Path:
Stellungnahme

Full text: Stellungnahme

HOFFMANN LEICHTER
Ingenieurgesellschaft

Verkehrsplanung | Straßenentwurf | Straßenverkehrstechnik | Immissionsschutz | Projektsteuerung

Hochhausturm am Alexanderplatz

Stellungnahme

Berlin | 11. Juni 2012

IMPRESSUM
Titel................... Stellungnahme Hochhausturm am Alexanderplatz
\\HLPC65\Projekte\1178_HT-ALEX\01 Bericht\Text\1178_HT-ALEX_Stellungnahme_20120529.docx

Auftraggeber................... Senatsverwaltung

- Referat II A Rungestraße 29 10179 Berlin

für Stadtentwicklung und Umwelt

Bearbeitung................... HOFFMANN-LEICHTER

Ingenieurgesellschaft mbH Bundesallee 13 - 14 10719 Berlin www.hoffmann-leichter.de Ingo Kupfer (Projektmanager) Dipl.-Ing. (FH) Beata Schulte-Wrede | 11. Juni 2012

Projektteam................... Dipl.-Ing.

Ort | Datum................... Berlin

Dieses Gutachten wurde im Rahmen unseres Qualitätsmanagements geprüft durch:

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

INHALTSVERZEICHNIS
1  2 
2.1  2.2 

Aufgabenstellung ............................................................................................................................ 1  Leistungsfähigkeitsbetrachtungen ............................................................................................... 2 
Ist-Zustand.......................................................................................................................................................................... 2  Eröffnungsjahr.................................................................................................................................................................... 4 

3 

Zusammenfassung .......................................................................................................................... 7 

Anlagen .......................................................................................................................................................... 8 

Inhaltsverzeichnis | Seite I

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

ABBILDUNGSVERZEICHNIS
Abbildung 1  Abbildung 2  Abbildung 3  Leistungsfähigkeitsbetrachtung Ist-Zustand................................................................................................... 3  Leistungsfähigkeitsbetrachtung Ist-Zustand (modifiziert) ........................................................................... 4  Leistungsfähigkeitsbetrachtung Eröffnungsjahr............................................................................................. 5 

Abbildungsverzeichnis | Seite II

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

1

Aufgabenstellung

Die Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH (BSM) ist von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt mit der Bearbeitung des Bebauungsplans I-B4a-3 beauftragt worden. Der am 2. April 2000 festgesetzte Bebauungsplan I-B4a ermöglicht unter anderem die Realisierung von zehn 150 m hohen Hochhaustürmen rund um den Alexanderplatz. Gegenstand der Überarbeitung des Bebauungsplans I-B4a-3 ist es, die Lage eines dieser geplanten Hochhäuser geringfügig nach Norden, direkt an den Verkehrsknotenpunkt Alexanderstraße – Karl-Marx-Allee / Alexanderstraße – Otto-Braun-Straße zu verschieben. In diesem Rahmen wurde durch die HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft ein Verkehrsgutachten erarbeitet1. Kurz nach der Fertigstellung des Verkehrsgutachtens erfolgte am 19.04.2012 eine Verkehrszählung am Knotenpunkt Alexanderstraße – Karl-Marx-Allee / Alexanderstraße – OttoBraun-Straße (Anlage 1). Auf der Basis der Zählung sollen nun erneut Leistungsfähigkeitsbetrachtungen für den Analyse-Fall und das Eröffnungsjahr durchgeführt werden. Die Ergebnisse sind in Form einer Stellungnahme zu dokumentieren.

1

„Verkehrsgutachten – Hochhausturm am Alexanderplatz“, HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft, April 2012

1 Aufgabenstellung | Seite 1

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

2

Leistungsfähigkeitsbetrachtungen

Um Aussagen über die Funktionsfähigkeit der Verkehrsanlagen im öffentlichen Straßenraum treffen zu können, werden für die relevanten Knotenpunkte des Untersuchungsgebiets Leistungsfähigkeitsberechnungen für die Spitzenstunde durchgeführt. Die Spätspitzenstunde stellt an dieser Stelle den verkehrstechnisch ungünstigsten Fall dar. In den nachfolgenden Leistungsfähigkeitsbetrachtungen wird daher nur diese Spitzenstunde untersucht, denn wenn der Verkehr in diesem Zeitraum abgewickelt werden kann, ist davon auszugehen, dass dies auch zu anderen Tageszeiten möglich ist. Die Bewertung der Leistungsfähigkeitsbetrachtungen erfolgt nach den Qualitätsstufen des Verkehrsablaufs (QSV) entsprechend dem Handbuch für die Bemessung von Straßenverkehrsanlagen (HBS)2. Das Beurteilungskriterium für die Qualitätsstufen nach HBS ist die mittlere Wartezeit, die sich für Kfz ergibt, um einen Knotenpunkt passieren zu können. Die Grenzwerte für die mittlere Wartezeit werden in der Anlage 2 beschrieben. Die Qualitätsstufen A bis D kennzeichnen einen ungehinderten Verkehrsfluss (QSV A) bis hin zu einer noch stabilen Verkehrslage bei hohem Verkehrsaufkommen (QSV D). Die Qualitätsstufen E und F bedeuten, dass die Kapazität erreicht wird (E) bzw. der Knotenpunkt überlastet ist (F).

2.1

Ist-Zustand

Für die Erstellung des Verkehrsgutachtens stand für den Knotenpunkt Alexanderstraße – KarlMarx-Allee / Alexanderstraße – Otto-Braun-Straße eine Verkehrszählung vom 31.08.2010 zur Verfügung. Zu diesem Zeitpunkt wurden im Umfeld des Knotenpunkts Baumaßnahmen durchgeführt, die erheblichen Einfluss auf die Verkehrserhebung hatten. Des Weiteren war die Inbetriebnahme der Tiefgarage in der Alexanderstraße zwischen Karl-Marx-Allee und Karl-Lieb-KnechtStraße noch nicht erfolgt und damit der entsprechende Quell- und Zielverkehr nicht berücksichtigt. Um den Knotenpunkt Alexanderstraße – Karl-Marx-Allee / Alexanderstraße – Otto-BraunStraße nach Abschluss der genannten Baumaßnahmen und Entwicklungen im Ist-Zustand beurteilen zu können, wurde am 19.04.2012 erneut eine Verkehrszählung durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Zählung zeigen eine deutliche Umverteilung und teilweise Erhöhung der Verkehrsbelastungen am Knotenpunkt Alexanderstraße – Karl-Marx-Allee / Alexanderstraße – OttoBraun-Straße im Vergleich zu der im Verkehrsgutachen verwendeten Zählung aus dem Jahr 2010. In der Zufahrt Alexanderstraße zwischen Karl-Liebknecht-Straße und Alexanderstraße – Otto-Braun-Straße hat sich der Verkehr in der nachmittäglichen Spitzenstunde fast verdreifacht während in der Zufahrt Otto-Braun-Straße das Verkehrsaufkommen um ca. 50 % gesunken ist.

2

HBS – Handbuch für die Bemessung von Straßenverkehrsanlagen, Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, Köln 2009.

2 Leistungsfähigkeitsbetrachtungen | Seite 2

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Die Verkehrsbelastungen in den Zufahrten der Karl-Marx-Allee und der Alexanderstraße zwischen Karl-Marx-Allee und Grunerstraße weisen Zunahmen zwischen 10 % und 15 % auf. Diese teilweise erheblichen Unterschiede haben Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit des Knotenpunkts, dessen allgemeine Verkehrsbelastung als sehr hoch einzustufen ist. Für die Leistungsfähigkeit in der nachmittäglichen Spitzenstunde zeigt sich, dass in fast allen Zufahrten für die Geradeaus- und Abbiegerströme die Qualitätsstufen B, C oder D erreicht werden. Der Linksabbiegerstrom aus der der Alexanderstraße zwischen Karl-Marx-Allee und Grunerstraße erhält die Qualitätsstufe E mit einem Auslastungsgrad von 83 % und der Rechtsabbiegerstrom aus der Alexanderstraße zwischen Otto-Braun-Straße und Karl-Liebknecht-Straße die Qualitätsstufe F mit einem Auslastungsgrad von 104 % (Anlage 3 bis Anlage 7). Die Ergebnisse der Leistungsfähigkeitsbetrachtung sind in der Abbildung 1 grafisch dargestellt.

Abbildung 1

Leistungsfähigkeitsbetrachtung Ist-Zustand

Da das untersuchte Signalprogramm gegenwärtig mit einer verkehrsabhängigen Steuerung, die den Signalisierungszustand an die aktuellen Verkehrsbelastungen anpasst, aktiv ist, kann davon ausgegangen werden, dass im wirklichen Betrieb ein besserer Verkehrsablauf als bei den durchgeführten Leistungsfähigkeitsbetrachtungen erzielt werden kann. Bei Beobachtungen vor Ort kann diese Annahme bestätigt werden. Es wird jedoch auch deutlich, dass es bei den mit den Qualitätsstufen E und F bewerten Abbiegerströmen vereinzelt zu längeren Wartezeiten und höheren Rückstaulängen kommt.

2 Leistungsfähigkeitsbetrachtungen | Seite 3

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Da geringe Spielräume für eine Modifizierung der Grünzeitenverteilung zur Erzielung besserer Ergebnisse der Leistungsfähigkeit vorhanden sind, empfiehlt es sich das Signalprogramm unter Einbehaltung der Richtwerte der RILSA3 so anzupassen, dass jeder Strom mindestens mit der Qualitätsstufe D bewertet werden kann (Anlage 8 bis Anlage 10). Die Ergebnisse der Leistungsfähigkeitsbetrachtung sind in der Abbildung 2 grafisch dargestellt.

Abbildung 2

Leistungsfähigkeitsbetrachtung Ist-Zustand (modifiziert)

Der Knotenpunkt Alexanderstraße – Karl-Marx-Allee / Alexanderstraße – Otto-Braun-Straße ist somit insgesamt als leistungsfähig einzustufen, verfügt jedoch nur über geringe Kapazitätsreserven.

2.2

Eröffnungsjahr

Die Verkehrsbelastung für das Eröffnungsjahr ergibt sich aus der verkehrlichen Spitzenstunde der Verkehrszählung vom 19.04.2012 zuzüglich des zusätzlichen Verkehrsaufkommens der verkehrlich ungünstigsten Variante 1 des Verkehrsgutachtens mit ca. 53 Fahrten im Ziel- und ca. 78 Fahrten im Quellverkehr. Wie bereits im Kapitel 2.1 wird auch hier als Signalprogramm die modifizierte Variante des Bestandsplans „Spät 4“ verwendet.

3

Richtlinien für Lichtsignalanlagen (RILSA), Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, Ausgabe 2010.

2 Leistungsfähigkeitsbetrachtungen | Seite 4

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Für die Leistungsfähigkeit in der nachmittäglichen Spitzenstunde zeigt sich, dass in allen Zufahrten für die Geradeaus- und Abbiegerströme die Qualitätsstufen B, C oder D erreicht werden (Anlage 11 bis Anlage 13). Die Ergebnisse der Leistungsfähigkeitsbetrachtung sind in der Abbildung 3 grafisch dargestellt.

Abbildung 3

Leistungsfähigkeitsbetrachtung Eröffnungsjahr

Sowohl im Ist-Zustand als auch im Eröffnungsjahr kann davon ausgegangen werden, dass sich durch die aktive verkehrsabhängige Steuerung der Signalisierungszustand an die aktuellen Verkehrsbelastungen anpasst und im wirklichen Betrieb ein besserer Verkehrsablauf als bei den durchgeführten Leistungsfähigkeitsbetrachtungen erzielt werden kann. Zusätzlich wirkt sich die Koordinierung mit der benachbarten Lichtsignalanlage Alexanderstraße-Grunerstraße / Alexanderstraße positiv auf den Verkehrsablauf aus.

2 Leistungsfähigkeitsbetrachtungen | Seite 5

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Zu- und Ausfahrt Tiefgarage Wie bereits im Verkehrsgutachten empfohlen, sollte sich die Zu- und Ausfahrt zur Tiefgarage an der östlichen Gebäudeseite, also an der südlichen Knotenpunktsausfahrt der LSA Alexanderstraße – Karl-Marx-Allee / Alexanderstraße – Otto-Braun-Straße, befinden. Dem Signalzeitenplan „Spät modifiziert Zählung“ (Anlage 8) dieser LSA sind pro Umlauf zwei nutzbare Phasen (15 Sekunden bzw. 9 Sekunden) zu entnehmen, in denen kein Fahrzeug aus dem Knotenpunktbereich kommen kann. Unter Berücksichtigung der Grenzzeitlücke (6,5 s) und der Folgezeitlücken (3,7 s) können so pro Umlauf mindestens vier Fahrzeuge die Tiefgarage nach rechts heraus verlassen. Das bedeutet, dass rechnerisch 160 Fahrzeuge pro Stunde in die Alexanderstraße einfahren können. Bei der berechneten maximalen Ausfahrtsbelastung von 53 Kfz/h stellt dies eine ausreichende Kapazität dar.

2 Leistungsfähigkeitsbetrachtungen | Seite 6

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

3

Zusammenfassung

Der am 2. April 2000 festgesetzte Bebauungsplan I-B4a ermöglicht unter anderem die Realisierung von zehn 150 m hohen Hochhaustürmen rund um den Alexanderplatz. Gegenstand der Überarbeitung des Bebauungsplans I-B4a-3 ist es, die Lage eines dieser geplanten Hochhäuser geringfügig nach Norden, direkt an den Verkehrsknotenpunkt Alexanderstraße – Karl-MarxAllee / Alexanderstraße – Otto-Braun-Straße zu verschieben. In diesem Rahmen wurde durch die HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft ein Verkehrsgutachten4 erarbeitet. Auf der Basis einer am 19.04.2012 erfolgten Verkehrszählung am Knotenpunkt Alexanderstraße – Karl-MarxAllee / Alexanderstraße – Otto-Braun-Straße wurden erneut Leistungsfähigkeitsbetrachtungen für den Analyse-Fall und das Eröffnungsjahr durchgeführt. Die Leistungsfähigkeitsbetrachtungen zeigen folgende Ergebnisse:


Die Ergebnisse der Verkehrszählung vom 19.04.2012 zeigen eine deutliche Umverteilung und teilweise Erhöhung der Verkehrsbelastungen am Knotenpunkt Alexanderstraße – Karl-MarxAllee / Alexanderstraße – Otto-Braun-Straße im Vergleich zu der im Verkehrsgutachen verwendeten Zählung aus dem Jahr 2010. Durch Modifikation des aktuellen Signalprogramms können sowohl für den Ist-Zustand als auch für das Eröffnungsjahr in der relevanten Spätspitzenstunde des allgemeinen Verkehrs zwischen 16.00 und 17.00 Uhr die Qualitätsstufen B bis D erreicht werden.



Insgesamt sind durch den Neubau des Hochhausturms am Alexanderplatz in der verkehrlich ungünstigsten Variante 1 für das Eröffnungsjahr keine Verschlechterungen in der verkehrlichen Erschließung bzw. im umliegenden Straßennetz zu erwarten. Die auftretenden Verkehre können mit der bestehenden Infrastruktur und durch die Modifizierung des aktuellen Signalprogramms am Knotenpunkt Alexanderstraße – Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße - Alexanderstraße leistungsfähig abgewickelt werden.

4

„Verkehrsgutachten – Hochhausturm am Alexanderplatz“, HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft, April 2012

3 Zusammenfassung | Seite 7

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlagen

Anlagen | Seite 8Anlagen | Seite 8

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

ANLAGENVERZEICHNIS
Anlage 1  Verkehrszählung Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee /Otto-Braun-Straße – Alexanderstraße - Grunerstraße  Anlage 2  Qualitätsstufen des Verkehrsablaufs nach HBS  Anlage 3  Knotendaten Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße – Alexanderstraße - Bestand  Anlage 4  Strombelastungsplan Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Bestand  Anlage 5  Signalprogramm Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Bestand  Anlage 6  HBS-Bewertung Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Bestand  Anlage 7  Sättigungsverkehrsstärke Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße - Bestand  Anlage 8  Signalprogramm Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Bestand modifiziert  Anlage 9  HBS-Bewertung Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Bestand modifiziert  Anlage 10  Sättigungsverkehrsstärke Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Bestand modifiziert  Anlage 11  Strombelastungsplan Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Variante 1  Anlage 12  HBS-Bewertung Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Variante 1  Anlage 13  Sättigungsverkehrsstärke Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Variante 1 

Anlagen | Seite 9

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 1

Verkehrszählung Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee /Otto-Braun-Straße – Alexanderstraße - Grunerstraße

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 2

Qualitätsstufen des Verkehrsablaufs nach HBS

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 3

Knotendaten Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße – Alexanderstraße - Bestand

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 4

Strombelastungsplan Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße - Alexanderstraße – Bestand

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 5

Signalprogramm Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße - Alexanderstraße – Bestand

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 6

HBS-Bewertung Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße - Alexanderstraße – Bestand

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 7

Sättigungsverkehrsstärke Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße - Bestand

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 8

Signalprogramm Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße - Alexanderstraße – Bestand modifiziert

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 9

HBS-Bewertung Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße - Alexanderstraße – Bestand modifiziert

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 10 Sättigungsverkehrsstärke Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Bestand modifiziert

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 11 Strombelastungsplan Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße - Alexanderstraße – Variante 1

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 12 HBS-Bewertung Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße - Alexanderstraße – Variante 1

Stellungnahme
Hochhausturm am Alexanderplatz

Anlage 13 Sättigungsverkehrsstärke Alexanderstraße - Karl-Marx-Allee / Otto-Braun-Straße Alexanderstraße – Variante 1
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.