Path:

Full text: Berliner Leben Issue 25.1922

steht, hat soeben ihren wunder» 
hübschen Film, »Aus dem 
Leben eines Taugenichts«, der 
Presse vorgeführt. Es hat sich 
auch bereits eine amerikanisdte 
Gesellschaft gefunden, die sich 
aufs lebhafteste für den Film 
interessiert und ihn zu er» 
werben gedenkt. 
Ein neuerdeutscherFifm» 
Großerfolg im Auslände. »Miss Venus«, die bekannte Noto» 
film-Operette, die bereits ihren Weg durch einen großen Teil aller 
Kulturstaaten genom» 
men hat, erlebte in die» 
sem Monat in Amster» 
dam nun auch ihre hol» 
ländische Uraufführung, 
die sich zu einer sponta» 
neu Kundgebung für den 
deutschen Musikfilm und 
seinen Schöpfer Ludwig 
Czerny gestaltete. Die 
Vorführung, mit der der 
Cinema Royale, Hol» 
lands größtes Lichtspiel» 
theater, eröffnet wurde, 
und die unter Leitung 
von Direktor Ludwig 
Czerny, in Gegenwart 
des Stars der Notofilm- 
Gesellschaft, Ada Svedin, 
und unter Leitung des 
Komponisten Hans Ail» 
bout vor dem ersten 
holländisdten Publikum 
erfolgte, war Gegenstand 
des begeisterten Beifalls 
und des lebhaftesten In» 
teresses derholländischen 
Presse, die den Film und 
die Synchronisations» 
methode des Notofilm» 
Systems eingehend be» 
handelt und anerkennend 
würdigt. Mit Rücksicht 
auf die bevorstehende 
Wiedereinführung deut 
scher Filme in England 
und Frankreich dürfte 
die Stellung einiger sonst 
sehr wenig deutsch» 
freundlicher Amster 
damer Blätter Beachtung 
verdienen, die dem deut 
schen Notosystem und 
seinem Erfinder uneinge 
schränkten Beifall zollen. 
Die Zelnik » Mara » Film G. m. b. H. 
falls einen Millionenfilm in Vorbereitung. 
,4JSJ5B!B5B!H5H5E)!t)5BJH5HCH!fi0HCH(H)ESH0ö5E#t3I8ItS?iK'fi8KSCH535KKCHCt5Cf 
CiiiiiiiiiHHiiiinnBiiuiiiiiiinii«iininniiuiuuiHiinn |!| u | i | i | ii | iiii | inDU | im"iiiiii | nn | i | ii , i | iii |, n || i | i | iinn || i ,||| nim | i i i , n i, Hwi | im ||| ii |1| i ||| mim"mim | mi !| ^ 
Ch. DrecofT 
DAMEN-MODEHAU S 
BERLIN W9 / BUDAPESTER STRASSE 9 
Tnmimnni!iiiii!iii!ii , iiiiiiKiiniiiiiiHjiiiMiiiiHiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiu!iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiiijHijunHHnn^|^B^ l ”^ l j^ 1 ”]*”J^y|”^ l ^ii]^^ ! ^ 1 !^ 
3$ 
Eine messerscharfe, beulenlose 
ewige Bügelfalte 
für 17 mark 
Es gibt keine KnleDeUlen mehr in Ihrem 
Beinkleid, wenn Sie FESERs Kniesdiutz darin tragen. Das 
ist kein Bluff, sondern eine geniale Erfindung, einfach und 
radikal wirkend. Ein haarfeines, poröses Gewebe, das sich 
mit dem Stoff vereinigt, patentamtl. gesch. und auf spez. 
ArteingenSht. Fachpresse u.Verbraucher sind d. Lobes voll. 
Musferpaar gegen Mark 17,- 
Einzahlung auf Postscheckkonto Magdeburg 103 876 
Die Einlage ist völlig unsichtbar und markiert sich 
niemals, auch nicht in Seide usw. Einnähen 
möglich in alle neuen und getragenen Beinkleider. 
FredPelZb.»: Magdeburg 3 
Bestellungen für sämtliche Lander Europas und 
Amerikas an FRED PELZ, MAGDEBURG 3 
Anfragen aus den übrigen Ländern an 
FRITZ FESER, FRANKFURT am MAIN 
Wegen Vertretungen wende man sich an FRED PELZ, Magdeburg 3. 
wird einer der beiden sich in 
Vorbereitung befindlichen Mo 
numentalfilme der kommenden 
Zelnik » Mara » Produktion 
»Romeo und Julia« sein. 
Lya Mara wird den Zauber 
ihrer Persönlichkeit und ihre 
hervorragende Kunst der Ver 
körperung der weiblichen Haupt 
rolle leihen, Friedrich Zelnik 
wird die künstlerische Gesamt» 
feitung übernehmen. Die Aufnahmen an den geschiditlichen 
Stätten sollen im Mai beginnen. Alle Rollen sind mit ersten 
Künstlern besetzt; die 
durchweg echten Ko» 
stüme sind bereits in 
Auftrag gegeben. Die 
Fouriere und Hilfs 
regisseure der Gesell 
schaft weilen schon in 
Verona. Den Vertrieb 
des Films für ganz 
Deutschland hat wieder 
die Deulig»VerleihG. m. 
b. H., für die Österreich» 
ungarischen Successiv» 
Staaten die Firma Arti» 
stic=Film»Co.G.m.b.H., 
Wien, für Polen, Japan 
und China die Deulig» 
Filmgesellschaft m. b. H. 
übernommen. 
hat 
Wie 
nun eben» 
wir hören, 
Achtung vor »wil 
den« Operateuren! 
In letzter Zeit häufen 
sidi die Fälle, daß bei 
öffentlichen und privaten 
Veranstaltungen freie 
Operateure sich als von 
der Meßter-Woche be 
auftragt ausgeben und 
sich Vergünstigungen an 
maßen, die nur der 
Meßter » Wodie der 
Deulig - Filmgesellsdiaff 
eingeräumt werden. Ge 
gen diesen Mißbrauch 
wird in Zukunft gericht 
lich vorgegangen werden. 
Die Leitung der Meßter» 
Woche ersucht, streng 
darauf zu achten, daß 
ihre Operateure stets 
einen Ausweis der 
Meßter-Woche bei sich 
führen und angewiesen 
sind, ihn auf Verlangen 
vorzuzeigen. Operateure ohne diesen Ausweis haben keinen 
Anspruch auf Zugehörigkeit zur Meßter-Woche. 
MRK, ; ’V 
I Ina ‘Tuscfjner \ | 
| Dhegante Damenhüte 
I | Berdti W, Bülowstr. 7 | 
Fernsprecher: Lützow 773 * 
■ 
Qcneraldepot Berlin .V 39 £indcwer/f r. 24- 
28
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.