Path:

Full text: Berliner Leben Issue 24.1921

3 
'////////////////////////////////////// 
zuführt. Für eine vielbeschäftigte Bühnen- und 
Filmkünstlerin wird das Auto geradezu unent 
behrlich. Sic muß an verschiedenen Orten 
fast möchte man sagen zu gleicher Zeit — sein, 
und da die Entfernungen vom Stadtinnern bis 
zu den äußeren Mauern, in denen die Film 
aufnahmen gemacht werden, sehr weit sind, ver 
sinkt sie mit einer Art Wollust in die schwel 
lenden Kissen ihres Benz oder Opel. 
Heute gehört die elegante Dame im Auto, 
die man jahrelang nicht mehr zu Gesicht be 
kam, schon wieder zu dem großstädtischen 
Straßenbild, ln moderner Toilette, die von 
der der Fußgängerin nur wenig abweicht, 
blickt sie lächelnd auf die Vorübergehenden, 
Pßot.: A. Bi tiefer. 
Poha Negri in ihrem Szawe-Wagen 
Denn der Autosport verlangt von der modernen Frau — 
namentlich wenn es sich um weitere 1 ouren handelt— 
manche Überwindung von Hindernissen, die sich in 
einem engen Kleid, seidenen Strümpfen und hoch 
hackigen Schnallenschuhen nicht überwältigen lassen. 
Die Aussicht, für eine Eisenbahnfahrt von Berlin bis 
München soviel bezahlen zu müssen, wie man früher be 
nötigte, um die halbe Welt zu sehen, gewinnt im Auto 
sport, obwohl das Benzin auch nicht gerade billig ist, 
immer mehr Freunde und besonders Freundinnen. Die 
reizende Lenkerin im grauen Gummimantel mit roten 
Lederstreifen, denen die roten Kirschen am weißen 
Slrohhut entsprechen, oder das Konzilium eifriger Auto 
fahrerinnen, die, am Wegrandc liegend, die Karte stu 
dieren, dürften in diesem Sommer oft gesehene Land 
straßenerscheinungen bilden. 
Es gibt ja nun aber, Gott sei Dank, auch noch Frauen, 
die sich lenken lassen und denen es ihr Portemonnaie 
gestattet, sich nur für den Stadtgebrauch ein luxuriöses 
Auto zu halten, das sic Vcrgnügungs- oder Berufsstätten 
Prot.: /-ander <£) Laßiscf: 
mm 
Phot.: R. Scnnedlc. 
Anhurßefn ! 
Sommerhiche Autofahrt. 
als wollte sie sic zum Mitfahren einladen. 
Sie interessiert sich ebenso für Automäntel 
aus Tapirleder wie für Capes aus terrakotte- 
farbenem und mausgrauem Tuch mit schwarzem 
Wildleder. Wenn die unter den Mänteln und 
Capes befindlichen Trikotkleider im Farbenton 
dem Überwurf entsprechen, so ist das eine be 
sonders elegante Note, die beim Entsteigen des 
Autos und bei Abnehmen der bedeckenden 
Hülle im geschlossenen Raum von Kennern 
angenehm empfunden wird. 
Die ständig im Steigen begriffenen Tarife 
für Eisenbahnen lassen das Interesse am Auto 
sport immer größer werden. Welch herrliches 
Vergnügen, durch Wiesen und Wälder zu 
fahren und aussteigen zu können, wann es einem 
beliebt. Ob die Autodame lieber lenkt oder 
gelenkt wird, hängt von ihrer Individualität und 
ihrem Temperament ab. Aber schließlich lenkt 
die moderne Frau immer, auch wenn sie sich 
den Anschein gibt, daß sie cs nicht tut. 
Trude John.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.