Path:
Periodical volume

Full text: Berliner Bildung in Zahlen Issue 2014

Berliner Bildung in Zahlen
Ausgabe 2014

3.296 Teilnehmer/-innen

und Weiterbildungsprüfungen

26.000 Zwischen-, Abschluss-

Inhalt

an Lehrgängen in der Weiterbildung
bei der IHK Berlin

Vorwort	4

4.200 aktive
bei der IHK Berlin

Vorschulische Bildung	 Schulische Bildung	

6 8

Prüfer/-innen in Aus- und Weiterbildung

Berufsvorbereitung	9 Titelthema Verbundberatung - Duale Berufsausbildung in Berlin	 13

Ausbildungsplatzbilanz	14 Die 10 stärksten Ausbildungsberufe	 Geförderte Ausbildungsplätze	 Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse	 26 30 33

2.700 bei der IHK Berlin und 1.500 bei der Handwerkskammer Berlin

35.650 Auszubildende
25.250 bei der IHK Berlin und 10.400 bei der Handwerkskammer Berlin
5.400 bei der IHK Berlin und 3.000 bei der Handwerkskammer Berlin

Karrieremöglichkeiten	35 Prüfungen in Aus- und Weiterbildung	 36

Hochschulen	41 Impressum	42

8.400 aktive Ausbildungsbetriebe

4.900 Teilnehmer/-innen
bei der Handwerkskammer Berlin

460 Meisterprüfungen
2.650 Betriebsbesuche
der Aus- und Weiterbildungsberater
bei der IHK Berlin

an Gesellen-, Abschluss- und Weiterbildungsprüfungen

bei der Handwerkskammer Berlin

an Bildungs­maßnahmen in den Bildungsstätten
der Handwerkskammer Berlin

10.000 Teilnehmer/-innen

3

Vorfahrt für duale Ausbildung Potentiale nutzen – Fachkräfte sichern
Die duale Berufsausbildung ist Deutschlands erfolgreichstes und wichtigstes Instrument zur Fachkräftesicherung. Über die Hälfte der Jugendlichen eines Altersjahrgangs beginnt eine Ausbildung in einem der rund 330 anerkannten Ausbildungsberufe. Dieser Einstieg in eine Berufskarriere schützt in hohem Maße vor Arbeitslosigkeit. Weltweit findet dieses System Anerkennung und Nachahmer. Die Jugendarbeitslosigkeit lag in Deutschland im März 2014 bei 5,9 Prozent (Berlin: 11,4 Prozent) und damit weit unter der in Europa mit 22,8 Prozent Daher sollte das duale System gestärkt werden. Der berufliche Karriereweg über die duale Berufsausbildung muss wieder als gleichwertige Alternative zur Hochschule gesehen werden. Im vergangenen Jahr schlossen IHK- und Handwerkskammer-Betriebe in Berlin 13.601 neue Verträge ab. Die Bundesagentur für Arbeit meldete im September 2013 im Vergleich zum Vorjahr weniger Jugendliche in Berlin als „unversorgt“. Problematisch ist nach wie vor, dass Jugendliche zu wenig über die Berufswelt informiert sind und zu oft über schulische Umwege in Ausbildung gehen. Den Betrieben hingegen fehlen Azubis. Laut einer Umfrage der IHK Berlin konnten 2013 rund 2.200 Ausbildungsplätze bei IHK-Unternehmen nicht besetzt werden, doppelt so viele wie Vorjahr. Auch im Handwerk blieben zahlreiche Lehrstellen unbesetzt. Frühe Berufsorientierung hilft hier weiter, z.  B. mit dem Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ oder dem „Haus der kleinen Forscher“. Richtig ist auch, dass die Politik im Frühjahr 2014 die Weichen für die Jugendberufsagentur gestellt hat: Jugendliche sollen beim Weg von der Schule in den Beruf besser beraten und unterstützt werden. Die Wirtschaft bietet 2014 auch eine

Dr. Eric Schweitzer, Präsident der IHK Berlin, und Stephan Schwarz, Präsident der Handwerkskammer Berlin

neue Serviceleistung an: Die Verbundberatung ­st i ein gemeinsames Projekt von IHK Berlin, Handwerkskammer Berlin, dem Verband der Freien Berufe Berlin, den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) und der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, das kleine und mittelständische Betriebe bei einer unternehmensübergreifende Ausbildung unterstützen soll. Es wird aus Mitteln des Landes Berlin gefördert. Auch die betriebliche Weiterbildung ist eine effektive Maßnahme um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Die Zahl der Absolventen von Fortund Weiterbildungsprüfungen bei IHK und Handwerkskammer bewegt sich seit Jahren auf hohem Niveau. Die Broschüre zeigt auch dieses Jahr wieder die Leistungen aller an der Ausbildung Beteiligten, getragen von dem besonderen Engagement Berliner Unternehmen. Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre.

Dr. Eric Schweitzer	

Stephan Schwarz

5

Vorschulische Bildung

Das Projekt „Haus der kleinen Forscher“ in Berlin
im Bereich der IHK Berlin
2.500

Anteil „Haus der kleinen Forscher“-Grundschulen im Netzwerk der IHK Berlin
an allen Grundschulen innerhalb eines jeden Bezirks
13 % 12 % 11 % 10 % 9% 8% 7% 6%
9,43 8,49 7,55 6,60 5,66 4,72 5,66 5,66 7,55 12,26 12,26 12,26

2.000

2.180

1.500

1.000
940 769 428

Quelle: IHK Berlin, statistisches Landesamt Berlin, SenBJW

500

5% 4% 3% 2%
105

0
Anzahl Kindertageseinrichtungen in Berlin (2013) Haus der kleinen Forscher Kitas in Berlin 2014 (insg.)* Davon: Anzahl der Einrichtungen im Netzwerk der IHK Berlin 2014* Anzahl Grundschulen (insg.) Davon: Haus der kleinen Forscher-Grundschulen im Netzwerk der IHK Berlin*

1% 0%

1,89

Quelle: IHK Berlin, SenBJW
Branden- Marz.- Lichtenburg Hellersd. berg Mitte Stegl.- Charlbg.- Pankow Trept.Zehlend. Wilmersd. Köpenick Spandau Friedrh.Kreuzb. Neu- Reinicken- Tempelh.kölln dorf Schöneb.

* zum 31.03 des jeweiligen Jahres; Projektstart Grundschulen: Juni 2013

Anteil „Haus der kleinen Forscher“-Kitas im Netzwerk der IHK Berlin
an allen Kitas innerhalb eines jeden Bezirks
70 % 60 % 50 %
50,00 61,95 64,33

40 % 30 %
29,90 35,29 35,61 36,04 37,20

41,24

41,46

41,98

42,22

20 % 10 %
Quelle: IHK Berlin, SenBJW

0%
Charlbg.- Reinicken- Lichten- Tempelh.- Friedrh.- Pankow Trept.- Marz.- Neukölln Stegl.- Spandau Wilmersd. dorf berg Schöneb. Kreuzb. Köpenick Hellersd. Zehlend. Mitte

6

7

Schulische Bildung

Berufsvorbereitung

Entwicklung der Schulabgängerzahlen
in Berlin
45.000 40.000
12.072 11.695 11.892 11.910 12.300 13.100 13.500 17.900

Jugendliche aus Übergangssystemen
neue Verträge bei der IHK Berlin
Neue Verträge 2013*
davon aus

9.808
157 13 82 67 215

35.000 30.000 25.000 20.000

12.787

Berufsfachschule 13.400 13.800 Schulisches Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) 13.900 13.200 13.600 12.700 12.800 Schulisches Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) betriebliche Qualifizierungsmaßnahmen sonstige Berufsvorbereitungsmaßnahmen

12.974

12.400

11.863

12.200

12.200

insgesamt
20.500 22.400 23.489 22.805 15.500 15.800 19.400 15.600 15.600 15.300 15.300 15.200 15.200 23.436 15.606 15.252 21.964 15.700 17.400 17.300 22.741 Anteil an Neue Verträge insgesamt

534
5,4 %
* davon 91 aus der Hauswirtschaft

15.000 10.000
Quelle: Kultusminister­ konferenz (KMK), Mai 2013

Quelle: IHK Berlin

3.400

2.900

2.500

2.800

2.400

2.600

2.600

2.300

2.300

2000

2004

2009

2006

2008

2003

2002

2005

2007

2015*

2012*

mit Hochschulreife

ohne Hochschulreife

ohne Schulabschluss

*2012: doppelter Abiturjahrgang Abiturjahrgang, *2015: früherer Einschulungsjahrgang *2015: früherer Einschulungsjahrgang * 2012: doppelter

Das Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ in Berlin 2013
im Bereich der IHK Berlin und Handwerkskammer Berlin
140 120 100 80 60
91

2020

2001

2010

2019

2018

2016

2014

2013

2017

2011

0

2.300

2.200

2.200

4.303

2.487

3.576

2.777

4.218

4.100

3.100

4.198

4.211

5.000

Ausbildungsverträge aus der Einstiegsqualifizierung (EQ)
bei der IHK Berlin
1.200 1.000 800
635 1.172

122

122

600
452

987

532

330

289

Quelle: IHK Berlin, Handwerkskammer Berlin

146

23 14

137

119

218

20 0

268

200 0

109

87

81

285

38

430

40

439

448

400

502

Quelle: IHK Berlin

Sekundarschulen* in Berlin Anzahl Schulen

Gymnasien in Berlin

Gemeinschaftsschulen

2007/08 EQ-Plätze

2008/09

2009/10 EQ-Verträge

2010/11

2011/12

2012/13

2013/14

Anzahl Schulen mit einer Partnerschaft mit einem Betrieb
* es gibt Schulen / Betriebe mit mehreren Kooperationen: Anzahl Kooperationen insgesamt: 400

Einmündung in Ausbildung*
* Angaben für 2013/2014 noch nicht vorhanden

8

9

Berufsvorbereitung

Einstiegsqualifizierungen (EQ)
bei der Handwerkskammer Berlin
350
315 322

300 250 200 150 100

119

Fachkräftemonitor und Demografierechner
78 65 85

203

201

254 169

169

147

155

166

Instrumente für die Zukunft Ihres Unternehmens
62

50
Quelle: Handwerkskammer Berlin

96

0

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

Der Fachkräftemonitor
www.fachkraeftemonitor-berlin.de Fachkräftebedarf ermitteln Grafische Auswertung Interpretieren und Handeln

EQ-Plätze

EQ-Verträge

Der Demografierechner
www.demografierechner-berlin.de Betriebliche Altersstrukturanalyse Branchen- und Regionenvergleich Ersatzbedarfe ermitteln

www.fachkraeftemonitor-berlin.de | www.demografierechner-berlin.de
10 11

Verbundberatung - Duale Berufsausbildung in Berlin

Verbundberatung
Duale Berufsausbildung in Berlin

Wer kann von diesem Angebot profitieren?
• kleine und mittelständische Unternehmen – Betriebe mit Tradition und Start-ups • Unternehmen aus Industrie und Handwerk, Handel, Hotellerie und Gastronomie, der digitalen Wirtschaft, der Kreativ- und Medienwirtschaft, der Gesundheitswirtschaft, der Dienstleistungsbranche sowie Unternehmen der freien Berufe

Wann kann ein Unternehmen von diesem Angebot profitieren?

Verbundberatung für die duale Berufsausbildung

• wenn die Ausbildung im Verbund mit einem anderen Unternehmen durchgeführt wird Verbundausbildung hilft bei der Fachkräftesicherung, wenn in einem Unternehmen nicht alle Fachkenntnisse und fachpraktischen Fertigkeiten entsprechend der Ausbildungsordnung für den jeweiligen Beruf vermittelt werden können. Verbundausbildung kann für ein Unternehmen auch ein Vorteil im Werben um geeignete Auszubildende sein, wenn ihnen die Möglichkeit geboten wird, zusätzliche berufsbezogene Fertigkeiten und Kenntnisse bei einem Partnerunternehmen zu erlangen.

Wobei unterstützen wir die Unternehmen?
• bei der Suche nach geeigneten Verbundpartnern auf der Grundlage der inhaltlichen Vorgaben gemäß der jeweiligen Ausbildungsordnung • bei der Vertragsgestaltung zwischen den Verbundpartnern • bei der Klärung von Fragen während des Ausbildungsverlaufes • bei der Beantragung von Fördermitteln

Ferner vermitteln wir Ansprechpartner
• für das Finden geeigneter Auszubildender • für die Gewährung ausbildungsbegleitender Hilfen • für die Lösung von kritischen Situationen innerhalb der Ausbildung

Kontakt
Köpenicker Straße 148 | 10997 Berlin Telefon: 030/69 58 05-77 | Telefax: 030/69 58 05-98 info@verbundberatung-berlin.de www.verbundberatung-berlin.de

Verbundberatung
Duale Berufsausbildung in Berlin

Maßgeschneidert für die Fachkräftesicherung in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Projektträger: Verein zur Förderung der beruflichen Bildung in Berlin e.V. (vfbb)

Verbundberatung für die duale Berufsausbildung

Das Projekt „Verbundberatung“ ist ein Projekt, das im Rahmen des Programms BerlinArbeit der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen durchgeführt und aus Mitteln des Landes Berlin gefördert wird. Träger des Projektes ist der Verein zur Förderung der beruflichen Bildung Berlin e.V. (vfbb), dessen Mitglieder die Industrie- und Handelskammer zu Berlin (IHK Berlin), die Handwerkskammer Berlin, der Verband der Freien Berufe in Berlin e.V. (VfB) sowie die Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB) sind.

13

Ausbildungsplatzbilanz

Gemeldete Bewerber für Ausbildungsplätze in Berlin 2012 und 2013
bei der Bundesagentur für Arbeit
2012
126

Einmündung in Ausbildung und andere Alternativen 2013
der gemeldeten Bewerber für Ausbildungsplätze bei der Bundesagentur für Arbeit

2013

153 892

1.512

8.307 Bewerber nach Schulentlassungsjahr 13.178

7.964

21.611

Bewerber nach Schulentlassungsjahr 13.976 8.691

22.093

gemeldete Bewerber für Ausbildungsplätze

22.093

10.998

andere ehemalige Bewerber (2012: 8.805) in Ausbildung vermittelt (2012: 9.193) noch nicht vermittelt, aber mit Alternative zum 30.09.2013 (2012: 1.193) unversorgte Bewerber (2012: 2.420)
Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Schulabgänger aus Vorjahren

Schulabgänger

Schulabgänger ohne Angabe

Gemeldete Bewerber nach Schulabschlüssen 2013
bei der Bundesagentur für Arbeit

Gemeldete Ausbildungsplätze in Berlin 2012 und 2013
bei der Bundesagentur für Arbeit
2012
2.382

1.813 1.461

152

2013
2.487

ohne Hauptschulabschluss
7.280

Hauptschulabschluss Realschulabschluss Allgemeine Hochschulreife Fachhochschulreife ohne Angabe
12.171 12.063

2.914 Bewerber nach Schulabschlüssen

22.093

gemeldete Ausbildungsplätze

14.553

gemeldete Ausbildungsplätze

14.550

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

8.473

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

außerbetriebliche Ausbildungsplätze betriebliche Ausbildungsplätze
14

außerbetriebliche Ausbildungsplätze betriebliche Ausbildungsplätze Davon blieben unbesetzt: 684 betriebliche Ausbildungsplätze
15

Davon blieben unbesetzt: 451 betriebliche Ausbildungsplätze

Ausbildungsplatzbilanz

Ausbildungsbilanz 2012 und 2013
bei der Bundesagentur für Arbeit
2.500
2.419

Bilanz der Nachvermittlung* 
am 25. bis 26. September 2013 bei der IHK Berlin
Bilanz
Angebotene duale betriebliche Ausbildungsplätze Persönlich eingeladene Jugendliche davon erschienen (Erscheinungsrate: 17,9 Prozent, 2012: 17,2 Prozent) 2.300 3.800 680

2.000

1.500

Quelle: Bundesagentur für Arbeit, IHK Berlin, Handwerkskammer Berlin

1.512

*von IHK Berlin, Handwerkskammer Berlin und Bundesagentur für Arbeit

1.000
684 451

500
Quelle: Bundesagentur für Arbeit

0

2012 unversorgte Bewerber

2013

2012

2013

Bestand an unbesetzten Ausbildungsplätzen

Verbleib der anderen ehemaligen Bewerber 2013
bei der Bundesagentur für Arbeit
Schulbildung/Studium
1.645

Ausbildungszahlen
neu abgeschlossene Ausbildungsverträge in Berlin
25.000
13.077

geförderte Berufsausbildung
226 163 882

11.783

12.038

12.528

11.674

11.394

nicht geförderte Berufsausbildung Erwerbstätigkeit Praktikum 15.000

11.511

12.540

20.000

10.692

10.740

10.997

139 173 451 11

gemeinnützige/soziale Dienste Fördermaßnahmen Berufsvorbereitung (BGJ)

10.000
6.205 6.015 5.625 5.474 5.909 5.354 4.941 4.773 4.445 4.229

7.307

9.717

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

ohne Angabe eines Verbleibs

0

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

Freie Berufe, Öffentlicher Dienst, Sonstige*

Handwerk

Industrie und Handel
* inkl. Hauswirtschaft

16

2.278 3.884

5.000
3.028 3.247

Quelle: IHK Berlin, Handwerkskammer Berlin, Amt für Statistik BerlinBrandenburg

2.866

2.906

2.864

2.751

2.792

2.736

2.686

2.714

17

Ausbildungsplatzbilanz

Ausbildungszahlen
bei der IHK Berlin
15.000
13.077

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge nach Geschlecht
im Berliner Handwerk
5.000

12.528

12.540

4.212

12.038

4.070

12.000
11.783

4.000
11.674 11.394 10.692 10.856

11.511

3.696

3.767

3.978

9.808

3.296

3.256

3.074

9.000

3.000

3.544

2.934

6.000
6.024 5.981 5.854 5.834 5.766 5.540 5.725 5.522 5.435 5.272 5.346

2.000
1.993 1.945 1.929 1.931 1.707 1.810 1.645 1.517

1.295

1.210

3.000
Quelle: IHK Berlin

1.000

1.371

2.674

0

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012*

2013*

0

Quelle: Handwerkskammer Berlin

2003

2004

2005

2006 weiblich

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

neu abgeschlossene Ausbildungsverträge

Ausbildungsbetriebe

männlich

*davon in der Hauswirtschaft 91 Verträge (2012: 116) und 26 Betriebe (2012: 56)

Ausbildungszahlen
bei der Handwerkskammer Berlin
7.000 6.000 5.000
4.255

Anteil der weiblichen Auszubildenen
im Berliner Handwerk
35 % 30 %
30,8 26,1

6.205

6.015

5.909

30,1

5.625

29,4

28,9

5.474

5.354

25 %
4.941 4.773 4.445 4.229

28,6

4.103

4.000 3.000 2.000 1.000
Quelle: Handwerkskammer Berlin

20 %
3.884

4.008

3.893

3.866

3.731

3.527

3.326

3.189

3.115

15 %
3.015

10 % 5% 0%
Quelle: Handwerkskammer Berlin

0

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2000

2005

2010

2011

2012

2013

neu abgeschlossene Ausbildungsverträge

Ausbildungsbetriebe

18

19

Ausbildungsplatzbilanz

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge in Industrie und Handel
kaufmännische und sonstige Berufe (nach Geschlecht)
6.000
5.309

Abiturienten/-innen in Industrie- und Handel
Anteil an allen Auszubildenden mit neuen Verträgen
16.000 40 % 35 %
13.077 12.528 12.540

5.060

5.123

5.000
4.920

5.525

14.000
4.985 4.693

4.802

4.735

4.731

4.494

12.000
12.038 11.511 4.216 4.175 4.198 4.120 11.783 3.796

30 %
11.674 10.692 10.740

4.367

4.136

3.935

10.000
Verträge*

25 %
9.717

3.000 2.000 1.000
Quelle: IHK Berlin

8.000 6.000 4.000
3.465

20 % 15 % 10 %

3.843

3.834

3.081

3.430

3.896

4.174

4.116

3.807

3.840

3.644

2.000 0 2003 2004 2005 2006 weiblich
* davon 81 (2012: 99) weiblich und 10 (2012: 17) männlich in der Hauswirtschaft

5% 0%
Quelle: IHK Berlin

0

2007

2008

2009

2010

2011

2012*

2013*

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

männlich

alle Verträge*

Verträge nur mit Abiturienten**

Anteil der Abiturienten
*ohne Hauswirtschaft **Hoch- und Fachhochschulreife

* ohne Hauswirtschaft (bilden keine Abiturienten aus), **Hoch- und Fachhochschulreife

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge in Industrie und Handel
gewerblich-technische Berufe (nach Geschlecht)
3.000 2.500
2.446 2.394 2.371 2.334 2.135

Abiturienten/-innen* in Industrie- und Handel in Berufsgruppen
Anteil an den Auszubildenden mit neuen Verträgen
50 %

40,9

2.106

2.086

35,8

34,5

2.042

1.968

1.956

32,3

32,8

32,9

31,8

30,7

31,5

29,9

27,4

1.500 20 % 1.000 500
482 448 453 429 450 403 403 366 355

10 %
356 357

Quelle: IHK Berlin

22,9

24,0

27,9

29,4

31,7

32,6

30 %

34,3

36,2

2.000

2.241

37,7

40,7

41,7

40 %

Anteil der Abiturienten

3.699

11.394

4.121

4.180

4.000

0

2003

2004

2005

2006 weiblich

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

0%

Quelle: IHK Berlin

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

männlich

kaufmännisch und sonstige Berufe

gewerblich-technische Berufe

* ohne Hauswirtschaft (bilden keine Abiturienten aus), Hoch- und Fachhochschulreife

20

21

Ausbildungsplatzbilanz

Abiturienten/-innen im Berliner Handwerk
Anteil an allen Auszubildenden mit neuen Verträgen in Prozent
20 % 18 % 16 %
14,9 17,8 18,1 15,8

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge nach Schulabschluss 2013
in Industrie und Handel
398 26 1.972

14 %
12,3 12,4

ohne Hauptschulabschluss Hauptschulabschluss

12 % 10 %
8,5 10,0

13,4

3.644

Realschulabschluss Hochschulreife/Fachhochschulreife Sonstige

8% 6% 4%
Quelle: Handwerkskammer Berlin
1,0 7,1

2,4

0,8

2,6

2,3

1,9

1,9

1,5

1,9

2,2

2,9

2% 0%

9,5

3.677

Quelle: IHK Berlin

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

betriebliche Ausbildung

außerbetriebliche Ausbildung

Entwicklung der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge nach Schulabschluss
in Industrie und Handel
14.000 12.000 10.000 8.000 6.000
4.882 4.855 4.713 1.473 3.430 1.463 1.304 3.465 3.896 1.535 4.174 1.472 1.366 4.116 3.807 1.386 3.834 374 3.840 447 3.843 26 3.644

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge nach Schulabschluss 2013
im Berliner Handwerk
251

614

9

1.498 3.081

ohne Hauptschulabschluss Hauptschulabschluss Realschulabschluss

4.960

4.473

4.328

3.914

4.000 2.000
Quelle: IHK Berlin
2.149 173 2.035 140 2.133 136 2.134 180 2.442 213 2.415 209 2.371 216

3.755

3.803

3.776

1.719 3.677 1.291

Hochschulreife/Fachhochschulreife Sonstige

2.261 158

2.331 344

2.358 432

1.972 398

0

Quelle: Handwerkskammer Berlin

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011*

2012*

2013*

ohne Hauptschulabschluss mit Hauptschulabschluss Realschulabschluss
22

Hochschul-/Fachhochschulreife Berufsvorbereitung (BV), sonstige Vorbildung* sonstige Abschlüsse
* ab 2011 nur Schulsabschlüsse aus allgemeinbildenden Schulen

23

Ausbildungsplatzbilanz

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge in Industrie und Handel
nach kaufmännischen Berufsgruppen – alle Verträge*
3.000 2.500
2.458 2.182

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge in Industrie und Handel
nach gewerblich-technischen Berufsgruppen – alle Verträge
1.000
968 887 742

800

1.964

1.500 1.000 500
Quelle: IHK Berlin

1.833

600

1.310

1.358

1.152

1.240

400

222

227

188

210

200
532 156 128 347 283 225 239 295

733

2.000

185

163

56

41

46

34

35

18

0

Handel 2012

Gastro

Büroberufe Verkehr Banken und Transport 2013

Industrie

Versicherungen

Sonstige

0

Quelle: IHK Berlin

Metall 2012

Elektro

* ohne Hauswirtschaft

Papier, Bau, Steine, Druck, Medien Erden 2013

Chemie

Holz

Nahrung/ Genuss/Glas

Textil

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge in Industrie und Handel
nach kaufmännischen Berufsgruppen – nur betriebliche Verträge* 
2.500

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge in Industrie und Handel
nach gewerblich-technischen Berufsgruppen – nur betriebliche Verträge
1.000
885

1.937

847 725

2.000
1.800 1.712

800

1.500

1.684

600
1.243

1.058

1.000

1.152

400

220

506

221

500
Quelle: IHK Berlin

941

200
156 128 328 295 283 239 225

723

177

185

147

163

44

40

46

34

25

16

0

Handel 2012

Gastro

Büroberufe Verkehr Banken und Transport 2013

Industrie

Versicherungen

Sonstige

0

Quelle: IHK Berlin

Metall 2012

Elektro

* ohne Hauswirtschaft

Papier, Bau, Steine, Druck, Medien Erden 2013

Chemie

Holz

Nahrung/ Genuss/Glas

Textil

24

25

Die 10 stärksten Ausbildungsberufe

Die 10 stärksten kaufmännischen und sonstigen Ausbildungsberufe* 2013
bei der IHK Berlin
Bestand 2013
	 1.	 Kaufmann/-frau im Einzelhandel 	 2.	 Kaufmann/-frau für Bürokommunikation 	3.	Hotelfachmann/-frau 	4.	Verkäufer/-in 	5.	Koch/Köchin 	6.	Bürokaufmann/-frau 	7.	Industriekaufmann/-frau 	 8.	 Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel 	9.	Immobilienkaufmann/-frau 	10.	 Bankkaufmann/-frau

Die 10 stärksten gewerblich-technischen Ausbildungsberufe* 2013
bei der IHK Berlin

Zahl der Aus- Zahl der bestandene Prüfungen zubildenden Prüflinge absolut in %
2.633 1.922 1.783 1.250 1.181 1.048 787 661 594 525 1.178 969 617 712 578 688 265 308 275 284 1.055 799 607 561 445 561 257 260 220 266 90 82 98 79 77 82 97 84 80 94

Bestand 2013
	 1. 	Fachinformatiker/-in 	 2. 	Mechatroniker/-in 	 3. 	Industriemechaniker/-in 	 4. 	Elektroniker/-in 	 5. 	IT-System-Elektroniker/-in 	 6. 	Mediengestalter/-in für Digital- und Printmedien 	 7. 	Fachkraft Veranstaltungstechnik 	 8. 	Zerspanungsmechaniker/-in 	 9. 	Kraftfahrzeugmechatroniker/-in 	10. 	 Chemielaborant/-in Insgesamt Gesamtzahl der gewerblich-technische Beruf darunter weiblich Anteil „TOP-TEN“ an gewerblich-technischen Berufen insgesamt

Zahl der Aus- Zahl der bestandene Prüfungen zubildenden Prüflinge absolut in %
887 782 670 663 310 297 271 248 185 184 4.497 6.753 994 67 % 387 224 228 222 89 227 121 60 55 63 1.676 2.991 596 56 % 337 211 206 186 77 193 84 57 55 61 1.467 2.563 527 57 %
* ohne Umschüler/-innen

87 94 90 84 87 85 69 95 100 97 88 86 88

Insgesamt
Gesamtzahl der kaufmännischen und sonstigen Berufe darunter weiblich Anteil „TOP-TEN“ an kaufmännischen und sonst. Berufen insgesamt

12.384
18.379 9.423 67 %

5.874
8.869 4.722 66 %

5.031
7.703 4.131 65 %

86
87 87

Quelle: IHK Berlin

Quelle: IHK Berlin

* ohne Umschüler/-innen und ohne Hauswirtschaft

Die 10 stärksten kaufmännischen und sonstigen Ausbildungsberufe* 2013
bei der IHK Berlin
Kaufmann/-frau im Einzelhandel
14 %

Die 10 stärksten gewerblich-technischen Ausbildungsberufe* 2013
bei der IHK Berlin
Fachinformatiker/-in
13 %

Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Hotelfachmann/-frau Verkäufer/-in Koch/Köchin Bürokaufmann/-frau
10 % 32%

Mechatroniker/-in Industriemechaniker/-in
12%

33 %

10%

Elektroniker/-in IT-System-Elektroniker/-in Mediengestalter/-in für Digital- und Printmedien

18.379

6.753
10% 3% 3% 4% 4% 4% 5% 10%

Industriekaufmann/-frau Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Immobilienkaufmann/-frau Bankkaufmann/-frau sonstige kaufmännische Berufe
*  nteilig an der Gesamtzahl der kaufmännischen und a sonstigen Berufe

Fachkraft Veranstaltungstechnik Zerspanungsmechaniker/-in Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Chemielaborant/-in sonstige gewerbl.-technische Berufe
* anteilig an der Gesamtzahl der gewerblich-technischen Berufe

3% 3% 4% 7% 4% 6% 6%

Quelle: IHK Berlin

Quelle: IHK Berlin

26

27

Die 10 stärksten Ausbildungsberufe

Gesamtzahl der Ausbildungsverträge in Berlin 2013
in Industrie und Handel

Die 10 stärksten Ausbildungsberufe 2013
im Berliner Handwerk
Bestand 2013
	1.	Friseur/-in 	2.	Kraftfahrzeugmechatroniker/-in 	 3.	 Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, 		 Heizungs- und Klimatechnik 	4.	Tischler/-in 	 5.	 Elektroniker/-in FR Energie- und Gebäudetechnik 	 6.	 Maler/-in und Lackierer/-in 	 7.	 Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk 	8.	Gebäudereiniger/-in 	9.	Metallbauer/-in 	10.	 Zahntechniker/-in

Zahl der Aus- Zahl der bestandene Prüfungen in % zubildenden Prüflinge 2013 2012
1.236 1.058 957 714 658 568 537 523 253 252 424 317 289 324 221 292 207 186 k.A. 56 74,5 84,2 84,8 82,4 88,7 77,7 93,7 82,5 k.A. 98,2 75,6 90,8 83,1 75,6 80,6 80,7 95,1 82,7 85,4 94,6

6.753

25.132

kaufmännische und sonstige Ausbildungsberufe
(davon in der Hauswirtschaft: 295)

gewerblich-technische Ausbildungberufe
18.379

Quelle: IHK Berlin

„TOP-TEN“ insgesamt
übrige Berufe insgesamt

6.756
3.629

2.316
1.375

83,0
78,7

82,6
77,9

Berliner Handwerk insgesamt

10.385

3.691

81,4

80,8

Quelle: Handwerkskammer Berlin

Gesamtzahl der Ausbildungsverträge in Berlin 2013
im Berliner Handwerk
439 101 847

Die 10 stärksten Ausbildungsberufe 2013
im Berliner Handwerk
3,7 % 18,3%

3,7 % 7,7 %

Friseur/-in Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Tischler/-in Elektroniker/-in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik Maler/-in und Lackierer/-in Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk

handwerkliche Ausbildungsberufe
7,9 %

kaufmännische Ausbildungsberufe 10.385 sonstige Ausbildungsberufe Behinderten-Ausbildungsberufe
Quelle: Handwerkskammer Berlin
9,7 % 8.998 10,6 % 14,2 % 8,4 %

6.756

15,7 %

Gebäudereiniger/-in Metallbauer/-in Zahntechniker/-in
Quelle: Handwerkskammer Berlin

28

29

Geförderte Ausbildungsplätze
AUS- UND WEITERBILDUNG
Neu abgeschlossene betriebliche Ausbildungsverträge und Sonderprogramme
bei der IHK Berlin
14.000
3.149 2.587

3.176

2.771

12.000 10.000 8.000 6.000 4.000 2.000
Quelle: IHK Berlin

9.267

9.379

9.807

9.953

1.021 8.787

8.607

8.622

8.953

0

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012*

2013*

schlüsse Berufsab Ausland? aus demng schafft nu
n keit Eine Anerke Vergleichbar und Transparenz

UNGSRKENN ANE ATUNG BER

3.270

2.889

2.721

2.238

betriebliche Verträge

Sonderprogramme

9.156

9.173

9.429 1.427

1.519

* davon 11 betriebliche Plätze in der Hauswirtschaft (2012: 20) und 80 Plätze in geförderten Programmen

Neu abgeschlossene betriebliche und außerbetriebliche Ausbildungsverträge
bei der Handwerkskammer Berlin
8.000 7.000
1.938 1.791

it ternehmer m Un Wir beraten l und alem Persona internation it Fachkräfte m qualifizierte ssen. chen Abschlü ausländis

6.000 5.000 4.000 3.000 2.000
Quelle: Handwerkskammer Berlin

1.579

1.469

1.261

erkennung -berlin.de/an www.ihk 151 Dok.-Nr.: 95
825 741 3.298 586 3.620 3.488

1.567

4.267

4.224

4.058

1.809

4.071

1.838

3.665

3.775

1.000 0 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

betriebliche Verträge

außerbetriebliche Verträge

30

3.472

3.512

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Bilanz 1. April 2012 (Inkrafttreten des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz) bis Ende Februar 2014 (bei der IHK Berlin)
Herkunftsländer und Berufe der ausländischen Ausbildungen (IHK Berlin)

ANERKENNUNGSGESETZ – TÜRÖFFNER FÜR FACHKRÄFTE AUS DEM AUSLAND
Nutzen sie unseren Service: • Beratung zur Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen • Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse im Handwerk

Für mehr als 1.500 Personen wurden ca. 2.250 Beratungen (Telefon, E-Mail, Post, persönlich vor Ort) seit 01.04.2012 durchgeführt. Die Anerkennungsinteressierten haben ihre Ausbildungen in 77 verschiedenen Herkunftsländern absolviert. Als einzelne Länder sind insbesondere Polen, Russland und Türkei vertreten. Wichtigste Berufsgruppen in der Beratung sind bisher Büro-, gastronomische und elektrotechnische Berufe. Mehr als 40 Anfragen wurden bisher von Interessierten mit Wohnort im Ausland gestellt. Hauptmotivation der Antragsteller ist meist der berufliche Wiedereinstieg in eine ihrer Qualifikation entsprechende Beschäftigung.

Anträge aus IHK-Bezirk Berlin bei der IHK FOSA
Bescheide (insg.) volle Gleichwertigkeit teilweise Gleichwertigkeit

243
126 71 55

Quelle: IHK Berlin

Bilanz 1. April 2012 (Inkrafttreten des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz) bis Ende Februar 2014 (bei der Handwerkskammer Berlin)
Herkunftsländer und Berufe der ausländischen Ausbildungen (Handwerkskammer Berlin)
Für mehr als 500 Personen wurden ca. 760 Beratungen (Telefon, E-Mail, Post, persönlich vor Ort) seit 01.04.2012 durchgeführt. Die Anerkennungsinteressierten haben ihre Ausbildungen in ca. 35 verschiedenen Herkunftsländern absolviert. Als einzelne Länder sind insbesondere Polen, Spanien und Türkei vertreten. Wichtigste Berufsgruppen in der Beratung sind bisher Elektrotechniker, Tischler und Bauberufe. 23 Anfragen wurden bisher von Interessierten mit Wohnort im Ausland gestellt. Hauptmotivation der Antragsteller ist sowohl der berufliche Wiedereinstieg als auch das erlernte Handwerk selbst auszuüben.

Anträge bei der Handwerkskammer Berlin
Bescheide (insg.) volle Gleichwertigkeit betrifft die Berufe: Augenoptiker/-in, Elektroniker/-in, Informationselektroniker/-in, Kfz-Mechatroniker/-in, Fahrzeuglackierer/-in, Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik teilweise Gleichwertigkeit betrifft die Berufe: Zahntechniker/-in, Elektroniker/-in, Metallbauer/-in, Tischler/-in, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in, Konditor/-in, Kfz-Mechatroniker/-in

54
25* 8

16

KONTAKT

Quelle: Handwerkskammer Berlin

Handwerkskammer Berlin www.hwk-berlin.de/anerkennung anerkennung@hwk-berlin.de Tel.: 030 259 03 481 · Fax: 030 259 03 475

Herkunftsländern der Zuwander/-innen, die Anerkennung (volle oder teilweise) erhielten (Handwerkskammer Berlin): Polen, Spanien, Italien, Türkei, Ungarn, Rumänien, Kasachstan, Bosnien und Herzegowina, Lettland, Finnland, Honduras, Australien * ein ablehnender Bescheid

33

Es gibt viele Wege...

WEITER BILDUN G KA
RRIERE

AUSBIL DUNG

Eine Berufsausbildung kann der Auftakt für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung sein. So könnten Sie in Ihrer Branche Karriere machen, z. B. in der Elektrotechnik und Elektronikindustrie.

AUS- UND WEITERBILDUNG IN DER ELEKTROTECHNIK UND ELEKTRONIKINDUSTRIE
Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in

Geprüfte/-r Industriemeister/-in, Fachrichtung Elektrotechnik, Mechatronik

Weiterbildung

mind. 1 Jahr Berufspraxis

Industrieelektriker/ -in** 2 Jahre

Elektroniker/-in Elektroniker/-in Elektroniker/-in Elektroniker/-in für Geräte und für Gebäudefür Automati- für Betriebsund Infrastruk- Systeme sierungstechnik technik tursysteme 3,5 Jahre Berufsausbildung*

Elektroniker/-in für luftfahrttechnische Systeme

ElektroanlagenElektroniker/-in Systeminfür Maschinen- formatiker/-in monteur/-in und Antriebstechnik 3 Jahre

Einstiegsqualifizierung
*Die Zulassung zur Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf ist im Rahmen einer Externenprüfung auch ohne vorangegangene Berufsausbildung möglich. Weitere Informationen auf Seite 8. **Nach Abschluss ist eine weiterführende Ausbildung (1,5 Jahre) in den Berufen Elektroniker Betriebstechnik oder Elektroniker Geräte und Systeme möglich.

Die IHK Berlin bietet Ihnen einen Überblick über Karrierewege innerhalb verschiedener Branchen, z. B.: • • • • • • • • Hotel- und Gastgewerbe Sicherheitsbranche Handel und Verkauf Chemisch-pharmazeutische Industrie Filmwirtschaft Banken- und Versicherungswesen Gesundheitswesen Metallindustrie • • • • • • • Medienbranche IT-Branche Kaufmännische Büroberufe Bauwirtschaft Elektrotechnik und Elektronikindustrie Logistik und Verkehr Tourismus und Veranstaltungsmanagement

Motiv: © bikeriderlondon – shutterstock.com

Die IHK Berlin berät Sie gerne zu Fragen der beruflichen Weiterbildung. Unsere Ansprechpartner finden Sie auf www.ihk-berlin.de unter der Dok.-Nr. 476.

MIT BILDUNG NEHMEN SIE JEDE HÜRDE
www.ihk-berlin.de/bildung
35

Prüfungen in Aus- und Weiterbildung

Abschlussprüfungen in gewerblich-technischen Berufen
bei der IHK Berlin
4.500
762 666

Teilnehmer/-innen an Weiterbildungsprüfungen 2013
bei der IHK Berlin
2013
Betriebswirt/-in

Zahl der Teilnehmer
3 837 117 74 2.280 294

davon bestanden
2 580 99 41 2.147 208

4.000
612 572

656

533

579

3.500
543

642

619

Fachwirt/-in und Fachkaufmann/-frau 492 Industriemeister/-in Fachmeister/-in Ausbildung der Ausbilder/-in Sonstige Fortbildungsprüfungen

3.487

3.366

3.138

3.298

3.118

2.961

3.122

3.000 2.500 2.000 1.500 1.000 500
Quelle: IHK Berlin

3.322

2.865

2.876

2.910

insgesamt

3.605

3.077

Quelle: IHK Berlin

0

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

bestanden

nicht bestanden

Abschlussprüfungen in kaufmännischen und sonstigen Berufen
bei der IHK Berlin
12.000
1.503 1.818 1.500 1.492 1.449

Teilnehmer/-innen an Prüfungen für Ausbilder/-innen (AEVO)
bei der IHK Berlin
2.500

8.581 1.159

10.066

9.671

9.996

9.396

9.607

1.411

10.000
7.772 1.236 7.923 956

1.463

2.250 2.000 1.750 1.500 1.250 1.000
1.238 1.062 922 695 750 1.653 1.879 2.150

2.280

6.000 4.000 2.000
Quelle: IHK Berlin

8.523

8.000

7.466 1.118

9.056

750 500 250 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 0

0

Quelle: IHK Berlin

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

bestanden

nicht bestanden

36

37

Prüfungen in Aus- und Weiterbildung

Teilnehmer/-innen an Lehrgängen
bei der IHK Berlin
4.000 3.500 3.000 2.500 2.000 1.500 1.000 500
Quelle: IHK Berlin
2.848 2.830 2.959 3.386 3.285 3.458 3.361 3.429 3.296

Teilnehmer/-innen an Prüfungen für Ausbilder/-innen (AEVO)
im Berliner Handwerk
700 600 500 400 300 200 100 0
Quelle: Handwerkskammer Berlin
259 315 325 462 425 633 610

592 534

0

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

Teilnehmer/-innen an Fort- und Weiterbildungsprüfungen 2013
im Berliner Handwerk
2013
AEVO-Prüfungen Technische/-r Fachwirt/-in Gebäudeenergieberater/-in im Handwerk (HWK) Kraftfahrzeug-Servicetechniker/-in Betriebswirt/-in (HWK) Verkaufsleiter/-in im Nahrungsmittelhandwerk Fachkraft für Solartechnik CNC - Fachkraft Holz Fachwirt/-in für Gebäudemanagement Restaurator/-in im Tischlerhandwerk Gerüstbaukolonnenführer/-in Controller/-in

Gesellen- und Abschlussprüfungen
im Berliner Handwerk
6.000 5.000 4.000
3.749 5.642

Zahl der Teilnehmer
534 294 40 52 90 5 8 42 18 5 86 7

davon bestanden
514 263 27 34 70 5 40 18 5 76 7 5

5.264

4.672

4.753

4.840

4.540

4.580

3.862

3.745

3.758

4.068

3.265

3.288

3.000 2.000 1.000 0

3.499

3.548

3.691 3.005

Quelle: Handwerkskammer Berlin

insgesamt

1.181

1.064

Quelle: Handwerkskammer Berlin

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

insgesamt

davon bestanden

38

39

Prüfungen in Aus- und Weiterbildung

Hochschulen

Bestandene Meisterprüfungen
im Berliner Handwerk nach Geschlecht
400 350 300 250 200 150 100
91 102 68 117 104 275 284 333 303 302 303 383 345 322

Anteil der Hochschulabsolventen* an der Bevölkerung 2012
im Bundesländervergleich
50 %
BE	Berlin BB	Brandenburg BW	Baden-Württemberg BY	Bayern DE	Deutschland HB	Bremen HE	Hessen HH	Hamburg MV	MecklenburgVorpommern NI	Niedersachsen NW	Nordrhein-Westfalen RP	Rheinland-Pfalz SH	Schleswig-Holstein SL	Saarland SN	Sachsen ST	Sachsen-Anhalt TH	Thüringen

40 %
33,5 29,9

30 %

20 %
152 114 131 115

10 %

Quelle: Handwerkskammer Berlin

50 0 2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

0%

Quelle: Statistisches Bundesamt

SL

BB

MV

NI

SH

ST

TH

NW

DE

BY

SN

RP

HE

BE

BW HH

HB

männlich

weiblich

+Hochschulabsolventen ohne Promotion

Studienanfänger im 1. Fachsemester
Studienanfänger/-innen im Sommersemester und nachfolgendem Wintersemester (2008 =100 %)
175

150

125

100
Quelle: Statistisches Bundesamt

75

2008

2009

2010 Berlin Hamburg

2011 Bayern Brandenburg

2012

2013

Nordrhein-Westfalen Baden-Württemberg
40

41

Impressum

LASTMinuteBörse Berlin
Die große Ausbildungsbörse

Herausgeber IHK Berlin Fasanenstraße 85 10623 Berlin Telefon: +49 30 31510-0 Telefax: +49 30 31510-166 E-Mail: service@berlin.ihk.de www.ihk-berlin.de Handwerkskammer Berlin Blücherstraße 68 10961 Berlin Telefon: +49 30 25903-01 Telefax: +49 30 25903-235 E-Mail: info@hwk-berlin.de www.hwk-berlin.de Redaktion Bildungspolitik Petra Struve-Mardones Redaktionsschluss 05.06.2014 Bildquellen Titel: © Goodluz – thinkstockphotos.de Druck Ruksaldruck GmbH und Co. KG Lankwitzer Straße 35 12107 Berlin

3. September 2014 11-18 Uhr 4. September 2014 10-17 Uhr
STATION Berlin Luckenwalder Straße 4-6 10963 Berlin Es erwarten Sie Bewerberinnen und Bewerber, die im Herbst 2014 eine Ausbildung beginnen möchten. Ohne Standgebühr für Aussteller. Freier Eintritt für Besucher.
berlin-mitte.messen@arbeitsagentur.de

Seien Sie dabei!

42
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.