Path:

Full text: Berliner Leben Issue 27.1924

***■ >■« 
Die Stimmung wird hier ziemlich sonnig, 
Die Beiden fühlen sich sehr wonnig. 
Am Himmel lacht die Sonne hell, 
Die Sonne ist des Frohsinns Quell. 
Herr Leber Elschens Händchen drückt 
„Mein Fräulein, ich bin ganz entzückt 
Von Ihrem Wesen, hold und rein; 
Darf ich heut Ihr Begleiter sein? 4 ' 
Und weil die ersten Tröpflein fallen, 
Und laut die schweren Donner hallen. 
Schließt man, in aller Seelenruh, 
Die seidenen Gardinchen zu. 
Die ersten Wölkchen leise nah'n — 
Auf ihrer goldnen Liebesbahn. 
„Huch/" ruft das schlanke, süße Kind, 
„Ich glaub’, ein Wetterchen beginnt
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.