Path:

Full text: Berliner Leben Issue 29.1926

6 
Panorama von Baden-Baden 
BADEN-BADEN 
D ie Mischung aller Nationen, aller 
Rassen, aller Typen, die Baden-Baden 
zum internationalsten Weltbad stempeln, 
schillert hier am buntesten, würfelt hier am 
stärksten all die Menschen zusammen, die 
dem Städtchen an der Oos das Gepräge 
geben. Jenes Gepräge, das stark genug ist, 
die Chikagoer Milliardäre, die Pariser 
Sportsmen nach dem stillen Schwarzwald 
tale zu locken. 
Die Terrasse des „Stephanie“ ist über 
füllt. Auch die angrenzenden Speisesäle 
reichen nicht aus, für wenige Stunden die 
Eleganz von vier Weltteilen zu fassen. Da 
sitzt der spanische Herzog, der mit 72 Polo- 
Ponys herüberkam, die Pariser Lebedame 
mit dem Monokel, der türkische Attache 
Hotel Stephanie 
das amerikanische Sportgirl . . „ 
Auf den Tischen: mattes Silber, 
windgeschützte Kerzen, Stein 
schliff, Spitzen, Orchideen. In 
die bunten Kissen der Korbmöbel 
gedrückt die Frauen. Die Frauen, 
wie man sie eben nur während 
der Badener großen Woche im 
„Stephanie“ sieht oder im Fe 
bruar im Cercle prive in Nizza, 
im April auf den schottischen 
Schlössern, im Juni auf dem 
grünen Rasen von Longchamp, 
im August auf der Digue von 
Trouville, im Oktober auf dem 
Piazza Quirinale in Rom, im De 
zember in der Halle des Lon-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.