Path:

Full text: Berliner Leben Issue 17.1914

Verlag der Neuen Photographischen Gesellschaft, A.-G., Berlin-Steglitz. 
Verlag der Neuen Photographischen Gesellschaft, A.-G., Berlin-Steglitz. 
Verlag der Neuen Photogr Gesellschaft, A.-G . Berlin-Steglitz. 
R. Felderhoff: Diana. 
Rudolf Kaesbach: Am Strande. 
Gustav Eberlein: Haarflechterin. 
In jüngster Zeit geht die Staatsanwaltschaft in dem an sich durchaus berechtigten Kampfe gegen die Unsitttlichkeit ganz besonders scharf vor. So ist neuerdings auch ein wahrer Feldzug 
gegen „unsittliche Postkarten“ unternommen worden, der aber, auch nach Meinung durchaus einwandfreier Stellen, entschieden zu weit geht. So beanstandet die Behörde jetzt auch die 
Reproduktionen künstlerischer Bildwerke in Postkartenform. In den Augen der Staatsanwaltschaft sind selbst die Darstellungen berühmtester Kunstwerke, die sich zum Teil seit vielen Jahren 
in öffentlichen Museen (Nationalgalerie etc.) befinden, und die Gemeingut des deutschen Volkes geworden sind, unsittlich und sollen daher eingezogen und vernichtet werden. Ja selbst 
Kunstwerke, die sich im Besitze des Kaisers befinden und in den Gärten der Königlichen Schlösser Aufstellung gefunden haben, sollen hinfort nicht mehr auf Postkarten repoduziert werden dürfen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.