Path:

Full text: Berliner Leben Issue 20.1917

”e) Champagner (9 
1 m ] 
ROEDERER $ Cü 
üf JOr » 
Gesellschaft mit beschränkter Haftung. 
ü ; Mmf ■ 
Langenheim bei Metz. 
In Deutschland auf Flaschen gefüllt. 
SBct 
Hals- ii Lungenleklen 
aller Slrt, wie Salattljett, IiiBertuIöfen Srtcanhmgen, StfUjma k. erhielte, tmc 
I satjlreid^e aKitteilungcn Bon fegten, feottjefent imb Seibenben eintoanbfrei 
| Bereifen, unfere ^ 0 10 11 tt ^ 111C tt 
in jofjcclongcr ^Srajis — norjüglidje (grfolge. 
I $uften, üetfdfjTeimung, Stuälnurf, iltadjtfdjlueiß, Stidjc im SRilcfett unb S8ruft= 
febmerj Börten auf; fe()etit unb SlüvperflcUiicfit fioöcn ficQ cafcfj; aHgemeine§ 
hliiotjlBefmben JteBte fidj ein. — Ertjältud) in alten SlfjotBeEen; toenn nidjt 
borrfttig, and) birott bon und burefj nufere SetfanbaJjotljefc. 
| %usfüt)rtict)g Q3rofd)üre hoftenfrei. <p Ioej! & go-( c, 5ot . till sw es. 
■Sfjcniptmcbct’Iagc: SamaHtcfs'iltyotljchc Geeint S$B 68. 
iUeuenlnirgerftrafee 41. Sei. S^ori^Ia^ 1816. 
H ■ I 
IUI 
IT 1 GUSTAV KNAUER 
I 
■ L | 
■ ■I; 
Hof Spediteur Sr. Maj. des Kaisers und Königs 
und Sr. Kaiserl. und Königl. Hoheit des Kron 
prinzen des Deutschen Reiches und von Preussen 
SPEDITION □ MÖBELTRANSPORT □ SPEICHEREI 
Berlin W„ Wichmannstrasse 7 u. Lützow-Ufer 31. 
PARIS; BRESLAU: WIEN 1: LONDON E. C: 
Rue Geoffroy-Marie 5. Friedrich-Carlstr. 21. Walfischgasse 15. Fenchurch-Street 109, 
Mitglied des Internationalen Möbeltransport-Verbandes. 
I B ■ ■ I 
Dentist CARL OEHLING 
ehemals am zahnärztlich. Institut der Kgl. Universität Berlin tätig. 
Martin=Lutherstrasse 10 
4 Minuten vom Bayrischen Platz 
im Zuge der Speyererstraße. 
Wochentags von 9-1 2 Uhr u. von 2-6 Uhr 
Sonntags von 10-12 Uhr. 
FERNSPRECHER 
Amt Kurfürst Nr. 3376. 
Giam-Geigen 
bestes deutsches Fabrikat 
ln allen Preislagen. 
Verzeichnisse bitten zu verlangen. 
Meiner g elg en 
Lauten — Gitarren 
Mandolinen 
Saiten für alle Instrumente 
ViolinpuIIe — Tischpulte 
Kästen-Form-Etuis 
Ueberzüge und Beutel. 
N. Simrock £,T 
Berlin W. 50, Tzuentzienstr. 7b 
Zoologischer garten 
Grossartigste Sehenswürdigkeit der Welt! 
Weitaus umfangreichste aller Tiersamm 
lungen! Prachtbauten der Tierhäuser in 
exotischen Stilen und Felsenanlagen. 
Grösste und schönste 
Restaurationsanlage der Welt! 
Aquarium 
mit Terrarium und Insektarium. 
Verbindungen: Stadt- u. Ringbahn, Unter 
grundbahn, Strasseubahnen und Luxus- 
Omnibusse. 
jginiiiniiiinnniiiiiiiiiiiiiiiinii 
===== •m v “wr ß mf mr3^ ~m -m- Groasherzogl. Badischer 
Tr m %Ji JL JEß JL JL Hoflieferant 
Bi Flügel- und Piano-Fabrik | 
ÜÜ GEGR. 1863 
B Berlin Alt-Moabit 121 1 
=== gegenüber dem Krlmlaalgerlchl 
Stets grosse Auswahl in Gelegenheitskäufen 
^11111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111^ 
25elinnutmod)ung. 
Die 3tmfd)enffeilte für bte 5% Sdjulbncrfcfyreibungcn unb 
4V 2 0 / 0 Sctya^armmf ungen ber V. ^rtegöcmleüje fönnen nom 
2{. 2TTat b. 3s. ab 
in bie enbgüttigen (Stücfe mit 3in§fdjeinen umgetaufdü merben. 
S)er llmtaufdf finbet bei ber „Umtaufdjftdlc für bie $ricgsanlcil)en", 25erlin W 8, 
33el)renftraf|c 22, ftatt. 2(ufeerbem überneffmen famttidje 31eidi3banfanftatten mit Waffen» 
einridjtnng bi3 gum 15. 9tooembcr 1917 bie foftenfreie Vermittlung be§ llmtaufdfeg. S^ad) 
biefem geitpunft fönnen bie Qtuifdhenfc^eiue nur noch unmittelbar bei ber „HmtaufchfteIIe 
für bie $rieg§anleit)en" in 93ertin umgetaufd)t merben. 
®ie 3mifd>enfdfeine finb mit Sb'ergeidfniffen, tn bie fie nad} ben betragen unb innerhalb 
biefer nad) ber SRummernfotge georbnet eingutragen finb, mäljrenb ber 3}ormittag3btenftftunben 
bet ben genannten ©teilen eingureid)en. $ür bie 5% 9ieidj§anteit)en unb für bie 4V 2 % 3ietch§= 
fdjatjanmeifungen Finb befonbere ^nmmernüergeidjniffe aulguferttgen; gormutare Ifiergu finb 
bei aften 3Üeid)3banfanftaIten erpülid). 
firmen unb Uaffen haben bie non timen eingereichten 3ünfd)enfd)eine r ecf)t§ oberhalb 
ber ©iütfnummer mit iffrem $irmenftem.pet gn uerfelfen. 
93cm ben 3>rifi$enf^einen für bie I., III. unb IV. 5?riegsonIeil)C ifi eine größere 9lnga^l 
nod} immer nidft in bie enbgültigen ©tüde mit ben bereits feit 1. STprit 1915, 1. Cftober 1916 
nnb 2. Januar b. 33. füllig gemefenen 3ru§fcheinen nmgetanfdit toorben. ®ie 3nifaber 
merben anfgeforbert, biefe 3 l r>ift^enfcbeine in ihrem eigenen Sntereffe möglicfift batb bei ber 
„Umtaufdjftelte für bie Kriegsanleihen", in Berlin W 8 ^cijrcnftrafee 22, gum Umtanfd) 
eingureidfen. 
33 erlin, im 3Jtai 1917. 
|{dit)sbanlt=Pirrbtotiu)iL 
.<panenftein. u. ®rimm.' 
Insertionspreis M. 1,25 die 6gespaltene Nonpareille-Zeile. — Abonnementspreis pro Jahr für Berlin M. 6,—, für Deutschland und Oesterreich-Ungarn M. 7,-- und im Weltpostverein M. 8,— postfrei.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.