Path:

Full text: Berliner Leben Issue 29.1926

13 
Auf dem Dachgarten des Edenhotels, mit der Aussicht über Zoo und Tiergarten Phot.: Zander & Labisch 
wand der Terrasse, die nach Be 
lieben bei gutem Wetter zur Seite 
geschoben werden können, so daß 
die Gäste im Freien sitzen. — 
Den einzigen Hotel-Dachgarten in 
Deutschland zu besitzen, kann sich 
das Eden-Hotel rühmen. Alle 
Erdenschwere scheint im Fahr 
stuhl zurückgeblieben zu sein. Uber 
herrliche alte Bäume hinweg genießt 
man frei und ungehindert die Aus 
sicht auf den Zoo. „Grand is this 
view“, flüstert eine smarte Ameri 
kanerin ihrem Partner zu. Meint 
sie den Blick auf unseren berühmten 
Tierpark oder die Tanzenden? Viele 
rassige und gut tanzende Paare 
fallen auf. Das Amt der Preisrichter 
bei den Preisturnieren im kommen 
den Winter wird schwerer sein 
denn je. 
Eine Attraktion für sich ist „das 
Haus am See“, diese neueste 
Schöpfung der Gaststätten. In 
kurzer Zeit im Auto zu erreichen. 
Inmitten eines prächtigen alten 
Parkes ist das Haus gelegen. Innen 
Seidentapeten, Kristallüster, weiche 
Teppiche, Komfort und Stil, wohin 
das Auge blickt. Außen von der 
Die Tamplatte im Haus am See, von der man den ganzen Wannsee übersehen kann 
Phot.: Schneider 
Terrasse zu jeder Tageszeit wech 
selnde Fernblicke über den wunder 
vollen Wannsee. Auf grünem Samt 
rasen wird an kleinen Tischen Tee 
serviert. Große gefüllte Blumen 
kübel stehen herum. Im Park 
begeistern Bildwerke berühmter 
Meister die Kunstkenner. Eine 
Pergola mit Liegestühlen und lau 
schige Pfade laden zur Ruhe ein, 
wen es darnach verlangt. Gedämpft 
klingt die Musik von der Terrasse, 
ein silbernes Frauenlachen weht 
herüber ... F.G.L.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.