Path:

Full text: Berliner Leben Issue 24.1921

2 
Das Reh 
auf der Promenade. 
r . 
Phot.: Senne che. 
anderen vierbeinigen Freunden um und stieß in ihrer Wahl auf 
das Reh und das Schaf. 
Natürlich mußte man diese Tierchen erst allmählich an 
das Gehen an der Leine und auf der Straße, wo sie durch 
den vielen Lärm erschreckt wurden, gewöhnen, aber sie 
haben es verhältnismäßig schnell gelernt, der Frau, der 
sie dienen, eine wirkungsvolle Folie zu bieten. Das 
weiße, wollige Fell des unschuldigen Lämmchens kleidet 
so gut zu den Franzen des modernen, gestreiften Schals. 
Und wer weiß — wenn diese abgenutzt sind, können sie 
vielleicht aus dem schönen Fell des vierbeinigen Lieb 
lings ersetzt werden! Es ist ja nur ein — Schaf! Treue 
Liebe läßt sich häuten. 
ie die Zigarette neuer 
dings in ein Papier ge 
wickelt wird, das in seiner 
Farbe der des Kleides der 
gnädigen Frau entspricht, 
so hat sich auch der vier 
beinige Begleiter der Mode 
anpassen müssen. Er wird 
im Farbenton überein 
stimmend mit dem Kostüm 
gewählt. Den Begriff, den 
man bisher mit „Hunde 
leben“ und „auf den Hund 
”... isir rnmsuiauspieitrlH Ms. HampStOH ... 
kommen verband, durfte ihren LieBhngslowen. PBot.: Tamons* Players. 
man wohl beim Anblick der vierbeinigen Freunde, die ihre schönen 
Herrinnen auf ihren Spaziergängen und -fahrten begleiten, etwas 
umstellen müssen, denn mancher Mensch würde wahrscheinlich froh 
sein, könnte er dieses verhätschelte, verwöhnte Dasein führen! 
Es gibt viele Frauen, die lieber auf ihren Mann als auf ihren 
Hund verzichten. Der vierbeinige Tyrann nimmt weniger Platz 
fort, meinen sie. Namentlich wenn er so klein ist, wie der winzige 
Zwergpinscher, der sich bequem in ein Wasserglas stecken läßt. 
Er steht, unterm Arm getragen, auch außerordentlich gut zum I 
weißen Jumper und ist ein fesches Beiwerk für die Aufmachung 
einer eleganten Frau. 
Große, schlanke Erscheinungen bevorzugen auch den großen, 
schlanken Hund, der, seiner Würde bewußt, stolz neben seiner 
Gebieterin einherschreitet. Es sind dies vor allem der langhaarige 
Schäferhund, der Polizeihund und russische Windhund. Einer 
schnellen Kugel vergleichbar, kommt der Bully mit dem Stachel 
halsband dahergerollt. Die vorstehenden Zähne geben dem Ge 
sicht etwas Eigenartig-Drolliges, und dergestrickte Trikot-Uberzieher, 
der prall den fetten Leib umschließt, entspricht im Farbenton den 
Reiherbüscheln, die den Hutrand seiner Herrin umgeben und fast 
auf ihre Schultern niederfallen. 
Da die Tochter Evas aber von ihrer Stammutter den Erbfehler 
übernommen hat, die Abwechslung zu lieben — es ist ja bekannt, 
daß sich Adams Gattin im Paradies schon sehr bald entsetzlich 
langweilte und für die ganze Menschheit folgenschwere Dummheiten 
beging ist ihr auch der Hund auf die Dauer als ständiger 
Straßenbegleiter über geworden. Sie sah sich infolgedessen nach 
Auch das weißge 
sprenkelte, dunkel- 
brauneFell deskleinen 
Rehleins wirkt beson 
ders elegant imVerein 
mit den neuen vorn 
spitz zulaufenden,reh 
farbenen Schuhen und 
den seidenen Strüm 
pfen. Man stellt 
unwillkürlich 
Phot.: Scnncdic. 
Ein .weißes“ Schaf heim Nadomittagsßummef.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.