Path:

Full text: Berliner Leben Issue 29.1926

3 
Der Kampf um den Hahn im Strand-Korb 
Baroneß von Ledermann-Wartberg 
Mlle. Marchal von der Olympia in Paris und Frl. Nicolajeva von 
der Berliner Oper am Strande in Deauville. 
Weoker unter dem Kopfkissen, feuchte, unangenehme 
Tiere auf dem Laken, Bonbons, die husten, weinen und 
niesen machen, vertreiben uns die Zeit. Aber ich finde 
doch, daß eine Zerstreuung, die zu den allerneusten zu 
gehören scheint, vermieden werden müßte: nämlich die, 
daß sich eine Person in einem Bett versteckt! Manch 
mal nimmt das ein sehr schlechtes Ende und manchmal 
ein — leider! — zu gutes! 
Das ist doch dann nicht mehr Nach-, sondern schon 
Nachtkur zu nennen! . . . Pfui! . . 
„Ich melde mich zur Stelle/"
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.