Path:

Full text: Berliner Leben Issue 17.1914

Schluss-Szene aus der Pantomime „Im Krug zum grünen Kranze“. 
phot. Georg Lemkie, Berlin. 
Im Berliner Eispalast, Lutherstrasse 22-24, wird jetzt allabendlich die Pantomime „Im Krug zum grünen Kranze“ mit grossem 
Erfolge aufgeführt. Die von der Direktion durch geschickte Ausnützung unserer so lieblichen Volks- und Studentenlieder zusammengestellte 
Pantomime wird zweifellos lange Zeit hindurch eine Zugkraft für den Eispalast bilden. Die Darstellung der Novität ist folgende: Linden 
wirtin (Ftl. Schlosser), Müllergeselle (Herr Schlosser), drei Handwerksburschen (Herren Jellinek, Herbert, Dietrich), Biedermeier-Paare (Frl. 
Edith Fischer, Frl. Feuchtmeyer, Frl. Wedzicky, Frl. Emmy Fischer), Wanderer (Herr Koppen), Fuchsmajor (Herr Mündner), Postillon (Herr 
Schmidt), Bierfuchs (Herr Krüger), Lore am Tore (Frl. Kinder), Hans und Lies’I (Frl. Daum und Herr Sandow), Aennchen von Tharau 
(Frl. Frieda Fischer), Corpsstudent (Herr Koch), Gretelein (Frl. Käthe Schmidt).
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.