Path:

Full text: Berliner Leben Issue 24.1921

13 
geöffnet ist, in Le 
der oder Flausch- 
stoff, mit hübschen 
bunten Knöpfen ver 
ziert, unter einem 
mehr oder weniger 
breiten Gürtel her 
vorleuchtet . Die 
langen, wollenen 
Schals, auf deren 
fescheFarbenzusam- 
menstellung ganz 
besonderer Wert ge 
legt wird und de 
ren befranste Enden 
lustig im Winde 
flattern, werden oft 
so um den Kopf 
gebunden, daß sie zu gleicher Zeit den Hals schützen, 
wie auch als 
Kopfbedek- 
kung dienen. 
Praktischer 
sind allerdings 
die sogenann 
ten Flieger - 
kappen aus 
Wildleder, die 
Kopf und Oh 
ren gut schüt 
zen und durch 
ein von einem 
Ohr zum an 
dern laufendes 
Kinnband am 
Herabgleiten 
gehindert wer 
den. 
Wetterwen 
disch ist auch 
die Schnee - 
frau, und da 
ist es der Mo 
de zu danken, 
wenn sie den 
Launen Rech 
nungträgt und 
der Mitwelt 
durch den 
neuen Sport- 
mantel Gele - 
genheit gibt, 
sich selbst da 
von zu über 
zeugen , ob 
das Barometer 
steigt oder 
fällt. Denn dieser Wundermantel ist auf zwei Seiten 
zu tragen. Wird nämlich d‘S Gehirn seiner Besit 
zerin trotz herrlichster Wintersonne und blauem 
Himmel von schwarzen Gedanken heimgesucht, so 
zieht sie den Mantel so an, daß die schwarze Seite 
nach außen und die farbige nach innen kommt, ist 
die Schneefrau dagegen hoffnungsfreudig gestimmt, 
kehrt sie der Außenwelt — flugs — die grüne Seite 
entgegen. 
Der Zaubermantel ist natürlich so gearbeitet, daß 
man keine Seite als die „richtige“ bezeichnen kann. 
An ihrem Mantel sollt ihr sie erkennen! Rot nach 
außen — schönes Wetter — grau nach außen — 
unbeständig — gelb nach außen — Sturm! 
Neben Affenhaut und Leder findet auch viel gerippter 
Velvet, der mit Opossum, Skunks, Tiger und Leopard 
verbrämt wird, Anklang für die Wintersportausrüstung 
der Schneefrau. 
Und wie im Märchen thront sie da, sie, die Königin 
des Schnees, und um sie herum alle ihre Bewunderer. 
Wenn es dort die Eisbären sind, die in den Vom Schnee 
zusammengewehten Sälen ihres Schlosses umhertappen, 
so sind es hier die foxtrottenden Herren, die ihr in 
den fashionablen, lichtdurchfluteten Hotels der Winter 
kurorte ihre Huldigungen darbringen. 
Im Märchen sitzt sie auf einem zugefrorenen See, 
den sie den Spiegel des Verstandes nennt und von 
dem sie sagt, daß er der einzige und der beste 
in der Welt sei und bei dem Eisspiel des Ver 
standes, das bei ihr gespielt wird und das sich 
etwa mit un 
serem Mosaik 
spiel verglei 
chen ließe, da 
es in einem 
Zusammen 
setzen vieler 
kleiner Eis - 
stücke zu ei 
nem Ganzen 
bestand, müs 
sen ihre Ver 
ehrer so scharf 
nachdenken, 
daß es in 
ihrem Ver 
stände knackt. 
ln Wirklich 
keit, d. h. im 
Schnee von 
Oberhof, von 
Schreiberhau 
und St.Moritz, 
kann es im 
Verstände der 
Männer leider 
nicht mehr 
vom scharfen 
Nachdenken 
knacken, da 
die moderne 
Schneefrau 
im modernen 
Wintersport 
kostüm beim 
modernen Lie 
besspiel alle 
ihre Verehrer um deren modernen Verstand gebracht hat!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.