Path:
Informationstafel Esplanade

Full text: Informationstafel Esplanade

Das „Grüne Band Berlin“
Informationstafel Esplanade

©FUGMANNJANOTTA

Norwegerstraße Teile der Norwegerstraße sollen - wie bereits im Flächennutzungsplan dargestellt - zu einem Grünzug umgestaltet werden. Dafür sollen Bereiche der Bahnfläche hinter der bestehenden Mauer zugänglich gemacht werden. Eine klar erkennbare Fußwegeverbindung soll im Straßenraum geschaffen und vom Verkehr abgegrenzt werden. Als verbindendes Gestaltungselement für diese Grünverbindung könnten locker eingestreute Gruppen von Zierkirschen dienen. Der nördliche Abschnitt zwischen Finnländischer Straße und Bösebrücke sollte teilweise entsiegelt und bepflanzt werden. Unter der Bösebrücke könnte eine Multifunktionsfläche für sportliche und spielerische Aktivitäten (Tischtennis, Basketball, Skateranlage oder ähnliches) entstehen.

Nasses Dreieck Teilbereiche südlich der Esplanade sollten offiziell für den Hundeauslauf abgegrenzt werden. Nördlich der Esplanade könnte ein Weg auf die Bahnböschung führen und entlang der S-Bahn bis zur Maximilianstraße führen. Die Verlängerung dieses Weges bis zum S-Banhof Pankow ist wünschenswert. Für das Nasse Dreieck besteht ein wesentliches Ziel in der Schaffung der Zugänglichkeit. Es ist geplant, den Mauerweg von der Esplanade durch das Nasse Dreieck und damit am ursprünglichen Verlauf des Kolonnenwegs orientiert nach Norden verlaufen zu lassen. Die derzeitigen Planungen sehen einen intensiver genutzten Bereich im Westen und einen weniger intensiv genutzten, naturnah gestalteten Bereich im Osten vor.

Im Westteil sollten diverse Angebote für Spiel und Sport sowie Treffpunkte eingerichtet werden. Durch niedrig gehaltene Vegetation mit nur einzelnen Bäumen sollen der offene Charakter und die weiten Blickbeziehungen beibehalten werden. Der Ostteil wird durch ein abwechslungsreicheres Relief und Bereiche mit dichterer Vegetation geprägt sein. Hier soll ein Naturerfahrungsraum für Kinder und Jugendliche nach deren Vorschlägen und Ideen eingerichtet werden. Naturerfahrungsräume sind „wilde“, naturnahe Freiräume ohne vorgegebene Spielelemente, die von Kindern und Jugendlichen eigenständig (d.h. ohne die Begleitung von Erwachsenen) aufgesucht und genutzt werden.

Detailplan „Nasses Dreieck“
ko w
e rehmestraß B
in b er ev eg W m zu d ng u

Naturnahe Spiel- und Sportangebote

Naturerfahrungsbereich
n te i ße tra s

D

o ol

m

Sitzmöglichkeiten

Ersatzlebensraum Zauneidechse

Ihr Standort Informationstafel Esplanade Mauerweg
Esplanade

Hundeauslauf

Bornholmer Straße

Platz des 9. Novembers

Anbindung Norwegerstrasse

Pa n

eg Ste erst e raß

©FUGMANNJANOTTA
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.