Path:

Full text: Berliner Leben Issue 28.1925

SS 
Nr. 14 
„Welche Nummer?“ 
„Nummer neun.“ 
„Sie hielten gestern abend vor der Orangerie?“ 
„Natürlich.“ 
„Wieso natürlich?“ 
„Sonst hätte dieser Herr ja nicht in mein Auto ein 
steigen können.“ 
Wieder sah der Präfekt zu Joe Jenkins hinüber; aber 
der schien sich für nichts anderes als den Bonaparte 
kopf zu interessieren. 
„Es wäre mir lieb, wenn Sie sich darauf beschränken 
würden, einfach meine Fragen zu beantworten, ohne 
Abschweifungen und ohne Zusätze.“ 
„Ich soll doch alles sagen, was ich weiß.“ 
„Nein. Sie sollen alles sagen, was ich zu wissen 
wünsch e.“ 
„Na gut, ich kann’s ja versuchen.“ 
„Sie fuhren also zunächst nach der Präfektur?“ 
„Ja.“ 
„Dort drückte Ihr Fahrgast auf den Ball.“ 
„Nein.“ 
„Wieso nicht?“ 
„Ich habe gar keinen Ball.“ 
„Mein Gott — was tat er also?“ 
„Er klopfte an die Scheibe.“ 
„Also schön; er klopfte an die Scheibe. Darauf 
hielten Sie, er stieg aus und bedeutete Ihnen, hier 
stehenzubleiben.“ 
„Nein.“ 
„Was denn nun schon wieder nicht?“ 
„Er bedeutete mir zu wenden.“ 
„So, so.“ Der Präfekt wandte den Kopf; zum ersten 
Male blickte Joe Jenkins interessiert auf. „Ein paar 
Minuten später kam er wieder heraus?“ 
„Ja.“ 
„Nun gab er Ihnen ein neues Ziel auf.“ 
„Nein.“ 
„Was heißt das?“ 
„Er gab mir durchaus kein Ziel auf.“ 
(Fortsetzung folgt.) 
Husch, husch zu Busch 
helfet die neue grofee Circus-Revue, auf welche die Anzeige auf Seite 35 
hinweist. Lady Hamilton, das Zugstück des Monats März, zu dessen 
Besuch die zweite ebenfalls in dieser Nummer befindliche Anzeige ein 
ladet, steht nicht mehr auf dem Programm, worauf wir unsere 
Leser besonders aufmerksam machen. 
Ürau 
Wäancin 
ein rvasserhe lies garantiert un* 
schädliches (Präparat, me Ich 
einem (kopfroasser ähneltgibt den 
Täxaren allmählich u. unmerklich, 
ihre fintiere Matarfirrie mieden 
(P5r (Trauen und 777ärmer mit 
gleichem Orfolgm anrvendban 
W. SeegerA.G.£ Co» 
BERLIN-STEGLITZ 4 
DANZIG » WARSCHAU » WIEN 
Überall erhältlichl 
Karton ö Mk. 
Der üornefimste UJofaCgerucfa 
Cr- 
frisc^end! 
Jieruen- 
s türkend! 
fiberaCC erkäittick) 
PAREÜMERIE LEONARD 
IberCui-CicfiterfzCde 
s t r a s i 
Wie Glfl 
e r e r! 
vv • schneiden Ihre Rasiermesser B 
und Klingen, wenn Me zum Abziehen derselben den echten 
Acodra-Diamanl 
verwenden. Kein Schleife" mehr notwendig Aeodra-Diamant 
macht das Rasieren zu einem Vergnügen. Der ungeübteste Selbst 
rasierer erreicht sofort haarscharfe Messer und Klingen 
Hunderte Dankschreiben liegen vor! S 
Preis nur M1.—, Nachnahme M 1,30 
In 4 Jahren 3 1 ', Millionen Stück verkauft 
Wir bürgen für diese Angaben. 
Garantie: Geld sofort zurück, wann kein Erfolg. 
Heilige Compagnie, Dresden.a. 37/55 
Zwickauer Straße 71 / Postscheckkonto Dresden 7128. 
Vertreter überall gesucht! 
jede Dome wißen muß! 
Was junge Mädchen vor und Frauen in der Ehe 
wissen müssen, saijt allen Frauen 
Do0 flodjfölogcbud) D. ß. 
Illustrier». 430 Selten stark vornehm gebd. Gegen 
Nachnahme zu M. 4.-, bei Voreinsendung M. 3.S0. 
Zu beziehen durch Versandbuchhandlung Georg 
JUterbock, Berlin SW 47, Yorckslr. 89. 
Sommersprossen 
(fit&ef, JVfttesserff 
Ein einfaches wunderbares Mittel für jeden der 
obtgen Hautfehler teile gern kostenlos mit. Frau 
M. Poloni, Hannover A 29, Edenstr. 30 A. 
Bühnen- 
Almanach 
letzte Ausgabe, evtl. 
gebraucht, 
zu kaufen gesucht. 
Angebote mit Preis - 
angabe unter B.L. 
36 durch dieExped. 
des Berliner Leben 
SW 61 erbeten. 
Lesen Sie „Berliner Leben“ im Abonnement! 
Sexuelle 
Neurasthenie, 
Mannesschwäche, Impo 
tenz, Pollutionen u. ver 
wandte Leiden. Neue 
Wege zur erfolgreichen 
Behandlung u. Erlangung 
des Vollbesitzes geistiger 
u. körperlicher Leistungs 
fähigkeit durch ein er 
probtes Haus-, Heil- und 
Volksmittel. VonSan.-Rat 
Dr. med. A. Kühner. Die 
aus jahrzehntelgr. Praxis 
stammenden Ratschläge 
des bekannten Arztes zei 
tigen erstaunliche Erfolge 
bei allen, die infolge ju- 
gendlch. Ausschweifungen 
an den Rand der Verzweif 
lung gebracht wurden. 
Kein Geheim mittel, keine 
weiteren Unkosten. Preis 
dies, umfassenden Buches 
M. 2,50 fi ei, verschlossen 
als Doppelbrief. 
TeXOS -Versandbchhdlg., 
Dresden-Neustadt 6/701. 
Uersandhaus „Femina“ 
Gumraiartikel fürHygiene 
und Sport. Offene bei An 
gabe des gewünschten Ar 
tikels Berlin-Friedenau 47, 
Verlangen Sie sofort 
das neueVerzcichnia 
interessanter 
isb Willy Sehlndltr, 
ln ZeUtattk (Havel) 17 
Verlag: 
Inserate: 
draS;DrTSelIc^”CoTX. G.7BerlinSW29, Zosscner Str. 55 7 "Manuskripte und Bilder können nur dann zurückgesandt werden,~wenn Rückporto beigefügt ist / Man 
abonniert durch alle Buchhandlungen oder direkt beim Verlag / Copyright 1925 by AlraanaA-Kunstverlag A. G.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.