Path:

Full text: Berliner Leben Issue 28.1925

Nr. JS 
Das anatomische Sexual-bexikon 
Ein Buch für reife Menschen. Der Bau des 
menschlichen Körpers, Krankheiten bei Mann 
u. Weib. 400 Teile des menschlichen Körpers 
dargestellt auf Kunstdrucktafeln. Ferner je 
ein zerlegbares Modell des männlichen und 
weiblichen Körpers usw. usw. 
Erweiterte und verbesserte Auflage 
Brosch. M.6.—, eleg. geb.M.8,— 
KI.Delasor, Hamburg 118, Königsfr. 36 
bedangen (Sie meinen Ratgeber jur (Srfennfnie oon 
+ <äefd?ted?t^=» + 
£ungcn<, 25lafen» unb #auflcibcn mit der Beilage 
Timm's Kräuterkuren 
uni) beren SÖirfung ohne 25eruf8fl0nmg, o^nc 
Duedfilber unb (Sainörfan^öinfbri^ung. ^Ocrf. bi^fr. 
gegen ^Ooreinfenbung 0.50 2Jlf. 
£>r. 2(g. Jtaueifcr, tmO. Vertag, 
ÖannoDcr, Obecnjlra{ic 3 
Schlechte Säfte im Blut 
sind die Ursache der meisten Krankheiten. Jeder Mensch 
mufi, wenn er gesund bleiben oder wieder werden will, 
seinem Körper die sogen. Blutnährsalze und Vitamine 
zuführen, die das Blut von allen Giften und Säuren 
befreien, es reinigen und erneuern. Wird das versäumt, 
dann stellen sich zunächst leichtere Leiden ein, aus denen 
sich dann die ernsten Krankheiten entwickeln. Deshalb 
beginnen Sie sofort, täglich von dem weltbekannten 
n Bioform“ aus der Chem. Fabrik „Helios", 
Dresden-A 16, eine Messerspitze voll einzunehmen. Sie 
werden überrascht sein, wie schnell sidi Ihr Allgemein 
befinden bessert und wie frisch und wohl Sie sich fühlen 
werden. 1 Karton ( I / 2 Pfund) kostet Mk. 4,50, 3 Kartons 
(zu einer gründlichen Kur erforderlich) Mk. 12. — . Zu 
haben in Apotheken und Drogerien oder direkt vom 
Versand-Depot: Dresdner Hygienisches Ver 
sandhaus, Dresden-A. 16. 
Starke Büste 
durch Damenlob. 
2000 Danklobschrb. 
Garantieschein. Bei 
Nichterfolg Geld zurück. 
57000 Dos. verkft. Kur 8 M. 
Versandhaus H. Streubcl, 
Berlin 33, Taborstr. 12. 
ßocpiitena 
Sclllcibigfcit toirb burdj 
„Sonnola" befeifigf. preis« 
gefrönt mH golb. JHebailleti, 
etircnbipl. fteiti fiarf. £ci6, 
feine ffarfen .(pfiffen, fanbern 
jugenblii$ fdjfante, elegante 
$igur. Rein $cilmiffel, fein 
(Sebcimmiffel. Soranficrt um 
örsflieb empfohlen. 
Seine 0iä(. Biele 50cm!' 
Wrelben, oorjügl. BJirfung. 
©eit 25 fahren toclfbefannf. 
Pofef 3 Bit. Porfe ejfro, 
D. $ronj Stein« & 
<SLm.b.45- Berlin 3B30 
(Sehcratbcpof; 
tljefc, Berlin 3B 52 / ^122, 
potsbomer <Str. 84 a. 
Die Grau 
von Dr. med. Pauli, mit 76 
Abb.Inh.: Der weibl.Körper, 
Periode, Ehe, Geschlechts« 
tri-; b, Sch wangersrh.,V erhür. 
u.Unterbrechg.d.Sdiwanger« 
schalt, Geburt, Wochenbett, 
Prostitution, Gcsch'echrs« 
krankheiten, Wechseljahre, 
usw. Preis kart. Ivik. 3.80, 
Halbl. Mk. 4.80. Porto extra. 
Versand Hellas, 
Bln—Tempeitiof 168 
AHC 
Männer 
Kunstphotos 
die infolge schlechter Jugend - 
Gewohnheiten, Ausschreitun 
gen und dgl. an dem Schwin 
delt ihrer besten Kraft zu 
leiden haben, wollen keines 
falls versäumen die lichtvolle 
und aufklärende Schrift eines 
Nervenarztes über Ursachen, 
Folgen und Aussichten auf 
Heilung der Nervenschwäche 
zu lesen. Illustriert, neu be 
arbeitet. Zu beziehen für 
Mk. 1.50 in Briefmarken von 
Verlag Estosanus 
Genf 58 (Schweiz) 
VBrsandhius „Festina“ 
Gummiwaren u. Sportar- 
tikel. Offerte bei Angabe 
des Gewünschten. Berlin« 
Friedenau 42 
aller Art und aller For 
mate, prachtvolle Samm 
lung für 5 10.- u 20.- M. 
E. Raveieau, Dept. 
B. L. a Neuilly-Plai- 
sance (S & O) France. 
r i 11111111111111111111 iTi hihm| 
Elegante l 
I fliederfarbene I 
f Hemdhosen) 
= aus la Seidentrikot. = 
E Alierneueftes Frühjahrs- E 
E Modell für elegante E 
E Damen M. 12,50. 
= Prinze Brock, Flieder = 
E M.12.25 geg.Nachnahme = 
113. C. SCHMIDT i 
I CASSEL, Otto«lr,14 I 
inmiuiii luiummnm—I 
Jafirg. 28 
„An dem seligen Glanz deines Leibes 
Zündet mein Herz seine Himmel an." 
Der £ie.bc.5reigen 
uon ß. Scf)6näerr u. 7, CL. £ Immer 
6. —10, Tausend 
VERLAG HEGEL & SCHADE, 
LEIPZIG, QUERSTRASSF. 14. 
Preis: Ganzleinen M 3.50 / Halbleder M 7.50 
Da* Buch der erwachenden Erotik, der glutenden 
Leidenschaft, de» beseligten Opferwillens — voll 
jubelnden Lebensrhythmus reifster Sprachkultur. 
Idealstes Gesdienkwerk für Liebende!!! 
Zu Beziehen durch 
jede BuchBundfung oder durch den Verfug se/Bst 
Wir bitten unsere Leser, 
bei Anfragen und Bestel 
lungen auf das „Berliner 
Leben“ hinzuweisen. 
3- T<5 um ell^C 
3.*P. ? 
PARIS-XX 
Lärm ruinier!die lervenl 
Ohropax«Geräuschschützer, weiche Kügelchen für 
die Ohren schützen Gesunde und Kranke gegen 
Geräusche und Großstadilärm, während des 
Schlafes, bei der Bitte senden Sie 
Arbeit, auf Reisen, mir 2 Sdfachteln 
auf dem Kranken« Ihrer herrlichen 
lager,Schachtel mit Ohropax, ich kann 
6 Paar Kügelchen * ^Qohne diese nicht 
M. 2.—. ' mehr schlafen. — 
Herr C. Fischer, Frau Dr. E. Glau, 
Wien, schreibt: * Kol.Eden: Mit der 
gesandten Ohropax bin ich sehr zufrieden, es ist 
wohl das rationellste was hier existiert. Ich werde 
nicht verfehlen, sie auch in Ärztekreisen zu emp 
fehlen. — Opernsängerin Mad. Rita Formia, New« 
York: Nichts hat mir so gegen Geräusche geholfen 
als Ihre Ohropax. 
Zu haben in Apotheken, Drogerien, Bandagen« 
und Gümmigeschäften sowie Sportgeschäften. 
Fabrikant: Apotheker Max Negwcr, Potsdam 18 
Irrwege 
des 
Sexualtriebs 
Eine Beleuchtung des Problems perverser 
Liebesempfindungen. Eine Lichtflamme in 
dem geheimnisvollen Dunkel des widernatür 
lichen Geschlechtsempfindens. Diskreter Ver 
sand gegen Vorauskasse von Gm. 1,75 
Nachn. (nur in Deutschland) 0,20 Gm. mehr’ 
Verlag D. K, L., Köln-Sülz, postlagernd' 
Eine köstliche Sammlung 
ilze, galanter 
Schwanke, Anekdoten und 
Satiren, u. a. der Opern 
sängerin Sophie Arnould und 
des am Hofe Augusts des 
Starken wegen seiner galan 
ten Späße beliebten Satirikers 
Kyan. , 
Ein Buch, das dauernd 
unterhaltsame Stunden 
bereitet. 
st 
Größe des Buches 10VgXLP/g cm 
Umfang 230 Seiten 
Preis gebd. in Leinen 5 M 
Zu beziehen durch: 
Günther & Co., Leipzig, Sdiletterstr. 1 
-^r Eine köstlid 
0raji6HPt(antr« 
£)erSe$, ©atante^ f 
ecjäftlf In } 
©cfitpanfen, 0päffcn 
©atpren 
üDtebcrgabe be3 alten ©turfcä 
■Jtmor unb ÄomuS 
erfc^fcnen fm 3af>rel790 
&tkGto~ 
Studien für Künstler- 
Bücher. Katalog- mit 
Muster Mk. 2.— aufwärts. 
„Kunstversand“ 
Aden HI/40, Schließ 
fach 148. 
Hodifnleressanie 
BfkSier! 
Geständnisse einer 
hübschen Frau (die 
ersten 12Nächte?) Ein 
Modell (o Uhr früh?) 
Demimonde (Scherz- 
Lichtbilder) Das be 
wegliche Ehepaar, 
natürlich beweglich. 
Alles zusammen nur 
M 3.-— Katalog gratis. 
Richard Judith, 
Berlin O 34, Abteilg. 5 
Kultur 
und 
Sitten 
geschichte * Curiosa * 
Bilder * Romane. Neue 
interess. Bücherliste L gratis. 
Literar. Verein „Mahatma", 
Hamburg VI 
Vornehm! 
Massage und Bad 
für Damen und Herren 
+Lieb+ 
HAMBURG 
AraelungstraßeS, 0 
2Minut. vom Jungfernstieg. 
Sommersprossen 
&U&ei, JMMesserff 
Ein einfaches wunderbares Miltel für jeden der 
obigen Hautfehler teile gern kostenlos mit. Frau 
M. Poloni, Hannover A 29, Edenstr. 30 A. 
Bewährt «ett 30 Jahren. 
Nit- 
esser- 
jäger 
beseitigt in 1 
Minute Mit- 
esseru.Haut- 
fettglanz! 
Pickel und 
höckrige Haut, in wenigen 
Tagen. Preis 2,50 Goldm., 
außer Porto. Gesichts«, 
Wangen-, Brust- und 
Nasenröte 
sowie Blutandrang besei 
tigt sofort „Fdelblaff". 
Preis Gm.2,50, auß. Porto. 
Sommersprosse n 
Sichere Beseitigung durch 
„Enf bräun unnsmi Ich“ 
Preis 3 Gm., außer Porto. 
Paul Wascr, 
Öerlin-Halensee 14, 
Bornstedter Str. 8. 
Bücher 
aus allen Gebieten der 
Literatur, Kunst, Kultur- u. 
Sittengeschichte. Liste gcg. 
30 Pfg. Porto. Wilhelm 
Brandt, Wolfenbütlel 1. 
Interessante 
Bücher und Bilder, 
64 Seiten starker Bil 
derkatalog u. Bücher 
listen geg. Einsendung 
von 1 Mk. Jul. Vof>- 
winkeifr ,Herd«cke- 
Ruhr BL. 
BESTELLSCHEIN 
Ich bestelle hiermit zur regelmäßigen Lieferung ein Exem 
plar der Zeitschrift „BERLINER LEBEN". Den Betrag für 
13 Hefte — Goldmark 15,00 — habe ich auf das Post 
scheckkonto Berlin 52014, ALMANACH-KUNSTVERLAG 
A.G., eingezahlt - bitte per Nachnahme zu erheben - 
Unterschrift: 
Genaue Adresse: 
(Deutliche Schrift!)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.