23
32

9
18

151

189

´- Seit 2008 erfolgte eine kontinuierliche und deutliche Zunahme der Kinder unter 6 Jahren um 395 Kinder (41,3 %) / größte absolute und prozentuale Zunahme aller
Bezirksregionen / anhaltende Zunahme der Kinder u.1 Jahr
´- Die Jahrgänge u.3 Jahren waren 2011 alle deutlich stärker als der Jahrgang der 5jährigen (90 Kinder mehr).
´- Die Altersgruppe u. 3 war zahlenmäßig immer stärker als die Altersgruppe ab 3, sogar mit steigender Tendenz (2008 90 Kinder Differenz / 2011 157 Kinder Diff).
´- Das Wanderungssaldo u. 6 Jahre war bis 2008 stark negativ (-108); ab 2009 positiv (65 in 2009)
´- 2011 wurden für 82 Wohneinheiten Baugenehmigungen erteilt.

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XIV bis 2015:
´- Bis mindestens 2014 wird mit einer Zunahme der Kitakinder gerechnet, da alle Jahrgänge unter 3 Jahren stärker sind als alle Jahrgänge ab 3. Wenn kein deutlicher
Rückgang der Kinder u. 1 Jahr erfolgt, wird sich die Zunahme der Kitakinder bis 2015 und darüber hinaus fortsetzen.
`- Die Bautätigkeit und das Wanderungssaldo unterstreichen diese Tendenz.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion XIV bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand

1411

Diff.

1333

78

Planung der angebotenen
Plätze
2012

2013

2014

2015

1.352

1.471

1.491

1.493

81

81

81

Gründungen
Klax gGmbH

Eldenaer Str. 36

Vorschulförder.verein e.V. (aktiv)

B.-Lichtenberg Str. 9-10

Mahale gGmbH

Kniprodestr.

N.N.

54

54

54

46*

46*

46*

Agnes-Wabnitz-Str.
1.406

1.606

1.626

1.628

jährl. Platzzuwachs Bestand

19

119

20

2

jährl. Platzzuwachs Gründungen

54

81

0

0

135

jährlicher Platzzuwachs gesamt

73

200

20

2

295

Plätze gesamt

54

90
gesamt
160

* Realisierungszeitpunkt offen / nicht in Berechnung einbezogen

Den größten Anteil an der Platzzunahme im Bestand hat die Baufertigstellung der Kita "Am Zauberberg" in der Thomas-Mann-Straße mit zusätzlichen 119 Plätzen.
Die restlichen 40 Plätze sollen aktiviert werden durch geplante Veränderungen der Alterszusammensetzung der Gruppen bei einem perspektivisch zu erwartenden
Rückgang der Nachfrage jüngerer Kitakinder bzw. bei ausreichend zur Verfügung stehendem Personal.
Der Vorschulförderverein hat in der B.-Lichtenberg-Straße mit 60 Plätzen die Arbeit aufgenommen. Die KLAX gGmbH plant für 2013 einen Neubau mit 90 Plätzen
(81 angebotene). Der Realisierungszeitpunkt des geplanten Angebotes der Mahale gGmbH ist noch offen. Deshalb wurde es noch nicht in die Platzberechnung
aufgenommen.
4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion XIV:
Diese Bezirksregion mit der höchsten Versorgungsquote des Bezirkes stellt seit Jahren ein hohes Versorgungspotential für die umliegenden Bezirksregionen und
den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg dar. 16% (213) aller betreuten Kinder der Bezirksregion sind aus diesem Bezirk. Im Gegenzug nutzen aber auch 142 Kinder aus der Bezirksregion (15,2%) ein Angebot im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.
Trotzdem kann es 2012/2013 zu einem kurzzeitigen Engpass in der Bezirksregion kommen, weil ein Jahrgang die Kita verlässt, der fast 100 Kinder unter demjenigen
liegt, der nachwächst.
Wir erwarten einen Zuwachs von 100 Kindern, jedoch nur eine Platzsteigerung im Bestand von 19 Plätzen. Ab 2013 kann sich die Situation auf Grund der Baufertigstellungen in der zweiten Hälfte 2012 verbessern.
Die Bezirksregion entlastet die Bezirksregion IX (10% aller Kinder, die in der Bezirksregion XIV betreut werden, leben dort); die Bezirksregion XII (13%) und die
Bezirksregion XVI (17% - im Gegenzug sind nur 9% aus der XIV in der XVI). Es muss aber beachtet werden, dass die Bezirksregion XIV für die Bezirksregionen
XI und XV mit geringer Wahrscheinlichkeit eine Reserve darstellt. Kinder aus diesen Bezirksregion werden zur Zeit kaum in der Bezirksregion XIV betreut.
Die hohe Wanderungsbewegung bei der Versorgung mit Kitaplätzen im innerstädtischen Bereich wird besonders an dieser Bezirksregion deutlich, wo trotz der sehr
hohen Versorgungsquote nur 55% der Kinder, die in der Bezirksregion leben, eine Kita der Bezirksregion besuchen.
Als problematisch auch für die Nutzung zukünftiger Platzkapazitäten wird der Personalmangel angesehen. Im Rahmen der Trägerbefragung wurden für diese
Bezirksregion Ende Dezember 16 Plätze wegen fehlendem Fachpersonals als nicht belegbar gemeldet.
5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- Gespräche mit allen Trägern von großen Kitas zu Möglichkeiten der zeitweiligen Kapazitätserweiterung (KigaNordost, C-Blenkle-Str 46 /
Humanist. Verband, Th.-Mann-Str. 17 / Pfefferwerk Stadtkultur; H.-Eisler-Str. 46)
`- Interessenbekundungsverfahren zur Kita Agnes-Wabnitz-Straße / Realisierung über I-Planung / Eröffnung 2015 geplant

Kindertagesstätten der Bezirksregion XIV Prenzlauer Berg Ost / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Kindergarten
Sonnenblume
"Bewegungsreich"

Träger

Kigä NordOst

Pfefferwerk
Stadtkultur gGmbH
Kita Thomas-Mann- Humanistischer
Str.
Verband
Deutschlands,Landesv
erband Berlin e.V.
Kita Raupe
JAO
Nimmersatt
Kita "Am
Vielfarb-Kita gGmbH
Zauberberg"
Kita Kinderhaus im Kigä NordOst
Blumenviertel
Kita Sonnenhügel
NetzwerkSPIEL/KULT
UR Prenzlauer Berg
e.V.
Kita Sonnenmäuse Kigä NordOst
Kita der Kath.
Kath. Kirchengem.
Kirchengem. Corpus Corpus Christi
Christi
Kita
KLAX gGmbH
Hexenkleckshausen

Straße

PR

erl

bel

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze
im Dez. 2011 laut Angabe der
Träger

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

Pieskower Weg 048 29

135

115

20 Pesonal

115

0

120

5

120

0

120

0

5

Hanns-Eisler-Str.
046
Thomas-Mann-Str.
017

29

140

135

5 Konzept

134

-1

134

0

134

0

136

2

1

29

150

123

135

12

135

0

150

15

150

0

27

Gürtelstr. 025

29

60

59

60

1

60

0

60

0

60

0

1

Thomas-Mann-Str.
063
Syringenweg 023

29

24

25

24

-1

125

101

125

0

125

0

100

30

195

194

1

195

1

195

0

195

0

195

0

1

John-Schehr-Str.
035

34

200

197

3

197

0

198

1

198

0

198

0

1

Conrad-Blenkle-Str.
046
Conrad-Blenkle-Str.
064

35

165

148

153

5

160

7

165

5

165

0

17

35

60

58

60

2

65

5

65

0

65

0

7

41

55

56

56

0

56

0

56

0

56

0

0

Eldenaer Str. 046

27 Pesonal / Alterszusammensetzung
45% Kinder u. 3

1
-1 Bau bis ev. Sommer 2012

Integration
17 Alterszusammensetzung
2 Personal / Bau ab Sommer 2012

-1

Kita Elements

KLAX gGmbH

Eldenaer Str. 046

41

78

74

4

74

0

74

0

74

0

74

0

0

DeutschFranzösische Kita
Kiternelle P'tits
Loups
Kita Thaerstraße

Kiternelle P'tits Loups Eldenaer Str. 044
e.V.

41

30

30

0

30

0

30

0

30

0

30

0

0

Thaerstr. 031

41

94

94

0

94

0

94

0

94

0

94

0

0

Thaerstr. 030A

41

25

25

0

25

0

25

0

25

0

25

0

0

1.411 1.333

78

1.352

20 1.493

2

160

be smart academy
e.V.
Kita Sternchen
Kita Sternchen
Anzahl Kitas Dez 2011: 14

19 1.471

119 1.491

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion XV Prenzlauer Berg Südwest
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XV bis 2011 :
Annahme
Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11

Alter

2011-2008
abs.

in %

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ

VQ

Konzept

u. 1

3,4

0,3

1 - u.3

75,8

Bau

5,4

3 - u. 6

93,5

Alter

-1

-0,1

1 - u. 6

85,9

711

18

2,6

325

327

9

2,8

291

297

315

17

5,7

0

399

368

423

380

-19

-4,8

1

379

374

353

2

314

347

346

380

1

331

17

0 - u. 3

1092

1089

1122

1091

1 - u. 3

693

721

699

3

318

313

4

298

5

740

730

715

705

-6

6 Jahre

5,8

0 - u. 6

71,1

224

268

279

295

71

31,7

3 - u. 6

840

872

901

937

97

11,5

955

990

1.040

1.070

133

u. 1

1 - u. 6

1533

1593

1600

1648

115

7,5

1.695

1.720

1.755

1.775

127

Tagespflege

0 - u.6

1932

1961

2023

2028

96

5,0

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

Rücksteller 2011

19

60,3
15
10 K / 3 TP
55

K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

29

-10

-15

-10

-6

3 - u. 6

18

35

50

30

133

1 - u. 6

47

25

35

20

127

78% 1 - u. 3

22

-8

-12

-8

96% 3 - u. 6

x

Personal

-5

17

33

48

29

127

39

26

36

21

122

´- Die Entwicklung der Anzahl der Kitakinder vollzog sich für die gesamte Altersgruppe unter 6 zwar seit 2008 kontinuierlich steigend um 96 Kinder, aber die jüngeren
Altersgruppen zeigen deutliche Schwankungen mit der Tendenz der Abnahme von 2010 zu 2011.
´- Der Jahrgang u.1 Jahr zeigte innerhalb eines Jahres einen Rückgang um 43 Kinder.
´- Die Jahrgänge u. 3 Jahren waren 2011 deutlich stärker als der Jahrgang der 5jährigen.
´- Die Altersgruppe u. 3 Jahren war seit 2008 immer größer als die Altersgruppe 3 - u. 6 allerdings mit der Tendenz der Verringerung des Abstandes ( 252 in 2008 /
154 in 2011).
´- Das Wanderungssaldo u. 6 war von 2007 bis 2010 außer 2009 immer negativ und recht hoch (um minus 100)´- 2010 lag die Bezirksregion mit 183 Baugnehmigungen für Wohneinheiten an 3. Stelle im innerbezirklichen Vergleich. 2011 wurden für 67 Wohneinheiten
Baugenehmigungen erteilt.

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XV bis 2015:
´- Die Anzahl der Kitakinder wird sich vermutlich bis 2015 weiter erhöhen, da die nachwachsenden Jahrgänge deutlich stärker sind als diejenigen, die die Kita
verlassen. Die intensive Bautätigkeit unterstützt diese Tendenz und relativiert vermutlich die Verluste, die durch den Rückgang der Kinder u.1 Jahr auftreten könnten.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion XV bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand

1303

1223

Diff.
80

Planung der angebotenen
Plätze
2012

2013

2014

2015

1.245

1.243

1.239

1.239

63*

63*

63*

1.245

1.243

1.239

1.239

22

-2

-4

0

Gründungen
N.N.

Ehem. Fahrbereitschaft

Plätze gesamt

gesamt
jährlicher Platzzuwachs

16

* Realisierungszeitpunkt offen / nicht in Berechnung einbezogen

Im Bestand sind nur unwesentliche Platzveränderungen zu erwarten, die sich aus einzelnen Plätzen in den 22 Kitas summieren.
Die Bauvorhaben auf dem Gelände der ehemaligen Fahrbereitschaft umfassen bisher auch eine Kita mit 70 Plätzen (63 angebotene). Der Planungsstatus und der
Realisierungszeitpunkt sind noch offen. Deshalb wurde diese Kita noch nicht in die Planungsannahme zur Platzentwicklung einbezogen.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion XV:
In dieser Bezirksregion erfolgt vermutlich ein weiterer Anstieg der Kinderzahlen bis 2015. Dem steht nur eine sehr geringe Zunahme der Plätze gegenüber. Es kann
davon ausgegangen werden, dass ein mögl. Neubau auf dem Gelände der ehemal. Fahrbereitschaft den Bedarf des dort zu erwartenden Zuzugs decken kann, aber
nicht den Bedarf darüber hinaus.
Diese Bezirksregion ist mit den Bezirksregionen VII und XIII diejenige mit dem geringsten Anteil der betreuten Kinder in der Wohn-Bezirksregion (36%). Ebensoviele
Kinder (36%=500 Kinder) werden im Bezirk Mitte betreut. Wir werten diese Tatsache nicht ausschließlich negativ. Ein Druck auf dieses Gebiet entsteht aber durch
den angekündigten "Eigenbedarf" des Bezirkes Mitte durch ebenfalls steigende Kinderzahlen. Diese Entwicklung ist um so problematischer, als die benachbarten
Bezirksregionen des eigenen Bezirkes kaum eine Alternative für die Versorgung darzustellen scheinen. In der Bezirksregion XIII sind zur Zeit lediglich 7% (93) Kinder
der Bezirksregion XV versorgt und in der Bezirksregion XVI lediglich 113 Kinder. Vielmehr "drängen" sogar die Kinder aus der XIII und der XVI in die XV (142 aus
der XIII/ 252 Kinder aus der XVI). Solchen Tendenzen kann man versuchen entgegenzuwirken, in dem in den beiden genannten Bezirksregionen die Platzangebote
erhöht werden, so dass sich dort die wohnortnahe Versorgung verbessert. So wird vermutet, dass mit allen Maßnahmen, mit denen Plätze in den Bezirksregionen XIII
und XVI geschaffen werden, perspektivisch auch die Bezirksregion XV entlastet wird.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- s. Maßnahmen in den Bezirksregionen XIII und XVI

Kindertagesstätten der Bezirksregion XV Prenzlauer Berg Südwest / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

Straße

Kita Tigerenten

Kigä NordOst

Kita der Kath.
Kirchengem. Herz
Jesu
EKT - Erdnuckel

Kath. Kirchengem.
Herz Jesu

Schönhauser Allee
165
Schönhauser Allee
182

Erdnuckel e.V.

Choriner Str. 030

PR

erl

bel

Diff

Gründe f. nicht belegbare
Plätze im Dez. 2011 laut
Angabe der Träger

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

36

75

75

0

75

0

75

0

75

0

75

0

0

36

40

40

0

40

0

40

0

40

0

40

0

0

36

19

14

5

14

0

14

0

14

0

14

0

0

0

25

0

25

0

25

0

0

Kita Frieda
Kirschkern
EKT - Mittenmang

Kirschkern e.V.

Christinenstr. 021

36

25

25

0

25

Mittenmang e.V.

Christinenstr. 030

36

21

19

20

1

20

0

20

0

20

0

1

EKT Quasselstrippe
EKT - Kinder
Sorpresa
Kinderladen
Prenzlauer Berg

Quasselstrippe e.V.

Oderberger Str. 050

36

24

23

2 Integration
1 kleine Räumlichkeiten

23

0

23

0

23

0

23

0

0

Kinder Sorpresa e.V.

Schwedter Str. 02936
Oderberger Str. 027

36

37

37

0

37

0

37

0

37

0

37

0

0

36

24

21

3 Begrenzte Räumlichkeiten

21

0

21

0

21

0

21

0

0

Choriner Str. 025

36

85

69

16 Alterszusammensetzung / 10
variable Hort-und Kitaplätze

70

1

69

-1

68

-1

68

0

-1

NetzwerkSPIEL/KULT Eberswalder Str. 011
UR Prenzlauer Berg
e.V.
El mundo de los ninos Fehrbelliner Str. 097

36

120

85

35 Alterszusammensetzung / BESenkung beantragt

91

6

97

6

97

0

97

0

12

36

25

25

0

27

2

20

-7

17

-3

17

0

-8

Kigä NordOst

37

70

68

2

70

2

70

0

70

0

70

0

2

Kinderladen
Prenzlauer Berg e.V.

Waldorfkindergarten Waldorfkindergarten
Prenzlauer Berg
Prenzlauer Berg e.V.
Kindergarten am
Hirschhof
El mundo de los
ninos
Kita "Am
Wasserturm"
Kita Kolleknirpse

Knaackstr. 027
Kollwitzstr. 060

37

61

60

1

61

1

61

0

61

0

61

0

1

EKT - Krausnick-Eck Krausnick-Eck e.V.

Saarbrücker Str. 015

37

19

18

1

18

0

18

0

18

0

18

0

0

EKT - Treinta
Lobitos e.V.
Waldorfkindergarten
Wurzelwerk
Kita Wald & Wiesen

Treinta Lobitos e.V.

Kollwitzstr. 016

37

35

32

3

32

0

32

0

32

0

32

0

0

Waldorfkindergarten
Wurzelwerk e.V.
Wald & Wiesen e.V.

Hagenauer Str. 001

37

30

27

3

27

0

27

0

27

0

27

0

0

Husemannstr. 012

37

34

34

0

34

0

34

0

34

0

34

0

0

Kita Pinocchio

Hanna gGmbH

Belforter Str. 011

37

230

226

4

230

4

230

0

230

0

230

0

4

Kigä NordOst

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

Kita Löwenzahn und Hanna gGmbH
Flohkiste
Lauder Nitzan
Lauder Nitzan
Kindergarten Kindergarten Prenzlauer Berg
Prenzlauer Berg
Kita Kolmarer
Kinderschlummerland
Straße 6
gGmbH
Integrierter
Integrierter
Waldkindergarten
Waldkindergarten
Anzahl Kitas Dez 2011: 22

Straße

PR

erl

bel

Diff

Gründe f. nicht belegbare
Plätze im Dez. 2011 laut
Angabe der Träger

Planungsannahmen angebotene Plätze

2012

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

Knaackstr. 053 I/II

37

240

234

6

240

6

240

0

240

0

240

0

6

Rykestr. 053

37

15

11

4

11

0

11

0

11

0

11

0

0

Kolmarer Str. 006

37

25

26

-1

25

-1

25

0

25

0

25

0

-1

Kollwitzstr. 066

37

49

54

-5

54

0

54

0

54

0

54

0

0

1.303 1.223

80

1.245

22

1.243

-2

1.239

-4

1.239

0

16

Profilblatt für Kindertagestättenplanung - Bezirksregion XVI Prenzlauer Berg Süd
(Quellen: AfSBB, ISBJ, BG-Statistik, eigene Berechnungen / bearb.: JugPl 1)

1. Enwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XVI bis 2011 :
Annahme
Alter

Dez 08 Dez 09 Dez 10 Dez 11
0

488

502

458

2011-2008
abs.

in %

443

-45

-9,2

2012

2013

2014

2015

ges.

ges.

ges.

ges.

Gründe für nicht belegte Plätze

Zuwachs

laut Trägerbefragung
2015-2011

BQ
u. 1

VQ

3,4

Konzept

4

Personal

6

1

464

457

486

448

-16

-3,4

1 - u.3

78,4

Bau

2

419

475

427

456

37

8,8

3 - u. 6

97,1

Alter

0 - u. 3

1371

1434

1371

1347

-24

-1,8

1 - u. 6

89,1

1 - u. 3

883

932

913

904

21

2,4

3

403

421

427

424

21

5,2

4

351

403

395

425

74

21,1
27,5

5

900

910

905

900

-4

6 Jahre

7,1

0 - u. 6

75,4

295

356

394

376

81

3 - u. 6

1049

1180

1216

1225

176

16,8

1.305

1.310

1.315

1.310

85

Rücksteller 2011

1 - u. 6

1932

2112

2129

2129

197

10,2

2.205

2.220

2.220

2.210

81

u. 1

0 - u.6

2420

2614

2587

2572

152

6,3

geschätzter jährlicher Kinderzuwachs

geschätzter jährl. Mehrbedarf an Plätzen
entsprechend Zielbetreuungsquote

56,4

27
12 K / TP 3

Tagespflege
57
K .. Kita / TP … Tagespflege

1 - u. 3

-4

10

-5

-5

-4

3 - u. 6

80

5

5

-5

85

1 - u. 6

76

15

0

-10

81

80% 1 - u. 3

-3

8

-4

-4

99% 3 - u. 6

11

-3

78

5

5

-5

83

75

13

1

-9

80

´- Von 2008 bis 2010 erfolgte eine Zunahme der Kinder u. 6 um 167 Kinder. Von 2010 zu 2011 nahm die Altersgruppe unter 6 Jahren ab. Seit 2009 entwickelte sich
auch der Jahrgang unter 1 Jahr rückläufig.
´- Die Jahrgänge u. 3 waren 2011 alle stärker als der Jahrgang der 5jährigen, aber ab 2013 nur noch geringfügig, was sich durch Wegzug und die Abnahme der
Kinder unter 1 Jahrt relativieren könnte.
´- Die Altersgruppe u. 3 war seit 2008 immer größer als die Altersgruppe 3 bis u. 6 allerdings mit der Tendenz der Verringerung des Abstandes ( 322 in 2008 /
122 in 2011)
´- Das Wanderungssaldo u. 6 Jahren war von 2007 bis 2010 immer negativ.
´- 2010 wurden für 30 Wohneinheiten und 2011 für 51 Wohneinheiten Baugenehmigungen erteilt.

2. Planungsannahme der Entwicklung der Kinderzahl der Bezirksregion XVI bis 2015:
2012 erfolgt vermutlich ein deutlicher Anstieg der Kinder im Kitaalter, da ein schwächerer Jahrgang die Kita verlässt als nachwächst. Ab 2013 wird nur noch mit
einem leichten Anstieg (Wegzug / Rückgang u.1) gerechnet und ab 2015 mit einem Rückgang der Kinderzahlen wenn es keine nennenswerte Bautätigkeit mehr
geben sollte.

3. Planungsannahme der Platzentwicklung der Bezirksregion XVI bis 2015:
Plätze am 31.12. 2011
erlaubt belegt
Platzentwicklung im Bestand

1548

Diff.

1453

95

Planung der angebotenen
Plätze
2012

2013

2014

2015

1.468

1.477

1.468

1.482

40*

40*

40*

1.468

1.477

1.468

1.482

15

9

-9

14

Gründungen
INA

Prenzlauer Berg 15/16

Plätze gesamt

gesamt
jährlicher Platzzuwachs

29

* Realisierungszeitpunkt offen / nicht in Berechnung einbezogen

Die Platzzunahmen im Bestand summieren sich mit verteilten Plätzen über die 31 Kitas und haben ihre Ursachen sowohl in der geplanten Veränderung der
Alterszusammensetzung der Gruppen als auch in der Planung, derzeit wegen Personalmangels nicht belegte Plätze wieder auslasten zu können.
Die einzige bisher geplante Gründung kann noch nicht terminisiert werden und wurde deshalb nicht in die Berechnungen einbezogen.

4. Bewertung der Versorgung der Bezirksregion XVI:
Die Zahl der Kinder unter 3 Jahren ist seit 2009 rückläufig, jedoch durch die stärkeren jüngeren Jahrgänge ist vermutlich noch bis 2014 mit einer Zunahme der Kitakinder insgesamt zu rechnen. Wenn die geplante Wohnungsbebauung auf dem Gelände des Rathauses Fröbelstraße erfolgt, kann es auch hier wieder zu einer
Zunahme der jüngeren Jahrgänge kommen.
Der vermutete Zuwachs der Kinderzahlen kann 2012 und 2013 zu einem Engpass führen, weil die geplante Platzsteigerung weit unter dem Mehrbedarf liegt.
Die Bezirksregion XIV kann hier entlastend wirken. 9% (161 Kinder) der Kinder, die in der Bezirksregion XVI leben, nutzen einen Kitaplatz in der Bezirksregion XIV.
Allerdings werden auch 252 Kinder (13%) in der Bezirksregion XV betreut und 232 Kinder (12%) in Mitte. Sowohl die Bezirksregion XV als auch die angrenzenden
Bezirksregionen des Bezirkes Mitte weisen steigende Kinderzahlen auf, so dass ein Engpass in diesem bezirksübergreifenden Versorgungsbereich entstehen kann.
Eine gewisse Entlastung könnte im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg erfolgen. Dort werden z.Z. 118 (6%) der Kinder aus der Bezirksregion XVI betreut.

5. Maßnahmen des Jugendamtes:
`- Gespräch mit dem Kitaeigenbetrieb zu Möglichkeiten der zeitweiligen Kapazitätserweiterung: (KItaNordOst, Diesterwegstr. 10, saniert, 185 Plätze/
Jablonskistr., saniert, 195 Plätze)
´- Unterstützung von Gründungsinitiativen

Kindertagesstätten der Bezirksregion XVI Prenzlauer Berg Süd / Stand Dezember 2011
mit erlaubten und belegten Plätzen, Angaben der Gründe für nicht belegte Plätze und den Planungsannahmen der angebotenen Plätze bis 2015
(Quellen: ISBJ-KiTa-Statistik / bezirkliche Trägerbefragung / bearb.: JugPl 1)

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Kita Prenzelberger
Schwalbennest
Kita Räuberbande

Träger

Kigä NordOst

33

erl

185

bel

181

Diff

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

2012

Diff
2012 -11

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

4

185

4

185

0

185

0

185

0

4

Ella-Kay-Str. 006

33

35

35

0

35

0

35

0

35

0

35

0

0

33

25

22

3

23

1

23

0

23

0

25

2

3

Jablonskistr. 033

38

195

188

192

4

195

3

195

0

195

0

7

Ev. Kirchengem.
Immanuel

Immanuelkirchstr.
001A

38

45

46

45

-1

45

0

45

0

45

0

-1

Im Känguru e.V.

Marienburger Str.
030A
Christburger Str. 041

38

28

27

27

0

27

0

27

0

27

0

0

38

30

16

14

16

0

16

0

16

0

16

0

0

Jablonskistr. 024

38

22

21

1

21

0

21

0

21

0

21

0

0

Chodowieckistr. 002

38

27

26

1

26

0

26

0

26

0

26

0

0

7 Konzept

18

3

18

0

18

0

18

0

3

EKT - Obst und
Obst und Gemüse
Gemüse
Kita Kleine Kobolde VfBB e.V.
Sternenwiese

Diesterwegstr. 010

PR

Ella-Kay-Str. 036

Kigä NordOst

Kita Remmi-Demmi Remmi-Demmi e.V.
im E.-ThälmannPark
Kita Zwergenhausen Kigä NordOst
Kita der Ev.
Kirchengem.
Immanuel
EKT - Im Känguru

Straße

Planungsannahmen angebotene Plätze

Sternenwiese

Kita Stadtfüchse

Humanistischer
Jablonskistr. 011
Verband Deutschlands
e.V.
Kita "Spatzentümpel INA.KINDER.GARTEN Prenzlauer Berg 015
am Hasenberg"
gGmbH

7 Plätze frei für ältere Kinder
-1

1 Integration

38

22

15

38

200

196

4

200

4

200

0

200

0

200

0

4

Kita Zwergenbaude Zwergenbaude e.V.
I
Kita Zwergenbaude Zwergenbaude e.V.
II
EKT Glühwürmchen Glühwürmchen e.V.

Chodowieckistr. 035
rechts
Chodowieckistr.
035EG links
Winsstr. 002

38

18

19

-1

18

-1

18

0

18

0

18

0

-1

38

18

16

2

17

1

18

1

18

0

18

0

2

38

19

17

2 räumliche Gegebenheiten / Konzept/
Alterszusammensetzung

17

0

17

0

13

-4

13

0

-4

Ev.
Kindertagesstätte
Winsstraße
Kita Bienchen
Prenzlauer Berg
????

Winsstr. 023-24

38

50

45

5

45

0

45

0

45

0

45

0

0

Immanuelkirchstr.
014B

38

0

0

0

0

0

0

0

0

Hoffbauer gGmbH

????

Bestand Dez. 2011

Einrichtung

Träger

Straße

PR

erl

2013

Diff
2013 -12

2014

Diff
2014 -13

2015

Diff
2015 -14

Diff
2015 -11

33

1

33

0

33

0

33

0

1

38

27

27

0

27

0

27

0

25

-2

27

2

0

39

80

80

0

80

0

80

0

80

0

80

0

0

39

30

27

3 Alterszusammensetzung

27

0

30

3

27

-3

27

0

0

23

7

23

0

23

0

23

0

23

0

0

25

5

25

0

25

0

25

0

25

0

0

23

7

23

0

23

0

23

0

23

0

0

55

52

3 Konzept

52

0

53

1

53

0

53

0

1

39

21

18

3

17

-1

17

0

17

0

17

0

-1

Käthe-Niederkirchner- 39
Str. 026

17

18

-1

18

0

18

0

18

0

18

0

0

Hufelandstr. 042

39

17

16

1

16

0

16

0

16

0

16

0

0

Esmarchstr. 015

39

25

23

2

23

0

23

0

23

0

23

0

0

0

20

0

20

0

20

0

20

0

0

179

1

180

1

180

0

190

10

12

-1

20

0

20

0

20

0

-1

-9 1.482

14

29

Pasteurstr. 015

39

30

EKT - Kitaträumer

Kitaträumer e.V.

Pasteurstr. 038

39

30

EKT - Guckloch

Guckloch e.V.

30

Kita Knirpsenland

Netzwerk
SPIEL/KULTUR
Prenzlauer Berg e.V.

Liselotte-Herrmann- 39
Str. 012
Käthe-Niederkirchner- 39
Str. 029

EKT Bötzowstrolche
Kita
Krümelkörbchen

Bötzowstrolche e.V.

Esmarchstr. 024

Kita Krümelkörbchen
e.V.

Heinrich-Roller-Str.
020
Immanuelkirchstr.
014B
Am Friedrichshain
018A
Hufelandstr. 032

Schnick und
Schnack
Kita "Bambinioase"

MAHALE gGmbH

Kita Kleine Tüftler

Minikitas First gGmbH Bötzowstr. 006

Anzahl Kitas Dez 2011: 31

Diff
2012 -11

1

Kigä NordOst

Mucklas e.V.

2012

32

Kita Am
Friedrichshain 18A
EKT - TheaterspielKita Capriola
EKT - Elfenland

EKT Mucklas

Gründe f. nicht belegbare Plätze im
Dez. 2011 laut Angabe der Träger

33

Wunschkindergarten
e.V.

Krabbelkörbchen

Diff

38

Der Hummer aus
Toronto
Berliner Kindheit

Theaterspiel-Kita
Capriola
Elfenland e.V.

bel

Planungsannahmen angebotene Plätze

Pasteurstr. 005

39

20

20

Hans-Otto-Str. 040A

39

194

178

39

20

21

-1

20

1.548 1.453

95

1.468

16 Pesonal / Bau ev. bis August 2012 /
Alterszusammensetzung

15 1.477

9 1.468
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.