Path:

Full text: Berliner Leben Issue 28.1925

3 
Tänzerinnen (Aus der Revue: A — Z) 
Grunenberg 
daß sie doch jetzt den Traum, den 
Traum von einst, verrate mit der Wirk 
lichkeit von heute, wie es die vielen, 
wie es alle Frauen schließlich einmal 
tun, daß diese Küsse der erste, der 
schlimmste Betrug an ihm „dem von 
damals“ seien — dann schloß sie die 
Augen und überließ sich dem Wahn, sie 
sei die junge Hella, brennend von 
Leidenschaft und keinem anderen Ge 
danken untertan, als jenem an ihn. — 
Sie bot ihm den Mund und dachte 
vergehend: Er weiß ja nicht, daß ich 
Abschied nehme 
er weiß ja nicht! —
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.