Path:

Full text: Berliner Leben Issue 27.1924

Nr, 2o 
Jafirg. 27 
RÄTSELECKE 
* iSmSSSSSmm * 
Magisches Q_u a d r a t 
ä 
e 
e 
e 
e 
e 
g 
g- 
i 
i 
i 
n 
n 
o 
s 
s 
Die sechszehn Buchstaben sind so umzuordnen, daß die ent* 
sprechenden vier wagerechten und vier senkrechten Reihen 
folgendes bezeichnen: 
1. ein Säugetier, 
2. ein Werkzeug, 
3. einen männlichen Vornamen, 
4. einen weiblichen Vornamen. 
* 
Silbenrätsel 
Aus den Silben: beer — de — en — him — im — li — mann — 
mä — mo — gel — na — ra — saft — tät — weib 
sind fünf Wörter zu bilden, deren Anfangsbuchstaben von oben 
nach unten, und dere% Endbuchstaben von unten nach oben 
gelesen ein galantes Sturm- und Ruhelager bezeichnen. 
Die Wörter bedeuten: 
1. süße Tunke, 
2. Verstoß gegen die guten Sitten, 
3. rasendes Weib, 
4. Frau mit männlichem Einschlag, 
5. himmlischen Kosenamen. 
* 
Auflösung cfer Rätsef aus Nummer 19: 
* 
Spitz und rund 
Kralle—Koralle 
iüfiiiiiimiiitmiiimiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinmiiiuiimiiiiiiiiiiimiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiu; 
Kasino » Groß-lMKerielde-West 
vli-a-vl» dem W a n n s e e - B a h n h o f 
Fernsprecher: KarlStl*. 115 Lichlerfelde 395 
Dienstag, Donnerstag, Sonnaßend u. Sonntag 
OesellschaKs-Ianzahend 
iiimimiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiimiiiiiiiiiiiim 
Kapelle Homo * Original Dancing Dand 
©ünijctftr. 42, an ber üftlanbftr. 
- - Unfcrgrunbt). .giofiEnjofternptofj / ©frajjenbcfmtinle 7 Dem 3oo / Sei. 2698 
W . 1 _____ Einzehtunden, mo&erner 
I ällZKlirSC Sorm, jcber atfferdftoffe, ,u jeber 
3db in unb au§cr betn Institut 
P. REGEHR, Tanzsportlehrer, ©amen» unb ßcrrcnlefjrfrdffc. 
STA ealer« föitiets 
zu sefiz emiä/iigten (Preisen 
A. AGTHE, Theaterkasse 
Potsdamer Straße 54 1 <Hochb. Bülowstr.) 
Fernspr.: Lützow 4115 
Bilder HotWemsaiiU 
f.d.Herrenzimmer. Man 
verlge. Mustersendung. 
SeiilleOU19.li3inIig.3fi 
Ideale 
Nacktheit 
140 Aktaufnahmen in 5 Bd. 
M 11.—, 20 lose Aktkunst* 
blätter in eleganter Mappe 
M 3.-—. Schönheit des 
Orients und Kamera und 
Palette. Sonderfcataloge mit 
330 Aktaufnahmen inensch« 
lieh, Körperschönheit M 2. —. 
Aktkunstkarten,6 verschied. 
Reihen a 6 Stuck, jede Reihe 
M 1.50. 
Versand Hellas, 
Bin.-Tempelhof 168 
für Erwachsene bei- 31 
derlei Geschlechts sind 
unsere Studien nach 
neuen lllll Original < 
Abzügen. Diskreter 5 
Versand gegen Vorein«- < 
sendung von Mk. 3.50 3 
Casanova-Verlag, < 
Ul .Saalfeld, Hamburg?!!. 3 
Ihr fettiges Maat wird locker 
und duftig bei Gebrauch 
der TrockenhaarwSsche 
C u r e 111 o (M 3.—J. — 
10 Jahre jünger werden Sic 
nach Anwendung d. Sauer- 
Stoffpackung Billen 
(M 5.—). Anfragen und Be 
stellungen an Sdh5nhelts~ 
pflege, Ckarlottenbnrg, 
Berliner Str. 86. Wilh. 8089, 
giiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiii^ 
Cesen Sie 
„Tb&rän&r | 
Jj&ben" | 
Im CX6onne.me.nt | 
llilllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllillli 
Bedeutende Kunstanstalt 
sucht Verbindung mit erstklassigen 
Kunstmalern, 
welche hervorragende Entwürfe für 
JViinstfevpostfiarfen, 
Jüunstßlätter 
liefern. Namensnennung mit ausfährl. 
Angaben unter „Zeichner" erbeten durch 
die Exp. d. „Berlin. Leben“, Berlin SW61 
Hochinteressante Bücher? 
Beständnfsse 
einer hübschen 
fnnlüie ersten 
IZHächfe?) Ein 
Modell (S Uhr 
früh?) DemlmondE (lehen-licht-, 
bildet) Das bewegliche Ehepaar 
natürlich beweglich. Alles n- 
sammen nur Mk. 3 — Katalog 
gratis. — Richard JQdlfh, 
Berlin 0 34, Abteilung 5 
Sie Kau 
von Dr. med. Pauli, mit 65 
Abb. Inh.: Der weibl.Körper, 
Periode, Ehe, Geschlechts* 
trieb, Sdhwangerscb./Verhüt. 
u.Unterbrechg.d.Schwanger* 
sefaaft, Geburt, Wochenbett, 
Prostitution, Geschlechts* 
krankheiten, Wechseljahre, 
usw. Preis kart. 3.50, geh. 
4,20 Gm. Porto extra. 
Versand Hellas, 
Bin. -TempeiHof 168 
Kultur- und Sittenge 
schichte, Bibliophiles, 
Kunst, Wissenschaft, Ok 
kultismus, galante Ro 
mane etc. 
n. HOHLER 
München W15, Brieffach 
(Ausschneiden und ausgefüllt an eine Buchhandlung senden 
oder direkt an den Almanach- Kunstverlag, Berlin SW 61) 
BESTELLSCHEIN 
Ich bestelle hiermit zur regelmäßigen Lieferung ein Exem 
plar der Zeitschrift „BERLINER LEBEN". Den Betrag für 
fünf Hefte - Goldmark 4,50 - habe ich auf das Post 
scheckkonto Berlin 52014, ALMÄNACH-KUNSTVERLAG 
A.G., eingezahlt — bitte per Nachnahme zu erheben — 
Unsere verehrten Leserinnen und Leser \ 
| bitten wir, hei Anfragen und Bestellungen auf | 
| das „Jetliner JCeften“ hinzuweisen I 
Tuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiri 
Unterschrift; 
Genaue Adresse: 
(Deutliche Schrift!)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.