Path:

Full text: Berliner Leben Issue 27.1924

Nr. S Jahtg. 27 
ämiiiiilliiiiiiiiilfllliiiiiiiilllliiiiiiillllliiiimilllliiiuiilllliiiiiiiilillimiiiillllliiiiiiililllliiiiiilllllliiiiiilll!llllltiiiiilllll)iiiiiiiilfltiiiiiiiililiiiiiiillllliiiiiiiiillliiiiiiillllliiiiiiillllliiiiiiillllliiiiiiilllllimmiillliiniii!£ 
| Vereinigte JZodeääuser | 
| Qerson-Träger ßausdorff ( 
1 fbertin, fbeffeuuestrasse 1ö I 
iiiiiiiiiiiiii)|iimiiiii||iii<iiiiii|||imiii^ 
sehnlich gewordenen Restbestände Daniels in Ver 
wahrung, um sie in Bludenz zu bestatten, konnte sich 
aber naturgemäß nicht damit aufhalten, von den 
Steinen gewisse flüssige Bestandteile des ehemals 
Daniel Sebastianschen Körpers abzukratzen. Diese 
blieben, wo sie waren, und sollen in den nächsten 
Tagen nach Aussage des Hüttenwirts und seiner Leute 
zahlreiche Raubvögel angelockt haben. Zugleich be 
richteten die Zeitungen, daß in Bludenz — und zwar 
nur in Bludenz — an einem Tage mehrfach Raub 
vögel bei der Verfolgung von Hofgeflügel umgekommen 
seien, indem sie in blinder Raserei sich an Mauern und 
Türpfosten zu Tode gestoßen hätten. Früher war so 
etwas, wenigstens in derartiger Häufung,der Fälle, 
niemals vorgekommen. 
Einige Blätter gaben der Vermutung Ausdruck, daß 
■es sich bei den Tieren zweifellos um eine Art geistiger 
Störung gehandelt haben müsse. Bei einzelnen der 
Raubvögel fand man übrigens an Brust und Schnabel 
Reste von getrockneter Gehirnmasse. Zudem wurde 
festgestellt, daß alle aus der Richtung der Scesaplana 
gekommen waren. Die Beerdigung Daniels hatte 
übrigens an demselben Tage stattgefunden, an dem 
sich die merkwürdigen Vorkommnisse mit den Raub 
vögeln abspielten. 
Ein Grabstein wurde Daniel nicht gesetzt. Seine 
Witwe wies überraschenderweise nach, daß sie von 
ihrem Manne bereits seit -Jahren geschieden sei — 
eine Tatsache, die sie nur um der noch unerwachsenen 
Kinder willen so lange vor der Öffentlichkeit geheim-, 
- gehalten hatte — und erklärte, daß der Verstorbene, 
der ihr durch sein sprunghaftes und sonderliches 
Wesen das Zusammenleben zu . einer Tortur gemacht 
habe, sie nichts mehr anginge. 
So blieb nichts zu seinem Gedächtnis übrig. 
Bisweilen, so wurde erzählt, brachte die ledige, 
geistesschwache Altersheiminsassin Aloysia Hinter 
huber aus unerklärlichen Gründen ein paar Blumen zu 
Daniels Grab. Seitdem aber auch sie starb, ist sein 
Hügel eingesunken und nicht mehr aufzufinden. 
iiiiiliiliiiiiiiiiiililiiiiiliiimiillliiliiiimiiiiliinmililiiiiiiiiiiiiiiimlliiiiiiliiiiiiiiiiii 
Der Berliner Leben“-Abend 
der an jedem Dienstag im Charlott, Kurfürstendamm 
Nr. 12, Berlin W., stattfindet, erfreut sich stärksten 
Zuspruchs. „Wegen Überfüllung geschlossen“ stand 
einige Male an der Tür und späte Gäste fanden keinen 
Einlaß mehr. Die Firma Rothe. Unter den Linden, 
stiftete den Siegern im geistigen Wettstreit: 
„Wie gesvinne ich mir am schnellsten einen Freund, 
bezw. eine Freundin“ Palmen, Kakteen und prächtige 
Hortensien. 
Wieder wurde mit Moestroff-Sekt das graziöseste 
Tanzpaar ausgezeichnet. Ein Herr, : der das Gardemaß 
hatte und eine Dame, die ihren Partner um Kopfes 
länge „unterragte“, waren die besten Tänzer. 
Von den Künstlern nennen wir Berger, Carlson, die 
Grotesken: Leni Sprengel, den Matrosenjungen und 
die Russen Wladiloff mit dem Moskau-Petersburger 
Rhythmus in den Beinen. Alles in Allem; ein reizender 
Abend, vornehm, dezent und lustig. 
Die Redaktion 
jiiiiiiiiiiiiiiiiiinniiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiiiiimiiiiiiiniiiiiiiiiiiniiiiiiiuiiiiiiiiiiiHiiiiii* 
| Unsere verehrten Leserinnen und Leser | 
I bitten wir, auch den Anzeigenteil zu beuch- | 
I tenundbei Anfragen, Bestellungen auf das | 
hinzuweisen | 
rKiiimiiimiiiimiiitmmiinimiiiiiiiiiim’iiitmiimiiinmiiiiinmnuiumiimmift 
nennen zu Harishorsf 
15., 1»., 24., 28. Mai, 2., 10. Juni 
ULENSPIEGEL 
Kabarett und Tani-Palais 
Jagerstr. 58, a. d, Charlottenstr. 
Täglich Anfang 8 Uhr 
Das große Programm 
Erstklassige Küche. Solide Preise 
Wiener SdiloO-Restaurant 
und Bor 
Dorolheen-Slraße 77/78 
Kapelle Brox Original Wiener Schrammeln 
STntfqmiöfen ©tffmö&cf | 
Hugo Baruch & Cie., Berlin SW 68 
Lindemfraße 18-15“ 
Richard Nowotny 
Erstklassige 
Wiener Herren- und Damenschneiderei 
Krausen«*!*. Nr. 3, vis-ä-vis Kempinski 
Telephon: Zentrum 5714 
Anfertigung in Z4 Stunden! 
Grofie Auswahl in englischen Stoffen 
LESER DES 
BERLINER LEBEN" 
müssen Cottn's berühmte Bücher der 
Liebe und Leidenschaft kennen. 
Gefilde der Seligen,Rom. M ,3 gbd 
Ehefolter, Roman M. 2.50 gbd. 
Verweibt, Erzählungen M, 2,50 gbd. 
Alle 3 Bücher zusammen 
M, 7.50. Porio exlra. 
Cotta's Schriften enthalten mit raf 
finierter Wahrheit gezeichnete Bilder 
aus dem vollen Leben geschöpft. Die 
verschiedensten, immer aber inter 
essanten Frauentypen, sind fein und 
wahr gezeichnet, .Älles von packendem 
Reiz und feinster Smnenfreude, 
Versand durch; 
E. HORSCH1G VERLAG / DRESDEN A 16,110 
Vornehmer 
Massage-Salon 
JUNO 
Potsdamer Str. 68, II rechts, 
a, d. Bülowstr. Kurfürst 4671 
S chönheit 
der Büste 
i^re natfirlidje 
Snitoirflung imb 
Scrgrcfbening, Düfte 
Sonnen bti jjaifetf. 
®enn 3ljre 
Stifte unenf« 
, toidett ge. 
blieben ober bunt Strang., SBotben« 
beit ober anbere Urfadjen erfdjlafft 
ober gcfdjtDunbcn iff, fo erlangen 
Sie burdj mein JJlittct in toenigen 
SBodjen ein. üppigen, (cflen 3u}cn 
oon ooncnbclcr Jormenftbönbeii. 
3n 6 big 8 2Bod?cn 
bai fidjblc Süflc j.bütblfen JSotffom» 
menb- enito, ebne 6ab Xaiffe u.-üüfi. 
babc’i (Meter toerben. preis b, tompl. 
Stur f. oufjcrl. aintocnbg. S ®albra(. 
porio cjfra. SBcrfanb biefret. 
S c r f a n b b o ü » „Union", 
Oresbcn ät. astiaa, gramftbflr.il. 
TUchllge Masseuse 
Hlcktro-Vibration, Schönheitspflege 
Amalie Hahn 
Potsdamer 5tr4ta,lil(auch Sonntags) 
Körperpflege 
Schwester Sauger. 
ärztl. geprüf! Kurfürsfenslr. 167 I. 
(5d?öne 3(ugett 
tmrü? 
kleine Stugenferouen* u. 
JSimpenvSartie. 
Stbfolui unfdjäblid;, battbar unb unfiebt« 
bar. 25ci jebero ivrifeur ju bähen ober 
birelt burd) Sricbritb Stein, Jrabrit 
djem. (obtnef. Präparate, Berlin ® 9, 
poWbamer (Sir. 132. 
ElnSdiichsal 
voll Glück und Harmonie erblüht 
Ihnen, ein Ratgeber i. allen Lebens 
lagen; Beruf, Ehe, Liebe, Gesund 
heit, Spekulation. Reisen etc., ein 
Führer zu Erfolg und Wohlstand 
wird ein genau berechn. Horoskop. 
Näheres gegen Einsendung Ihres 
Geburtsdatums und Namens. 
Preis M. 3,— Porto 30 Pf 
Aitrolog. Büro H. Bruhns 
berlln-Wandlii z S. 11 
Verlag: Almanach 
Berlin W. / Für die Inserate 
38 
_ Tdeufe 
Madktfkeii 
140 Aktaufnahmen in 5 Bänden 
M 11.—, 20 lose Aklkunstblätter 
in eleganter Mappe M 3.-, 
Schönheit des Orients und 
Kamera und. Palette. Sonder 
kataloge rnit 330 Aktaufnahmen 
menschl. Körperschönheit M 2,—. 
Aktkunstkarten, 6 verschied. 
Reihen ä 6 Stück, jede Reihe 
M 1,50. — Versand Hellas, 
Berlin »Tcmpefhof 163. 
Kunstverlag A. G. / Chefredakteur: Egon H.Straßburger Berlin ^Schönehprer p- a ~ —— — — 
\ ♦ r . i 7A ra Äj E n ic ^ S f/ e ,r' ßer{in / Scbriftleltung und Expedition: Berlin SW M, Belle-AnianeeJpi i .i» n « /i StIcris<h 5 n un< * redaktionellen Teil verantwortlich: Siggel, 
n i • m ^ er J CXt Preise tör V orzugsscltcn und für Inserate in Mehrfarben.druck auf Anfram» / p. rn l a2 ^ osten ) e mm Höhe 40 Goldpfemiigc <Spaltcnhrcite 
Berlin SW29, Zossener Sir, 55 / Manuskripte u. Bilder können nur zurüdegesandt werden wenn Rüder nrt-n fr nSpr ' : V /Klischees u, Offsetdruck; Or. Seile MD Co. A. G„ 
c i,- venn «ucKporto beigefügt ist / Man abonniert durch alle Buchhandlungen od. direkt b. Verlag
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.