Path:

Full text: Berliner Leben Issue 20.1917

£saÜi 
„Die Gulaschkanone“ im Nollendorfplatz-Theater 
von Haller und Wolff, Musik von Walter Kollo. 
Hier ist es ein lustiges Volksstiick in 3 Akten von Direktor Haller im Verein mit Willi Wolff geschickt und glücklich zu- 
sammengeschweisst und auch hier hat Walter Kollo eine flotte, der Handlung sich anschmiegende Musik geschrieben. 
Die Hauptsache bei allen Theaterstücken ist doch aber, dass sich das Publikum gut amüsiert und das Publikum kommt hierbei 
allabendlich reichlich auf seine Kosten und aus der guten Stimmung nicht heraus. Paul Heidemann und Grete Freund tragen 
hierzu allerdings den Löwenanteil, doch auch Grete Sdneland und Richard Semus bringen in immer neuen Varianten gut- 
pointirte Couplets bestens zum Vortrag.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.