Path:

Full text: Berliner Leben Issue 17.1914

phot. W. Willinger, Berlin. 
Thamar Karsavina. Michael Fokin. Vera Fokina. 
Aus dem Ballet „Der blaue Gott“. 
phot. Zander & Labisch, Berlin. 
Mado Minty in ihrer Szene „Die Spinne“ 
(Wintergarten). 
Die unter Leitung von Sergiej v. Djaghilew stehende russische Ballettruppe veranstaltete ihr diesjähriges Gastspiel im Theater am Nollendorfplatz. Michael Fokin, fiüher Regisseur des 
Pawlowna-Oastspieles, ist ihr erster Tänzer, Thamar Karsavina und Frau Fokina teilen sich in die Ehren der Primaballerina. Die russischen Gäste brachten diesmal, neben ihren hier bereits 
bekannten Darbietungen, zwei Novitäten, die Ballets „Daphnis und Cloe“ und „Der blaue Gott“. Fokin feierte in beiden Werken nicht nur als hervorragender Tänzer, sondern auch als meisterlicher 
Regisseur Triumphe. Frau Karsavina riss das Publikum wieder durch ihr phänomenales Talent hin und auch Frau Vera Fokina errang einen grossen Erfolg. — Im diesmonatlichen Programm des 
Wintergarten bildet Mado Minty mit ihrer Szene „Die Spinne“ eine Hauptattraktion. In einem über die ganze Bühne gespannten Spinnennetz lauert die Künstlerin im schwarzen Trikot auf 
ihre Beute, die ihr in reizenden Libellen, Käfern und Motten wird, welche bald matt und flügellahm im Netze hängen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.