Path:

Full text: Berliner Leben Issue 24.1921

Bau. Daß Di 
rektor Salten 
berg an dieses 
Etwas (hätt’s 
ein Namenlo 
ser einge 
reicht, nie 
hätte es das 
LichtderRam- 
pen erblickt) 
seine besten 
Regiekräfte 
verschwende 
te — es war 
schade! 
Schmerzlich, 
wenn man 
einen Großen 
verdorren 
Eva Drocft als „MädSen aus Berlin hl" 
im Kabarett Größenivabn. 
Plot.; Zander JO L afusch. 
„Der heilige Ambrosius" im Deutschen Künstfertbeater. 
Lilly Tlolr. Max Adalüert. 
Plot.: Zander 'Sj 1 afiiscl. 
sieht. Weni 
ger schmerz 
lich, komisch 
mehr, ge- 
schiehts bei einem Kleinen. Rideamus war kommentmäßig zu halten, mal eine eigene 
einst mit Recht der Liebling aller derer, die Idee zu haben. Diesmal hat sichs den bra- 
gern laut lächelten. Seine „lustigen Nibe- ven Moliere vorgebunden (vielleicht, weil 
lungen“ waren köstlichste Parodie, und Kleist das auch tat!) und aus dem lieben 
„Hugdietrichs Brautfahrt“ ein kleines alten Amphitryon eine „Ehe im Kreise“ 
geschlossener, reiner gemacht. Text und Musik von . . . nun ja, 
Haller, Ride- 
sem 
Meisterwerk 
Ironien. Seit 
er die Ope 
retten - G. m. 
b. H. Haller- 
Rideamus- 
Künnekegrün- 
dete, zehrt er, 
wie der Bär 
im Winter 
schlaf, vom 
eigenen Fette; 
das heißt, er 
beraubt seine 
eigenen frü 
heren Werke 
— oder die 
anderer. 
Das T rio 
scheint es ge 
radezu für un 
voll 
9 » 
amusundKün- 
neke. Dank sei 
dem Herrn, 
der über uns 
wohnt. Die 
Sache war 
aber diesmal 
etwas dane 
bengeraten, 
wird also nur 
200 Auffüh 
rungen erge 
ben, statt 5^ 
so daß si^h 
die Herre\ 
demnächst 
werdenwieder 
bemühen müs 
sen! 
.Die Badewanne" im Kaßarelt Größenwahn. 
Margarethe 7eising. TorstenLarinaga. 
Phot.: Curt Meyer., Wilmersdorf. 
Victor Goldschmidt. 
11
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.