Path:

Full text: Berliner Leben Issue 19.1916

jw, Pi 
fl© Ju 
1# 
1 
. • • ■ 
8L 
\Mki 
IM 1 
- w ** 
pbot. R. Senneckc, Berlin. 
phot. W. Bracmer, Berlin. 
Anfang Juni wurde auf der schönen Mariendorfer Rennbahn das deutsche Traberderby ausgefahren. Um den Wander-Ehrenpreis des Kaisers 
und die von der Rennleitung ausgesetzten 50000 Mark stritten sieben Dreijährige der besten Klasse. Schon vor dem Rennen stand es fest, das „Baron 
Watts“ aus dem Gestüt Hansa kaum zu schlagen sei, was sich auch bestätigte. Der prachtvolle Hengst setzte sich unter Fahrer Treuherz’ Führung sofort 
an die Spitze des Feldes und wies jeden Angriff überlegen ab. Unsere Bilder zeigen links oben den Start zum Derby und darunter den Sieger mit seinem 
Fahrer Treuherz, der die Glückwünsche des Prinzen Solms-Horstmar und des Majors von Gossler, beide Herren vom Vorstand, entgegen nimmt. — 
Die beiden übrigen Bilder sind Original-Aufnahmen von den Pfingstrennen in Karlshorst. Das wertvollste Rennen des Tages, die Germania, ein 
Ausgleichsrennen über 5500 Meter wurde nach hartem Endkampf von „Eisenkönig“ unter Weishaupt gegen „Tivoli“ gewonnen, während das untere Bild 
das Finish im deutschen Hürdenrennen darstelt. Hier blieb „Goldstrom“ unter Fritsche über „Mercedes“ Sieger.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.