Path:

Full text: Berliner Leben Issue 27.1924

27 Jaßrg. 
Nr. 9 
Die 
entschleierte Orientalin 
Die Märchenwelt des Morgenlandes ist 
um einen Reiz reicher, dafür um ein Ge 
heimnis ärmer geworden. Die Frauen 
des Orients, die von jeher ihr Antlitz 
undurchdringlich verschleiern mußten, 
haben ihre Schleier fallen lassen. Er 
staunt sieht der Fremde jetzt Schön 
heiten, die ihre europäischen Schwestern 
zu übertreffen scheinen. 
Der Eingeweihte weiß, daß die Frauen 
des Orients, besonders aber die Frauen 
des Harems, sehr viel Zeit auf di© Pflege 
ihrer Schönheit verwenden mußten. War 
es doch die schönste Aufgabe der Orien 
talin, sich Jugend und Schönheit zu be 
wahren, um Favoritin zu sein und zu 
bleiben. Selbstverständlich mußte sie von 
jeher Mittel anwenden, um ihr Gesicht 
recht lange in jugendlichem Schimmer zu 
erhalten. Diese Mittel sind im Laufe der 
Jahrhunderte immer mehr vervoll 
kommnet worden. 
Die Schönheitspflege treibenden deut 
schen Damen und Herren können aber 
die vielgepriesenen orientalischen Kos 
metika entbehren. Denn es gibt eine 
deutsche Schönheits-Creme, die köstliche, 
nach wissenschaftlichen Grundsätzen zu 
sammengesetzte Marylan-Creme, die alle 
orientalischen Schönheitsmittel an Güte 
und Wirksamkeit übertrifft. 
Die kluge Frau, die mich hierauf auf 
merksam machte, als dieses Thema zur 
Sprache kam, zeigte ein solch junges 
und blühendes Aussehen, daß viele 
Frauen sie bewundern mußten; und man 
wollte es nicht glauben, daß eine er 
wachsene junge Dame, die neben ihr 
stand, ihre Tochter sein sollte. Und 
doch war dem so. Mutter und Tochter 
erschienen gleich jung durch .das Wunder 
der Marylan-Creme. 
Marylan-Creme ist eben ein voll 
endetes Mittel, das Schönheit spenden 
und erhalten, und Jugend wiedergeben 
kann. 
Die Tatsache, daß Marylan-Creme 
dort noch Wunder vollbracht hat, wo 
die erste Blüte der Jugend Vorüber war 
und die Haut unter dem Einfluß des 
Alters gelitten hatte, wird vielen Damen 
und Herren veranlassen, sich der Mary 
lan-Creme zu bedienen, wenn auch mit 
anderen Mitteln schlechte Erfahrungen 
gemacht worden sind. Schönheit ist nicht 
nur angeboren, sie kann auch erworben 
werden, wenn in zweckmäßiger Weise 
Schönheitspflege getrieben wird. Das er 
kennt heute auch die Herrenwelt, weil 
sie sich bewußt geworden ist, daß äußere 
Schönheit eine Empfehlung in jeder 
Lebenslage ist. Hierzu verhilft die 
Marylan-Creme. 
Den Leserinnen und Lesern will ich 
aber verraten, daß sie diese köstliche 
Marylan-Creme kostenlos erproben 
können. Sie brauchen nur an den Mary- 
lan-Vertrieb, Berlin 160, Friedrichstr. 18, 
zu schreiben, um völlig kostenlos und 
portofrei eine Probe nebst einem inter 
essanten Büchlein über Schönheitspflege 
zu erhalten. Auch jede andere Auskunft 
über die Pflege der Haut wird ihnen 
gern erteilt werden. 
MCIIARD NOWOTNY 
Erstklassige 
Wiener Herren- und Damenschneiderei 
Krausem tr. 3 (vis-ä-vis Kempinski) 
Telephon: Zentrum 5714 
Anfertigung in 24 Stunden! 
Große Auswahl in englischen Stoffen 
Leser des „BERLINER LEBEN" 
müssen Cotta's be 
rühmte Bücher der 
Liebe und Leiden- 
sdiaft kennen. 
Gefilde d.Secligen, 
Roman M. 3.— gbd. 
Ehcfolter, 
Roman M. 2.50 gbd. 
Verweibt, 
Erzähl. M. 2.50 gbd. 
Alle 3 Büdier zusam 
men M.7.50. Porto 
extra 
i nf sehen erregende 
fl ErUnduntf mr 
r“»Oesl<Hls- u. Körperpflege 
Endlich Erfüllung des geheimenWmudies 
jeder Frau und jeden Manne». 
Es ist an» gelangen, nach jahrelangen 
Verlachen ein Prtparat herzustellen, welches 
ollen Anforderungen ein. gepflegten Menschen 
entspricht. Keine Massage oder sonstige 
Behandlung mehr notwendig. 
Das Geheimnis vieler Künstlerinnen I 
UNSER VERJONflVNOSRR&PARAT 
HAU fSPANNUNG EAITENEORT *« 
mit Anwendung unserer Sauersioffcreame 
verjüngt das Anssehen um Jahre. Es be 
seitigt nicht nur Falten, Mitesser und alle 
Hautunrelnlichkeiten. sondern verbatet auch 
bei ständiger Pflege alle Erscheinungen des 
Alters im Gesicht. Die Pflicht eines jeden 
Menschen gegenüber seinem Aufceren Ist, 
Barkamps - Hanlspannnng auf seinem 
Toilettentisch nicht fehlen zn lassen. 
Versuchen Sie unser Präparat und Sie selbst 
werden verblüfft sein. Ober den phänomenalen 
Erfolg den Sie nach kurzer Zelt erzielen werden. 
Preiz mit Sanerzioffcreame M. 7. SO 
Tegeler Weg 5 
äto versau D.R.P- 
entfernt unter Garantie die ältesten und tieften 
ütowierungen 
Warzen, Muttermale usw. ohne Ausschneiden noch Haut 
schaden. Packung frk. Nachn. mit Garantieschein 6,60 G.-M. 
agolin Ges. gesch. 
entfernt unter Garantie in wenigen Minuten 
agelhRutchen 
ohne Schneiden noch Infektion, Maniküre überflüssig. 
Packung franko. Nachnahme 3,60 Goldmark. Unsere 
Präparate sind glänzend begutachtet und durch zahlreiche 
Anerkennungen und Dankschreiben empfohlen. 
Kosmetlka-VerCrlebsgescllschafft m. b. H. 
Berlin 16 A. D., Kopenicker Straße 71 a. 
Schönheit 
der Büste 
tyre natürliche enitnid» 
(ung unb aJergrüficrung, 
»alte Sarmen betf 
ffienn 3f>rc 2Jilfte unent« 
tz>f cf elf geblieben ab. burd) 
Stranff).,ffiorf)en6etf ober 
anbere Urfadjcn erhofft 
ober gefdjtounbcn ifl, fc 
erlangen (Sic burd) mein 
Mittel in taenio. fflodjcn 
ein. üppigen,fe(lcn »ufen 
». noflbf. Sormcnfd)ünl)eit 
3n6-S3®Dt$en 
bat fiep bie^üfle j. pücpfl. 
Sanfommenp. entt»„ apne 
Pap Sattle u. jjüffcn babei 
Prf. toerb. preid b. (ampl. 
ffurf. duperi. Sfntoenbung 
8 ütalbmt. porfa cjtra. 
iBcrfanb bidfref. 
»crfanbpaii« „ Union ", 
»redben.i». 28/m, 
25ramfd)ftr. ll. 
Warum 
ließen Sie sich unsere 
Büdieriiste, enthaltend 
Bibliophiles, Kuriosa, 
Sittengeschichte, Lexika 
usw. noch nicht kom 
men? Verlangen Sie 
sofort geg. Rückporto. 
FERD. ACKER, Ver 
lag, WOLF ACH in 
BADEN 13. 
Cotta's Schriften enthalten mit raffinierter 
Wahrheit gezeichnete Bilder aus dem vollen 
Leben geschöpft. Die verschiedensten, immer 
aber interessanten Frauentypen, sind fein 
und wahr gezeichnet. Alles von packendem 
Reiz und feinster Sinnenfreude, 
Versand durch: 
E.HORSCHIC VERLAG, DRESDEN R 16/110 
Mondäne 
Blätter 
Der Marquis de Sade 
M 12,- 
Der Schwur d. Wahn 
sinns . . geh. M 3,50 
Die Dirnenkönigin von 
Tahiti . . geh. M 3,50 
Mädel von der Prager 
Straße Ml.— 
Im öffentl. Haus geg. d. 
eigenenWlllen M 0,60 
Rosen-Verlag 75 
Prcsflen-N. 6. 
Ideale 
Nacktheit 
140 Äktaufnahmen in 
5 5d. M 11.-, 20 lose 
Aktkunstbläiter in ele 
ganter Mappe M 3.—, 
Schönheit des Orients 
und Kamera und Pa 
lette. Sonderkataloge 
mit 330 Äktaufnahmen 
mensthl. Körperschön- 
heit M 2.—. Akikunsi- 
karten, 6 verschiedene 
Reihen ö 6 Stück, jede 
Reihe M 1.50. 
Versand Hellas, 
Berlin - Tempelhof 168. 
Ernste Warnungen u. 
Winke 
bieten die Bücher 
Wieii, die man nicht 
heiraten soll ^ 
Den Rann nimm nicht 
von R. Gerling. 
Beide Bände zus. 3,— Mk. 
bei Voreinsendung. 
Budiversand Oleberf 
Dberhaasen (Rhll), Essener Sfr. 96. 
Haarausfall, spärlichen 
Wuchs, Schuppen usw. 
erteilt Auskunft über 
radikale Beseitigung. 
Fr. L. Schmidt, 
Charlottenburg 5/H 21 
Neue Christstr. 4 
SOMMER 
SPROSSEN! 
Ein einfaches wunder 
bares Mittel feile gern 
jedem kostenlos mit. 
Frau M. POLONI, 
Hannover A 29, 
Edenstr. 30A. 
Literar. Verein 
„Privatdruck" 
sucht noch einige gut 
situierte Mitglieder. 
Lagerkarte 11, Ham 
burg 3 b. 
fdiöne 
./fugen 
durdi Kleins 
Augenbrauen-u. 
Wlmpern-farbe! 
Absolut unschädlich, 
haltbar und unsichtbar. 
Bef jedem Friseur zu 
haben oder direkt durch 
Friedrich Klein, 
Fabrik ehern, kosmet. 
Präparate, Berlin W9, 
Potsdamer Sfr. 132. 
SBiefufcfman? 
Slud) bad S'üffen ifl eine 
S?unft unb tthfl gelernt 
fein. 2Ber jur redjfen 
Beit 5U fäffen öerffcljf, 
bem öffnen ftrf> ble 
fprbbeften $erjen.£efcn 
<3ie alfo unbebingf bfefed 
lefjrrcidje u. Reifere 2?udf, 
©aju „JHöglicßfeiten b. 
Hebe". (Sin bewährter 
JBegtneifer. Seibe 2>be. 
für 3 frei. 
3u besiefjen bon TB. 
3t. «SebtnarjeV Tteriag, 
Örceben«Ä. 701. 
Sfamc 
die am letzten „Berl. Leben 
Abend“ im Rosakleid so 
entzückend tanzte, (Herr 
im Smoking, blond, groß) 
wird zwecks ehrbarer An 
näherung umLebenszeich. 
unter „Rosa B. L/‘ durch 
d. Expedition d. BL, SW61, 
Belle Alliancepl. 8 gebeten 
Für 
Herrenabende 
restzeltungen 
verfaßt amüsant, pikant, 
witzig, O. V., Expedition 
d. „Berliner Leben“,SW61, 
Belle Alliance-Platz 8
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.