Path:

Full text: Berliner Leben Issue 25.1922

Nr. 17 
beginnt erst dann, 
\ 
wenn man unäere 
eleganten 
öalonseh uh e 
trägt. 
Aäia” 
igrene 9xi brihation 
Antiquitäten / ©(itmöftci 
Hugo Barudi & Cie., Berlin SW68 
Llndenitraije 18/19 
r l 
Jbcrtin TD 57, TbuCoiostraße 6 
Allabendlich 8 Uhr: 
Frau Adas G.m.b*H* 
Photographien 
für das Junggesellenheim. 
Man verlange Probesendg. 
Postfach 119, Hamburg 36. 
Galante Bibliothek 
Kultur» und Sittengeschichtlidie 
Werke. — Prospekte frei. 
Deutsches Versandhaus 75 
Dresden-N., Jordanstr. 19. 
„Fortwerfen willst du mich, wie eine von der 
Straße? . . . Aber das wird nicht geschehen, schwöre 
ich dir !“ 
„Nein, das wird nicht geschehen.“ Es war die eis 
kalte Stimme des Kommerzienrats Melvcnkord, der 
unbemerkt hinter die beiden getreten war. Die 
Männer sahen sich in die Augen. — 
„Sie werden mir Rechenschaft geben!“ 
„Freiherr von Wälkendahl wird mich Ihrem Be 
auftragten gegenüber vertreten.“ 
Die Andeutung einer Verbeugung gegen den Kom 
merzienrat, ein ruhiges, kaltes Neigen vor der Dame. 
— Dr. Würtling schritt aus dem Zimmer. 
* 
Ich geleitete kürzlich eine ältere Dame in der 
Dämmerung über den Friedhof. Die Unterhaltung 
hatte ich aufgegeben, da meine Begleiterin mit ihren 
Gedanken bei ihrem Seligen zu weilen schien. 
Schweigend schritt ich neben ihr. 
Da klang plötzlich von seitwärts her, aus den 
Reihen der Gräber, die helle Stimme einer jungen 
Frau: „O — Dr. Gustav Adolf Würtling — war das 
nicht der Verführer von . . .“ 
„Ssst!“ mahnte die Stimme des Gatten, und sein 
Blick streifte mich. 
Dann, als wir vorüber waren, hörte ich ihn ge 
dämpft antworten: „Du hast recht; es war der Ver 
führer von . . .“ H. Friedrich 
| Bitte ausschneidcn und aufbewahren , 
Verzweifelte Frauen ^ 
! Im Vertrauen gesagt, beim .Ausbleiben 
der monatl. Regel! Lassen Sie sich nicht 
irreführen durch vielversprechende und 
: prahlerische Angebote. Nur meine neuen, 
behördlicherseits geprüften und geneh 
migten kräftig wirkenden Spezialmitte] 
! helfen totsicher auch in bedenklichen, 
J bereits hoffnungslosen Fallen. Dankbare 
' Frauen schreiben mir, welche anderweitig 
zwecklos versucht haben, überraschende 
Wirkung schon in zwei Stunden. Keine 
Berufsstorung. Garantiert unschädlich. 
, Tausende Dankschreiben bezeugen den 
Erfolg. Diskreter Versand per Nachn. 
! Frau I d a R ö h e r, Hamburg B 485 
! Peterstraße 68. 
Frühere Bezirks-Hebamme. 
I nteressante Diktier 
Katalog M. 1.— F. Rcker, 
Verlag, Wolfaeh 3 <Baden>. 
Körperpflege 
Schwester Saagar, 
ärztl. gepr. 
Kurfürstenstraße 167 I. 
Cummiwarenuersand 
„Fpimtna“,Berlin-Friedenau 84 
; Offerte gegen Rückporto und Angabe 
der gewünschten Artikel. 
M P llnrbailf von Mänte,n > Kleidern, Kostümen, Röcken, 
1 VultluUI Blusen, Jumpers und Woll - Trikotkleidern 
Konfektionshaus des Westens kein Laden, nur (.Stock / Telephon■ LUtzow 7880 
zu enorm billigen Preisen 
Kreb*s er1 i n e r Leben« Verla; 
Zouencr 
»Berliner Leben« Verlagsgeselischaft m. b.H. / Verantwortlich für den künstlerischen und redaktionellen Teil: Olaf Skolnar, Berlin »Friedenau, für die Inserate: Alfred 
i, Berlin / Schriftleitung und Expedition: Berlin SW61, Belle»Alliance»Platx 8 / Fernsprecher: Amt Dönhoff 5384 / Klischees und Offsetdruck: Dr. Seile 'S Co., A. G., Berlin SW29, 
er Straße 55 / Manuskripte und Bilder können nur zurückgesandt werden, wenn ausreichendes Rückporto beigefügt ist / Man abonniert durch alle Buchhandlungen oder direkt beim Verlag
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.