Path:

Full text: Berliner Leben Issue 25.1922

15 
Mitte: 
Entzückender 
Jumper in 
kupferrot, 
scftvarz und 
weiß, getragen 
von der Ti Im - 
Schauspielerin 
Genia Morelli. 
Modell: S. Adam. 
Links: 
Grünßfaues 
Stridddeid 
undqestriditer 
Hut, 
getragen von 
Evelyn Nesßit. 
Modelt: 
Mannheimer. 
Rechts: 
Apartes 
Trifiotfdeid in 
graugrün mit 
Blau aßgesetzt 
und ßlauer 
Schärpe, 
getragen von 
der Tifm- 
sdiauspielerin 
Erna Kluge. 
Modelt: 
Siegßert Levy. 
Hut: Gary. 
Photos: Suse Byk. 
ganz schlichten Rode zu assor 
tieren. Faltenröcke und lange 
Jumper vereinen sich schlecht. 
Auch auf dem Gebiet der 
gewirkten kunstseidenen Kleider 
gibt es eine sehr hübsche Neu 
heit, deren Entstehen wahr 
scheinlich mit der Mode der 
Matelasse- und Cloquestoffe im 
Zusammenhang steht, und zwar: 
Der grobmaschige, kunstseidene 
Trikotstoff wird gepreßt und 
sieht aus wie ein broschiertes 
Gewebe. Die Wirkung ist neu 
artig und gut. ln den Bade 
orten zählen auch diesen Som 
mer die kunstseidenen Kleider 
wieder zu den hübschesten und 
— was nidit zu übersehen ist — 
zu den praktischsten. Dieses Ma 
terial vereint eben die Haupt 
eigenschaften in sich, die wir 
momentan von einem Gewebe 
verlangen, das heißt, es hat 
einen schönen, schweren Fall 
und ist schmiegsam. Dabei ist 
es tro|5 alledem und alledem doch 
noch wohlfeiler als Seide. Ganz 
speziell möchte ich darauf ver 
weisen — weil es nicht genügend 
beachtet wird — daß die weißen 
Kunstseiden-Trikotkleider sehr 
reizvoll sind. Der Stoff wirkt 
so reich, daß kostspielige 
Garniturmittel entbehrlich 
sind. Wer wirklich Appartes 
tragen will, wird dem weißer. 
Kleid ein scharffarbiges 
Unterkleid assortieren, das 
infolge der heutigen Lieb 
haberei der Mode, die den 
Rock vom oder auch vorn 
und hinten, von oben bis 
unten schlißt, seine Reize 
entfalten kann. 
Das Kapitel der gehäkelten 
oder gestrickten Jumper oder 
Kleider möchte ich nidit 
schließen ohne einer Neuheit 
zu gedenken, die dieses Ge 
biet eng berührt. Man sieht 
Jumper und hochelegante 
Kleider aus Stoff, die mit 
gehäkelten Einsäben, Motiven 
oder Bordüren garniert sind. 
So zum Beispiel ein krovette- 
farbiges Kleid mit großen, 
abgesehen schwarzen Häkel 
motiven und schwarzer 
Schärpe — das Ganze eine 
Kühnheit, aber eine ver- 
führerisdie. 
Margarete von Suttner.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.