Path:

Full text: Berliner Leben Issue 25.1922

^JierL 
HAUT CREME 
Überall erhälliich 
h i 
m 
Perlen 
fJuwelei 
Sehr eroates Silberlager 
Margraf* Co. 
Kanonierstrasse 9 
Tauentzienstrasse 18a, 
Eigene Ankaufs-Abteilung 
Qm. 
b.B. 
Schlankerl. Nicht traurig sein, mein Fräulein, Sie haben ja 
recht, ätherische Schlankheit ist nicht mehr Mode. Etwas Fülle, 
vor allem auch um die mit Recht 
so beliebteBrustherum, ist durch» 
aus wünschenswert. Und das 
können Sie so leicht und billig 
haben. Schicken Sie eine Post» 
karte an das Buthalion»Ver» 
sandhaus und alles Nötige 
geht Ihnen zu. 
Pariserin. Tun sie mir 
Respekt vor Paquin 40 Worth 
A.C.STEINHARDT 
UNTER DEN LINDEN 10 und JOACHIMSTHALER STR. 
ECKE KANTSTR. 
nicht leid, gnädige Frau, der 
hat bei uns einigermaßen auf» 
gehört. Was die können, kön» 
nen viele bei uns. Das Mode» 
haus Drdcoll z. B. braucht 
hinter keinem ausländischen Kon» 
kurrenten auch nur einen Zenti» 
meter zurüdczustehen. Über» 
zeugen Sie sich selbst, und Sie 
werden mir recht geben. 
Silbenrätsel. 
Aus folgenden Silben sind 
22 Worte zu bilden, deren dritte 
und Endbuchstaben, von oben 
nach unten gelesen, ein Sprich 
wort ergeben: 
a an arch bi bi che cra des 
dri duk er fe feld fre ga gat 
gen grab ha her ja ka kla kle 
klo ko ko kro loe mar me mei 
mi mi nach ne ne ne nen ner 
net ni ni ni nin ny o ob on 
pa pa pin rat re ri ru rum 
schall scher stab ster te te ten 
ti tra tri tritt tur vas wa we ze. 
Die Worte bezeichnen: 
1. Hundeart, 2. Musikinstru 
ment, 3. Päpstlicher Name, 
4. Klassische Frauenfigur, 5.Zei- 
chen militärisch.Würde, 6. Baum 
gattung, 7. Politische Sekte, 
8. Böhmische Stadt, 9. Schiffstyp, 
10. Altgriechische Figur, 11, Ge 
webe, 12. Dichter, 13. Sammel 
objekt, 14. Orientalische Stadt, 
15. Europäischer Strom, 16. Ma 
ler, 17. Weiblicher Vorname, 
18. Ärztliche Funktion, 19. Deutsche Stadt, 20. Komponist, 
21. Geistlicher, 22. Tierische Krankheit. 
AUSSTATTUNGEN 
FÜR HERREN UND DAMEN 
Logogriph. 
Dem Gast gegenüber war »i« 
wenig galant, 
denn er hatte den »e« seines 
Beutels verkannt. 
Auf ein häßliches »o« sucht er 
neues Quartier. 
Vergeblich bat »i«: ach, »a«, 
bleibe hier. 
Es 
Umstellrätsel. 
freut 
der Landmann sich 
am 1 2, 
und mit ihm freu'n sich Wald 
und Feld,- 
ruft laut das Glöcklein 3 4 12, 
ein jedes 1 2 3 4 hält. 
Gleichklang. 
Bist du das Wort stets, wo 
es immer sei, 
hat man dich gern und ist dir 
überall gewogen, 
und tust du jemanden das Wort, 
so rede frei, 
und zeige, daß du wohlerzogen. 
Mußt du das Wort dich, denke: »Einerlei!« - 
Wie rasch ist Mißmut dann von deiner Stirn verflogen. 
R ä t S e f= 
Ecke- 
pillllllllll"""il||ll"""ii||ll Hin Il|||||llii»ii|||||lliniii||||liiiittl|||||iitifii|||||iiiiii||||||iiiiii||||||iiiiii||||||iiiiiii|||||||||||^ 
| UcrciniQte, JJiodzfiäuscr | 
| Qerson-T'ra.ger ßausdorff ] 
| Tb&rtin, föeffeuuestrasse 15 
nllllllllllllluiiiIllllllliiiiilillllliiliillllllliiiiililllliiiMilllllliiiiiilllllliiiiiillllllmiiilllllllllliiiilllllllMiiilllllllllillllllllllllliiiilllllllliiiillllllliiiiiilllllliiiiilllllllliiiilllllllliiiillllllliiiiilllllllliiiillllllllMiiillllllliiiillillllllllliri:
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.