Path:

Full text: Berliner Leben Issue 27.1924

Jahrg, 27 
Nr. 4 
DIE ENTLASTUNG 
FRANZ DUX 
E in junger Mann war täglich Gast in einer Bar, zu welchem 
Zwecke er die Kasse seines Vaters per Nachschlüssel er 
leichterte und diverse Schmuckgegenstände entnahm. Sein Vater 
war außer sich und dachte, ein Dieb von außen sei der Furchtbare. 
Der Sohn erbot sich, des Nachts Wach© zu halten, um den Dieb 
zu fassen. 
Um sich die Stunden nicht lang werden zu lassen, ließ er seine 
Geliebte kommen, die er in seinem Schlafzimmer verbarg. Von 
Zeit zu Zeit schlich er der Form halber auf Zehen über den 
Korridor und durch den Salon. 
Da nahm er wieder der Form halber seine Browning-Pistole und 
schoß, nachdem er per Nachschlüssel den Kassenschrank geöffnet 
und den letzten Rest des Geldes an sich genommen hatte, sechs 
Schüsse ab. 
Der Vater erschien sofort und lobte den Sohn wegen seiner 
Tapferkeit. 
Dann sagte der alte Herr: „Ich gehe in dein Schlafzimmer und 
warte dort . . . kommt der Dieb, so bin ich an deiner Seite. Ich 
will unten in deiner Etage bleiben. . . . Ich habe Furcht.“ 
Dem Sohn fuhr ein Blutstrom ins Gehirn. 
„Nicht doch, Vater!“ bat er. 
„Sei ohne Sorge, Junge“, sagte dieser und ging in das Schlaf 
gemach. 
Der Sohn wagte kaum mehr zu denken: „O weh, wenn nur das 
keine Katastrophe wird!“ Aber schließlich dachte er: „Am Ende 
ist deine Geliebte in Vaters Augen die Diebin . . . man kennt ja 
Kavaliere. Der Vater kam bis früh um 8 Uhr nicht mehr aus dem 
Raum. Der Sohn schlief und schnarchte. 
Papa weckte ihn; 
„Lieber Udo, du brauchst nicht weiter zu stehlen“, sagte der 
Vater lächelnd: „ich habe all deine Verpflichtungen übernommen!“ 
min mim 
] Vereinigte JJCodefi&user | 
| Qerson-T'rager faausdorff \ 
I foerfin, TbeCteuucstrassc 15 | 
IIHIIIIHHIIIIIII 
TAPETEN 
CEBRDäR HIIMBKVMn 
BERUH W.9 
CHARiOTTEN6IR59 
KU® MWSXXERXÄPEXE « 
BOKOAO 
• N r w OR. r; MAL«*, 0 5 K A r- O TUE ICK E l 
Bilder 
in großer Auswahl. Man 
verlange Probesendung 
SchlltSfach 119, Hamburg 36 
Haarausfall, spörl. Wudu, Schuppen 
utw. ertelll Auskunft Ober radikale 
Beseitigung 
Fr.L.Xehmidf .Charlottenburg 5/HJH 
Neue Christsir. 4. 
Bitte aueadineiden und aufbttoahren 
FRAUEN f 
Im Vertrauen g'esagi, beim Ausbleiben 
der Periodenstorunff! Lassen Sie sich 
nicht irreführen da vielversprechende 
und prahlerische Angebote. Nur meine 
neueng behördlicherseits geprüften und 
genehmigt«! kräftig wirkend. Spezial 
mittel helfen auch in bedenklichen, 
bereits hoffnungslos. Fallen. Dankbare 
Frauen schreib, mir, welche anderweitig 
zwecklos versucht hab^ überraschende 
Wirkung schon in zwei Stunden. Keine 
Berufsstornng. Garantiert unschädlich. 
Tausende Dankschreiben bezeugen den 
Erfolg. Diskreter Versand perNachn. 
Frau Id« R$ber, Hamburg-B 485 
Peterstraßc 68. 
Frühere Bezirks-Hebamme. 
Vornehmer 
Massage-Salon 
JUNO 
Potsdamer Sfr. 68, II rechts, 
a, d. Bülowstr. Kurfürst 4671 
Kfirperpflege 
Sdiwesier Sauger. 
ärztl. geprüft, KflrfOn<iP«fr- 1CT1. 
9tau 
von Dr. med. Pauli, mit 65 Ab 
bildungen. Inh.; Der weibl. Körper, 
Periode, Ehe, Geschlechtstrieb, 
Schwangerschaft, Verhütung und 
Unterbrechung d. Schwangersch., 
Geburt, Wochenbett, Prostitu 
tion, Geschlechtskrht. Wechsel 
jahre usw, Preis: kart. 3,50, geb. 
4,20 Goldm. Porto extra. TcrSöKlI 
Hellas. Bcnin-TcnpclHol 168. 
Tüchtige Masseuse 
Elektro-Vibiiation, Schönheitspflege 
Amalie Hahn 
Potsdamer Str.41a, lll(auch Sonntags) 
Richard Nowotny 
Erstklassige 
Wiener Herren- und Damenschneiderci 
Kraotenstr. Nr. 3, vls-4-vis Kempinskl 
Telephon; Zentrum 5714 
Anfertigung in 24 Stunden! 
Große Auswahl ln englischen Stoffen 
EntlCHungS n. Scllüll lltlKKi ir.ii 
mittels des Entfettungsstuhles nach Professor Bergonie und 
der Vibrations-Massage. Nicht nur Beseitigung der allg. Fett 
sucht, sondern auch einzelner F ettansammlungen (Leib,Hüften, 
Schenkel usw.), Hautpflege, Beseitigung von Hautunreinig 
keiten, Hautblisse, Hautfalten, Muskelerschlaffung usw. 
KOnslI. HOhensonnenbad ..Ahns 
Belle-AlUencepiatz •«. 
leidende grauen! 
ajorfietjf bei Stntucnbung von PNttcln 
ge«. (Störung, b. monatl. Segel. Serien 
gfe «Selb nicht fort für nuflofe ober 
fdjäbll^e Präparate. Seine btfannlen 
öpe$la(miffd 
befreien oon (ranfhaften Störungen au $ 
ln jJpen Sdtten. »leie banlbare Srauen 
bejeuaen ble oft fiberraf*enbe Slrtung, 
Stau 5t. ln ©. fehreibt:,3h banfc Jpnen 
»ielmoW. benn In einer (Stunbe ift mein 
Sunf* ln örffitlun« gegangen.* "Bönig 
unfdjablldj, feine «boribttirtung, feine 
33eruHR5run«. Jfrau O. Rarfirn, 
hambnrg, SihacIWffr. 64. («ranfetv 
bepanblung.) 
km Sie 
unser Blatt 
im 
Abonnement 
HAUT» 
unreinlgfclfen leb. «rf: »(«fei, Slfeffcr, 
Simmerl, Stulln«, Siebte, Rrapt, 
©eficpfg«, Jtafenröfe befeiflgf fÄnelt unb 
fldjer .Paraceta", Slafhr A. 2,jo. 
Oaranficrt unfdjdbl.! 25el Sommer- 
iprouen, frberflrtfen ertro ffarf* 
ffilrtunn bnreß hernwHn.Weicbtrrm«. 
Preis Tr. 2,50. 2rof(h, flb. (BipönbelM. 
* ie gratis burip: jnffftut hrnnrg, 
tünchen 503. Baaberffrafe 8. 
Verlag; AI man ach-Kon st vertag A.O. / Verantwortlich für den künstlerischen und redaktionellen Teil i Egon H Straß hi..«.. R»tin.<id<snebenr / Für die Inserate, aff,, j 
Zos^*' ^r . /&hriftleinmg und Expedition; Berlin SW61, Belle-Adiance-Platz S / Fernsprecher; Amt Dönhoff 5483 / Klischees nn/ofiketdnick- Dr Seile ® Co. A G Berlin SW70 
2o«ener Straße 55 / Man^rlpte u. fflder können nurzurückgesandt werden, wenn ausreichende» Rückporto belgeÄ /hfan SoÄdtÄÄÄn^^^
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.