Path:

Full text: Berliner Leben Issue 25.1922

10 
Eine üarmfose Panne. 
babys hin. Sie stehen oder 
knien ganz ruhig, das ganze 
Interesse auf die Bindung 
gerichtet und — schwupp — 
schon liegen sie im Schnee. 
Countess M. Titzgerafd. Und immer ist auch gleich 
Ja, Fallen will auch gelernt 
sein! 
Da rafft der Skikavalier 
allen Mut zusammen, stürzt 
sich in die Tiefe und sein 
ritterliches Gefühl wird von Countess G. Titzgeraid. 
I a, meine Herrschaften, Sie 
1 glauben doch nicht 
f etwa, daß die Lie 
be im Schnee er 
friert? Ganz im 
Gegenteil! Bei dem fröhlichen Ge 
tümmel im trockenen Pulverschnee, 
in klarer, blauer Winterluft, taut oft 
das verknöchertste Herz auf. Das 
klingt vielleicht ein bissei paradox 
— aber so ist’s halt im Leben. — 
Das ist doch ein prachtvolles 
Vergnügen, in sonniger Morgen 
stunde die geliebten Bretter an 
zuschnallen — und schon bei 
dieser harmlosen Beschäftigung er 
kennt der geübte Sportler, ob sich 
ein Anfänger mit der Bindung ab- Der Herzo s 
müht, oder ob der Riemen, resp. die Schnalle, 
mit einem geübten Griff geschlossen wird. 
Komisch — gerade 
beim Anschnallen fal 
len die meisten Ski 
ein hilfsbereiter Kavalier da, 
der den armen Gefal 
lenen schnell wieder 
auf die Beine hilft. 
Und schon wan 
dert man zu Zweit auf die berühmte 
Qbungswiese — für Anfänger natür 
lich. Sachte, sachte ein zögerndes 
Schrittchen nach dem andern, — 
herzhaftes Gleiten würde zu viel 
Mut erfordern — und schon be 
ginnt die Fahrt talabwärts. 
»Rasende Fahrt!« denkt das ver 
ängstigte Skiherz, »wie brems ich 
bloß — — Allmächtiger! dort sind 
Bäume . . . und keine Möglichkeit 
zu bremsen . . .« 
vonAfßa. j N j ur n j c { 1 ^ ; denken, liebes Skibaby; 
denn eh du zum Denken kommst, liegst du 
bereits mit der Nase im Schnee und rollst als 
reizende Schneewolke 
noch ein Stückchen 
den Hang hinunter.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.