Path:

Full text: Berliner Leben Issue 25.1922

gestellte »Lady Ruthland« 
eine Figur aus dem Na- 
tional-Film »Der Graf 
von Essex«. 
Unter den anderen 
lebenden Bildern fand 
besonders die »Letzte 
Gavotte« Beifall, die ein 
Aristokratenpaar beim 
Tanz zeigte, das durch 
plötzlichen Trommel 
wirbel und eine im 
Hintergrund auftauchen- 
Carf Vidor 
afs „ Charfie Chapfin". 
de Guillotine mit 
den Henkern ge 
stört wurde. 
Unter den Ro 
koko-Erscheinungen 
fielen besonders eine 
polnische Tänzerin 
Claudin Pawlow 
auf, die den ersten 
Preis bei der 
Kostüm-Konkurrenz 
errang, und die Rus 
sin Tamara Czar- 
nikoff, in Berlin 
noch eine Neuerschei 
nung, aber auf dem 
besten Wege in kurzem 
zu den ersten künstle 
rischen Namen der 
Reichshauptstadt gezählt 
zu werden. 
»Adam und Eva«, 
ein Bild, das zwei kleine 
nackte Kinder zeigt, 
wurde nach einem ame 
rikanischen Original ge 
stellt und überraschte 
Jufiette Boufan 
in „Die fetzte Gavotte“. 
durch den Reiz der 
Auffassung. 
Alles in allem 
darf man das Fest 
der Marquise von 
Pompadour ohne 
weiteres als eins der 
gelungensten der 
Saison bezeichnen, 
um so mehr, als es 
durch lebende Bilder 
die Gemälde alter 
Meister vor Augen 
führte. Dr. H. B. 
Eins der preisgekrönten Kostüme. 
Lady Ruthfand in dem Nationaffifm 
„Der Graf von Essex“. 
Lantefme Dürrer 
stefft Mme. Vige'e=Leßruns „Bei der Arßeit“. 
18
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.