Path:

Full text: Berliner Leben Issue 17.1914

Deutsche Bagagekolonne auf dem Wege nach Russland. 
phot. Erich Benninghoven Berlin. 
Ponton-Brücke über die Maas. P ho1 - R - Sennecke, Berlin, 
Von den Belgiern für den Uebergang der Engländer erbaut, wurde die Brücke von unseren Truppen erobert, 
che unsere Feinde dieselbe benutzen konnten. 
Maasübergang bei Stenay. 
Die Brücke wurde von unseren Pionieren aut den Trümmern der von den Franzos 
Brücke errichtet. 
phot. R. Gross, Berlin. 
en gesprengten massiven 
Als überaus wertvolle Faktoren, deren Verdienste lange nicht genug gewürdigt werden, haben sich unsere Pioniere und unsere Bagage-Kolonnen erwiesen. Die Pioniere, welche ebenso wie die Infanterie unmittelbar an den 
Gefechten teilnehmen müssen, ermüglichen durch den überaus schnellen Bau von Not- und Pontonbrücken den Uebergang über die zahlreichen Flüsse in Feindesland, denn die im Frieden vorhanden gewesenen Brücken sind alle 
6 e Feinde — oder auch von unseren eigenen Armeen — zerstört worden, sie sind es, die im Festungskrieg das Herankommen an die Befestigungen dadurch erleichtern, dass sie, zumeist während der Nacht, das Vorgelände 
dumh Ziehen von Sturmgräben und durch Legen von Minen für den Sturm vorbereiten. Eine ebenso schwere, aber ungleich undankbarere Aufgabe haben die Führer und Begleitmannschaften der Bagage-Kolonnen zu erfüllen. 
In riesigen Trains, die zum grossen Teil aus in Not und Eile in Feindesland gleichsam aus dem Nichts requirierten Gespannen bestehen, folgen sie den Armeen, bringen ihnen Nahrung und Munition bis in die Gefechtslinien. 
Werden sie durch obzuwehrende feindliche Angriffe aulgehalten, so schilt man sic, erscheinen sie rechtzeitig, so ist dies eben selbstverständlich und als Dank ernten sie Gleichgültigkeit.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.