Path:

Full text: Berliner Leben Issue 17.1914

phot W. Willinger, Berlin. 
Heinrich Peer. Marthe Kriwitz. 
phot. W. Willinger, Berlin. 
Orete Liebreich. Marthe Kriwitz. Bogia Horska. Nessy Winter. 
In Montis Operetten Theater gelangt die dreiaktige Operette „Die verbotene Stadt“ von Karl Lindau und Bruno Oranichstaedten unter starkem 
Beifall zur Aufführung. Bruno Oranichstaedten, der die Musik zu dieser Novität schuf, ist ein Musiker von Geschmack und Geschick; seine Instrumentation 
weist Humor und Charaktersierungskunst auf. Besonders gelungen ist ihm, neben den Chören und einen entzückenden Duett, das Finale des zweiten 
Aktes. Die in China, in der „verbotenen Stadt“, spielende Handlung ist übermütig lustig. An dem schönen Erfolg des Werkes, das wieder überaus 
geschmackvoll inszeniert ist, macht sich die hervorragende Darstellung durch die Herren Anton Franck, Willi Strehl, Peer, Rose, Bayer, Feiner, 
Loeschner und die Damen Emmy Nicklass, Marthe Kriwitz, Liebreich, Horska und Winter, in hohem Masse verdient.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.