Path:

Full text: Berliner Leben Issue 27.1924

Nr. 25 
Jahtg. 27 
27 
machen. Ich habe mir eine Gitarre gekauft und bringe 
ihr ein Ständchen, ganz wie ein verliebter Kavalier.“ 
„Immerzu“, lachte der Gondoliere kurz auf. 
Bald waren sie angekommen. Leicht entsprang der 
Kavalier dem Boot und warf dem Schiffer, gutgelaunt, 
ein Goldstück zu. Er sah nicht, wie der ihm nachschlich 
und mit leichten Sprüngen hinter eine Hecke sprang, 
die in der Nähe des Schlosses lag. 
Giovanni hing sich die Gitarre um die Schulter, und 
lockend klang seine Stimme durch die Nacht: 
Süßes Mädchen, schau’ herab, 
Ich liebe dich von Herzen. 
Wirf mir eine Kußhand zu 
Und laß mich mit dir scherzen. 
Da erschien die blonde Schöne in weißem Nachtge 
wand im Fenster und nickte ihrem Geliebten, glücklich 
lächelnd, zu. 
Hinter dem Busch aber schlich ein finsterer Mann 
leise zu dem verliebten Sänger. Und weiter ertönte das 
lockende Lied: 
Liebe mich und küsse mich, 
Meine Sehnsucht will nicht schweigen, 
Eh’ der Mond zur Ruhe geht — 
Da sprang ein dunkler Schatten auf den Sänger zu. 
Die Schöne schrie laut auf. Aber schon hatte der Gon 
doliere dem Räuber seiner Braut ein blinkendes Messer 
in den Nacken gestoßen und war verschwunden. 
Stöhnend sank Giovanni zu Boden. Als die blonde 
Madonna über ihren bleichen, blutigen Geliebten sank, 
stand der Tod schon neben seinem Haupt. 
Wild aufstöhnend, drückte das schöne Weib dem 
jungen Edelmann die starren Augen zu. 
EHE AM MORGEN 
Er liegt im Bett. Sie liegt im Bett. 
Die Strahlen der frühen Sonne spielen zart auf den 
Gesichtern der Verschlafenen. 
Sie sind lange verheiratet. (Vier Jahre.) 
Er reibt sich die Augen und denkt an Mimi, der er 
gestern Abend den Bibermantel leichtfertig ver 
sprochen. 
Ha, duftig rosa Crepe de Chine knistert neben ihm. 
Sie weiß sich Rat. Sie wird das seidene Pyjama für 
den goldigen Fredy zu Lasten der Wirtschaftskasse 
kaufen. 
Doch Fredy ist gestern Nacht noch für vier Wochen 
verreist. Wie er sagt, geschäftlich. Dann blinzelt sie 
nun zu ihm hinüber. 
Wie früher — stumm die Erfüllung ihres Wunsches 
heischend. 
Dabei denkt er, eine Katzenjacke wird es für Mimi 
auch tun. 
Sie zupft ihm am Arm, sanft, liebevoll. 
Er bleibt unbeweglich. Mimis Wunschzettel schwirrt 
in seinem Hirn. 
Und wieder greift sie seinen Arm; verstehst du mich 
nicht? 
Er zieht ihn fort, mürrisch. 
Und dann ihr letzter Angriff: „Du, es wird sonst zu 
spätl“ 
Er klettert aus dem Bett — und geht zum Expander. 
So sind nun mal die Männer und die Frauen. 
H. AUEN 
RÄTSELECKE 
Silbenrätsel 
Aus folgenden Silben; 
a ~ a! ~ an — ar — bach — bäum — bär — be —- ber — bo — bril — 
bürg — bürg — bu — den — di — di — di — di — e — e-e — e- 
e — e — ent - er - fink — furt — gen — gi - gramm - hard — he 
— herd — i — il — in — in — ka — kahl — kaul — koch — kon — la 
— la lapp — le — le — 1c — les — H — fi — lun — me — me — mis 
— mu — mum — na — na — nar — nau — ne — ne — ne — ni — ni 
— ol — on — ot — plom — po — re — re — ri — ri — ro—sa—si—sit 
— so — stel —su—tau—te— then—ur — va — vc — vik — wer» — 
zenz — zie — zien 
sind 35 Wörter zu bilden, deren Anfangs- und Endbuchstaben, beide 
von oben nadi unten gelesen, ein Eitat aus Goethes Faust ergeben 
Die Wörter bedeuten; 
1. Mädchennamen, 2. Heiland, 3. berühmten Kaiser, 4. Depesche, 
5. Nebelhorn, 6. span, Universität, 7. Stadt in Bayern, 8. Teil der 
Küche, 9.Figur aus demDonKarlos, lO.TropischenWind, 11.Moosart, 
12. Stadt in Thüringen, 13. Stadt in Mitteldeutschland, 14. Genesung, 
15. männl. Vornamen, 16. Stadt in Nordamerika, 17, Rachegöttin, 
18. bek. Komponist, 19. beliebt. Schriftsteller, 20. russischen Roman, 
21. preuß. Reitergeneral, 22. austr. Strauß, 23. Volksepos, 24. Zeug 
nis, 25. Gemeinschaftsform, 26. Berg in der Schweiz, 27. Bummel 
straße, 28. Stadt in Norddeutschland, 29. opt. Instrument, 30. Göttin 
der Jagd, 31. berühmten Maler, 32. beliebten Likör, 33. Mädchen 
namen, 34. norwegische Stadt, 35. Vogel <ch = 1 Buchstabe, kk=ck.) 
• 
Besuchskarten-RätseL 
Uschi Naadentza 
Berlin 
Was ist diese Dame von Beruf? 
der Rätsef aus Nr. 24; 
Silbenrätsel 
— Solingen — Arrak — Nikaragua — 
Aprikose. Casanova 
* 
Rösselsprung 
Lukrezia. 
* 
Die fesche Lo: Schock, Schick, Scheck. 
Auflösung 
Chianti — Alabaster 
Orakel — Volkmar — 
®ie efe^anfe SDame 
trägt als letzte Neuheit 
farbige Brillen. Lorgnetten 
geschmackvoll umtelciifQBalnck ud nt Sartofc dgutint 
JOSEF RODENSTOCK 
Fachanstalten für Augengläser 
Leipziger Sir. 1P1-102 
. . loadiimsthaler $lr.44 
Vj Orunewaldstrafle 5« 
~ Beste Einrichtung für Bestimmung 
t\/) der richtigen Augengläser 
Lrledridistr. jm« 
»osenttalerstr.43 
NeanderstraBe 23
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.