Path:

Full text: Berliner Leben Issue 24.1921

aufpassen, daß der 
Nacken nicht kahl 
wirkt. 
Der schwarze 
Tüllschal, der das 
Anllitz weich um 
rahmt und in 
langer Schleife bis 
auf die Schulter 
herabfällt, ist viel 
leichter zu tragen. 
Da wir viele 
Anregungen für 
unsere Kleider aus 
Ägypten bekom 
men haben, ist cs 
auch natürlich, daß 
sidi unser abend 
licher Kopfschmuck 
an diesem sonnigen 
Lande inspiriert. 
Die Perlenfransen, 
die zu beiden Sei 
ten des Kopfes in 
langen Trauben 
über die Ohren 
bis auf die Schul 
tern herabhängen, 
haben entschieden 
etwas Kleopatra- 
hattes. Aber 
schließlich ist es ja 
nicht nötig, daß 
eine prau immer 
ganz behaglich zu 
fühlen. 
Das abendliche 
Sfraßenbild wird 
von der Mode 
dame im Pelz 
mantel beherrscht, 
und hier sind es 
ganz besonders 
Maulwurf, Nutria, 
Zobel und bis 
weilen auch Her 
melin, die den 
Sieg davontragen. 
Der Muff ist ein 
klein wenig un 
modern gewor 
den, weil sich die 
Hände gewöhn 
lich in die pelz 
gefütterten und 
auch -umrandeten 
tiefen Taschen ver 
bergen. Eine oft 
aus zweierlei Pelz 
hergestellte, zum 
Mantel passende, 
lustige kleine 
Mütze, gibt ein 
jugendliches, kleid 
sames Aussehen. 
Der Straßen 
schuh ist spitz und 
lang und siegt 
Frau Ullholm, Stockholm. 
Beigefarbenes Straßenkostüm mit 
Waschbär. 
die andere kopiert, sie kann sidi ja 
durch ihr eigenes Gesicht und die 
Farbe ihrer Haare beeinflussen 
lassen. Eine feine, regelmäßig 
schöne Blondine wird mit einem 
Jetlschmuck in den gewellten 
Locken sicherlich ebenso vorteil 
haft aussehen, wie eine rothaarige 
rassige prau mit unregelmäßigen 
Zügen, der grüne Weintrauben 
lockend an den weißen Wangen 
herabrieseln. Die herrlichen, silber- 
durchwirkten, nilgrünen Abend 
kleider können solchen etwas 
extravaganten Kopfschmuck gut 
vertragen. 
Pelz werk ist wohl noch kaum 
je in so kostbarer Fülle vertreten 
gewesen wie diesmal. Kein 
Straßenkostöm, dessen lange, fast 
den Rock bedeckende Jacke nicht 
Streifen eines edlen Rauchwerks 
aufwiese, kaum eins, das sich 
nicht mit einem Riesenkragen 
und -manschetten aus puchs, 
Opossum, Waschbär, Iltis, Chin 
chilla oder Wolf schmückte. Die 
Taille ist von ihrem natürlichen 
Platz etwas weiter nach unten 
gerückt, scheint sidi da aber auch 
Frau Alice Kaufmann, Wien. 
Nutriamantel in neuer Form. BraunesTuchkostiim m. Biber. 
Frau Lilli Flohr, Berlin. 
Sehr eleganter Maulwurfmantel, 
Barett m.seitlichgestecktem Reiher. 
noch immer über den hohen 
Stiefel. Ein Glück, daß wir 
keinen so arroganten Schuh 
macher wie die Pariserinnen 
haben. Einer von diesen Schuh 
künstlern an der Place Vendöme 
nimmt mir Bestellungen entgegen, 
wenn 25000 Pranken angezahlt 
werden, d. h. wenn ein Auftrag 
für 50 Paar Stiefel, 50 Paar 
Leisten und 6 Paar Strümpfe ge 
geben wird. 
Es ist daher kein Wunder, 
wenn die Pariserinnen dabei 
ihr Lächeln verloren haben, 
und unsere Damen dagegen 
bei den modischen Moment 
aufnahmen, die wir hier wieder 
geben, alle noch freundlich aus- 
schen. 
Aber wie lange noch! Der 
stetig fallende Markkurs er 
weckt in uns düstere Ahnungen. 
Das Beispiel der deutsch-öster 
reichischen Krone erweckt einen 
bittern Geschmack auf der Zunge. 
Darum, werfe Damen, kauft und 
freut euch all der schönen Sachen 
unserer Modeindustrie, ehe es zu 
spät ist! Trude John. 
12
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.